Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Zehn Dinge, die mich 2018 glücklich gemacht haben

Rahmen

Meine wohl liebste Rückblicks-Kategorie des Jahres! Denn diese Review beschäftigt sich ausgiebig mit wunderschönen Glücksmomenten. Bereits in den letzten beiden Jahren (2016 und 2017) fasste ich meine ganz persönlichen Highlights für euch zusammen – auch dieses Jahr möchte ich mit zehn Dingen, die mich 2018 glücklich gemacht haben resümieren. 

Wenn ich auf die vergangenen zwölf Monate zurückblicke, dann zaubern mir insbesondere viele Reiseerinnerungen ein Lächeln ins Gesicht. Wir verbrachten zwei Monate auf Bali, in Singapur und in Australien, lernten Peru kennen, kehrten nach New York und Tulum zurück und haben auch einige schöne Orte in Europa besucht. Klar, dass viele meiner ganz persönlichen Glücksmomente mit diesen Reisen zusammenhängen. Und so möchte ich nun pünktlich zum Jahresende zehn Dinge mit euch teilen, die für mich wahres Glück bedeuten.

1. Als nach über einem halben Jahr fleißigem Tüfteln endlich das neue Josie loves Design online ging

2. Zusammen mit meiner Family ein morgendliches Picknick im Rahmen unserer Safari irgendwo im Nirgendwo zu machen – in unmittelbarer Nähe von einer Giraffenherde

3. Mittlerweile von einem Josie loves Team sprechen zu können, zu dem mit Carina eine meiner engsten Freundinnen zählt

4. Auf dem Machu Picchu zu stehen – davon hatte ich so lange geträumt

5. Zu realisieren, dass wir bereits seit fünf Jahren verheiratet sind. An diesen besonderen Moment im New Yorker Central Park zu denken macht mich immer noch unfassbar glücklich

6. das Strahlen meiner Mum, als sie endlich Wale in freier Wildbahn sehen konnte – ein jahrzehntelanger Traum von ihr. Und auch für mich war es ein unfassbar besonderer Moment, diese faszinierenden Tiere in unmittelbarer Nähe frei im Meer schwimmen zu sehen

7. Zu einem der schönsten Strände (der Little Hellfire Bay in Western Australia), die ich jemals gesehen habe, zu spazieren und ihn stundenlang ganz für uns alleine zu haben

8. Beyoncé und Jay-Z zusammen live auf der Bühne zu sehen – mein absolutes Wunschkonzert seit vielen Jahren. Und es war noch besser als erwartet

9. Bei bestem Wetter durch New York zu radeln und die Lieblingsstadt aus einer ganz neuen Perspektive zu sehen

10. Das Formel 1 Rennen von Hockenheim von der Boxengasse aus zu verfolgen – der Ort, an dem ich vor vielen Jahren meine Schulparties gefeiert habe. Während meiner Schulzeit bekam ich meist wenig vom Rennen mit, da ich auf der Tribüne arbeitete – und von solch außergewöhnlichen Tickets und dem „Hautnah“-Erlebnis auf der Rennstrecke konnte ich nur träumen.  Diese Einladung war für mich etwas ganz Besonderes!

Was hat euch in diesem Jahr besonders glücklich gemacht? Welche Momente werdet ihr noch lange in eurer Erinnerung behalten?

Meinen Jahresrückblick in Bildern habe ich in einer Galerie für euch zusammengefasst!

Weiter geht es in der Galerie —> Klick!


YOU MAY ALSO LIKE

3 COMMENTS

  • 30
    12
    2018
    18
    C
    Carina

    Danke dir <3 <3 <3

  • 30
    12
    2018
    18
    J

    Als vor ein paar Tagen eine andere Bloggerin dieselbe Frage nach den Glücksmoment bzw. dem einen Glücksmoment gefragt hat, hätte ich erst keine Antwort darauf. Ich dachte, es müsse wohl irgendwas mit meinem Mann zusammen gewesen sein. Doch als ich etwas länger darüber nachgedacht habe, ist mir etwas für mich ganz besonderes eingefallen. Mein allergrößter Glücksmoment dieses Jahr war der Moment, als ich im Training (Cheerleading) 1 1/2 Jahre nach einem Kreuzband- und Außenmmeniskusriss wieder jumpen konnten. Warum dieser Moment so besonders für mich: weil ich dachte, dass ich dies niemals mehr machen kann! Und dazu muss ich sagen, dass es eine meiner Lieblingsaktivitäten ist und ich darin auch ziemlich gut war..
    Meinen zweiten Glücksmoment hatte ich auch mit meinem Team zusammen, als wir das allererste Mal zu einer Meisterschaft fuhren. In diesem Moment hinter der Bühne kurz vor unserer Präsentation war ich einfach nur so glücklich und habe mich riesig gefreut, unser Können auf der Matte endlich einer Jury zupräsentieren!
    Diese beiden Moment werden für immer einzigartig bleiben, aber ich freue mich auch schon darauf, was 2019 für mich alles bereit hält:)

  • 01
    01
    2019
    19
    M

    Mein schönstes Erlebnis 2018 war, als ich in meinem Abiballkleid auf der Bühne stand und endlich mein Zeugnis in den Händen halten durfte. Es erfüllt mich zwar mit einer gewissen Wehmut, dass die Schulzeit endgültig vorbei ist, aber ich bin unglaublich stolz es geschafft zu haben und gespannt, was mir die Zukunft bringen wird.

    LG Marie

  • WRITE A COMMENT