Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Das Lefay Resort & SPA Dolomiti: Eine Auszeit in den BergenDas Lefay Resort & SPA Dolomiti

Rahmen

Pressereise – auf Einladung der Lefay Resorts

Nachdem uns im Mai diesen Jahres das Lefay Resort & SPA am Gardasee bedingungslos begeisterte, war die Erwartungshaltung an das brandneu eröffnete Haus der Lefay-Gruppe in den Dolomiten zugegebenermaßen sehr hoch.

Das vor zehn Jahren eröffnete Resort am Gardasee ist bekanntlich eines der besten Spa Hotels der Welt und ich war unglaublich gespannt darauf, wie in einem brandneuen Resort das Ganze durch zehn Jahre Know-how noch getoppt werden könnte … Dazu aber weiter unten mehr.

Die Anreise in das Lefay Resort & SPA Dolomiti

Am Dienstag vergangener Woche machten wir uns auf den Weg in die Dolomiten, genauer gesagt in das beschauliche Örtchen Pinzolo, das im weltbekannten Skigebiet Madonna di Campaglio liegt. Von München aus dauert es mit dem Auto circa fünf Stunden bis zum im wunderschönen Bergpanorama eingebetteten Örtchen. Das Hotel liegt nicht, wie die aktuell noch animierten Bilder auf der Website vermuten lassen „irgendwo im Nirgendwo“,  sondern vielmehr leicht erhoben über dem Städtchen. Das tut der Schönheit des Resorts keinerlei Abbruch, aber ich möchte das dennoch erwähnen.

Der November liegt in der Nebensaison, aber ich finde, dass auch diese kalte, verregnete Zeit vor dem verschneiten Winter in den Dolomiten eine Magie für sich hat (und das sage ich als bekanntlich größter Sommer-Fan). Die Stimmung, wenn sich der Nebel durch die farbenfrohen Bäume zieht, ist ausgesprochen mystisch – und so sind während unseres Aufenthalts ein paar sehr besondere Bilder entstanden.

Doch kommen wir zurück zum Resort. Das Lefay Resort & SPA Dolomiti bietet für die Gäste nicht nur 88 Suiten (jedes Zimmer ist eine geräumige Suite-Kategorie), sondern auch 22 Wellness Residences, die zum Verkauf stehen.

Schon beim Betreten des Resorts spürt man die angenehme, warme Atmosphäre, die sich durch das gesamte Hotel zieht. Die traumhaft schöne Lobby lässt sich wohl am ehesten mit „Wie die gemütlichste und zugleich größte und luxuriöseste Skihütte, die man jemals gesehen hat“ beschreiben.

Durch die Panoramafenster genießt man großartige Ausblicke auf die Landschaft, und man kann es sich auf Sesseln direkt am großen Kamin gemütlich machen.

Besonders schön ist auch die hauseigene Bibliothek, in der man viel Zeit mit einem von vielen tollen Bildbänden verbringen kann.

Und können wir bitte noch einmal über den fantastischen Ausblick auf die Landschaft sprechen? Die Lobby inklusive Bibliothek und Bar ist ganz klar das Herzstück des Hotels.

Die öffentlichen Bereiche befinden sich übrigens abgesehen vom Spa allesamt im großen, komplett mit Panoramafenstern verglasten Haupthaus, die Zimmer befinden sich in den beiden Nebengebäuden.

Die Architektur

Unter dem Motto „Das Wohlbefinden des Einzelnen hängt von einer gesunden Umwelt ab“ spielt das Thema Nachhaltigkeit eine wesentliche Rolle. Beim Bau des Resorts wurde von dem bekannten Architekten Hugo Dermetz die traditionelle Bauweise der Region neu interpretiert. Modernes Design trifft auf Elemente klassischer Berghäuser. Und diese architektonische Liaison ist wirklich außergewöhnlich schön geworden! Für das Resort wurden ausschließlich lokale Materialien wie beispielsweise Eichen- und Fichtenholz und der an Granit erinnernde Stein Tonalith verwendet. Außerdem sind die Wände so gut isoliert, dass stets Energie gespart werden kann. Zusätzlich werden Systeme angewandt, die Energie wiederverwenden können. Wie auch das Resort am Gardasse wird das Lefay Resort & Spa Dolomiti 100% seiner CO2-Emissionen kompensieren.

Die Zimmer im Lefay Resort & Spa Dolomiti

Die 88 Suiten sind in insgesamt fünf Kategorien aufgeteilt. Schon die erste Kategorie – eine Prestige Junior Suite – bietet geräumige 57 Quadratmeter. Bei den Zimmern wurde ebenfalls extrem viel Wert auf warme Töne und natürliche Materialien gelegt.

Und auch hier findet sich das wiederkehrende Element des Resorts – der Kamin. Es gibt sowohl einen Schlaf- als auch einen Wohnbereich und einen großzügigen Balkon mit einem traumhaften Ausblick über das Tal.

Ein besonderes Highlight: die freistehende Badewanne.

Das Spa im Lefay Resort & Spa Dolomiti

Wer das Resort besucht, der sollte Wellness lieben. Denn es wäre wirklich eine Schande, wenn man nicht viel Zeit im rund 5.000 Quadratmeter großen Spabereich verbringen würde. Oder ich formuliere es mal anders: Hier wird selbst der große „Spa-Banause“ zum Wellness-Fan. Das Spa ist auf insgesamt vier Ebenen angelegt. Es gibt einen großen Innenpool, der in den Außenpool übergeht, ein Indoor-Sportbecken, Whirlpools, insgesamt neun unterschiedliche Saunen und eine Salzgrotte. Außerdem warten mehr als 20 Behandlungsräume für zahlreiche unterschiedliche Treatments auf die Gäste.

Im Gegensatz zum Resort am Gardasee werden übrigens keine ganzheitlichen Gesundheitsprogramme angeboten. Dafür gibt es eine sehr große Auswahl an Massagen und weiteren Spa Treatments. Und natürlich werden auch hier die hauseigenen Kosmetikprodukte verwendet. Das Erlangen des energetischen Gleichgewichts  ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der nach der Lefay SPA Methode entwickelten Wellnesswelt. Diese ist in fünf Bereiche mit unterschiedlichen Temperatur- und Feuchtigkeitswerten aufgeteilt – für die jeweils ganz individuellen Bedürfnisse der Gäste.

Zurück zu den Treatments. Ein besonderes Highlight: das Chalet, ein ganz außergewöhnlicher Behandlungsraum für Paare. Nach einem gemeinsamen Bad gibt es eine entspannte Massage und im Anschluss genießt man einen warmen Apfelpunsch am Kamin.

Im perfekten Wellnessbereich darf natürlich auch ein Gym nicht fehlen, und das ist im Resort wirklich extrem gut ausgestattet. Sport und danach in die Sauna und den Whirlpool. Klingt ziemlich gut, nicht wahr?

Das Thema Wintersport spielt ebenfalls eine zentrale Rolle. Es gibt nicht nur speziell Fitnessangebote zur „Ski-Vorbereitung“ und Regeneration, sondern auch den wohl bestausgestatteten Skiraum, den ich jemals gesehen habe.

Doch kommen wir nun zu einem anderen wichtigen Punkt, wenn es um eine schöne Auszeit geht … richtig, ich spreche natürlich vom Essen!

Die Restaurants im Lefay Resort & Spa Dolomiti

Auch bei den Restaurants des Resorts spielt der Ausblick eine zentrale Rolle. Durch die Panoramafenster des Hauptrestaurants Dolomia, in dem auch das Frühstück serviert wird, hat man einen fantastischen Blick auf die Landschaft.

Für das neue Resort wurde eigens ein besonderes Gourmet Konzept entwickelt, bei dem regionale Produkte eine wesentliche Rolle spielen. Zugegeben, als Neu-Vegetarierer fiel es mir sehr schwer, auf all die unfassbar gut klingenden Fleischgerichte zu verzichten, aber es gab auch tolle, vegetarische Alternativen. Bei allen Gerichten werden traditionelle Aromen der Dolomiten mit mediterranen Elementen kombiniert. Ein besonderes Schmankerl: das hauseigene Olivenöl, das wir bereits am Gardasee kennen und lieben lernten.

Ihr wisst, ich liebe ein gutes Frühstück und bin hierbei auch durchaus anspruchsvoll. Deshalb möchte ich das vielfältige Buffet ebenfalls sehr positiv hervorheben. Egal ob eine Riesen-Auswahl an Käse, zahlreiche Kuchen, Obst, frische Waffeln (mit Bratäpfeln!) oder verschiedenste Eierspeisen: man hat morgens wirklich die Qual der Wahl. Wir mochten übrigens besonders gerne den Entsafter, an dem man sich seinen ganz eigenen Frühstückssaft im Nu selbst zaubern kann.

Das Bio-Restaurant Grual, das besonderen Wert auf saisonale Küche und biologische Produkte legt, war bei unserem Aufenthalt leider noch nicht eröffnet. Einer von vielen Gründen, bald privat zurückzukommen.

Noch ein paar Worte zur Umgebung: Auch wer nicht Skifahren geht, der sollte auf jeden Fall auch ein bisschen Zeit zum Erkunden der Umgebung einplanen. Es gibt rund um das Hotel zahlreiche Wanderwege, die oftmals zu kleineren oder größeren Wasserfällen führen.

Und welches Lefay Resort ist nun schöner?

Eine Frage, die nicht nur ich selbst mir stellte, sondern die ich in den letzten Tagen bereits mehrfach von Freunden und Lesern gestellt bekam. Ganz ehrlich? Ich kann sie nicht beantworten. Jedes der beiden Häuser spricht für sich. Das Lefay Resort & SPA am Gardasee hat eine unfassbar tolle Lage und ist der perfekte Ort, um im Rahmen eines der angebotenen Programme ganz zu sich selbst zu finden und etwas für die Gesundheit zu tun. Das brandneue Lefay Resort & SPA Dolomiti ist eines der wohl schönsten Wellnesshotel, das wir jemals kennenlernen durften. Das Design, dieses ganz besondere Wohlfühl-Ambiente und der außergewöhnliche Wellnessbereich sprechen für sich. Ich kann euch nur sagen: Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann schaut euch beide Häuser an! Ich persönlich würde den Gardasee für den Sommer und die Dolomiten für den Winter empfehlen.

Noch mehr Bilder findet ihr in meiner Galerie —> Klick!


YOU MAY ALSO LIKE

WRITE A COMMENT