Wie macht man eine Avocadorose?

13.04.2017

Nachdem ich in letzter Zeit häufig Avocadorosen gezeigt und zahlreiche Fragen dazu bekommen habe, möchte ich euch heute ein kleines Tutorial dazu zeigen. Zuallererst: Auch wenn die Rosen sehr kunstvoll aussehen, so ist es sooo einfach, sie zu formen. Auch ohne Übung und mit wenig Zeit. Glaubt ihr nicht? Hier kommt der Beweis!

Wie macht man eine Avocadorose?

Wichtig ist, dass die Avocado noch nicht zu reif, sondern noch relativ fest ist.

Schritt 1:

Die Avocado in zwei Hälften teilen, schälen und den Kern entfernen. Für eine Avocadorose benötigt man je eine Avocadohälfte. Um bräunliche Verfärbungen zu vermeiden, könnt ihr sie noch mit Zitronensaft beträufeln.

Schritt 2:

Die halbe Avocado mit der flachen Seite nach unten auf ein Brett legen und in sehr feine Streifen schneiden.

Schritt 3:

Die Streifen mit den Händen fächerartig auseinander schieben, sodass ein Strang entsteht. Okay, das Bild erklärt hier wohl besser, was ich meine.

Schritt 4:

Nun könnt ihr die Avocadoreihe langsam einrollen und die einzelnen „Rosenblätter“ nach Belieben leicht nach außen biegen. Meine Avocado auf den Bildern war übrigens auch einen kleinen Hauch zu reif. Bei einer festeren Avocado ist der Strang ein bisschen „sauberer“. Allerdings kann eine cremige Avocado (Wie gesagt „zu reif“ darf sie auch nicht sein, sonst kann sie gar nicht mehr geformt werden) im Nachgang noch besser geformt werden.


Schritt 5:

Die Rose mit Chili-Flocken verzieren und auf ein Stück Brot eurer Wahl drapieren.

Die perfekte Ergänzung für den Avocado-Snack: Ein Poached Egg. Habt ihr Interesse an der Anleitung für pochierte Eier?

Kommentare

13. April 2017 von Brigitte

Ich liebe Avocados und werde deinen Tipp sicher ausprobieren.

13. April 2017 von Veronika

Das werde ich auch gleich ausprobieren, ich liebe Avocados. Danke für die Anleitung!
Würde mich auch sehr über Tipps freuen, wie man Poached Eggs so schön hinbekommt, wie bei dir auf dem Bild. Bei mir sehen die immer etwas anders aus 😉

13. April 2017 von Stefanie

Oh wie schön – danke für die Anleitung! Mich würde auch sehr interessieren wie ihr die poached Eierversion perfektioniert habt 🙂

13. April 2017 von Yvonne G

Das sieht echt schön aus 😍 Ich befürchte nur, dass das bei mir mehr nach Matsch aussieht! Jetzt habe ich Hunger 🙂

13. April 2017 von Sylvia

Sehr coole Anleitung! Ich werfe meine Avocado am liebsten in den Mixer und mache Aufstrich draus. Haha.

Liebe Grüsse
Sylvia
http://www.mirrorarts.at – Fotoblog

13. April 2017 von Kathi

Ich bin glaube ich die größte Avcoadotante die es gibt, kein Tag ohne Avocado 😀 Aber ich habe mich schon lange gefragt wie die hübsche Rose gelingt. Danke für die tolle und simple Anleitung *-*
Liebst Kathi
http://www.meetthehappygirl.com

13. April 2017 von anni

Neuerdings esse ich auch gerne Avocados! Toller Tipp mit dem Einrollen! Werde ich für meine Ostergäste probieren 😊

13. April 2017 von Michaela

Diesmal sind es aber schon deine Finger und nicht die von Chris, oder?:-)
Sehr schön. Brauchst dir nix denken.

13. April 2017 von Marion

Tolle Idee für den Festtagstisch. Sieht sehr schön aus. Leider weiß ich nicht ob ich geschickt genug bin, aber es ist einen Versuch wert 😉

Viele Grüße, Barbarella <3
https://barbarella149.wordpress.com

13. April 2017 von Nadine von tantedine.de

Ich liebe Avocado! Tolle Idee 🙂 Vielleicht servierst du bald eine Avocadorose in eurem Café 🙂
Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

14. April 2017 von Damaris

Da ich die Avocado hier öfter mal sehe und sie auch sonst zu einem „Everyday-Food“ kulminiert ist, möchte ich zur Kenntnis sehr gerne diesen (superaufschlussreichen) Artikel ans Herz legen: http://www.zeit.de/2016/43/avocado-superfood-anbau-oekologie-trend/komplettansicht

14. April 2017 von Caterina

Super coole Anleitung. Sieht tatsächlich relativ einfach aus und geht schnell und sieht so so schön aus.

LG Caterina
http://caterinasblog.com/

Schreibe einen Kommentar

*