Sieben Jahre Josie loves:
Gewinnt einen 100 Euro IMPRESSIONEN Gutschein + ein Wandbild

22.03.2017

Was darf bei einem Josie loves Geburtstags-Special auf gar keinen Fall fehlen? Natürlich die Kategorie Living! Hierfür habe ich mich mit dem Team von IMPRESSIONEN zusammengetan. Einige Lieblingsstücke in unserer Wohnung wie beispielsweise unser großartiger Bali-Schirm und die Retro-Wäschetruhe stammen von IMPRESSIONEN und ich bin immer wieder begeistert von der tollen Auswahl an Möbeln, Deko und Mode, die der Online-Shop bietet. IMPRESSIONEN stellt heute nicht nur einen 100 Euro Gutschein für den Online-Shop zur Verfügung, die glückliche Gewinnerin darf sich auch über das Wandbild „Live simply, dream big, be greatful, give love, laugh lots“ freuen.


Goodbye Zucker:
Meine erste (fast) zuckerfreie Woche

21.03.2017

Ganz ehrlich? Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Experiment soooo schwer wird. In der vergangenen Woche hatte ich jede Menge Momente, in denen ich nicht genau wusste, ob ich lieber losheulen oder vor lauter Wut auf diese selbst auferlegte Situation um mich schlagen möchte (Ersteres ist passiert, das Zweite Gott sei Dank nicht). Und dabei habe ich doch gerade einmal die erste von acht Wochen hinter mir. Genauer gesagt die erste verhältnismäßig einfache Woche, in der man laut Buch „einen Schritt nach dem anderen“ geht. Richtig hart wird es erst ab Woche Drei, wenn auch Fructose komplett verboten ist und man vorübergehend kein Obst mehr essen darf (Wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich das wirklich sooo radikal durchziehen werde). In Woche Eins geht es darum, das Offensichtliche wegzulassen und nach und nach gegen zuckerfreie Alternativen auszutauschen. In meinem Fall also Schokolade. Meine über alles geliebte Schokolade, die seit vielen Jahren täglicher Bestandteil meines Lebens ist. Meine Veränderungen in der ersten Woche: Ich habe Schokolade und andere Süßigkeiten komplett weggelassen und auch zuckerhaltige Snacks wie Milchschnitte oder Fruchtjoghurt aus dem Kühlschrank verbannt. Außerdem habe ich bereits auf sehr zuckerhaltige Obstsorten wie beispielsweise Bananen (17 Gramm Zucker auf 100 Gramm!!!) verzichtet. Nachdem die ersten beiden Tage noch ganz gut liefen (Auch wenn es mir sehr schwer fiel, der Candy Bar beim Westwing Basics Event zu widerstehen), ging es mir am Mittwoch richtig schlecht. Ich hätte die Wände hochgehen können, so sehr musste ich mich davon abhalten, aus der Tür zu rennen und die Chocolaterie in unserer Straße zu plündern. Seit Donnerstag plagten mich zusätzlich extreme Kopfschmerzen, die meine Lust an diesem Experiment extrem in den Keller sinken ließen. Am liebsten hätte ich mich dauerhaft im Bett verkrochen. Ich bin sehr froh, dass ich über dieses Projekt geschrieben habe und mir selbst nicht die Blöße eines Abbruchs geben möchte. Sonst hätte ich diesen Selbstversuch vermutlich schon längst an den Nagel gehängt.

Und was snackt man so, wenn der Schokoriegel zwischendurch weg fällt? Zum Beispiel ungesalzene Erdnüsse und Walnüsse. Meine besten Freunde in der vergangenen Woche waren ohne Zweifel Avocados. Und Poached Eggs. Superlecker und perfekt für dieses Experiment: Gesunde Fette + Proteine en masse!


Montags-Update #97:
Happy Birthday, Josie loves!

20.03.2017

Heute vor sieben Jahren ging der allererste Josie loves Artikel online (genauer gesagt die ersten drei) und ich kann wirklich nicht fassen, wie unglaublich lange das schon her ist. In diesen sieben Jahren hat sich mein Leben komplett verändert und ich hätte niemals, ja wirklich NIEMALS gedacht, dass mir dieser Blog so viele wunderschöne Erlebnisse und Möglichkeiten bescheren würde. Danke an alle, die Josie loves seit Jahren treu sind und den Blog zu dem gemacht haben, was er heute ist. Ich habe diese Woche zur Feier des Blog-Geburtstags (den ich lustigerweise immer viel lieber feiere als meinen eigenen) ein paar Specials eingeplant, auf die ich weiter unten näher eingehe. An dieser Stelle würde mich einmal brennend interessieren: Wer von euch ist schon von Anfang an dabei und liest bereits seit 2010 mit?

Erlebt: Jede Menge Stimmungsschwankungen. Denn auch wenn mein ausführlicher Post über meine erste „Goodbye- Zucker„-Woche morgen online gehen wird, so muss ich schon vorab verraten: Leicht ist das mit dem Zuckerverzicht wahrlich nicht. Insbesondere, wenn wie in der vergangenen Woche jede Menge tolle Events anstehen. Inklusive Candy Bar und köstlicher Desserts. Die Highlights der Woche: Der Montag begann mit einem sehr schönen Abend bei Westwing. Wir bekamen eine Führung durch das brandneue Headquarter und ließen den Abend bei einem leckeren Dinner im „Out Of Office“ über den Dächern Münchens ausklingen. Am Mittwoch feierten wir mit Chanel die Eröffnung der neuen Boutique, Donnerstag hatte mich CineMaxx in „Die Schöne und das Biest“ eingeladen. Ein wunderschöner Film, den ihr euch unbedingt anschauen solltet!


Goodbye Zucker:
Zuckerfrei in acht Wochen – Ein Selbstversuch

14.03.2017

Jetzt bin ich also ins kalte Wasser gesprungen, habe es laut ausgesprochen und offiziell damit begonnen: Hallo Projekt „Zuckerfrei“! Schon ewig liebäugle ich mit dem Gedanken, mich von dem bösen Süßkram zu verabschieden und einen „Entzug“ zu wagen, aber habe ihn dann immer wieder verworfen. Ich hatte damals den Selbstversuch von der lieben Hanna verfolgt und war unglaublich inspiriert. Aufgrund ihrer Artikel hatte ich mir auch das Buch Goodbye Zucker von Sarah Wilson gekauft, das mir helfen sollte, mir den bösen Zucker abzugewöhnen.

Goodbye Zucker: Zuckerfrei in acht Wochen - Ein Selbstversuch


Montags-Update #96:
Über einen schwierigen Selbstversuch

13.03.2017

Erlebt: Jede Menge! Wir sind gestern nach einer ereignisreichen Woche auf Mauritius wieder in der Münchner Heimat angekommen. In den letzten sieben Tagen verbrachten wir viel Quality Time mit unserer Family, arbeiteten an unserer Bräune, haben die traumhafte Natur bestaunt und die schönsten Strände kennengelernt, wir haben zwei Hotels für Josie loves getestet und auch ein paar Blogprojekte umgesetzt. In den nächsten Wochen erwarten euch noch viele Bilder und natürlich ein ausführlicher Travel Guide.

Pläne für diese Woche: Der Jetlag hat diese Woche keine Chance, denn die nächsten sieben Tage sind vollgepackt mit Terminen. Unter anderem feiern wir heute Abend den Launch der Westwing Basics Collection und Mittwoch das Opening der neuen Chanel-Boutique in München.

Lese-Tipp: Für eine kleine Auszeit vom Alltag muss es natürlich nicht immer eine Flugreise sein. Die Seele baumeln lassen kann man auch bei einem Kurzurlaub in einem idyllisch gelegenen Wellnesshotel. Doch was muss man bei der Wahl des Hotels eigentlich beachten? Ich habe für Groupon Hotels und Reisen einen „Zehn Tipps für die perfekte Auszeit im Wellnesshotel“-Guide erstellt, den ihr hier kostenlos downloaden könnt. Darin verrate ich euch unter anderem, was ihr bereits vor der Reise beachten solltet, was im Gepäck auf gar keinen Fall fehlen darf und wie ihr bei der Buchung Geld sparen könnt.


Monats-Favoriten im März

12.03.2017

Ich kann kaum glauben, dass wir schon wieder Mitte März haben. Fast ein Viertel des Jahres ist bereits vergangen. Das heißt aber auch: Der Frühling steht direkt vor der Türe. Und auf diese wunderschöne Jahreszeit freue ich mich sehr. Auch in diesem Monat möchte ich euch wieder meine ganz persönlichen Favoriten zeigen, von meinem Lieblingsmoment erzählen und meinen aktuellen Ohrwurm mit euch teilen. Hier kommen meine Monats-Favoriten:

Lieblingsmoment:

Es war sooooo schön, unsere Eltern auf Mauritius zu überraschen, an diesen Moment (bzw. „diese Momente“, denn wir haben sie alle separat „erwischt“) kommt definitiv kein anderes Ereignis heran. Aktuell sitze ich in Dubai am Flughafen und blicke auf eine schöne, ereignisreiche Woche auf Mauritius zurück. Wir haben Hunderte von Bildern geknipst und ich werde in den kommenden Wochen noch jede Menge Impressionen und Tipps mit euch teilen.

Liebstes Kleidungsstück im Urlaub:

Auf jeden Fall das wunderschöne Maxikleid von IVY & OAK. Das gibt’s by the way auch in Rot.


Montags-Update #95:
Auf geheimer Mission am anderen Ende der Welt

06.03.2017

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie aufgeregt ich die letzte Woche war, denn Chris und ich planten eine riesengroße Überraschung für unsere Lieblingsmenschen. Doch von Anfang an. Meine Eltern und Schwiegereltern sind mittlerweile so eng befreundet (Ja, eine wahre Traumkombi, insbesondere wenn es um Familienfeste wie Weihnachten geht), dass sie sogar ohne uns gemeinsam in Urlaub fliegen. Nachdem wir im letzten Jahr alle zusammen in Südafrika waren, stand für unsere Eltern dieses Jahr Mauritius auf dem Reiseplan. Anlass der Reise: Der 60.te Geburtstag meines Schwiegerpapas. Natürlich war der Wunsch, dass wir auch mitkommen, aber aufgrund der großen Pläne in München konnten wir uns auf keinen Fall bereis bei deren Buchung im letzten Jahr für diesen Zeitraum festlegen. Als feststand, dass wir spontan doch noch mitkommen könnten, kam uns eine Idee: Eine Überraschung am anderen Ende der Welt wäre ja viel schöner und würde unseren Liebsten eine noch größere Freude bereiten. Kurz und knapp: Sie hatten wirklich überhaupt gar keine Ahnung, dass wir auch nach Mauritius reisen würden. Dafür benötigte es übrigens ganz schön viel Vorbereitung, da wir keinen der vier einweihen wollten. Pünktlich zum Abflug am Freitag wurden unsere armen Mamas vorübergehend bei Instagram blockiert (Die böse Instagram-Technik, die am Wochenende nicht funktionierte! Da wurden plötzlich einfach so die Bilder nicht mehr angezeigt …), sodass sie der Reise auf Stories nicht folgen konnten, um ein Beispiel zu nennen. Und es war soooo schön, in ihre vor Freude platzenden Gesichter zu blicken. Unsere Eltern wohnen bekanntlich in unserer Heimat in Baden-Württemberg, und so hatten wir uns seit Weihnachten nicht mehr gesehen. Und bei meinen Schwiegereltern hat tatsächlich meine Traum-Überraschungsvorstellung am Strand alias „Entschuldigung, ist die Liege neben Ihnen noch frei?“ geklappt. Wir werden noch die ganze Woche auf Mauritius bleiben und natürlich ganz viel unternehmen, mit dem Leihwagen über die Insel düsen, von Palmen gesäumte Strände und die beeindruckende Natur erkunden. Wer von euch war schon auf Mauritius und hat Tipps für uns, was wir uns auf gar keinen Fall entgehen lassen sollten?


Meine Josie loves Lese-Tipps im Februar

04.03.2017

Auch den Februar möchte ich noch einmal für euch zusammenfassen und euch den bunten Josie loves Themen-Mix im Überblick zeigen. Im vergangenen Monat gab es nicht nur einige Reise- und Beauty-Artikel, auch das Thema Interieur spielte eine große Rolle. Außerdem gab es zwei Premieren: Chris hat seinen allersten Artikel für Josie loves geschrieben und ich postete das erste Rezept in meiner neuen Food-Kategorie. Hier kommen meine persönlichen Artikel-Favoriten. Welcher Blogpost hat euch am besten gefallen?

1. Fotografie-Tipps: Unsere Kamera-Ausrüstung

2. Strandurlaub im Frühling

3. Unser Wohnzimmer im Frühlingsoutfit


Montags-Update #94:
Über große Träume, neue Pläne und die größte Oscar-Panne aller Zeiten

27.02.2017

Erlebt: Das Wochen-Highlight: Wir haben eine weitere, sehr interessante Location für unser Café besichtigt. Es geht voran. Und ich hoffe so, dass ich euch bald mehr berichten kann. Es ist so ein besonderes Gefühl, diesen großen Traum endlich aktiv angehen zu können. Mit anderen Menschen über die eigenen Visionen zu reden. Ideen in die Wirklichkeit umzusetzen. Und die Location-Suche für das Café ist noch viel aufregender als die Wohnungssuche vor eineinhalb Jahren. Aber auch noch nervenaufreibender. Die interessanten Gewerbeimmobilien sind sehr rar, und ein schönes Ladenlokal will natürlich jeder haben. Die Konkurrenz ist groß. Aber wir sind nach wie vor optimistisch und liegen aktuell auch noch sehr gut im Zeitplan. Ansonsten war die vergangene Woche ehrlich gesagt nicht ganz so ereignisreich. Ich hatte Probleme mit meinem Magen und musste deshalb leider auch einige Termine absagen. Sehr ärgerlich! Einen Vorteil hatte das allerdings: Ich habe das erste Mal seit langem richtig viel Zeit im Home Office verbracht und allerlei nervige Dinge, die ich jede Woche aufs Neue auf der To Do Liste notiert habe, abgearbeitet. Am Wochenende haben wir viel Quality Time mit lieben Freunden verbracht und in der vergangenen Nacht natürlich wie jedes Jahr die Oscars geschaut. Oh mein Gott! Wer von euch ist noch wach geblieben und hat die wohl größte Panne der Oscar-Geschichte gesehen? Zur Erklärung: Jeder dachte wohl, es wäre ein Witz, als die Macher von La La Land gerade die Dankesrede für die wichtigste Oscar-Kategorie „Bester Film“ hielten, als plötzlich aufgeklärt wurde, dass Warren Beatty und Fay Dunaway den falschen Namen vorgelesen hatten und eigentlich Moonlight der Gewinner sei? Das toppt wohl ganz klar diese Situation als peinlichste „Falscher Gewinner“-Panne ever … Hier seht ihr übrigens den Moment im Video.