Berlin Fashion Week Look: EDITED the label Mantel + Bulgari Serpenti Bag + Reken Maar Pulloverkleid

22.01.2017

Darf ich vorstellen? Meinen Lieblingslook aus Berlin! Und dieser besteht im Detail aus dem wohl schönsten EDITED the label Mantel, einem langem Pullover von Reken Maar (den ich entweder als Kleid zur Strumpfhose, oder aber über einer Lederleggings trage), der Bulgari Serpenti Bag mit traumhaftem Blumen-Dekor und mit Nieten besetzten Ankle Boots von Navyboot (in die ich ehrlich gesagt nur kurz für’s Foto geschlüpft bin, da mein Zeh sich momentan mit der spitzen Kappe nicht so gut verträgt). PS: Schaut unbedingt einmal im Conleys SALE vorbei, dort erwarten euch einige weitere bis zu 70% reduzierte Schnäppchen von Reken Maar, mbyM und Co.


Und es kommt immer anders, als man denkt

17.01.2017

Eigentlich wollte ich euch heute meinen gestrigen Berlin-Look zeigen und von meinen tollen Plänen für den ersten Fashion Week Tag erzählen. In der Realität bin ich zwar in Berlin, kann aber zumindest heute (und sehr wahrscheinlich auch in den nächsten Tagen) nicht an der Modewoche teilnehmen. Schuld ist eine fiese Kante in unserer Wohnung, an die ich gestern mit voller Wucht meinen Zeh angehauen habe, was mir einen Abend in der Notaufnahme bescherte. Einen Zeh kann man bekanntlich nicht wirklich gut verarzten, allerdings „schonen, kühlen, hochlegen und erst einmal in keinen Schuh stecken“. Und so sitze ich also aktuell in unserer Wohnung, mit Eisbeutel auf dem getapten Fuß, drehe Däumchen und schaue mir Fashion Week Live Streams und Snaps meiner Kolleginnen an … Ein paar Outfit-Details zeige ich euch natürlich trotzdem.


Montags-Update: Die Berlin Fashion Week, unsere Café-Pläne und eine Reise in den Süden

16.01.2017

Erlebt: Eine wundervolle Woche im Schnee. Nachdem wir drei sehr aktive Tage im Allgäu verbracht hatten, machten wir uns am Dienstag auf den Weg nach St. Moritz. Unser kleiner Road Trip führte uns durch atemberaubende Landschaften (siehe hier), bevor wir am frühen Abend im Badrutt’s Palace ankamen. Das traditionsreiche Hotel hatte uns eingeladen, vier Tage in traumhafter Bergkulisse zu verbringen. Und diese vier Tage waren atemberaubend schön! Ich werde euch schon bald sehr ausführlich von unserem Aufenthalt berichten. Am späten Freitagabend kamen wir zurück nach München, wo wir am Wochenende viele To Do’s abhakten und die Koffer für Berlin packten.


Montags-Update #86: Ein Ausblick auf den kommenden Monat

02.01.2017

Mein erstes Update 2017. Kaum habe ich das erste Mal die 16 getippt, ist das Jahr schon wieder passé. Früher musste ich immer schmunzeln, wenn „die Älteren“ davon sprachen, wie schnell die Zeit doch verginge. Mittlerweile ertappe ich mich selbst immer wieder bei dem Gedanken, dass die Monate mit jedem Lebensjahr mehr rasen. Doch wie lautet ein anderes Sprichwort? „Schöne Zeit vergeht schneller.“ Und dieses Sprichwort unterschreibe ich insbesondere im Bezug auf die vergangenen Jahre sehr gerne. Unglaublich, dass ich diesen Post (Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie aufgeregt ich damals war!) heute vor genau drei Jahren tippte.

Erlebt: Begonnen habe ich 2016 auf Mallorca, beendet im Kreise lieber Freunde in den heimischen vier Wänden. Natürlich mit leckerem Essen und Wein en masse und einer Playlist, die das Weiterziehen in einen Club absolut unnötig machte. Oh, und eine Runde „Acitivity Extreme“ gab’s auch. Den gestrigen ersten Tag des Jahres verbrachten wir mit fiesem Kater auf der Couch und widmeten uns unserer aktuellen, unfassbar spannenden Netflix-Serie „Designated Survivor“. Wie habt ihr den Silvesterabend verbracht?


Montags-Update #73: Der DKMS LIFE Dreamball, die Wiesn und meine Pläne für die neue Woche

03.10.2016

Gibt es etwas Schöneres als einen Feiertag an einem Montag? Ausschlafen, wenn eigentlich die Arbeitswoche beginnt. Herrlich! Wir sind aktuell bei unserer Familie in Hockenheim und nach über einem Monat ohne einen freien Tag genieße ich es so sehr, endlich mal wieder auszuschlafen, ein gutes Buch zu lesen und Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Ich wünsche euch einen entspannten Feiertag und einen guten Start in die kurze Arbeitswoche!

Erlebt: Die letzte Arbeitswoche begann bei mir mit einem Fitting bei Escada in Aschheim. Ich durfte mit ein Kleid für den DKMS LIFE Dreamball aussuchen und durch die große Auswahl an prachtvollen Ballkleidern stöbern. Ich entschied mich letztendlich für eine wunderschöne, mit großen Blüten bedruckte Robe, deren Schnitt mich sehr an mein Brautkleid erinnerte. Am Dienstag standen einige weitere Termine in München an, am Mittwoch ging es mit Estée Lauder auf die Wiesn,  bevor ich am Donnerstag für den Dreamball nach Berlin flog. An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich bei Estée Lauder bedanken, dass ich bei dieser großartigen Veranstaltung dabei sein durfte. Ein wirklich toller und sehr emotionaler Abend, an dem wir unter anderem in den Genuss von Live-Auftritten von Jamie Cullum und Sasha (Ende der 90er-Jahre war ich ein großer Fan!) kamen. Mit dem Dreamball möchte DKMS LIFE auf das „Look good, feel better“ Programm aufmerksam machen, das Krebspatientinnen mit Kosmetikseminaren mehr Selbstsicherheit verleihen will. Mehr über das Programm könnt ihr übrigens hier erfahren.

Sarah Eichhorn Josie loves DKMS Life Dreamball 2016

Kleid: Escada / Schmuck + Tasche: Swarovski / Hairstyling: Bumble and bumble / Make-up: Smashbox


Josie loves Bobbi Brown

12.07.2016

Ich liebe Lippenstifte! Es gibt kaum einen Tag, an dem ich „ohne“ aus dem Haus gehe. Ich bin bekanntlich ein großer Fan von natürlichem Make-up, schminke privat meist einen dezenten Look. Wenn ich Akzente setze, dann mit einem kräftigen Lippenstift. Mich fasziniert, wie sehr sich ein Look verändern kann, wenn man zwar ein komplett identisches Augen-Make-up trägt, aber von einem nudefarbenen zu einem intensiv roten, oder aber einem pinkfarbenen Lippenstift wechselt.

Josie loves Bobbi Brown


Meine Lieblingskollektionen auf der Berlin Fashion Week: Marina Hoermanseder und DIMITRI

09.07.2016

Meine beiden liebsten Kollektionen der Berliner Fashion Week sind auf den ersten Blick grundverschieden, haben jedoch zwei entscheidende Dinge gemeinsam: Sie machen große Lust auf den (kommenden) Sommer und feiern die Weiblichkeit. Marina Hoermanseder hüllt uns im Sommer 2017 in farbenfrohe, mit Blüten verzierte Kleider, Dimitri in fließende, elegante Roben.

Marina Hoermanseder

Als ich im Garten des Kronprinzenpalais saß und das erste Model die Show von Marina Hoermanseder eröffnete, konnte ich gar nicht glauben, dass ich mich gerade in Berlin befinde. Sowohl die Location als auch die Kreationen der österreichischen Designerin hätten ebenso in Paris begeistert. In Berlin waren sich fast alle einig, dass sie wieder einmal die schönste Kollektion der Fashion Week zeigte.

Meine Lieblingskollektionen auf der Berlin Fashion Week: Marina Hoermanseder und DIMITRI


Montags-Update #60

04.07.2016

Na, seid ihr am Samstagabend auch mit Herzklopfen vorm Fernseher gesessen? Wow, war das aufregend! Ich freue mich so, dass unsere Jungs im Halbfinale sind und die große Fußballeuphorie noch ein bisschen weitergeht. Bestenfalls natürlich bis Sonntagabend, inklusive einer großen „Deutschland ist Europameister“ Party!

So war meine Woche: Leider begann die vergangene Woche ganz und gar nicht schön. Genauer gesagt mit einem Zahnarzttermin. Leider habe ich im August eine größere Zahn-OP vor mir, die immer noch mit meinem Unfall vor fast 17 Jahren zu tun hat. Ein kurzer Moment, verbunden mit jahrelangem Ärger. —> Passt immer gut auf eure Zähne auf!
Am Dienstagmorgen ging es für mich nach Berlin auf die Fashion Week, über die ich natürlich noch ausführlich berichten werde. Freitagabend kam Chris nach Berlin und wir feierten zusammen auf der Michalsky StyleNite Party über den Dächern Berlins. Den Samstag verbrachten wir noch privat in Berlin, bis es rechtzeitig zum Anpfiff zurück in die Münchner Heimat ging. Gestern war ich sehr froh darüber, nach vielen Wochen mal wieder einen freien Sonntag zuhause zu verbringen und mich um „Alltags-Wohnungskram“ zu kümmern.

Montags-Update #60


Montags-Update #59

27.06.2016

Für schöne Stunden an einem feinen Sandstrand muss man gar nicht weit reisen, so meine Erkenntnis der Woche. Dank Julias Geburtstag verbrachten wir das Wochenende nämlich in ihrer Heimat Warnemünde, und konnten dank unerwarteter Sonnenstunden (auch mal eine schöne Überraschung, wenn eigentlich Dauerregen angekündigt ist), die Seele am kilometerlangen Ostseestrand baumeln lassen.

Montags-Update #59