Montags-Update #110:
Unsere Skandinavien-Premiere und neue Blog-Pläne

26.06.2017

Erlebt: Ich kann gar nicht glauben, dass seit dem letzten Update gerade einmal eine Woche vergangen ist, denn die letzten sieben Tage waren unglaublich ereignisreich. Montags flogen Chris und ich nach Stockholm, wo wir uns abends mit dem Veuve Clicquot Team trafen. Nach einem leckeren Dinner und tollen Gesprächen mit Journalisten aus aller Welt stand am nächsten Tag der eigentliche Grund unserer Reise auf dem Programm: Ein Trip auf die finnische Insel Silverskär, um gemeinsam Mittsommer zu feiern und ein ganz besonderes Projekt von Veuve Clicqout kennenzulernen. Davon werde ich euch im Laufe der Woche auf jeden Fall noch ausführlich erzählen. Mittwochs flogen wir zurück nach Stockholm, wo wir noch zwei Nächte privat verbringen wollten. Eine sehr gute Entscheidung, denn die Stadt ist ausgesprochen schön und wir hatten eine wirklich tolle Zeit. Am Freitagabend düsten wir dann direkt nach einem kurzen „Koffer-abladen“-Stopp zuhause zu einer Christian Louboutin Party, bei der auch der Designer selbst vor Ort war. Am Samstag nahmen wir sehr spontan am Glockenbach Hofflohmarkt teil und abends stand die Einweihungsparty von Nina und Patrick an. Wir hatten unglaublich viel Spaß und haben ausgiebig gefeiert. Seit gestern sind meine Eltern in München und ich genieße es sehr, sie nach zwei Monaten endlich wiederzusehen!


Zehn Fakten über mich – Teil Acht

23.06.2017

Um meinem Halbjahres-Takt treu zu bleiben habe ich heute wieder einmal eine neue Runde „Zehn Fakten über mich“ für euch. Mit einigen privaten Einblicken, kleinen und großen Details, die ihr sicherlich noch nicht über mich wusstet.

1. Ich bin absolut kein Kunstbanause und interessiere mich auch für Geschichte, aber wenn ich für ein paar Tage in einer Stadt bin, ist ein Museum das Letzte, woran ich bei der Planung denke. Bei einem Städtetrip möchte ich stundenlang durch die Straßen laufen, die Atmosphäre spüren, Menschen kennenlernen und die architektonischen Highlights bewundern.

2. Humorlose Menschen sind mir höchst suspekt.

3. Stillstand ist nichts für mich, ich brauche in meinem Leben stets Veränderung. Doch in all dem bunten Trubel ist es mir unendlich wichtig, Chris, meine Eltern und gute Freunde als Konstante zu haben.


Montags-Update #109:
Über neue Reisepläne und den SALE-Shopping-Wahn

19.06.2017

Erlebt: Ich hoffe, ihr hattet ein wunderschönes und bestenfalls dank Feier- und Brückentag verlängertes Wochenende. Nachdem die letzte Woche für uns sehr bedrückt startete, endete sie mit strahlendem Sonnenschein und einer Fahrradtour mit Freunden. Ich werde sicherlich noch eine Weile an unserer geplatzten Location zu knabbern haben, blicke aber sehr optimistisch in die Zukunft. Die ersten Wochentage haben wir uns mehr oder weniger im Home Office verkrochen, am Donnerstag kamen meine Schwiegereltern zu Besuch und wir verbrachten drei sehr schöne Tage gemeinsam. Unter anderem machten wir einen Ausflug an den Walchensee, radelten durch München und an der Isar entlang, besuchten einen Frühstücksmarkt und schlemmten Trüffel-Parmesan-Nudeln bei unserem aktuell liebsten Italiener Viva Maria.


Wochen-Update #108:
Über Quality Time in Hamburg, ein Wochenende an der Ostsee und neue Reisepläne

13.06.2017

Vorgestern Abend dachte ich ehrlich gesagt noch, dass ihr einige Tage nichts von mir lesen werdet, aber wisst ihr was? Arbeit ist für mich die beste Ablenkung, und so gibt’s heute auch mit etwas Verspätung ein neues Update. Tausend Dank an dieser Stelle die unzähligen Nachrichten, die mich gestern auf allen Kanälen erreicht haben. Mein Handy stand nicht mehr still und ich habe mich so sehr über all die lieben Worte gefreut. Ich bin sehr, sehr traurig über die unerwartete Last Minute Absage, die unsere Pläne völlig umgeworfen hat, und werde daran sicherlich noch einige Zeit knabbern müssen, aber: Wir werden natürlich nicht aufgeben und weiterhin auf Hochtouren suchen!

Erlebt: Letzte Woche besuchten wir von Mittwoch bis Freitag Julia in Hamburg. Die Hansestadt zeigte sich zwar wieder einmal von ihrer Dauerregenwetter-Seite, aber wenn man mit Lieblingsmenschen zusammen ist, dann kann wettertechnisch auch die Welt untergehen, man hat trotzdem eine sehr schöne Zeit zusammen. Freitag flog Chris zurück nach München, und ich machte mich zusammen mit Susan und sechs anderen Mädels auf den Weg an die Ostsee, wo wir zwei Nächte in einem traumhaften Strandhäuschen in Kappeln verbrachten und einen sehr entspannten Junggesellinnenabschied feierten. Inklusive Fahrradtour, Grillen, langen Gesprächen und ganz viel leckerem Wein. Unsere persönliche Hiobsbotschaft erreichte mich erst Sonntagabend. Chris hatte den Anruf bereits Freitagnachmittag bekommen und wollte nicht, dass ich als Trauerkloß an der Ostsee sitze und womöglich noch meiner liebsten Susan ihren Junggesellinnenabschied vermiesen würde. Ja, auch Männer können ganz viel Feingefühl haben. Einer von vielen Gründen, warum ich diesen wunderbaren Mann geheiratet habe!


Über geplatzte Träume

12.06.2017

Es fällt mir jedes Mal aufs Neue nicht leicht, hier Privates zu offenbaren. Aber ich kann heute nicht einfach ein „Tralala“-Montags-Update über schöne Tage in Hamburg, nerviges Regenwetter und einen Junggesellinnenabschied an der Ostsee schreiben. Ich hatte schon lange nicht mehr über unser Café geschrieben, denn mein nächster Post sollte eine „Wir haben unsere Traumlocation endlich gefunden“-Verkündung sein. Und ja, wir haben Ende Mai die Zusage für unsere absolute Traum-Location bekommen. In perfekter Lage. Genau die Location, die wir uns erträumt hatten und die uns über viele Enttäuschungen der letzten Monate hinweg getröstet hat. Und die „Seht ihr, dafür hat sich die ganze Mühe der letzten Monate gelohnt“-Aussage unserer Freunde war so zutreffend. Der Sechser im Lotto sozusagen, denn in München in der bestmöglichen Lage das perfekte Ladenlokal zu bekommen ist einem Lottogewinn gleichzusetzen. Bis zwei Wochen später plötzlich der Anruf der Lotterie kommt, dass es einen Fehler bei der Gewinnverkündigung gab. Oder in unserem Falle: Der Anruf, dass die Location doch geplatzt ist. Auf der Zielgeraden. Im allerallerletzten Moment. Wir haben die letzten Wochen unzählige Stunden damit verbracht, uns mit diesem Ladenlokal auseinanderzusetzen, so viel geplant und uns unendlich darauf gefreut, bald endlich richtig loszulegen und den großen Traum in die Realität umzusetzen. Bis zu einen Anruf mit einer völlig unerwarteten Nachricht, die alles kaputt gemacht hat.


Montags-Update #107:
Über Tanzen bis zum Morgengrauen, Baywatch, neue Pläne und das Thema Influencer Marketing

05.06.2017

Erlebt: Wir verbrachten die komplette Woche in München, was aber keineswegs „wenig zu tun“ hieß. Chris und ich haben an verschiedenen Projekten gearbeitet und am Wochenende unseren Hochzeitstag gefeiert. Wir sind tatsächlich schon vier Jahre verheiratet und ich kann es gar nicht fassen, dass das schon sooo lange her ist. Ich meine, wir sind doch erst gestern mit unserer Family nach New York geflogen … Außerdem haben wir uns im Kino Baywatch angeschaut, den ich wider Erwarten sehr empfehlen kann. Der Film ist zwar oftmals total „over the Top“, aber er hat wirklich großartige Gags, sodass wir mehrfach Tränen gelacht haben. Ich würde sagen, der erste Teil von Hangover ist ein ganz guter Vergleich. Und: Ich war das erste Mal seit langem bis zum Morgengrauen tanzen und es hat unglaublich viel Spaß gemacht!


Montags-Update #106:
Paris und die ersten Sommertage in München

29.05.2017

Erlebt: Drei traumhafte Tage in Paris. Zum einen hätte das Wetter in der französischen Hauptstadt nicht besser sein können (Sehr warm, aber nicht zu heiß), zum anderen waren wir in einem der schönsten Hotels untergebracht, die ich bis jetzt kennenlernen durfte: Das Nolinski Paris, ein Design-Hotel in perfekter Lage, um die Ecke des Louvre. Wir hatten in den drei Tagen jede Menge Freizeit, die wir natürlich ausgiebig nutzten, um Paris in vollen Zügen zu genießen. Am Dienstagabend stand die große Evian-Party auf der Dachterrasse der Galerie Lafayette auf dem Programm. Inklusive „picture perfect“ Sonnenuntergang über den Dächern der Stadt. Einer dieser ganz besonderen Momente, die man gerne festhalten und mit allen Lieblingsmenschen teilen möchte. Ein ausführliches Diary mit ganz vielen Paris-Tipps, Impressionen von unserem Hotel und natürlich der Party folgt schon bald. Der Rest der Woche in München war eher unspektakulär, denn er beinhaltete jede Menge Schreibtischarbeit. „Alltag“ muss schließlich auch mal sein …


Monats-Favoriten im Mai

27.05.2017

Schon wieder ist ein Monat (fast) vergangen, und so wird es höchste Zeit für eine neue Runde Monats-Favoriten. Heute erzähle ich euch, was ich in den letzten Wochen geshoppt habe, welche Serie mich besonders begeistert hat und welche Songs ich momentan in Dauerschleife höre.

Shopping-Highlight: Puh, ehrlich gesagt habe ich diesen Monat ganz schön viel geshoppt. Zum einen allerlei Interior-Highlights auf Bali, ein Louis Vuitton Mitbringsel in Paris (dazu mehr im Montags-Update) und jede Menge Sommerstücke, darunter unter anderem und ein neues MANGO-Lieblingskleid, das ich in Paris zur Party von Evian getragen habe.


Montags-Update #106:
Unsere erste Home Story und neue Reisepläne

22.05.2017

Erlebt: Die letzte Woche begann auf Bali, wo wir dank eines Abflugs kurz nach Mitternacht noch den ganzen Montag in vollen Zügen genießen konnten. Dienstag kamen wir gegen Nachmittag zuhause an und freuten uns sehr über die ersten Sommertage in München. Auch wenn ich liebend gerne um die Welt reise, so freue ich mich auch immer sehr, nach Hause zu kommen. Lang blieb ich jedoch nicht in München, denn am Donnerstag ging es für 24 Stunden nach Berlin, wo ich zusammen mit AVEDA die Eröffnung des neuen Experience Center in den Hackeschen Höfen feierte. Am Wochenende stand der allererste Grillabend mit Freunden an, und am Sonntagabend hieß es schon wieder „Koffer packen“, denn …

Pläne für diese Woche: … während ihr diesen Post lest, sitzen Chris und ich bereits im Flieger nach Paris, wo wir die nächsten drei Tage zusammen mit Evian verbringen werden. Neben einem Event am Dienstagabend haben wir auch sehr viel Freizeit vor Ort und ich kann es kaum abwarten, endlich mal wieder Zeit in meiner liebsten europäischen Stadt zu verbringen. Vor allen Dingen da der Wetterbericht 27°C verspricht ….


Montags-Update #105:
Positive und negative Bali-Momente, traurige Erkenntnisse und ein Beauty-Gewinnspiel

15.05.2017

Erlebt: Jede Menge wunderbare Momente auf Bali. Es ist so schön, ans andere Ende der Welt zu reisen und sich „zuhause“ zu fühlen. Alles ist so vertraut, man weiß, wo es das beste Frühstück gibt, den beeindruckendsten Sonnenuntergang und die schönsten Möbel, und im Lieblings-Spa werden wir mit „Welcome Back!“ begrüßt. Auch wenn wir nur eine Woche auf Bali hatten, so haben wir sie in vollen Zügen ausgekostet und in den nächsten Wochen wird auch noch der ein oder andere Post online gehen. Wieso ich von negativen Momenten schreibe? Weil uns hier leider auch eine kleine Pechsträhne begleitet hat. Zum einen wurde unser Gepäck in Dubai vergessen, ich hatte eine allergische Reaktion, bei der mein Auge zugeschwollen ist und habe mich total erkältet (und habe ehrlich gesagt ziemlich Angst vor dem Flug heute mit verschnupfter Nase – irgendwelche Tipps?) und gestern ist jemand in unsere Villa eingebrochen und hat die teure Kamera von Nina und Patrick aus dem geschlossenen Zimmer gestohlen. Unfassbar ärgerlich!