Ein (perfekter Herbst-)Pulli – sechs Looks: Outfit Nummer Drei

21.09.2017

Als ich den Look für mein Projekt stylte, schlüpfte ich zuerst in weiße Sneakers. Aber irgendwie fehlte für mich bei dem Outfit das „gewisse Etwas“. Dann fiel mein Blick auf meine Schuhe (die wie eine kleine Armee in drei Reihen unter der Garderobe stehen – ich muss mir dringend mal eine neue Aufbewahrungsmöglichkeit einfallen lassen) und ich entdeckte die Leo-Pumps, die ich vor zwei Jahren in New York geshoppt habe. Fertig war das Outfit! Natürlich funktioniert ein „Trenchcoat-Pulli-Jeans“-Look mit nahezu jedem Schuh, aber ich persönlich setze in diesem Fall gerne auf ein außergewöhnliches Modell. Morgen erwartet euch übrigens wieder eine gaaaanz andere Kombi. Ihr dürft gespannt sein!

Ein (perfekter Herbst-)Pulli – sechs Looks: Outfit Nummer Drei


Ein (perfekter Herbst-)Pulli – sechs Looks: Outfit Nummer Zwei

20.09.2017

Und weiter geht’s! Nachdem meine Themenwoche gestern mit dem ersten Look enstpannt startete, folgt heute Outfit Nummer Zwei mit meinem neuen Pullover-Liebling. Ihr wisst, wie sehr ich Tüllröcke liebe, und deshalb darf bei diesem Mini-Outfitprojekt ein Tutu natürlich auf keinen Fall fehlen. Um einen Kontrast zum hellen Look in Grau und Rosa zu setzen, wähle ich schwarze Accessoires. Übrigens sind alle Stücke aus dem Look aktuell erhältlich! Die Boots sind sogar im SALE, und bei Vestiaire Collective habe ich meine seit langem ausverkaufte Chanel Bag entdeckt.


Ein (perfekter Herbst-)Pulli – sechs Looks: Outfit Nummer Eins

19.09.2017

Ihr habt gewählt, hier kommt der erste Look meiner neuen Themenwoche! Die Wahl fiel auf „Ein (perfekter Herbst-)Pulli – sechs Looks“, und so stand für mich an allererster Stelle die Suche nach DEM PERFEKTEN Pulli. Gar nicht so einfach, denn immerhin muss dieser verschiedene Kriterien erfüllen. Ganz besonders wichtig war für mich die Farbe. Weiß? Rosa? Schwarz? Die Wahl fiel letztendlich auf ein helles Grau. Einer der wenigen Farbtöne, die zu jeder Haar- und Hautfarbe passen. Nun sollte er natürlich nicht nur hübsch aussehen, sondern auch kuschlig sein. Ein absolutes No Go: Kratzen sowie Fusseln. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis musste auf jeden Fall auch stimmen. Ich war das erste Mal seit langem ausgiebig offline shoppen, habe unzählige Modelle ausprobiert und letztendlich „Luca“ von EDITED bei Oberpollinger geshoppt. Und ich würde diesen schönen Pullover am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Muss ich diese Woche ja auch (fast) nicht, immerhin werden wir in den nächsten Tagen insgesamt sechs Looks für euch fotografieren. Los geht’s mit dem ersten Outfit! Zum grauen Pullover kombiniere ich einen lässigen Alltagslook mit einem Oversize-Parka, einer Lederleggings und schlichten, schwarzen Ankle Boots (Sneakers wären mir für meinen Geschmack dann doch „zu lässig“ gewesen, sind aber natürlich eine tolle Alternative!). Noch könnt ihr Wünsche äußern, denn die Looks sind noch nicht alle fotografiert: Welche Pulli-Kombinationen wollt ihr diese Woche sehen?


Montags-Update #121:
Eine emotionale Woche, ein Blick in die Zukunft und ein Gewinnspiel für euch

18.09.2017

Eine sehr, sehr emotionale Woche liegt hinter mir. Am vergangenen Dienstag ist der wohl persönlichste Blogpost in siebeneinhalb Jahren Josie loves online gegangen und ich habe im Vorfeld sehr mit mir gerungen, ob ich meine Gedanken wirklich mit tausenden von Menschen teilen möchte. Und auch wenn ich weiß, dass ich wirklich großartige Freunde und Leser habe, hätte ich nicht damit gerechnet, so viele liebevolle Nachrichten zu bekommen. Mein Handy stand am Dienstag nicht mehr still und ich habe in den letzten Tagen auch von euch sehr viele lange und persönliche Mails bekommen. Danke, danke, danke! Es wird sicherlich noch eine Weile dauern, mit dieser riesigen Enttäuschung klar zu kommen, aber darüber zu schreiben (und es irgendwie auch „hinter mich zu bringen“) war für mich ein sehr wichtiger Schritt. Und wie geht es jetzt weiter? Ganz klar, einen Vorteil hat diese Entscheidung (Und es ist doch schon einmal etwas, das ich einen ersten Vorteil sehe): Wir können wieder langfristig planen. Im letzten Jahr war es für uns natürlich super wichtig, in München zu sein, wir haben viel ausgeschlagen und sind wenn dann nur sehr spontan für eine Woche irgendwo hingeflogen. Das war voll und ganz okay, denn wir haben uns non stop um die Location-Suche gekümmert und wollten ja „bereit sein“, wenn es endlich richtig losgeht. Den großen Masterplan haben wir nun (erst einmal) nicht mehr. Das erste Mal seit sehr, sehr langer Zeit. Das bedeutet auch, nicht mehr an einen Ort gebunden zu sein. Keine Sorge, wir bleiben natürlich in München. Aber einer längeren Reise an einen fernen Lieblingsort steht nun so gar nichts mehr im Wege … ein paar Ideen gibt es schon … Ich halte euch auf dem Laufenden!


Ein erster Wiesn-Look

17.09.2017

Während wir uns heute schon zum zweiten Mal auf den Weg zum Oktoberfest (Diese Quote werden wir in den nächsten zwei Wochen auf jeden Fall nicht beibehalten.) machen, möchte ich euch einen ersten Wiesn-Look zeigen. Bereits vor einigen Monaten durfte ich mir ein Dirndl bei Schatzi aussuchen und freute mich riesig darauf, es auf der Wiesn endlich auszuführen. Ich verliebte mich sofort in das lindgrüne Muster des mit einer Rosenborte bestickten Bustiers, bei der Schürze entschied ich mich für einen kräftigen Grünton. Ein auffälliges Dirndl bedarf wenig Accessoires, und so entschied ich mich lediglich für ein Paar Perlen-Ohrstecker von Thomas Sabo und schlichte, nudefarbene Pumps von Buffalo.


Zehn Gründe, sich auf den Herbst zu freuen

15.09.2017

Ja, der Sommer ist vorbei. Und dieses Mal ging der Übergang ganz schön schnell … Aber: Kein Grund, Trübsal zu blasen, denn auch der Herbst bietet viel, auf das wir uns sehr freuen können. Noch nicht ganz überzeugt? Hier kommen ein paar unschlagbare Argumente!

1. Lange Spaziergänge durch wunderschöne, in faszinierende Farben getauchte Herbstwälder.

2. Mal wieder so richtig ausschlafen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe im Sommer immer das Bedürfnis, möglichst viel vom Sonnentag auszunutzen und stehe dementsprechend meist früh auf. Abgesehen davon wird es bereits um 5 Uhr hell und die Hitze sorgt für einen unruhigen Schlaf. Dabei macht Ausschlafen doch sooo viel Spaß. Und „in die warme Decke kuscheln“ noch mehr.

3. Serien, Serien, Serien  – und man hat kein schlechtes Gewissen, wenn man mal das ganze Wochenende mit der Lieblingsserie zuhause verbringt. Abgesehen ist das Spätjahr DIE Startzeit für die neuen Staffeln unserer Lieblingsserien.

4. Und wenn wir schon bei „mehr Zeit zuhause sind“:  Der Herbst ist die perfekte Zeit, um der Wohnung ein kleines Makeover zu verpassen!

5. Eichhörnchen füttern – die süßen Tiere sammeln im Herbst ihre Wintervorräte, und so hat man eine besonders große Chance, sie zu sehen. Ein Eichhörnchen-Hotspot in München: Der Alte Südfriedhof, der schon lange zum Park umfunktioniert wurde.

Eichhörnchen im Central Park in New York


Manchmal kommt alles anders …

12.09.2017

Ich glaube, es ist mir noch nie zuvor so schwer gefallen, einen Blogpost zu schreiben. Und dennoch finde ich es wichtig, die folgenden Zeilen hier loszuwerden.

Mir geht es nicht gut. Nein, ganz und gar nicht. Und das schon seit einiger Zeit.

Mein Tinnitus raubt mir den Schlaf und in den letzten Monaten habe ich erstmals gespürt, wie sehr eine mentale Belastung sich auch auf den Körper auswirken kann. Ich habe seit vielen Wochen sehr starke Kopfschmerzen, mein Magen spielt verrückt und ich fühle mich schlicht und einfach völlig ausgebrannt.



Montags-Update #120:
Neue Projekte und Wiesn-Vorfreude

11.09.2017

Erlebt: Eine schöne und produktive Arbeitswoche in München mit zahlreichen Meetings und Veranstaltungen und ein entspanntes Wochenende bei unserer Familie. Ich kann es nicht oft genug betonen: Die Familie ist das Allerallerwichtigste und ich bin so dankbar dafür, ein so gutes Verhältnis zu meinen Eltern und Schwiegereltern zu haben. Ein sicherer Hafen, in dem man sich immer geborgen fühlt.

Neue Pläne: Bis morgen Mittag bleiben wir noch in der Heimat, um uns dann wieder auf den Weg nach München zu machen. Dort erwartet uns am Abend nämlich ein MCM-Event, am Mittwoch unter anderem eine Präsentation von Moët Hennessy. Am Donnerstag fliege ich für einen Tag mit Estée Lauder nach Hamburg, und dann beginnt auch schon die Wiesn. Ich freue mich auf den bunten Trubel und darauf, endlich mein neues Dirndl auszuführen, das ich euch in den nächsten Tagen natürlich noch zeigen werden. Diese Woche fotografieren wir außerdem noch ein paar spannende, neue Projekte und ich kann es kaum abwarten, diese mit euch zu teilen.


Herbstlook:
Acne Pullover + COS Hose + adidas Stan Smith

10.09.2017

Heute gibt’s hier auf Josie loves eine absolute Premiere, denn ich möchte euch den allerersten Look von meiner besseren Hälfte hier auf dem Blog zeigen. Auch wenn ich meist die Frau vor der Kamera bin, so ist Chris doch ein genauso wichtiger Bestandteil des Blogs und arbeitet von Anfang mit ebenso viel Herzblut an unserem „Baby“. Und nachdem Chris in den letzten Jahren so oft angesprochen wurde, warum man ihn denn nicht auch ab und an VOR der Kamera (bis auf ganz wenige Ausnahmen mit mir zusammen gab’s das nämlich noch nicht) zu sehen bekommt, dachte ich mir „Warum nicht auch eine Kategorie mit Männerlooks auf dem Blog einführen?“. Inspiration für die Boyfriends, Ehemänner, Brüder und natürlich auch die männlichen Blogleser selbst. Chris trägt einen Pulli von Acne, eine Hose von COS und Sneakers von adidas. Happy Weekend, ihr Lieben! PS: Wir freuen uns natürlich sehr über euer Feedback!