Unsere Reisepläne für das neue Jahr

16.11.2017

Ganz ehrlich? Ich bin gerade ungeduldig wie ein kleines Mädchen und zähle die Tage bis Silvester. Pünktlich am 1. Januar werden wir nämlich aufbrechen und unsere zweimonatige Reise antreten. Und ich freue mich sooo, so sehr darauf, gemeinsam mit meinem Lieblingsmenschen in die große, weite Welt aufzubrechen. Die erste längere Reise seit unserem Weltreise-Abenteuer vor zweieinhalb Jahren.

Das Jahr 2017 war ein großes Auf und Ab der Gefühle und eine Auszeit ist ganz dringend notwendig. Ich hatte euch bereits grob erzählt, was wir vorhaben. Mittlerweile sind wir mit der Planung deutlich weiter, und so möchte ich heute ein bisschen mehr ins Detail gehen. Unser erster Stopp: Bali. Dort werden wir zuerst in Canggu wohnen und in unserer „vertrauten Hood“ die ersten acht Tage verbringen. Ich freue mich so auf all meine Lieblingscafés, mein liebstes Spa und natürlich auf Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Sonne? Ist im Januar auf Bali nicht Regenzeit? Darauf wurde ich in den letzten Wochen häufig angesprochen. Ja, der Januar fällt in die balinesische Regenzeit. Allerdings soll diese auf unserer Lieblingsinsel recht mild ausfallen. Und ab und an ein kräftiger Schauer bei 30°C ist auch nicht wirklich tragisch, nicht wahr? Dafür ist die Insel in der Nebensaison nicht ganz so voll, und das ist auf Bali mittlerweile sehr viel wert.

Unser Plan für die zwei Monate auf Reisen ist, dass wir zwar mit einem bewährten Lieblingsort starten, aber auch viel Neues kennenlernen wollen. Unser zweiter Stopp: Der balinesische Norden, wo wir in der Nähe von Lovina ein Haus gemietet haben. Wir waren bis jetzt immer im Süden oder im Zentrum der Insel und so freue ich mich sehr, mein geliebtes Bali einmal von einer ganz neuen Seite kennenzulernen. Und auch darauf, den Bali-Guide hier auf dem Blog noch einmal um eine völlig neue Facette erweitern zu können. Wir haben schon super viel auf der „To See“-Liste, aber an dieser Stelle freue ich mich auch sehr über eure Tipps für den Norden.

Danach geht es für ein paar Tage zurück in den Süden, und nach rund drei Wochen Bali werden wir weiter nach Lombok reisen, wo wir eine Woche bleiben möchten. Auch hier freue ich mich SEHR über eure Tipps. Nach einem Monat Indonesien werden wir nach Australien fliegen und dieses Mal die Westküste bereisen. Unter anderem auf der To Do Liste: Margaret River, die Sanddünen von Lancelin, der Francois Peron National Park und Rottnest Island.

Auch hier meine Frage an euch: Welche Orte, Natur-Highlights und Strände sollten wir auf gar keinen Fall verpassen? Von Perth aus wollen wir noch einmal an die Ostküste fliegen und die letzten Tage in Sydney verbringen. Denn diese Stadt hat mir vor knapp drei Jahren so gut gefallen, dass ich auf keinen Fall ans andere Ende der Welt reisen möchte, ohne Sydney einen Besuch abzustatten. So der Plan vom Plan. Natürlich nicht in Stein gemeiselt, denn am schönsten ist es, sich auf einer langen Reise einfach einmal treiben zu lassen … Grund genug, sehr vorfreudig zu sein, nicht wahr?

Also: Wer Tipps für den Norden von Bali, Lombok und die Westküste von Australien hat – Ich freue mich über jeden Kommentar!

Kommentare

16. November 2017 von Tina

Oh so fantastische Reispeläne, das klingt wirklich super spannend!
Wir waren bisher noch nie auf Bali, eben deshalb weil ich derzeit das Gefühl habe dass es dort so boomt und gefühlt jeder dort ist 😉 deswegen bin ich gespannt, ob es zur Nebensaison nun etwas leerer und angenehmer ist und was ihr dazu berichtet 🙂

xxx
Tina

https://styleappetite.com

16. November 2017 von Pia

Liebe Sarah,

ich beneide dich sehr um die 3 Wochen auf Bali. Ich war vor kurzem dort und habe deine Tipps fleißig umgesetzt. Wenn du in Canggu bist musst du unbedingt in den neuen Beach Club La Brisa! Ich verspreche dir du wirst ihn lieben! Er ist so liebevoll und außergewöhnlich gestaltet. Auf instagram findet man auch sehr viele tolle Fotos davon, schau ihn dir unbedingt mal an 🙂

Ich wünsche euch super viel Spaß!
Pia

16. November 2017 von Vroni

Hallo Sarah,
Bali ist wirklich so toll 🙂
Lovina hat mir persönlich nicht so gut gefallen bzw war irgendwie enttäuscht? Hm. Auf der Strecke haben wir uns einiges angesehen. Sind dann auch nach einer Nacht wieder weiter gereist. Nach Amed, den Ort fand ich viel schöner, vielleicht weil ich eben nicht soviel erwartet hatte. Ist aber ein kleiner Ort. Von da aus sind wir auf die Gilis gefahren.
Ganz viel Spaß und liebe Grüße

16. November 2017 von Linda Libra Loca

Das hört sich ja nach einem tollen Trip an! Ich bin gespannt, was ihr zu berichten habt.

Anne|Linda, Libra, Loca

16. November 2017 von Lena

Was für schöne Pläne! Falls ihr gerne schnorchelt kann ich den Taman NP im Norden empfehlen. Wir haben das damals von permuteran aus gemacht.

16. November 2017 von Anna-Lena

Lovina selbst ist ganz nett, aber auch schon sehr touristisch geprägt, aber in der Nebensaison eher ausgestorben und daher wird hart um die paar Touristen gekämpft. Essen könnt ihr sehr gut bei Lovick (Warung Lais, wir waren glaub 3 mal da), im Global Village Kafe und Buda Bakery & Resto. Ausflüge – Sekumpul Wasserfall! Ist aber inzwischen glaube ich auch kein Geheimtipp mehr. Die Heißen Quellen kann man machen, muss aber nicht zwingend sein, da doch recht überlaufen und eher „schmutzig“.
Evtl. könntet ihr euch noch überlegen einen Abstecher nach Amed zu machen. Lauter kleine Buchten mit Fischerdörfchen und außer Tauchschulen, Restaurants/Warungs und mal nen Supermarkt gibt’s da nichts. Sehr entspannend! Villa Segara Tari auf airbnb kann ich hier wärmstens empfehlen.

16. November 2017 von Ina Apple

Liebe Sarah,
jetzt bin ich schon ein bisschen neidisch, dass du diese wunderschönen Inseln bald wieder besuchen darfst! V.a. auf Lombok waren die Strände einfach fantastisch. Wenn du magst, dann kannst du dir gerne meine Reisetipps für Balis Norden (http://applethree.de/2016/10/30/reisetipps-bali-norden/) bzw. für Lombok (http://applethree.de/2016/11/28/travelguide-lombok/) anschauen!
LG Ina

16. November 2017 von Tina

Lombok ist so wunderschön!

Besonders gut hat mir Gili Layar im Süden von Lombok gefallen. Der Schnorchelspot direkt vor der Tür und mehr als das Homestay mit Hütten direkt am Strand gibt es dort auch nicht. Die Strände auf Lombok sind einfach wunderschön (Tanjung Aan, Mawun, Maui, Selong Belanak). Am besten von Kuta (nicht mit Kuta auf Bali zu vergleichen) starten, denn von dort aus kann man alle Strände super mit dem Roller erreichen.

Wir haben ebenfalls eine Tour auf den Rinjani gemacht. Hier wird aber eine Grundfitness vorausgesetzt, weil die Tour über 3 Tage wirklich sehr anstrengend ist! Es lohnt sich aber für den Sonnenaufgang! 🙂

Viele Spaß!

16. November 2017 von Katharina

Wow eure Reisepläne klingen einfach genial. Australien ist auch ein absoluter Traum von mir.
Wünsche euch schon jetzt eine gute Zeit.

LG Katharina
http://dressandtravel.com

16. November 2017 von Sofie

Liebe Sarah ,wir waren 2015 auf Bali und wollten dem Tourismus entfliehen und haben uns somit für den Norden Balis entschieden.Nach 3 Tagen sind aus dem Norden verfrüht abgereist und direkt nach Lombok geflogen,da die Strände wirklich vermüllt waren .lombok ist ein Traum !die Gili Inseln sind empfehlenswert oder auch das kleine Örtchen Kuta übernachtet haben wir in Bungalows (segare anak bungalows) viel Spaß und genießt es!

16. November 2017 von Frederike

Liebe Sarah, das klingt wirklich toll! Kann euch nur empfehlen auf gar keinen Fall nach Gili Trawangan zu fahren!! Ganz ganz furchtbar – überfüllt und bestens zu vergleichen mit dem Ballermann! Sehr interessant sind die Dörfer um den Rinjani herum, ebenso wie eine Tour hinauf! 🙂

16. November 2017 von Kerstin

Liebe Sarah,

falls Du Taucher bist, kann ich Dir im Norden Balis zum Tauchen auf jeden Fall Amed empfehlen – und zwar die Coral View Bungalows in Lipah Beach. Wir haben da 10 Tage verbracht, weil wir tauchen waren, und haben in beide Richtungen alle Strände besucht/betaucht, aber Lipah Beach ist der schönste – feiner, dunkelschwarzer Sand, keine scharfen Steine, und blitzsauber im Vergleich zu andren Stränden dort.

In Australien kann ich Euch zum tauchen das Ningaloo Reef empfehlen, viel schöner, sauberer und lebendiger als das Great Barrier Reef. Viel Spass!

16. November 2017 von Mari

Hach, das klingt ja nach tollen Plänen… Kann leider nur ein will-auch besteuern, aber keine Reisetipps 😉 Auf Bali waren wir dieses Jahr nur in Canggu, Ubud und Uluwatu und in Australien noch nie. Und von Lombok kennen wir nur Gili Air, wobei wir dort so enttäuscht waren, dass wir vorzeitig abgereist sind zurück nach Bali (tote Korallen, Teenie-Publikum und irgendwie alles in allem einfach nicht unser Ding)… und Gili Air kennt ihr ja ohnehin schon. Ich freue mich auf jeden Fall auf eure Fotos… auch als Vorfreude, wenn es für uns erst Ende 2018 wieder in die Ferne gehen kann, da bis November 2018 mein ganzes Jahr gespickt sein wird mit Klausuren und mündlichen Prüfungen 🙂 Euch wünsche ich auf jeden Fall eine tolle Zeit dort nach dem stressigen Jahr!

16. November 2017 von Vanessa

Liebe Sarah wir sind im Januar das erste Mal auf Bali und ich freue mich total darauf. Das mit der Regenzeit wurde ich auch oft gefragt aber ich lasse mich überraschen wie es sein wird. Auf jeden Fall werde ich deinen Bali guide zu Rate ziehen und freue mich auch sonst über jeden Tipp. Grüße Vanessa

18. November 2017 von Mirli

Wir waren im März 2017 mit unsren Mädchen (4&6) 4 Wochen in Bali und dann noch in Perth!
Wo ihr unbedingt übernachten solltet ist in einem der Komaneka Resorts in Ubud! Der absolute Wahnsinn.
Man fühlt sich wie zuhause.
In Perth müsst ihr unbedingt in das neue Crown Towers, das teuerst Hotel Australiens. Sehr beeindruckend. Und jeglicher Luxus den man sich nur vorstellen kann! Wunderbares Schlafen & Poolbereich!
Super gefallen haben uns Fremantle und die Strände rund herum.
Toll war der Yanchep National Park.
In Perth selbst solltet ihr euch die Alstadt ansehen und den Bell Tower.
Wir würden sofort wieder fliegen, sind aber jetzt wegen unserem Schulkind an die Ferien gebunden! Wegen 2 Wochen lohnt sich Bali nicht!

21. November 2017 von Brini

Oh wooow – das sind einfach geniale Reisepläne. Ich finde es toll, dass du die Möglichkeit hat einfach mal 2 Monate zu reisen und wünsche euch beiden eine tolle Zeit 🙂
LG
Brini
http://www.brinisfashionbook.com

6. Dezember 2017 von Frieda

Liebe Sarah,
ich komme gerade von einer längeren Asienreise wieder, auch in Indonesien waren wir ein paar Wochen. Canggu und Ubud haben uns dank der vielen Tipps auf deinem Blog sehr gut gefallen. Nach Lovina sind wir auch gefahren und waren leider etwas enttäuscht. Lovina ist für seine Delfintouren bekannt – ein reines Touristenspektakel. Jeden Morgen kämpfen gefühlt hunderte von Booten um den besten Blick auf die Tiere, die einem wirklich Leid tun. Es ist trotzdem eine ganz nette Bootsfahrt mit schönem Sonnenaufgang, aber leider nicht was man erwartet. Der Strand ist leider auch nicht so attraktiv, etwas vermüllt und durch die vielen Boote, die alle anlegen, kann man kaum ins Wasser. Was ganz nett ist, sind die schönen Dörfer in der Umgebung und grandiose Sonnenuntergänge über Java. Mit dem Roller haben wir uns in den Dörfern sehr gerne verirrt und das authentische Leben der Locals kennengelernt. Viele Touristen gab es dort nicht (kann aber auch am Vulkan gelegen haben), die Kinder waren ganz aufgeregt, wenn wir mit dem Roller durchgefahren sind. Drei Tage waren us dann aber auch genug. Stattdessen ging es auf Gili Meno, in diese Insel haben wir uns dann endgültig verliebt und noch ein paar Tage länger drangehängt. Dort gibt es im Gegensatz zu den anderen Gilis keine Party, hauptsächlich Pärchen, traumhafte Strände und auch einen Eindruck vom lokalen Leben. Was wir auf Bali an schönen Stränden vermisst haben, hat uns dann Lombok geboten. Die Einheimischen sagen, Lombok wäre wie Bali vor 100 Jahren und tatsächlich kommt es einem manchmal so vor, als wäre die Zeit dort stehen geblieben. Sehr empfehlen kann ich Kuta auf Lombok und die Umgebung. Mit dem Roller kann man wunderbar die endlos langen Strände erkunden, es gibt kaum Verkehr, wenig Touristen und viel unberührte Natur. Natürlich wird auch schon ab und zu ein großer Hotelkomplex gebaut, aber Lombok hat uns dann tatsächlich noch besser gefallen als Bali. Ganz so viele tolle Cafés gibt es dort noch nicht, aber leckres lokales Essen auf jeden Fall – günstig noch dazu! Ich beneide euch und wünsche eine tolle Reise!

Schreibe einen Kommentar

*