Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein
Rom Reise Highlight: das Forum Romanum

Zehn Tipps für eine Rom ReiseZehn Tipps
für eine
Rom Reise

Rahmen Dekoelement

Nachdem ich letzte Woche meine Paris Tipps mit euch geteilt hatte, wird es natürlich auch höchste Zeit für einen Rom Reise Guide. Mitte April war ich bereits das vierte Mal in der italienischen Hauptstadt. Nach zwei Studienreisen in der Jugend und einem kurzen Pressetrip vor ein paar Jahren reiste ich das erste Mal zusammen mit Chris nach Rom und wir genossen die Zeit in Bella Italia in vollen Zügen. Welches Hotel wir empfehlen können, welche Sehenswürdigkeiten man nicht verpassen sollte und wo es besonders leckere Pasta gibt, das verrate ich euch in den folgenden zehn Tipps.

Meine Tipps für eine Rom Reise

1. Die Unterkunft: An dieser Stelle kann ich wärmstens unser Hotel empfehlen: Das idyllisch in einer kleinen Altstadt-Gasse gelegene Relais Orso. Moderne Zimmer treffen auf ein Stadthaus aus dem 17.ten Jahrhundert mit einer traumhaft schönen Dachterrasse (die wir by the way die ganze Zeit für uns alleine hatten). Ein weiterer Pluspunkt: Die perfekte Ausgangslage. In wenigen Minuten läuft man zur Engelsburg und der beliebten Piazza Navona, auch den Vatikan und die Spanische Treppe erreicht man in kurzer Zeit zu Fuß.

Auf der Dachterrasse des Relais Orso

2. Insbesondere wenn ihr in der Schule kein Latein hattet lohnt es sich sehr, vor einer Rom Reise etwas über die Geschichte der Stadt zu lesen. Es gibt kaum eine andere Stadt, die auf solch eine lange, beeindruckende Geschichte zurückblicken kann. Und Sightseeing macht so viel mehr Spaß, wenn man etwas über all diese faszinierenden Bauwerke weiß. To Do: Über das Forum Romanum informieren!

3. Die Fahrt vom Flughafen Fiumicino in die City: Am schnellsten und einfachsten ist eine Fahrt mit dem Taxi. Hier sollte man aber unbedingt gleich zu Beginn mit dem Fahrer einen Fixpreis absprechen (üblich sind rund 50 Euro) – sonst wird vom unwissenden Touri gerne einmal deutlich mehr verlangt. Alternativ kommt man mit dem Leonardo Express in die Innenstadt zum Hauptbahnhof – das Ticket kostet allerdings 14 Euro pro Person und man muss vom Hauptbahnhof noch mit dem Taxi oder dem Bus weiterfahren. Direkt am Flughafen ins Taxi zu steigen ist somit bei mehreren Personen nicht wirklich teurer und deutlich bequemer.

Sightseeing in Rom

4. Sightseeing: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, dieses Motto ist in Rom Programm. Tagsüber warten an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten unzählige Touristen und man muss manchmal stundenlang Schlange stehen. Ein absolutes Highlight für uns war die Kuppel des Petersdom. Nachdem am Nachmittag zuvor hunderte Touristen anstanden machten wir uns am nächsten Morgen pünktlich zur Eröffnung um 8 Uhr zum Petersdom auf, und mussten nur wenige Minuten anstehen. Für viele Sehenswürdigkeiten kann man übrigens im Vorfeld online Tickets kaufen und spart so lange Wartezeiten.

5. Pasta, Pasta, Pasta – Eine Mahlzeit am Tag sollte in Rom unbedingt aus Nudeln bestehen. Und köstliche, hausgemachte Pasta bekommt man in der italienischen Haupstadtwirklich an jeder Ecke. Ein traditionelles, nicht touristisches Restaurant, das ich euch sehr empfehlen kann, ist das „Lagana“ in der Via dell’Orso, 44.

6. Und hier wären wir wieder beim Thema „für Sehenswürdigkeiten anstehen“. Am Kolosseum wartete eine lange Schlange und so entschlossen wir uns, erst den Palatin Hügel und das Forum Romanum zu besuchen. Das dort erstandene Ticket ist auch für das Kolosseum gültig – und so kann man ganz ohne Wartzeit an der Schlange vorbeimarschieren. Und diese drei Sehenswürdigkeiten sollte man sich wirklich auf gar keinen Fall entgehen lassen.

7. Wie sicherlich (fast) jeder Josie loves Leser weiß bin ich der größte Fan von einem guten Frühstück, und so darf meine liebste Location bei einem Rom Guide natürlich nicht fehlen – Wenn ihr gerne leckere Pancakes in einem „picture perfect“ Café esst, dann solltet ihr euch das „Ginger Sapori e Salute“ nicht entgehen lassen.

8. Das beste Eis? Ich glaube, in Rom kann man sich nicht auf DIE EINE Eisdiele festlegen. Allerdings kann ich mich eindeutig darauf festlegen, dass ich in Rom das beste Eis meines Lebens gegessen habe. Und zwar in mehreren verschiedenen Eisdielen. Zum Beispiel die Galateria del Teatro kann ich euch wärmstens empfehlen.

9. To Do an einem Nachmittag: Durch die malerischen Gassen von Trastevere schlendern, die entspannte Atmosphäre genießen und in einem der zahlreichen Restaurants Pasta essen (Ja, da wären wir schon wieder bei der Pasta.)

Die beste Reisezeit für Rom

10. Die Reisezeit: Aus eigener Erfahrung kann ich den April und Oktober sehr empfehlen. Es ist angenehm warm, allerdings nicht zu heiß – perfekt für eine Städtereise. Und falls ihr nicht auf die Ferien angewiesen seid: Vermeidet diese unbedingt! Ich habe noch nie so viele Touristen auf einem Fleck gesehen und insbesondere in den Ferien platzt die Stadt aus allen Nähten.

Ich freue mich sehr über eure persönlichen Rom Reise Tipps in den Kommentaren!


YOU MAY ALSO LIKE

5 COMMENTS

13
05
2018
18
K
Super tolle Tipps. Ich war auch schon in Rom und liebe die Stadt. Habe aber manches noch nicht gesehen. Das Collosseum ist mein Favorit. Wir waren damals eine Stunde vor Schließung und da war auch überhaupt kein Andrang. Wer also eher länger schläft, hat gegen Abend noch Chancen. Euer HOtel hört sich von der Lage her echt super an. Wir waren damals leider zu weit außerhalb. Mein absolutes Highlight: Trastevere. So ein schöner Stadtteil. LG Katharina http://dressandtravel.com
13
05
2018
18
M
Ich liebe es deinen Blog zu lesen! Tolle Beiträge und super schöne Bilder! Da bekomme ich doch immer wieder Lust auch so viel zu reisen wie du! Viele Grüße aus St. Ulrich Gröden
13
05
2018
18
B
Bianca
Trastevere ist so schön und es stimmt, das beste Eis gibt es definitiv in Rom....Seit Giolitti mag ich nirgendwo anders mehr Pistazieneis essen. Mein Highlight war jedoch das geheime Schlüsselloch des Malteserordens auf dem Monte Aventino. Ein süßes kleines Kloster, mit einem wundervollen Park wo einem Rom zu Füßen liegt. Diese Aussicht und Ruhe. Wundervoll!!!!
14
05
2018
18
F
Super Tipps und echt schöne Bilder. Da bekommt man gleich richtig Lust mal wieder zu verreisen :) Liebe Grüße, Franzi
16
05
2018
18
S
Sue
Wichtig zu wissen: die Preise für Taxen zu beiden Flughäfen sind vorgeschrieben: nach Fiumicino 48€, nach Ciampino glaube ich 35€. Eigentlich steht das an den Taxen auch dran und bisher (4x in den letzten 6 Monaten) hat auch kein Fahrer versucht, da zu bescheissen.

WRITE A COMMENT