Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Meine Tipps für die Hawaii Insel Kauai

Rahmen

Nachdem ich in den letzten beiden Wochen bereits über die beiden Hawaii Inseln Maui und Big Island berichtete, folgen heute all meine Tipps für unsere Lieblingsinsel Kauai.

Bereits im Vorfeld hörten wir mehrfach „Kauai wird euch am besten gefallen!“. Dementsprechend waren die Erwartungen sehr hoch. Und wisst ihr was? Sie wurden sogar übertroffen! Selten habe ich solch eine Naturverbundenheit gespürt, so viele Menschen getroffen, die einfach nur pure Zufriedenheit ausstrahlten, und solch zahlreiche „Wie kann unsere Erde nur sooo schön sein?“-Momente erlebt.

Kauai – auch „die Garteninsel“ genannt – ist die älteste hawaiianische Insel. Sie entstand vor mehr als sechs Millionen Jahren. Natürlich – keine Überraschung auf Hawaii – durch einen Vulkan, den Waialeale.

Ich kann euch nur von ganzem Herzen empfehlen: Wenn ihr nach Hawaii fliegt, solltet ihr euch Kauai auf gar keinen Fall entgehen lassen! Und heute möchte ich all meine Kauai Tipps mit euch teilen.

Die Anreise nach Kauai

Obwohl die Insel relativ klein ist, gibt es auf Kauai zwei Flughäfen. Diese liegen in Lihue und Princeville. Wir wohnten zwar in der Nähe des Flughafen von Princeville, ergatterten aber einen besseren Flug nach Lihue – der Lihue Municipal Airport (LIH) drei Kilometer östlich von Lihue ist der Hauptflughafen der Insel. Und da man von Lihue aus nur rund eine Stunde fährt und es dort eh die viel größere Auswahl an Mietwagen gibt, war dies auch gar kein Problem. So konnten wir uns auf dem Weg zu unserer Unterkunft bereits einen ersten Eindruck von der Insel verschaffen und die traumhafte Natur bewundern.

Unterkünfte in Kauai

Auch auf Kauai gibt es ein Touristenzentrum. Dieses liegt im Süden von Lihue, in der Region Poipu. Dort finden sich viele der bekanntesten Hotels auf Kauai. Der Ausgangspunkt ist auch für Ausflüge sehr gut, da man zwar ganz im Süden der Insel, aber eigentlich „mittendrin“ ist. Warum? Weil es auf Kauai nur eine einzige große Straße gibt, die einmal fast komplett um die Insel führt. So liegt Poipu fast genau in der Mitte. Wir entschieden uns jedoch für Princeville im Norden der Insel.

Warum? Weil uns zum einen die Gegend rund um Hanalei gut gefiel und wir zum anderen dort das perfekte Ferienhaus fanden. Für uns übrigens eine der schönsten privaten Unterkünfte seit langem. Das Haus lag in einer sehr gepflegten Anlage, in der Nähe der berühmten Hanalei Bay und wir hatten einen Golfplatz sowie eine Tennisanlage direkt um die Ecke. Und das Interieur ließ „das perfekte Haus am Meer“-Träume wahr werden. Das Haus ist lichtdurchflutet und sehr geräumig – perfekt, um es gemeinsam mit Freunden zu mieten. Hier seht ihr, wovon ich spreche!

Zehn Dinge, die man auf Kauai machen sollte

Ein Rundflug über die Napali Coast

DIE Attraktion schlechthin auf Kauai ist wahrlich kein Geheimtipp. Egal, mit wem man im Vorfeld über die Insel gesprochen hat, immer fiel sofort die Aussage: Macht unbedingt einen Rundflug über Kauai!

Warum? Weil die Napali Coast eine der schönsten (wenn nicht DIE schönste) Küsten, der Welt ist und man sie am besten von oben bzw. vom Wasser aus sehen kann. Generell ist die Landschaft einfach atemberaubend und man kann viel nur von oben sehen, da manche Natur-Highlights so liegen, dass man sie zu Fuß gar nicht, oder nur durch sehr anspruchsvolle, stundenlange Wanderungen erreichen kann. So zum Beispiel die berühmten Jurassic Park Falls. Oh ja, es macht sooo viel Sinn, dass Kauai als Kulisse für die Jurassic Park Filme gewählt wurde.

Zurück zum Hubschrauberrundflug. Dieser ist nicht günstig, aber wirklich jeden Cent wert. Man hat die Wahl, ob man mit oder ohne Türen fliegen möchte. Auch wenn ich zu Beginn etwas ängstlich und unentschlossen war, entschieden wir uns letztendlich für die „ohne Türen“-Variante, worüber ich sehr happy bin. Das Gefühl ist unglaublich und man hat schnell den „Nur ein Gurt trennt mich von dem Abgrund“-Gedanken vergessen. Chris und ich waren zu zweit mit der Pilotin im Hubschrauber, und haben für den knapp eine Stunde andauernden Rundflug (gebucht über Mauna Loa Helicopters) gemeinsam 650 Dollar gezahlt. Wir starteten in Lihue in der Nähe des Flughafens.

Wandern

Kauai ist berühmt für all seine wunderschönen Wanderwege und alleine mit Wandern könnte man vermutlich Wochen füllen. Da wir leider nur fünf volle Tage vor Ort waren und soooo viel vorhatten, entschieden wir uns für einen einzigen Hike im Kalalau Valley. Und der Ausblick war einfach nur atemberaubend. Nachdem es 2018 auf Kauai den schlimmsten Regenfall der Geschichte der USA gab, sind aktuell (Stand Januar 2019) immer noch zahlreiche Wanderwege gesperrt.

So waren beispielsweise einige Strände nicht erreichbar. Generell sieht man an vielen Orten noch deutlich die Auswirkungen dieser gigantischen Wassermassen. Wenn ihr nach Kauai reist, solltet ihr auf jeden Fall schauen, welche Wege tagesaktuell geöffnet sind.

Ich möchte den Kommentar vorwegnehmen: Das war ein Vorher-Bild ohne Wanderschuhe. Bild: Patrick Kahlo

Den Waimea Canyon bestaunen

Ich kann es nur wiederholen: Die Natur von Kauai ist unfassbar faszinierend und sooo vielfältig. Kein Bild wird dieser Pracht wirklich gerecht, wir versuchten dennoch, die Schönheit der Insel für euch festzuhalten. Eines der Highlights der Insel ist zweifelsohne der Waimea Canyon. Wir haben den Grand Canyon leider noch nicht gesehen, aber Nina und Patrick meinten, dass der Waimea Canyon beeindruckender war.

Bei unserem Rundflug über die Insel sind wir auch mehrere Minuten durch den Canyon geflogen. Hatte ich schon einmal erwähnt, dass ihr solch einen Rundflug UNBEDINGT machen solltet? Auch mit dem Auto fuhren wir den Waimea Canyon Drive und die Kokee Road entlang und hielten bei jedem Lookout, das auf dem Weg lag.

Zeit an einem der vielen schönen Strände verbringen

Kauai hat einige ausgesprochen schöne Strände. Mit etwas mehr Zeit sollte man auf jeden Fall den ein oder anderen Beach Day einlegen, oder zumindest einige Stunden an diesen Traumstränden verbringen. Ein Highlight ist die 3,2 Kilometer lange Hanalei Bay, die regelmäßig auf den Listen der schönsten Strände der Welt landet. Hier findet ihr eine ganz gute Übersicht über die Strände auf Kauai. Wir verbrachten schöne Stunden am Donkey Beach, den wir sehr empfehlen können.

Hanalei

Hanalei befindet sich an Kauais North Shore, direkt um die Ecke des Airports von Princeville. Das kleine Städtchen liegt sehr malerisch und ist außerdem Namensgeber der traumhaften Hanalei Bay. Wir wohnten in Princeville und verbrachten meist die Abende in Hanalei, da es dort eine große Auswahl an Restaurants gibt. Unseren Favoriten stelle ich euch weiter unten vor.

Jeden Abend den Sonnenuntergang genießen

Okay, okay, den Tipp habe ich euch bereits für jede Hawaii Insel gegeben. Aber: Auf Hawaii gibt es tatsächlich die schönsten Sonnenuntergänge, die ich jemals gesehen habe. Einen der schönsten Sonnenuntergänge erlebten wir, als wir auf dem Hanalei Pier saßen, die Sonne ins Meer tauchte und den Himmel in intensivstem Orange leuchten ließ. Atemberaubend!

Doch dieser Sonnenuntergang wurde tatsächlich noch getoppt, als wir den leuchtenden Himmel hinter einem Palmenwald bei unserer Rückkehr aus dem Waimea Canyon bei einem Palmenwald in der Nähe von Kapaa sahen. Sieht aus wie gemalt, nicht wahr?

Sport mit einer grandiosen Aussicht machen

Wir hatten auf Kauai das Glück, dass sich direkt um die Ecke unseres Hauses ein traumhafter Golfplatz inklusive zahlreicher Tennisplätze befand. Und da Sport auf Kauai einfach dazu gehört und auf der Insel wirklich jeder früh aufsteht, um morgens gut gelaunt mit Tennis oder Golf in den Tag zu starten, wollten wir uns das natürlich auch nicht entgehen lassen. Im „Makai Golf Club“ kann man auch als Nicht-Mitglied spielen und sowohl Golf- als auch Tennisschläger leihen. Und mit solch einer Kulisse macht Sport noch viel mehr Spaß!

Kapaa besuchen

Kapaa liegt genau zwischen Princeville und Lihue und wir hielten während unseres Aufenthalts mehrfach in dem kleinen Städtchen. Dort finden sich eine Vielzahl an Shops und Restaurants. Bei „Mariachi’s Authentic Mexican Cuisine“ hatten wir köstliche Fajitas, bei „Java Kai“ gibt es Bowls, Banana Bread und leckere Cookies und im angrenzenden Store hübsche Beachwear, Papeterie und Interieur Accessoires. Selbstverständlich hat Kapaa auch einen großen Strandabschnitt.

Eine Bootstour an der Napali Coast

So, und jetzt empfehle ich auch noch etwas, das wir nicht gemacht haben bzw. zeitlich nicht schafften, das ich aber unbedingt bei unserem nächsten Kauai Aufenthalt (Und oh ja, den wird es geben!) machen möchten: eine Bootstour vor der Napali Coast. Diese Küste ist so atemberaubend schön, dass ich mich daran gar nicht sattsehen konnte. Außerdem hat man während der Whale Season die große Chance, Wale zu sehen.

Fisch im Postcards Café (5-5075 Kuhio Hwy, Hanalei) essen

Unser Dinner-Highlight auf Kauai. Die Preise sind gesalzen (auf Hawaii keine Überraschung, aber 42 Dollar für einen lokalen Fisch mit Gemüse und Kartoffeln sind schon happig), aber es lohnt sich. Ich wählte den Fresh Island Fish (wie immer Mahi Mahi) mit Macadamianuss-Butter. Sooo lecker! Und die Atmosphäre ist ausgesprochen schön.

Einen Monat ist unsere dreieinhalbwöchige Hawaii Reise nun her, und ich werde diese Zeit und all die kostbaren Einrücke, die wir sammeln durfte, für immer in meinem Herzen behalten.

Ich hoffe sehr, ich konnte euch damit vermitteln, wie besonders diese Inseln sind. Hawaii ist eine Reiseempfehlung, die ich euch von ganzem Herzen geben möchte. Ich selbst kann es kaum abwarten, hoffentlich ganz bald wieder zurückzukehren.

Weitere Hawaii Tipps:

Zehn Tipps für die Planung einer Hawaii Reise

Meine Tipps für die Hawaii Insel Maui

Zehn spannende, amüsante und kuriose Fakten über Hawaii

Zehn Dinge, die man auf der Hawaii Insel Big Island machen sollte

Noch mehr Kauai-Bilder findet ihr in meiner Galerie –> Hier geht’s lang!


YOU MAY ALSO LIKE

2 COMMENTS

  • 24
    02
    2019
    19
    B
    Brigitte

    Traumhaft schön! Beim Betrachten der Bilder hat man den Wunsch, sofort dorthin zu reisen.

  • 17
    03
    2019
    19
    S
    Stefanie

    Ach, ich liebe euren Blog einfach!!

  • WRITE A COMMENT