Frühlingsgefühle:
Langer Kimono mit Blumenmuster + Lederleggings

17.03.2017

Kimonos sind bekanntlich aus meiner Garderobe nicht wegzudenken. Bis jetzt habe ich allerdings immer auf die kurze Variante gesetzt. Anfang der Woche ist das erste lange Exemplar in meinen Kleiderschrank eingezogen. Als ich das grüne Zara-Modell mit Blumen-Print auf Instagram entdeckte, war ich sofort hin und weg, und nachdem ich es am Montag beim Westwing-Dinner an Susanne erstmals in „Real Life“ sah, war klar: Dieses schöne Stück MUSS in meine Frühlingsgarderobe! Ich kann es kaum abwarten, den Kimono bald über einem kurzen, weißen Kleidchen zu tragen, heute zeige ich euch aber erst einmal eine erste „Der Frühling schickt vorsichtig erste Sonnenstrahlen“-Variante.

Frühlingsgefühle: <br /> Langer Kimono mit Blumenmuster + Lederleggings


Trend-Watch:
Palmen-Print

16.03.2017

Mal ehrlich: Gibt es irgendjemanden, der Palmen nicht mag? Ich persönlich liebe diese majestätischen Gewächse, die sofort dieses ganz besondere Sommer-Sonne-Strand-Urlaubsfeeling aufkommen lassen. Good news: In den kommenden Monaten finden wir Palmen nicht nur auf unseren Urlaubsfotos, sondern auch im heimischen Kleiderschrank. Und in unserem Wohnzimmer.


Beauty News:
Natürlich schön mit Weleda – Die neuen Lip Balms

15.03.2017

Auf Reisen lautet bei mir die Make-up-Devise: „Je weniger, desto besser“. Ich trage keine Foundation, weder Kajal noch Lidschatten. Höchstens ein bisschen wasserfeste Mascara und ein Hauch Farbe auf den Lippen. Während unserer Weltreise habe ich ein Jahr fast kein Make-up getragen und habe mich noch nie so gut gefühlt. Ohne Frage, ich liebe es, mich für einen Abend mal so richtig herauszuputzen und auch einmal intensiver zu schminken, aber im Alltag bin ich der größte Fan von Natürlichkeit. Ich mag Produkte, die den Typ nicht komplett verändern, sondern die eigenen Vorzüge sanft betonen und hervorheben. Auf Reisen spielt Make-up kaum eine Rolle, dafür ist Pflege umso wichtiger. Noch schöner, wenn man beides verbinden kann.


Goodbye Zucker:
Zuckerfrei in acht Wochen – Ein Selbstversuch

14.03.2017

Jetzt bin ich also ins kalte Wasser gesprungen, habe es laut ausgesprochen und offiziell damit begonnen: Hallo Projekt „Zuckerfrei“! Schon ewig liebäugle ich mit dem Gedanken, mich von dem bösen Süßkram zu verabschieden und einen „Entzug“ zu wagen, aber habe ihn dann immer wieder verworfen. Ich hatte damals den Selbstversuch von der lieben Hanna verfolgt und war unglaublich inspiriert. Aufgrund ihrer Artikel hatte ich mir auch das Buch Goodbye Zucker von Sarah Wilson gekauft, das mir helfen sollte, mir den bösen Zucker abzugewöhnen.

Goodbye Zucker: Zuckerfrei in acht Wochen - Ein Selbstversuch


Montags-Update #96:
Über einen schwierigen Selbstversuch

13.03.2017

Erlebt: Jede Menge! Wir sind gestern nach einer ereignisreichen Woche auf Mauritius wieder in der Münchner Heimat angekommen. In den letzten sieben Tagen verbrachten wir viel Quality Time mit unserer Family, arbeiteten an unserer Bräune, haben die traumhafte Natur bestaunt und die schönsten Strände kennengelernt, wir haben zwei Hotels für Josie loves getestet und auch ein paar Blogprojekte umgesetzt. In den nächsten Wochen erwarten euch noch viele Bilder und natürlich ein ausführlicher Travel Guide.

Pläne für diese Woche: Der Jetlag hat diese Woche keine Chance, denn die nächsten sieben Tage sind vollgepackt mit Terminen. Unter anderem feiern wir heute Abend den Launch der Westwing Basics Collection und Mittwoch das Opening der neuen Chanel-Boutique in München.

Lese-Tipp: Für eine kleine Auszeit vom Alltag muss es natürlich nicht immer eine Flugreise sein. Die Seele baumeln lassen kann man auch bei einem Kurzurlaub in einem idyllisch gelegenen Wellnesshotel. Doch was muss man bei der Wahl des Hotels eigentlich beachten? Ich habe für Groupon Hotels und Reisen einen „Zehn Tipps für die perfekte Auszeit im Wellnesshotel“-Guide erstellt, den ihr hier kostenlos downloaden könnt. Darin verrate ich euch unter anderem, was ihr bereits vor der Reise beachten solltet, was im Gepäck auf gar keinen Fall fehlen darf und wie ihr bei der Buchung Geld sparen könnt.


Monats-Favoriten im März

12.03.2017

Ich kann kaum glauben, dass wir schon wieder Mitte März haben. Fast ein Viertel des Jahres ist bereits vergangen. Das heißt aber auch: Der Frühling steht direkt vor der Türe. Und auf diese wunderschöne Jahreszeit freue ich mich sehr. Auch in diesem Monat möchte ich euch wieder meine ganz persönlichen Favoriten zeigen, von meinem Lieblingsmoment erzählen und meinen aktuellen Ohrwurm mit euch teilen. Hier kommen meine Monats-Favoriten:

Lieblingsmoment:

Es war sooooo schön, unsere Eltern auf Mauritius zu überraschen, an diesen Moment (bzw. „diese Momente“, denn wir haben sie alle separat „erwischt“) kommt definitiv kein anderes Ereignis heran. Aktuell sitze ich in Dubai am Flughafen und blicke auf eine schöne, ereignisreiche Woche auf Mauritius zurück. Wir haben Hunderte von Bildern geknipst und ich werde in den kommenden Wochen noch jede Menge Impressionen und Tipps mit euch teilen.

Liebstes Kleidungsstück im Urlaub:

Auf jeden Fall das wunderschöne Maxikleid von IVY & OAK. Das gibt’s by the way auch in Rot.


Shopping-Tipp:
Sneakers mit Ananas-Patch von MANGO

09.03.2017

Eigentlich wollte ich bei MANGO nur Sommerkleidchen für Mauritius shoppen, aber ich konnte nicht widerstehen, als ich die süßen Sneakers mit Ananas-Patch entdeckte. Und nach einer laaangen Anreise und zahlreichen Stunden auf Mauritius in den hübschen Schühchen kann ich sagen: Die Sneakers sehen nicht nur gut aus, sondern sind  auch noch sehr bequem. Und 39,99 Euro sind sowieso das beste Argument, nicht wahr? Morgen zeige ich euch den ersten Urlaubslook mit den Sneakers. Mein Reiseoutfit hatte ich bereits hier gepostet.

Shopping-Tipp: Sneakers mit Ananas-Patch von MANGO


Postcards from Mauritius

08.03.2017

Auch wenn ich ein  großer Fan von Worten bin, so lasse ich manchmal auch ganz gerne „einfach nur die Bilder sprechen“. Zum Beispiel, wenn ich mich an einem paradiesischen Ort befinde und farbenfrohe Sommer-Sonne-Strand-Impressionen mit euch teilen möchte. Viel Spaß mit meinen ersten „Mauritius-Postkarten“! PS: Ich hatte euch ja schon einmal von der App been und meinen ehrgeizigen Plan, 90% der Welt zu bereisen, erzählt. Trotz Aruba, Liechtenstein und Mauritius, die ich in diesem Jahr bereits hinzufügen durfte, bin ich nach wie vor nur bei 14%. Und das trotz Weltreise. Verrückt, nicht wahr? Es gibt noch sooo viel zu sehen. Aber jetzt widme ich mich erst einmal der grünen Trauminsel im Indischen Ozean.