Goodbye Zucker:
Meine dritte zuckerfreie Woche

04.04.2017

Juhu, drei Wochen sind geschafft! Und wisst ihr was? Der (vorübergehende) Obst-Verzicht fiel leichter als ursprünglich gedacht. Schande über mein Haupt, aber der Schoko-Verzicht war viel schwerer. Ob sich mein Körper schon ein wenig daran gewöhnt hat, nur noch minimal Zucker zu bekommen? Ganz hinweg bin ich über die Schoki allerdings nach wie vor nicht.  Wirklich hart wurde es letzten Donnerstag, als beim Douglas Beauty Salon eine riesige Candy Bar aufgebaut war und es außerdem Smoothies und Obstsalat gab. Es gab jede Menge Häppchen, aber die meisten davon waren natürlich ganz und gar nicht zuckerfrei. Mit knurrendem Magen wünschte ich mir, ich hätte mir etwas zu Essen mitgenommen. Aber auf Events mit einer Tupperbox anzukommen ist auch irgendwie schräg, oder?


Montags-Update #99:
Über Aprilscherze, den Frühlingsbeginn und neue Pläne

03.04.2017

Erlebt: Ich war bis auf einen Tag die ganze Zeit in München und habe so genossen, dass der Frühling endlich in Deutschland angekommen ist. Die Woche war mit supervielen Terminen sehr durchgetaktet, aber Chris und ich haben jede freie Minute genutzt, um das schöne Wetter zu genießen und viel Zeit auf unserem Balkon verbracht. Dieser sieht zwar leider nicht mehr so schön aus wie hier, aber wir werden ihn so schnell wie möglich neu gestalten und „sommerfit“ machen. Am Donnerstag bin ich für einen Tag nach Düsseldorf geflogen, um am Douglas Beauty Salon teilzunehmen. Eine Art „Mini-Messe“ im neuen Douglas Headquarter, bei der viele spannende  Marken ihre Neuheiten präsentierten und man die Gelegenheit hatte, mehr über die DNA der jeweiligen Beauty Brands zu lernen. Meine Favoriten: Die Spotlight Palette von Smashbox mit drei verschiedenen Highlightern (die in Kombination sooo toll aussehen!), die Linie „Cactus“ von Hej Organic (vegane Pflegeprodukte in sehr schönen Design) und der großartige Grün-Ton „Secret Green“ von Douglas Collection, den ich seitdem auf meinen Fingernägeln trage.


Die Location-Suche hat ein Ende!

01.04.2017

Ich glaube, ich habe selten mit so viel Aufregung und Freude einen Post getippt wie heute, denn selten habe ich solch große News verkünden dürfen. Nachdem ich in den letzten Monaten täglich mehrfach auf unser Café und die mühsame Location-Suche angesprochen wurde, kann ich es heute endlich bekanntgeben: Ja, wir haben ein Ladenlokal gefunden. Und in dem Zusammenhang kann ich auch endlich ein bisschen mehr über unsere Pläne schreiben. Ich hatte euch ja bereits erzählt, dass unsere Weltreise uns zu den Café-Plänen inspirierte und und so hatten wir von Anfang an eine absolute Traum-Location. Wir hatten natürlich auch nach alternativen Ladenlokalen in der Innenstadt geschaut, denn unsere Traumimmobilie war eine sehr harte Nuss. Wir wollten unbedingt das Flair von fernen Ländern, die wir auf unserer Reise lieben gelernt haben, in unser Konzept einfließen lassen.



Der März im Überblick

31.03.2017

Und schon ist das erste Quartal 2017 vorüber. Verrückt, nicht wahr? Die letzten drei Monate waren mit vielen Highlights gespickt und ich bin mir sehr sicher, dass das zweite Quartal noch spannender (Stichwort: Café!) wird. Ich freue mich so darauf, euch bald an unserem großen Projekt teilhaben zu lassen. Doch heute möchte ich mich erst einmal dem März widmen und noch einmal die meistgeklickten Posts und meine persönlichen Favoriten zusammenfassen. Welcher Blogbeitrag hat euch am besten gefallen?

1. Zehn Fakten über Josie loves

2. Mein „Goodbye Zucker“-Selbstversuch

3. Mauritius Travel Guide

4. Mein Lieblingslook des Monats


Meine Everyday Love Story

29.03.2017

Ich war schon immer ein Mama-Kind, wenn man das so nennen kann. Meine Mutter spielt seit drei Jahrzehnten eine unendlich wichtige Rolle in meinem Leben und auch nach meinem Auszug vor über zehn Jahren (Wow, ist das wirklich schon sooo lange her?) sind wir täglich im Kontakt. Bei großen Entscheidungen ist sie neben Chris mein wichtigster Ratgeber, wir telefonieren fast täglich oder tauschen uns über What’s App über wirklich wichtige und allerlei unwichtige Dinge aus. Wir können uns gemeinsam stundenlang über Ungerechtigkeiten aufregen und über Kleinigkeiten kaputtlachen.


Goodbye Zucker:
Meine zweite (fast) zuckerfreie Woche

28.03.2017

Und schon ist sie rum, die zweite zuckerfreie Woche. Na gut, „schon“ ist eigentlich das völlig falsche Wort, denn die letzten beiden Wochen haben sich wie eine Ewigkeit angefühlt. Und ich muss offen und ehrlich sagen, dass die zweite Woche noch härter für mich war als die erste. Ich habe mich so oft gefragt „Was mache ich hier eigentlich?“ und in einem super stressigen Tag stand ich tatsächlich vor der XXL-Packung Merci (die wir unglücklicherweise letzte Woche geschenkt bekamen) und wollte einen Riegel nehmen. „So ein klitzekleiner Schokoriegel ist bestimmt Balsam für die Seele“. Danke an Chris, der mich in diesem Moment davon abgehalten hat und seit einer Woche auch bei meinem Selbstversuch mitmacht. Insbesondere im Bezug auf das Thema Kochen ist es so viel einfacher, wenn der Partner mitzieht. Und es macht so viel Spaß, gemeinsam neue Rezepte mit vielen frischen Zutaten auszuprobieren.


Montags-Update #98:
Über Stimmungsschwankungen, die neueste Instagram-Masche und unsere Location-Suche

27.03.2017

Erlebt: Ehrlich gesagt war auch die zweite Projekt-Woche sehr geprägt von meiner Ernährungsumstellung. Ich hatte extreme Stimmungsschwankungen (die soooo sehr nach einem Stück Schokolade verlangt haben!) und musste mich oft davon abhalten, nicht einfach „Sch**** drauf“ zu sagen und eine Tafel Schokolade zu kaufen. Habe ich aber zum Glück nie gemacht. Und: Seit vorgestern sind meine Kopfschmerzen weg. Ab heute geht es ans Eingemachte, sprich: Keine Fructose mehr. Dazu aber in meinem morgigen, ausführlichen Zuckerfrei-Post (Hier geht’s zum letzten Beitrag) mehr. Im Allgemeinen war die letzte Woche sehr produktiv und arbeitsintensiv. Eines meiner Highlights: Ein ausführliches Pflege-Treatment von Clyde Johnson, dem La Mer Executive Director of Skincare Artistry, der viele wertvolle Tipps mit mir geteilt hat. Die Produkte von La Mer zählen schon eine Weile zu meiner täglichen Pflegeroutine (Mein Favorit ist übrigens die Moisturizing Soft Lotion) und ich fand es sehr spannend, noch mehr über die Produkte und deren Anwendung zu erfahren. Würde euch einmal ein Post über meine tägliche Pflege-Routine interessieren?