Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Unser Dubai-Auftakt im The Oberoi

Rahmen

Zum Auftakt unseres Dubai-Aufenthalts waren wir in das Hotel The Oberoi, im Herzen der Stadt, eingeladen. The Oberoi gehört zu einer 1934 gegründeten indischen Luxus-Hotelkette mit insgesamt 30 Hotels in sechs Ländern weltweit. The Oberoi legt besonderen Wert auf einen exzellenten Service, den man beim Betreten des Hotels bis zum Einsteigen ins Taxi zu jedem Zeitpunkt bemerkt. Alle Angestellten sind sehr aufmerksam, jeder Wunsch wird von den Augen abgelesen.

——————-

The Oberoi, at the heart of the city, invited us at the beginning of our stay in Dubai. The Oberoi belongs to an Indian luxury-hotel chain, founded in 1934, with a total of 30 hotels in six countries across the globe. The Oberoi pays special attention to an excellent service, which you recognize throughout the stay, from entering the hotel until getting into a cab. All employees are very attentive, they can almost read your minds.

Im The Oberoi gibt es insgesamt 152 sehr geschmackvoll eingerichtete Zimmer und Suiten. Eine süße Überraschung erwartete mich bei unserer Ankunft.

——————

The Oberoi has 152 rooms and suites, all furnished very tastefully. Upon arrival we were greeted with a sweet surprise.

Eines meiner Hotel-Highlights, gleich beim Betreten unseres lichtdurchfluteten Zimmers: Ein grandioser Blick auf den Burj Khalifa. Durch die bodentiefen Fenster hat man einen perfekten Blick auf das Wahrzeichen der Stadt. Das Hotel liegt sehr zentral, und so kann man auch bequem zum Burj Khalifa und der direkt nebenan liegenden Dubai Mall spazieren. Generell fällt allerdings auf, dass man in Dubai kaum Fußgänger auf den Straßen trifft. Das Straßenbild ist von Privatautos und Taxis geprägt.

——————-

One of the hotel-highlights was waiting for me upon entering our light-flooded room: An amazing view onto the Burj Khalifa. Thanks to the tall windows you have a perfect view onto the city’s landmark. The hotel is situated centrally, so that you can stroll easily towards the Burj Khalifa or the Dubai Mall next door. Generally I realized that you barely see pedestrians on the streets. The streetscape is characterized by private cars and cabs.

Ihr wisst, ich bin ein großer Fan eines guten Frühstück und habe dementsprechend in den letzten Jahren schon sehr viel ausprobiert. Dennoch möchte ich mich festlegen, dass ich im The Oberoi das beste Frühstück genossen habe, dass ich jemals hatte. Das Buffet bietet wirklich alles, was das Herz begehrt. Dank einer hauseigenen Bäckerei gibt es unzählige Brotsorten, köstliche Croissants und Kuchen. A la carte bestellt man Waffeln, Pancakes und French Toast, die allesamt mit viel Liebe zum Detail angerichtet werden. Auf die Gäste wartet außerdem eine große Auswahl an Früchten, ein riesiges Käse-Buffet, ein Saftbrunnen, verschiedene Müslis und ein großes, warmes Buffet mit arabischen Spezialitäten. Die Marmelade ist preisgekrönt und zusammen mit den warmen Croissants … hach, ich gerate ins Schwärmen …

———————-

As you know I am a huge fan of a good breakfast and therefore I have tried quite some things over the last years. Still, I can assure that I’ve had the best breakfast ever at the Oberoi. The buffet offers everything you could dream of. Thanks to their own internal bakery, there is plenty of types of bread, delicious croissants and cake. A la carte you can order waffles, pancakes and French toast, which are all served with lovely details. The guests can expect a huge array of fruits, a large cheese-buffet, a juice-fountain, different types of muesli and a big, warm buffet with Arabic specialties. The jam is award-winning, especially in combination with the warm croissants … oh my, I am starting to swoon …

Im Hotel gibt es insgesamt drei Restaurants, darunter auch ein asiatisches und ein indisches.

——————-

The hotel has three restaurants, amongst which there are an Asian and an Indian one.

Hervorheben möchte ich außerdem den wunderschönen Hotelpool. Eine kleine Oase, eingebettet in die hoch in den Himmel ragenden Gebäude der Stadt.

——————-

I’d also like to emphasize the wonderful pool of the hotel. A little oasis, framed by the tall buildings of the city.

Im hoteleigenen Spa gönnten wir uns eine einstündige balinesische Massage, die den Treatments auf unserer Lieblingsinsel in nichts nachstand.

——————-

At the hotel’s own spa we enjoyed a Balinese massage, which was as good as the treatments on our favorite island itself.

Wer ein zentral liegendes Hotel mit exzellentem Service, einem grandiosem Frühstück und stilvollem Design sucht, der sollte für seinen Dubai-Aufenthalt unbedingt das The Oberoi wählen!

———————

If you are looking for a central hotel with excellent service, a grand breakfast and stylish design, you should go for the Oberoi during your stay in Dubai!


YOU MAY ALSO LIKE

13 COMMENTS

  • 16
    01
    2015
    15
    J
    Jana

    Wow, the hotel looks amazing!

  • 16
    01
    2015
    15
    E

    Wow, die Aussicht! Aber… die vielen Hochhäuser sind beängstigend!

  • 16
    01
    2015
    15
    S

    Das sieht einfach himmlisch aus!

  • 16
    01
    2015
    15
    N
    NIdole

    Leider mal wieder ein für mich uninteressanter Hotel-Lobpreis-Post und alles andere als interessante Reiseinfos und Insidertipps mit authentischen Eindrücken. Schade!
    Trotzdem natürlich Grüße nach Dubai!

  • 16
    01
    2015
    15
    S

    @Nidole: Ich bin ein großer Fan von schönen Hotels, weshalb ich diese immer wieder gerne auf Josie loves vorstelle. Und ein Hotel steht schließlich immer an erster Stelle bei der Wahl eines Reiseziels. Erst dort sammelt man die authentischen Eindrücke, die ich schließlich auch immer mit euch teile. ;-)

  • 17
    01
    2015
    15
    S
    Sandy

    Liebe Sarah, ich bin eigentlich eine eher stille Leserin deines Blogs und das auch schon seit ca. drei Jahren. An dieser Stelle möchte ich mich aber einmal an dich wenden: Leider bin ich in letzter Zeit ein wenig enttäuscht über deinen Blog und auch deine Berichte. Ich finde vor ca. 2 Jahren war dein Blog noch so authentisch, persönlich und individuell … Das ist nun leider irgendwie ein wenig verloren gegangen :-( … Beispielsweise hast du in letzter Zeit sehr oft Posts, die du aus rein geschäftlichem Interesse schreibst und die sozusagen „finanziert“ werden von den jeweiligen Unternehmen wie auch dieser Post … Natürlich finde ich es interessant mal über das ein oder andere Hotel zu lesen aber du berichtest über diese Hotels ja leider nur weil sie dich dafür bezahlen bzw. dir die Übernachtung schenken damit du darüber berichtest und genau das finde ich etwas schade, da so die Persönlichkeit und Authentizität eines Blogs mit der Zeit verloren geht :-( … Auch hatte ich mir bei deiner Weltreise irgendwie „mehr“ Bilder von der Natur, Kultur etc. gewünscht und nicht (wie auf Instagram) jeden Tag ein neues Foto vom Frühstück … Das ist wirklich nicht böse gemeint. Ich hoffe du verstehst meine Kritik :-) und lässt deinen Blog in nächster Zeit wieder etwas authentischer und individueller werden :-) ! Ganz liebe Grüße

  • 17
    01
    2015
    15
    S

    @Sandy: Vielen Dank für deinen Kommentar. Ehrlich gesagt macht mich dieser Vorwurf insbesondere im Zusammenhang mit unserer Weltreise sehr traurig. Ich poste täglich auf Josie loves und nur ein Bruchteil der Beiträge entsteht im Zusammenhang einer Kooperation. Klar, gewisse Kooperationen muss ich eingehen, immerhin ist dies mein Job. Ich suche diese sehr selektiert aus und schaue immer, dass die Themen gut zum Blog passen und wertvoll für den Blog und die Leser sind. Und seit der Weltreise sind diese sicherlich noch selektierter als zuvor. Es gibt so viele erfolgreiche Blogger, die seltener posten und in jedem einigen Post eine Kooperation eingehen. Ich persönlich mag schöne Hotels sehr gerne, weshalb ich regelmäßig Hotels vorstelle, die ich besonders gerne mag. Zum Teil, weil ich eingeladen wurde, zum Teil, wenn ich diese selbst entdeckt und bezahlt habe. Übrigens habe ich noch nie über ein Hotel berichtet „da ich darüber berichten muss“, sondern schreibe nur über die Häuser, die mich auch wirklich überzeugen. In Dubai habe ich die Möglichkeit, mehrere Hotels kennenzulernen und mit euch Lesern zu teilen, in den fünf Monaten Amerika zuvor gab es einen einzigen Hoteltest. Wenn dies „sehr oft“ ist, was wäre für dich „das richtige Maß“? Auf Instagram teile ich die Dinge, die ich persönlich am liebsten mag, zum Beispiel ist dies ein schönes Frühstück. Wenn mein Frühstück besonders schön angerichtet ist, poste ich das. In den letzten Wochen war dies zwei Mal der Fall.

  • 17
    01
    2015
    15
    L
    Luna

    Danke für den Tipp! Mein Freund und ich reisen in zwei Monaten nach Dubai und noch haben wir kein Hotel. Und dieses hier sieht wirklich grandios aus.

  • 18
    01
    2015
    15
    B
    Brigitte

    Ich möchte auch bald nach Dubai reisen und freue mich, dass du gerade vor Ort bist. Das Oberoi ist wirklich traumhaft schön und wird in die engere Auswahl kommen!

  • 19
    01
    2015
    15
    O
    Olga

    2 Fragen, Sarah:
    könntest Du Dir 6 Nächte zu zweit in diesem Hotel finanziell leisten?
    Bei einem Preis von 270 Euro pro Nacht, (ohne Frühstück und Massagen bzw. Spa!)
    Und das ist schon der günstigste Preis.
    Glaubst Du, dass Deine Leser sich dieses Hotel für einen Dubai-Trip leisten können?

    Zu einer ehrlichen Hotelempfehlung, neben der ganzen Superlativen, die Deinen Lesern so negativ auffallen, gehört für mich auch der Preis genannt. (Durchschittspreis reicht).
    Aber das verbietet sicher der Werbevertrag und somit bleibt nur ein fader Beigeschmack, nein eigtl. ein negativer.

  • 19
    01
    2015
    15
    S

    @Olga

    Ja, mir persönlich ist in einem Urlaub ein schönes Hotel sehr wichtig, für das wir immer gerne auch etwa mehr Geld in der schönsten Zeit des Jahres ausgeben. Während unserer Weltreise sind wir natürlich meistens in Wohnungen und günstigen Hotels/Motels, und umso mehr weiß ich es zu schätzen, zwischendurch ein besonders gutes Hotel zu genießen. Sei es durch eine Einladung oder selbst gebucht. Speziell zu Dubai: Ich hatte in einem weiteren Beitrag geschrieben, dass ich die richtige Hotelwahl in Dubai besonders wichtig finde und man auf jeden Fall mehr Geld ausgeben sollte. Zum Vorwurf: „die Leser können sich das nicht leisten“. Ich weiß, dass es sich viele Leser leisten können, solch ein Hotel zu buchen. Ich bekomme immer wieder zahlreiche Mails nach dem Urlaub einer Leserin mit einem Dankeschön für die Hotelempfehlungen. Klar, ich spreche nicht mit jedem Hotel/Kleidungsstück/Beautyprodukt das Budget/Interesse jedes Lesers an, aber das ist auch schlicht und einfach unmöglich.
    Ich habe übrigens noch nie einen „Werbevertrag“ mit einem Hotel unterschrieben. Es stand mir immer frei, zu berichten oder dies zu unterlassen.

  • 20
    01
    2015
    15
    O
    Olga

    Hallo Sarah, bitte nicht falsch verstehen, ich habe nie behauptet Deine Leser würden es sich nicht leisten können. Ich habe lediglich nur gefragt ob Du das Gegenteil glaubst.
    Diese Fragen zielen eigtl. darauf ab, dass ich der Meinung bin, dass zu einer Empfehlung (Produkt, Hotel, Restaurant, etc..) auch der Preis genannt werden sollte.
    Ich selber reise auch viel, plane meine Reisen ausschließlich individuell (keine Pauschalreisen) und bin für Hoteltipps immer dankbar, aber mich interessiert in erster Linie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt so viele tolle Hotels an den schönsten Orten dieser Welt, leider bleiben viele davon für mich unbezahlbar.
    ich hoffe Du verstehst meine Kritik nicht als Angriff.

  • 20
    01
    2015
    15
    G
    Gina

    Auch mich interessieren natürlich auch immer die Preise. Ich schau dann gleich bei booking.com oder hrs nach und habe die Erfahrung gemacht, dass die Preise fuer die Zimmer oft guenstiger sind als auf der Homepage :)!

  • WRITE A COMMENT