Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Zehn Orte in Italien, die man unbedingt gesehen haben sollte

Rahmen

Hach Italien, du traumhaft schönes Land! Die Alpen im Norden, die architektonischen Highlights, die faszinierende Kultur, die endlosen Weiten der Toskana, all die charmanten alten Städtchen, die traumhafte Amalfiküste …. nicht zu vergessen all die wunderschönen Inseln … und so weiter und so fort. Oh ja, ihr merkt schon (und das ist für die treuen Leser unter euch ja nichts Neues): Ich bin ein Italien-Fan!

Und aktuell ist der perfekte Zeitpunkt für eine Italien Reise! Normalerweise sind die meisten Touristen-Hotspots in den Sommermonaten überfüllt, da Urlauber aus aller Welt in das europäische Land strömen. Das ist bekanntlich in diesem Jahr nicht der Fall, da nach wie vor viele Reisebeschränkungen gelten. Nicht so für Gäste aus Deutschland, die seit einigen Wochen wieder problemlos in jede Region Italiens reisen dürfen. Ich selbst war bis jetzt nur in den Dolomiten (und habe es dort als sehr angenehm entspannt empfunden), habe aber von vielen Seiten gehört, dass es keinen perfekteren Zeitpunkt für beispielsweise Venedig und die Amalfiküste geben würde, da selten so wenige Touristen vor Ort waren. Ihr habt beides noch nie gesehen? Dann solltet ihr nicht lange überlegen!

Im vergangenen Jahr hatte ich bereits „Zehn Gründe für eine Italien Reise“ mit euch geteilt, heute möchte ich die Orte und Landschaften für euch zusammenfassen, die meiner Meinung nach auf keiner Italien-Liste fehlen dürfen. Natürlich gibt es noch unzählige andere Orte in Bella Italia, die zurecht auf vielen, vielen Bucket Lists stehen, heute möchte ich euch aber meine (und sicherlich nicht nur meine) zehn Highlights zusammenfassen, die ihr euch auf gar keinen Fall entgehen lassen solltet.

Zehn Orte in Italien, die man unbedingt gesehen haben sollte

die Amalfiküste und die Insel Capri

Die Amalfiküste ist zweifelsohne einer der schönsten Küstenabschnitte der Welt und eine Fahrt auf der berühmten Amalfitana ein wahres Highlight. Nicht zu vergessen die traumhafte Insel Capri. Hier findet ihr all unsere Tipps für die Amalfiküste. 

Portofino

Ein malerisch gelegenes kleines Küstenstädtchen mit wunderschönen, farbenfrohen Häuserfassaden.

Apulien

In der süditalienischen Region im Absatz des berühmten Stiefels, befinden sich einige der schönsten Strände des Landes. Nicht zu vergessen die idyllischen Masserien und die auf Hügeln gelegenen Städte.

die Dolomiten

Habt ihr jemals faszinierendere Bergformationen gesehen? Na eben! Was die Dolomiten sonst noch so zu bieten haben, darüber berichteten wir unter anderem hier.

Rom

Ein absolutes MUSS für jeden, der das Herz Italiens kennenlernen möchte – und sogar der allergrößte Kulturbanause wird sich für die beeindruckende Geschichte dieser Stadt interessieren. Hier geht es zu unserem Rom Guide!

die Toskana

Endlose Weiten, malerische Landschaften, toller Wein und bezaubernde kleinen Altstädte – nicht zu vergessen das wunderschöne Florenz mit all seinen kleinen Gassen und historischen Gebäuden.

der Comer See

Ich konnte mich ja nicht so recht entscheiden, ob ich denn nun den Gardasse oder den Comer See auf diese Liste aufnehmen sollte, denn ich liebe beide. Die Qual der Wahl sozusagen. Letztendlich fiel die Entscheidung auf den Comer See, da er noch einen Hauch idyllischer liegt. Mein Tipp: Nicht im touristischen Part von Bellagio, sondern im beschaulichen Teil San Giovanni übernachten. Hier findet ihr noch mehr Tipps!

Sardinien

Die zweitgrößte Insel im Mittelmeer begeistert nicht nur mit atemberaubenden Stränden, hübschen Beach Bars und Traumbuchten, sondern auch mit einer sehr vielfältigen Vegetation.

Cinque Terre

Fünf malerisch (und wenn ich „malerisch“ schreibe, dann meine ich auch wirklich „malerisch“) gelegene Gemeinden an der italienischen Riviera, die durch eine Zugstrecke miteinander verbunden sind. Mit dem Auto kann man nicht in die einzelnen Orte fahren, aber dafür auf schönen Wanderwegen beispielsweise von Vernazza nach Corniglia laufen. Good to know: Man sollte sich auf sehr viele Stufen einstellen.

Venedig

Wer einmal ein Bild von Venedig gesehen hat, der versteht, warum es nicht selten als „die schönste Stadt der Welt“ betitelt wird. Einziges Problem: Venedig ist natürlich kein Geheimtipp, weshalb die Stadt leider meist von internationalen Touristen überlaufen ist. Und da wären wir wieder beim Anfang dieses Artikels …

Welche Orte habt ihr bereits gesehen? Was steht noch auf eurer persönlichen Italien Bucket List? Und: welche Orte sollten eurer Meinung nach noch auf dieser Liste stehen? Ich freue mich über eure Ergänzungen!

Lese-Tipp: Unser Italien Roadtrip von München über den Comer See, Cinque Terre, die Toskana und die Amalfiküste bis nach Apulien


YOU MAY ALSO LIKE

9 COMMENTS

  • 15
    07
    2020
    20
    J
    Jana

    Huhu Sarah
    Kannst du den Airbnb Link zu eurer Unterkunft am Comer See aktualisieren? Der funktioniert nicht mehr.
    Ich habe jetzt eine Unterkunft für März in den Dolomiten gebucht, allerdings in Barbiano.
    Jana

      1. 16
        07
        2020
        20
        J
        Jana

        Geht immer noch nicht

  • 15
    07
    2020
    20
    V
    Veronika

    Für mich gehört der Gardasee auf die Liste und Neapel. Als Geheimtipp würde ich Triest nennen und einmal sollte man Verdi in der Arena in Verona erleben (magisch), hoffentlich irgendwann wieder uneingeschränkt möglich.

  • 15
    07
    2020
    20
    B
    Brigitte

    Inspiriert durch deine Apulien-Eindrücke, hatten wir für Anfang Juni eine Rundreise mit Freunden gebucht, die wir leider nicht antreten konnten. Für die gebuchten Flüge und die reservierte Masseria haben wir zum Glück Gutschriften bekommen und wir hoffen sehr, dass es 2021 klappt.

  • 17
    07
    2020
    20
    S

    @Jana: Komisch, bei mir wird definitiv das richtige Inserat angezeigt. Kannst du mir mal per Mail (sarah@josieloves.de) einen Screenshot schicken, was bei dir angezeigt wird?

  • 17
    07
    2020
    20
    T
    Tanja

    Bergamo und Bologna sind meine absoluten Italien Empfehlungen.Kann man auch super miteinander verbinden.Insbesondere die Altstadt in Bergamo ist einfach herrlich. Auf einem Hügel gelegen mit toller Aussicht auf die ganze Stadt.

  • 18
    07
    2020
    20
    V

    Hi Sarah,
    ha, der Beitrag kommt genau richtig, denn ich werde im September eine Italienrundreise von Mailand bis zur Amalfiküste machen und ich freue mich schon so, so sehr darauf! Werde deine Tipps dafür im Auge behalten!
    Liebe Grüße!

  • 22
    07
    2020
    20
    L
    Laura S.

    Ihr Lieben,

    auf meinen Italien Top Spots stehen die National Park Strände oberhalb von Porto Cesareo nahe Lecce. Leider machen hier gern viele Italiener im Sommer Urlaub aber das Wasser ist karibisch! Von dort aus lässt sich auch ein Halbtagesausflug machen zum Hafen von der furchtbar hässlichen Industriestadt Tarent. Von dort gehen allerdings zu Normalzeiten täglich 2Boots-/Forschungsfahrten mit einem Catamaran zu hunderten von Delfinen in der Gegend (Sichtungswahrscheinlichkeit im Sommer ca. 98%).Ein wunderbares Erlebnis! Im Herbst/Winter finde ich Verona zauberhaft und mit Weihnachtsmärkten & mildem Klima ein schöner Abschluss nach der Touriferneren Gardasee-Westseite (Tignale/Prabione oben in den Bergen & basic aber BESTES rustikales italienisches Lokal in dem ich je war: Agriturismo al Lambic, hier wird fast alles selbst angebaut & die hauseigene Grappabrennerei ist ein Geheimtipp). Was ich leider noch nicht selbst erlebt habe – aber schon ewig auf meiner Liste steht: Eine liebe Freundin aus Berlin die zufälligerweise Gastrokritikerin und Kochbuchautorin ist war schon superoft in der Basilikata… die Küche dort soll vieles gewohntes Italienisches in den Schatten stellen. Werde ich demnächst angehen 🙌

  • WRITE A COMMENT