Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Montags-Update #255: Die kleinen Dinge

Ihr Lieben, ich wünsche euch wie immer einen guten Start in die neue Woche. Für all diejenigen, die ab heute dank diverser kleiner Lockerungen wieder in ihren Arbeitsalltag und somit halbwegs in die Normalität treten dürfen: Ich drücke euch die Daumen, dass alles glatt läuft und ihr mit all den neuen Regeln gut zurechtkommt.

Schon oft habe ich darüber geschrieben, wie wichtig es doch ist, die kleinen Dinge im Leben wertzuschätzen. Zuletzt in einer Kolumne Mitte Januar: “Die kleinen Dinge und das, was für uns selbstverständlich ist (aber nicht sein sollte)”. Im oftmals hektischen Alltag ist es so wichtig, auch achtsam zu sein und all die kleinen Freuden wahrzunehmen. Nicht immer gelingt das. Als ich gestern noch einmal besagte Kolumne durchlas, wurde mir wieder einmal bewusst, wie sehr sich das Leben in den letzten Wochen doch geändert hat. Und dass “diese kleinen Dinge” momentan kostbarer denn je sind.

Anfang des Jahres fühlte ich mich voll und ganz angekommen mit dem Reisefokus und dem immer größeren Ausbau dieses Themas in Zusammenarbeit mit Kunden. Auf Bali schmiedeten wir so viele Pläne für 2020 – und waren so motiviert darin, sie zu verwirklichen. Voller Vorfreude schauten wir auf all das, was wir in diesem Jahr umsetzen wollten. Von einem Moment auf den anderen wurden die beruflichen Träume und Perspektiven in diesem Bereich wie weggefegt. Dieses Thema existiert einfach nicht mehr. Hier geht es natürlich nicht nur um private und berufliche Träume, sondern auch um den wirtschaftlichen Aspekt. Ich bin aktuell von Herzen dankbar dafür, dass es neben dem größten Herzensthema noch weitere Blogkategorien gibt, die Josie loves ausmachen. Die euch interessieren und die auch uns Freude bereiten. Und die Vorfreude auf den Moment, in dem das Reisen wieder eine große Rolle spielen wird, wächst ins Unermessliche.

Doch zurück zu den kleinen Dingen, deren Bedeutung größer denn je wurde. Unsere letzten Wochen waren eher von “Lows” geprägt. Ich möchte hier natürlich keine privaten Details nennen, aber es gab in den letzten Tagen und Wochen neben dem “allgemeinen Chaos” noch einige weitere private und berufliche Dinge, die für überstrapazierte Nerven sorgten. Neuestes “Highlight”: Jemand hat Chris’ Identität “geklaut” und damit mehrere Käufe getätigt. Nach vielen Telefonaten wurde klar: Dieses Problem aufzuklären ist schwieriger und langwieriger als gedacht. Wenn es jemanden unter euch gibt, der damit Erfahrung und vielleicht einen guten Rat hat: Wir würden uns sehr freuen, wenn derjenige sich bei uns unter sarah@josieloves.de meldet.

Auf jeden Fall merke ich momentan so sehr, dass es wirklich eben diese kleinen Dinge sind, aus denen man Tag für Tag neue Kraft zieht. Die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern und ein gutes Gefühl geben. Insbesondere all unsere Spaziergänge und Fahrradtouren durch unser wunderschönes München geben mir gerade so unglaublich viel. Die Nachrichten von Lieblingsmenschen, ja auch die Erlaubnis, seit einer Woche wieder mit einer Freundin spazieren zu gehen. Wenn auch ohne die sonst so herzliche Umarmung. Wie sehr wird man es erst zu schätzen wissen, wenn man endlich wieder Tennis spielen darf, die Eltern besuchen oder mit Freunden im Café sitzen. Die Wertschätzung für all das sonst so Selbstverständliche wird so unendlich groß sein. Und darauf freue ich mich.

An dieser Stelle möchte ich einmal ein großes Dankeschön an euch aussprechen. Ich freue mich gerade so sehr über die zahlreichen oftmals unglaublich langen und ausführlichen Nachrichten von euch, die mich tagtäglich auf den verschiedensten Kanälen erreichen. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar!

In diesem Sinne: Ich wünsche euch einen nicht zu stressigen Montag mit vielen “kleinen Dingen”, die euch den Tag versüßen!

Die letzte Josie loves Woche im Überblick:

1. Montags-Update #254: Sommer-Vorfreude

2. Zehn Orte in Deutschland, die ich in diesem Jahr sehen möchte

3. Ein Schuh-Liebling für den Sommer: die Keil-Sandalette

4. Ein abendlicher Spaziergang durch die Münchner Altstadt

5. Shop my Closet!

Eine kleine Überraschung in der Post von meiner Mama. Wie handhabt ihr es mit den Masken? Habt ihr selbst welche gebastelt, sogenannte Community Masken, oder aber einen medizinischen Mundschutz gekauft?


YOU MAY ALSO LIKE

2 Kommentare

  • 28
    04
    2020
    20
    K

    Ich habe mir eine Maske selbst genäht. 😊

  • 29
    04
    2020
    20
    K
  • Schreibe einen Kommentar