Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Ganz ehrlich? Wenn ich an den Tag denke, an dem wir meine Eltern am Flughafen in Frankfurt verabschiedeten, kommt es mir vor wie eine halbe Ewigkeit. Aber es ist erst einen Monat her. Ein unfassbar toller Monat, der einerseits wie im Fluge verging und andererseits wie ein ganzes Jahr erscheint. Kaum zu glauben, dass wir in diesem Jahr vor unserer Amerika-Reise schon in Südafrika, in Singapur, Thailand, Malaysia, auf Borneo und auf Bali waren. Ich bin so unendlich dankbar für die Möglichkeit, unseren Reisetraum wahr werden zu lassen und würde an dieser Stelle am liebsten alle von euch ganz fest drücken, da der Blog (und somit ihr Leser) dieses Abenteuer überhaupt erst möglich macht. Doch bevor ich zu sentimental werde, möchte ich wie auch in den ersten drei Reisemonaten (Eins, Zwei, Drei) meine Top 10 Reise-Erlebnisse zusammenfassen.

1. Der Moment, als wir nach unserem New Yorker Wohnungs-Desaster in unserem wunderschönen Apartment saßen.

2. Meinen Geburtstag in meiner Lieblingsstadt zu feiern.

3. Mit der U-Bahn an den Strand zu fahren.

4. Endlich einmal live bei einem Grand Slam Tennisturnier dabei zu sein.

5.  Völlig überwältigt von den tosenden Wassermassen der Niagara Falls zu sein.

Weiterlesen

Der letzte und zugleich spannendste Stopp unserer Kanada-Reise fehlt noch: Toronto. Ursprünglich wollten wir mit einem Aufenthalt in der größten Stadt Kanadas unsere Reise beginnen, aufgrund der an einem Festival-Wochenende völlig überteuerten Hotelpreise entschieden wir uns, mit Toronto den Road Trip abzuschließen. Vom Flughafen aus empfehle ich übrigens unbedingt, mit dem Bus statt mit dem Taxi in die Stadt zu fahren. Auch wenn dies mit Gepäck ein wenig nervig ist. Mit dem Taxi zahlt man nämlich um die 75 Dollar, mit Bus und U-Bahn kostet die Einzelfahrt nur drei Dollar, also sechs Dollar und somit weniger als ein Zehntel für zwei Personen. Überraschend günstig im sonst sehr teuren Kanada. Wir entschieden uns in Toronto für ein zentral gelegenes Hotel, das „Holiday Inn Toronto Downtown Centre“. Von dort aus konnten wir super fast überall zu Fuß hinlaufen. Direkt gegenüber befand sich auch ein absolutes Frühstücks-Highlight, das cora. An unserem ersten Morgen entschieden wir uns für das von außen recht unscheinbar aussehende Diner und waren so begeistert, dass wir insgesamt drei Mal dort waren. Im cora (gibt es mehrfach in Toronto) steht frisches Obst im Mittelpunkt. Egal was man bestellt, Obst spielt immer eine große Rolle. Und ist dort auch absolut bezahlbar. Am ersten Tag entschied ich mich für einen mit Schinken und Käse gefüllten Crêpe mit einem Obstberg, am zweiten für ein köstliches Oatmeal und am dritten Tag für Blueberry Pancakes. Alle drei Gerichte kann ich wärmstens empfehlen.

Weiterlesen

Kaum hatten wir mit dem Auto Ottawa verlassen, waren wir auch in einer ganz anderen Welt gelandet: Frankreich … ähm ich meine natürlich den französischen Teil von Kanada. Wirklich total verrückt, aber in der Provinz Québec wird nicht nur Französisch gesprochen (Und viele Leute weigern sich tatsächlich, Englisch mit Touristen zu sprechen), auch die ganze Lebensweise erinnert sehr an Frankreich. Unser erster Stopp war Mont-Tremblant, ein kleines Städtchen, das insbesondere als Skigebiet bekannt ist. Hier kann ich übrigens unser Motel wärmstens empfehlen. Wir buchten das ein bisschen außerhalb liegende Motel Tremblant am Tag zuvor und zahlten rund 65 Euro pro Nacht. Ein paar Kilometer vom Ort des Geschehens entfernt zu sein machte gar nichts, schließlich waren wir ja eh immer mit dem Auto unterwegs. Dafür hatten ein idyllisch (sofern das direkt am Highway geht) gelegenes, ordentliches Zimmer, einen schönen, sauberen Außenpool und sogar Frühstück inklusive.

Mont-Tremblant erinnert ein bisschen an an einen Vergnügungspark. Hübsche, wie frisch aus einer Filmkulisse entsprungene Häuschen mit bunten Dächern, jede Menge Outdoor-Aktivitäten und natürlich alles zu unglaublich hohen Preisen.

Weiterlesen

Nachdem wir zwei Nächte in Niagara Falls verbracht hatten, machten wir uns am Vormittag unseres dritten Tages zum zweiten Stopp unseres Road Trips auf: Huntsville, ein kleines Städtchen in der Nähe des Algonquin Nationalparks. Eigentlich reicht eine Nacht an den Niagarafällen völlig, aber da wir am ersten Abend erst spät ankamen, wollten wir unseren ersten Tag gemütlich angehen lassen, tagsüber ein Hotelzimmer haben (In Kanada mussten wir übrigens in allen Hotel- und Motelzimmern schon um 11 Uhr auschecken) und nicht gleich wieder am Nachmittag weit über 300 km fahren. Bei einem Road Trip ist ja oftmals der Weg das Ziel, dies galt aber erst für den zweiten Teil unserer Strecke. Der erste Teil der Strecke nach Huntsville führt komplett auf einem Highway zurück nach Toronto, besonders schöne Natur sucht man vergebens. Erst einige Kilometer nach Toronto beginnen die weiten Wälder und malerischen Landschaften, für die Kanada so bekannt ist. Die letzten hundert Kilometer unserer Strecke waren sehr idyllisch, von Seen, Wäldern und Felsformationen gesäumt.

Weiterlesen

Und wieder einmal frage ich mich, wie unfassbar schnell Zeit eigentlich rennen kann. Gestern sind wir doch gerade erst in Toronto gelandet, und heute fliegen wir schon weiter nach New York. Die Zeit dazwischen verging wie im Fluge. Dennoch haben wir in dieser zeit jede Menge Eindrücke gesammelt und natürlich noch mehr Bilder geknipst. In den nächsten Tagen warten also noch jede Menge Kanada-Beiträge auf euch. Doch erst einmal möchte ich kurz auf das blicken, was nun kommt: Unser Monat in New York City. Und an diese Stelle möchte ich euch einmal fragen: Welche Themen wünscht ihr euch von unserem Aufenthalt? Immerhin habe ich in den vergangenen Jahren schon sehr viel über den Big Apple geschrieben, hier geht es beispielsweise zu meinem New York City Guide. Was würdet ihr gerne wissen, welche Bilder sehen, auf welche neuen Themen freut ihr euch? Was soll ich ausprobieren, welche Erfahrungsberichte würden euch besonders interessieren? Danke für euer Feedback! Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal viel Spaß mit meinen Kanada-Instagram-Impressionen!

————————

Time is flying! Our two weeks in Canada are already over. Now it’s time for a new adventure: New York City! By the way: What New York City content are you most interested in? But first I want to show you some Instagram pictures of my last two weeks. Have fun!

Pancake-Party at Denny’s

Weiterlesen