Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Montags-Update #34:
Wohin die Josie loves Reise 2016 gehen wird

Rahmen

Ich bin wieder da! Nach zwei sehr entspannten Wochen und ausnahmsweise einmal ein paar Tagen Josie loves Pause bin ich mit jeder Menge neuer Blogideen für 2016 im Gepäck zurück. Ein neues Jahr ist immer auch ein Anlass dafür, sich Gedanken zu machen, wohin die Blogreise gehen wird.

Ich mag keinen Stillstand und will, dass sich der Blog stets weiterentwickelt. In den vergangenen zwei Jahren hat sich viel geändert. Aus einem Mode- und Beautyblog ist ein Lifestyleblog geworden, der sich außerdem den Themen Reise und Interieur widmet. Auch wenn ich die Mode liebe, so spiegelt sie nur einen kleinen Teil meiner persönlichen Interessen wider. Und so war die logische Konsequenz für mich, auch auf Josie loves die Themen breiter zu fächern. Auch die Blogosphäre im Allgemeinen hat sich im letzten Jahr enorm geändert. Social Media hat eine immense Bedeutung bekommen, Instagram ein wenig die Überhand genommen, und statt reinen Bloggern gibt es mittlerweile immer mehr „Influencer“. Ich vertrete nach wie vor die Meinung, dass der Blog an sich mit Abstand das Wichtigste ist. Denn der eigene Blog ist das, was bleibt, wenn ein gerade noch gehyptes Social Medium wieder an Bedeutung verliert.

Und auch wenn ich diese Aussage in den letzten Tagen mehrmals gelesen habe, bin ich nicht der Meinung, dass das Ende von LesMads den Abstieg der deutschen Blogosphäre einläuten wird. Nur weil ein großer Verlag einen professionellen, von verschiedenen Autoren geschriebenen Blog (den ich immer sehr geschätzt habe) aufgibt, heißt dies nicht, dass persönliche Blogs auf Dauer nicht mehr funktionieren. Allerdings müssen eben diese persönlichen Blogs mit der Zeit gehen und sich stets weiterentwickeln.

Zur Entwicklung und fortgeschrittenen Blog-Professionalisierung des vergangenen Jahres zählen auch die vielen Kooperationen, die meine Kollegen und ich mit großen Firmen eingegangen sind. „Sponsored Content“ war präsenter denn je. Und auch wenn in den letzten Jahren die Kooperationsposts (und somit eine schöne Wertschätzung und Ausgleich für all die unbezahlte Arbeit, die man als hauptberuflicher Blogger in sein Portal steckt) zugenommen haben, war es mir stets wichtig, dass ich auch immer noch sehr viel völlig unabhängigen Content hier auf Josie loves veröffentlicht habe. Ich hoffe, das ist mir gelungen! Wenn ich mir die meistgeklickten Artikel der letzten beiden Jahre (2014 und 2015) anschaue ist unübersehbar, dass persönliche Artikel am besten bei euch ankommen. 2016 möchte ich noch mehr individuelle Projekte umsetzen, einen großen Teil meiner Persönlichkeit preisgeben, aber dennoch mein Privatleben wahren. Ein nicht immer einfaches Unterfangen für uns Blogger. In den letzten Wochen habe ich übrigens ein wenig die bis jetzt von mir mehr als kritisch beäugte App Snapchat verfolgt und bin am überlegen, ob ich sie ab sofort selbst nutzen soll, um euch (allerdings sehr wohl dosiert !!!) ein paar Einblicke in meinen Berufsalltag zu geben. Hättet ihr Interesse?

An allererster Stelle schreibe ich diesen Blog für euch. Die treuen Leser, die Josie loves zum Teil schon seit fast sechs Jahre verfolgen. Und deshalb ist es mir auch sehr wichtig, die Richtung für das neue Jahr zusammen mit euch einzuschlagen. Daher meine Frage an euch: Welche Themen/Artikel/Serien wünscht ihr euch für 2016? Ich freue mich sehr auf euer Feedback!


YOU MAY ALSO LIKE

19 COMMENTS

  • 04
    01
    2016
    16
    H
    Hannah

    Ich glaube, Du liegst sehr richtig damit, dass der Blog am Ende das Wichtigste sein wird, denn der Blog ist zeitlos und bleibt. Besonders die persönliche Note ist wichtig, denn sachliche Artikel können wir natürlich alle in Mode-Zeitschriften lesen, für mich als Leser macht den besonderen Wert eines Blogs die eigene Meinung aus. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn Du noch ein wenig mehr von Dir preisgeben würdest als bisher, denn ja, auch meine liebsten Artikel sind die persönlichen. Individuelle Projekte finde ich besonders spannend. Mich spricht es nicht an, wenn Blogs immer größer, immer professioneller, immer cleaner, immer werbelastiger werden. Mich spricht es an, wenn jemand Herz und Persönlichkeit zeigt. Und da bist Du definitiv ganz weit vorne! LG Hannah

  • 04
    01
    2016
    16
    H
    Hannah

    Nachtrag:
    ich kann mit Snapchat nicht viel anfangen, weiß aber, dass viele das wirklich sehr gerne mögen. Bin gespannt, wie es Dir gefällt! LG Hannah

  • 04
    01
    2016
    16
    S

    Ich bin schon gespannt, was in 2016 alles passieren wird! Im Übrigen bin ich froh, wenn dein Blog nicht so werbelastig wird, wie man das teilweise im Netz sehen kann. Klar, Kooperationen, Product Placement oder eben auch Sponsored Content ist wichtig und nötig, aber ich denke ich spreche für viele, wenn ich sage, dass die persönlichen Posts doch mit am interessantesten sind.
    Im Übrigen fände ich einen Snapchat-Account von dir eine schöne Idee, gerade, um ein bisschen von deinem (Berufs-)Alltag zu sehen. :)
    Liebe Grüße
    S.
    http://www.cappuccinocouture.blogspot.de/

  • 04
    01
    2016
    16
    A

    Ich würde mir wünschen, dass du vielleicht mehr über das Bloggen an sich schreibst. Viele veröffentlichen zum Beispiel gerade irgendwelche How-To’s oder Tipps, was ich persönlich sehr gerne lese. Liebe Grüße, Anja

  • 04
    01
    2016
    16
    J

    Liebe Sarah,
    ich finde, dass du auf einem sehr guten Weg bist und schon immer auf einem sehr guten Weg warst :-)
    Da ich erst seit kurzem mit dem Bloggen angefangen habe und davor nur Versandhäuser im Internet besucht habe :-D kann ich nicht sehr viel zu den Veränderungen sagen, die in den letzten Jahren bzgl. Blogger und Bloggen geschehen sind. Das einzige, was ich mitbekommen habe ist, dass es vor einigen Jahren noch keine Agenturen in Deutschland für Blogger gegeben hat und vor allem deutsche Blogger wie du, die schon seit einigen Jahren bloggen, alles noch sehr hart erkämpfen mussten. Durch die Agenturen ist es vielen „neueren“ deutschen Bloggern doch ein bisschen einfacher gefallen, von Anfang an einen senkrecht Start nach oben zu wagen. Ich schätze euch „alte Hasen“ (die schon seit 5 und mehr Jahren dabei sind) sehr ;-)
    Zu Snapchat kann ich leider gar nichts sagen, ich habe mich bis jetzt noch nicht damit auseinandergesetzt.
    Ich finde deinen Blog wirklich sehr toll, das habe ich dir aber schon oft gesagt ;-) und auch ich bin der Meinung, dass ein Blog eigentlich im Vordergrund stehen sollte, aber da teilen sich bekanntlich die Meinung sehr. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich es noch nicht ganz verstanden habe, warum die Followerzahlen bei Instagram so krass unterschiedlich wachsen je nach Profil. Wie kann es sein, dass manche Profile in nur einem Jahr über 100’000 Follower erhalten (obwohl es sich nicht um eine Person der Öffentlichkeit handelt)? Na ja, anscheinend ist es vielen Agenturen egal, ob die Follower und Likes ehrlich zustande gekommen sind oder icht, oft zählt einfach nur die Quantität.
    Ich wünsche dir nun weiterhin ganz viel Erfolg und ich lasse mich einfach überraschen, wie es auf deinem Blog weitergeht :-)
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

  • 04
    01
    2016
    16
    M
    Martha

    Ich finde dich großartig, vielseitig und überaus talentiert. Ich bin mir sicher, sollte dein Blogweg irgendwann zuende gehen aus welchen Gründen auch immer, werden wir dich an anderer Stelle wiederfinden (Zeitschriften oder was auch immer). Ich freue mich wirklich darauf jeden Tag in deinen Blog/Instagram Account reinzuschauen, das ist ein Ritual, was ich nicht missen möchte. Auch wenn andere Bloger zwischendurch in meiner Favoritenliste wechseln, begleitest du mich schon seit mehreren Jahren. Und wenn du wüsstest in wievielen Situationen du mich schon inspiriert und mir geholfen hast:-). Mein Mann sagt immer „du kennst doch diese Person garnicht“ und doch kommst du mir sehr vertraut vor. Vielen Dank für alles. Mein Wunsch für 2016 bleib dir treu und viele weitere Inspirationen.

  • 04
    01
    2016
    16
    J

    Ich finde deinen Blog so, wie er ist super und freue mich, dass du nicht viel ändern möchtest! Ich bin gespannt, was uns 2016 erwartet. Viel Erfolg für dich und ganz liebe Grüße!
    http://www.janinewx.blogspot.de würde mich dräuen, wenn ihr mal vorbeischaut.

  • 04
    01
    2016
    16
    Y

    Es passiert gerade so unglaublich viel in der Bloggerszene. Gutes und nicht so gutes. Leute schliessen ihren Blog, öffnen neue oder haben Shops und andere Ideen.
    Für mich ist sehr klar, dass es da eine Schere gibt. Auf der einen Seite die Blogger, die sich viel Mühe geben mit ihren Inhalten und Photos und dann die jungen Instagram Poser, die manchmal keinen Blog haben und zig Follower haben. Die das eher als Fast Food benutzen, wer posted was zuerst. Und dazu kommt, für manche Dinge ist man als Leser auch rigendwie zu alt. Ich mag Blogs und bin in meinen 30ern. Ich will mich nicht mehr miT Snapchat, Periscope und Vloggern auseinander setzen.

    Ich bin also für den guten alten Blog und wünsche mir nur mehr Kommentare von Lesern auf den Blogs von Bloggern. Denn dann hat man doch das Gefühl, man schreibt für jemanden oder? So oder so, da wird so einiges passieren.
    Ich bin gespannt, was ich bei dir zu lesen bekomme, denn deinen Blog mag ich sehr gerne.

  • 04
    01
    2016
    16
    I

    Liebste Sarah, ich lese deinen Blog nun schon seit Jahren und obwohl die Bloggerszene inzwischen so stark gewachsen ist, hat sich bei mir nichts daran geändert, dass Josie loves mein liebster deutschsprachiger Blog ist! Ich bin offen für Änderungen und bin mir sicher, dass diese auch notwendigen sind, da man sich selbst auch weiterentwickelt. Ich mache mir bei dir aber gar keine Sorgen, denn du hast schon das richtige Gespür! Darum denke ich, dass Snapchat für dich sinnvoll wäre. Freue mich auf ein weiteres tolles Jahr mit Josie loves! GLG Ivi

    http://www.naomella.com

  • 04
    01
    2016
    16
    C

    Liebe Sarah, ich finde deinen Blog super. Ich schaue jeden Tag hier vorbei und freue mich immer auf neue Beiträge von dir. Hab deinen Blog erst vor einem Jahr entdeckt und war begeistert. Und bin es immer noch. ? Und im Vergleich zu anderen Social Media Kanälen finde ich auch, dass der Blog das wichtigste bleiben sollte.
    Mach einfach so weiter wie bisher.

    LG Caterina
    http://www.caterinasblog.com

  • 04
    01
    2016
    16
    S

    „Denn der eigene Blog ist das, was bleibt, wenn ein gerade noch gehyptes Social Medium wieder an Bedeutung verliert.“

    Amen, liebe Sarah! Social Media Trends kommen und gehen und meist können wir das gar nicht voraussehen. Wer hätte vor 1 1/2 Jahren schon gedacht, das alle mal auf Insagram rumrennen.

  • 04
    01
    2016
    16
    J
    Jada

    Liebe Sarah ! Ich freue mich seit nun über 2 Jahren jeden tag auf neue Posts und wünsche dir weiterhin alles gute.
    Von snapchat halte ich nicht viel, aber Ich würde mich über mehr Videos von dir freuen :-) Haare, Make up, Reiseerlebnisse…
    XO

  • 04
    01
    2016
    16
    L
    Lou

    Oh, das mit LesMads ist ja völlig an mir vorbei gefahren :o

    Bzgl. Snapchat: Ich bin kein Fan von der App, habe sie nicht auf dem Handy und nutze sie auch gar nicht. Ich habe einmal kurz rein geschnuppert, aber ehrlich gesagt nur, weil plötzlich jeder „gesnappt“ hat und ich neugierig war. Es gibt den Blog. Und Instagram, Facebook, Twitter. Ich persönlich finde, dass das reicht an sozialen Medien :D Man muss doch auch noch ein Leben „da draußen“ haben :D Nicht böse gemeint für die, die es nutzen. Es ist einfach nur meine Meinung :)

    Ich bin ansonsten gespannt, wo es 2016 mit deinen Blog hingeht. Ich wünsche dir auf jeden Fall Erfolg und freue mich vor allem über Reisethemen. Vielleicht auch nochmal einen Post, was für eine persönliche Entwicklung du nach dem Jahr eurer Weltreise von dir bemerkt hast?

    Liebe Grüße und frohes Neues :)
    Lou

  • 04
    01
    2016
    16
    N
    Nadine

    Liebe Sarah,
    ich liebe deinen Blog, die Art wie du schreibst macht dich unglaublich sympathisch. Ich liebe es, dass Deine Outfits so wunderschön und vorallem herrlich normal (nein, bitte kein Aufschrei , das ist positiv, ich mag keine Blogs deren Outfits ich niiiiemals anziehen würde bzw. die einfach zu teuer sind) sind, ich mag den Mix aus Reise, Mode, Lifestyle unglaublich gerne, finde deine Outfitprojekte super… Ich könnt noch 1000 Sachen aufzeichnen.
    Du bist einfach mit einem riiießem Abstand meine Lieblingsbloggerin!!! Mach einfach so weiter (:
    Liebste Grüße Nadine
    Ps: Ich persönlich mag Snapchat nicht sehr gern…

  • 04
    01
    2016
    16
    S
    Sabine

    Liebe Sarah,
    ich bin eine der Leser, die fast von Anfang an dabei sind und die du seitdem treu durchs Leben begleitest. Ich bin mir sicher, du wirst weiterhin einen guten Weg gehen, Snapshot werde ich aber, glaube ich, nicht ausprobieren. Sehe das wie einige andere Leser von dir.. Es gibt mittlerweile so viel andere Medien, braucht man das wirklich auch noch?!
    Ich liebe deine Outfit-Posts, am liebsten mit Dingen, die man auch in ähnlicher Form nachkaufen kann und nicht so teuer sind. Und das müssen keine Projekte sein. Sondern einfach Alltagsoutfits. Ich mag das! Travel fand ich bisher auch super und dein Blog hat mich in meinem Mexiko-Urlaub auch begleitet. Und deine Montagsupdates finde ich super! Finde ich mit am schönsten.. Weil das einfach alles deine Gedanken, Erinnerungen, Erfahrungen und Momente sind.. Ich wünsche dir auch für 2016 alles Gute und dass du immer glücklich bist.. Auch mit dem, was du tust. Aber da bin ich mir sicher! Auch, wenn ich dich nicht persönlich kenne, ich mag dich sehr!! :-) oh, und Instagram befüllen mit bunten Fotos aus deinem Tag finde ich auch Spitze!! Ist für mich auch ein Ritual, dort täglich vorbei zu schauen.. Ganz liebe Grüße! <3

  • 05
    01
    2016
    16
    K
    Katharina

    Frohes Neues Jahr Sarah! Viele Gruesse aus Newport Beach / CA. Hier nutzen alle grossen Blogger snapchat als eine weitere Plattform. Es wird bestimmt frueher oder spaeter auch seine Anhaenger in Europa finden… also warum nicht schon mal den Namen sichern?! Alles Gute, Katharina

  • 09
    01
    2016
    16
    J

    Ich finde deinen Blog ganz wundervoll und freue mich auf ein weitere Jahr mit neuen Ideen und Artikel!
    Was mir persönlich gefällt, sind deine individuellen Projekte und Ideen, die du mit uns teilst. Ich habe nichts gegen Sponsored Posts – denn ich verstehe vollkommen, dass auch der Blog und du von etwas leben müssen! Nur wenn alle Cover PR Blogger das Gleiche Produkt vorstellen… das ist nicht der Grund, warum ich zu dir immer wieder zurückkomme :) Die Mischung macht’s!

    Ich wünsche dir also persönlich ganz viel Erfolg
    Vielleicht läuft man sich in München über den Weg!

    Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr

    Julia | notyourcomfortzone.com

  • 15
    01
    2016
    16
    P
    Patricia

    Liebe Sarah,

    verfolge deinen Blog auch schon länger und finde gut, dass du es schaffst dir immer noch so treu zu bleiben! Ein großes Lob an der Stelle :-)
    Snapchat nutze ich ehrlich gesagt nur, weil es einige Freunde benutzen und dadurch folge ich auch manchen Bloggern, die mir auch auf Instagram etc gefallen. Aber ich finde man sollte das wirklich „gut dosiert“ machen, denn manche snappen wirklich jeden Mist (so muss ich es mal sagen), was mich schon darüber hat nachdenken lassen dieser Person nicht weiter zu folgen, weil ich plötzlich einen negativen Eindruck hatte. Weniger ist dabei m.M. nach also definitiv mehr! Aber wenn das dann schön gemacht wird seh ich gerne zu, wenn man manchmal einen kleinen Blick hinter die Kulissen bekommt :-)

    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!!

  • WRITE A COMMENT