Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

15 Dinge, die in meinem Reisegepäck nicht fehlen dürfen

Rahmen
Werbung - Bezahlte Zusammenarbeit mit Philips

Wenn ich auf 2018 zurückblicke, dann zaubert es mir ein Lächeln ins Gesicht, dass Chris und ich das halbe Jahr über unterwegs waren. Das Thema Reisen spielt eine unglaublich wichtige Rolle in unserem Leben – sowohl privat als auch beruflich. Und ich blicke auf solch wunderschöne Erinnerungen zurück. Ich liebe es, die Welt zu entdecken, mich auf Neues einzulassen, fremde Kulturen kennenzulernen und dem deutschen Winter zu entfliehen.

Unsere Reisen könnten nicht unterschiedlicher sein. Mal sind wir für zwei Monate am Stück, mal für zwei Nächte unterwegs. Eine Frage, die ich immer wieder von euch bekomme ist, ob ich nicht einmal ein paar Pack-Tipps mit euch teilen möchte.

Ich will ehrlich sein: Obwohl das Reisen mein Job ist bin ich kein absoluter „Pack-Pro“, der euch hier die super Skills zeigen kann, wie man den Platz bestmöglich ausschöpft. Auch ich nehme oftmals zu viel mit und werde mir wohl niemals sieben perfekte Outfits für sieben Tage auf Reisen vorab perfekt stylen. Ich brauche immer Auswahl und möchte mich vor Ort auch mal spontan entscheiden. Aber: Es gibt einige Must-Haves, die auf gar keinen Fall auf meinen Reisen fehlen dürfen. Und die möchte ich euch heute vorstellen:

Beginnen wir mit dem Handgepäck:

ein warmer Schal: für mich ist ein Schal im Handgepäck essentiell, denn im Flugzeug ist die Temperatur oftmals extrem niedrig, und die Erkältung im Anschluss lässt nicht lange auf sich warten. Besonders wichtig ist es, den empfindlichen Hals und die Brust zu wärmen. Ich nehme übrigens immer einen ganz besonders kuscheligen Alpaka-Schal, den ich in Peru gekauft habe.

eigene Kopfhörer: zum einen sind eigene, hochwertige Kopfhörer natürlich viel besser als die Variante, die man von der Fluggesellschaft zur Verfügung gestellt bekommt, zum anderen werden diese meist eine halbe Stunde vor der Landung wieder eingesammelt – mit denen eigenen Kopfhörern kann man den Film ganz in Ruhe zu Ende schauen.

Mein eReader: Nachdem ich während unserer Weltreise noch mehrere dicke Bücher mitgeschleppt habe, bin ich mittlerweile ein großer eBook-Reader-Fan. Insbesondere auf längeren Reisen ist es sooo praktisch, ohne Zusatzgepäck viele verschiedene Bücher dabei zu haben. Und wenn die Lektüre mal zu Ende ist kann man sich ganz bequem auch irgendwo im Nirgendwo ein neues Buch bestellen.

Kuschelsocken: Genauso wichtig wie der Schal sind für mich kuschelige Strümpfe, die meine Füße nachts bei Langstreckenflügen wärmen. Wenn man in warme Gefilde reist vergisst man oftmals, dass es auch bei einem Inlandsflug im Sommer super kalt werden kann. Strümpfe und der Schal sind meist die ersten Dinge, die ich vor einer Reise ins Handgepäck packe.

Meine Zahnbürste: Bei einem Langstreckenflug ist man auch einmal 24 Stunden am Stück unterwegs. Auch bei unserer Mexiko Reise brauchten wir einen ganzen Tag von unserer Münchner Haustür bis zu unserem Haus in Tulum. 24 Stunden keine Zähne putzen? Undenkbar! Dank des praktischen Reisecase kann ich ganz bequem und platzsparend meine Philips Sonicare DiamondClean mit ins Handgepäck nehmen. Sehr praktisch für unsere Reisen: Das Ladeglas (das ich zuhause so liebe!) kann zuhause bleiben, denn man kann das Ladekabel direkt an das Case anschließen. Sogar mit USB, falls mal keine Steckdose unterwegs in Reichweite ist.

Und damit auch ihr euch von den zahlreichen Vorteilen der Philips Sonicare DiamondClean selbst überzeugen könnt (oder falls ihr noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk seid), habe ich heute ein besonderes Schmankerl für euch: Bis zum 31.12.2018 bekommt ihr mit dem Code #josieloves15 15% Rabatt auf alle Sonicare DiamondClean Modelle im Philips Online Shop! Wieso ich die Sonicare so sehr schätze habe ich euch hier ausführlich erzählt.

Ohrstöpsel für den Druckausgleich: Meine Ohren sind sehr empfindlich, und oftmals ist die Landung mit starken Ohrenschmerzen verbunden. Die SANOHRA fly Ohrstöpsel sind wirklich Gold wert, da sie den Anstieg des Luftdrucks im Ohr verzögern und somit auch den Schmerz deutlich lindern.

Handcreme: Die Klimaanlage im Flugzeug lässt die Hände schnell rau werden, deshalb ist für mich eine gute Handcreme im Handgepäck immer sehr wichtig. Ich liebe die „La Crème Main“ von Chanel, die nicht nur super aussieht, sondern auch sehr klein und handlich ist.

Schlafmaske: Oftmals wird im Flugzeug genau in dem Moment das Licht angemacht, wenn man endlich mal eingeschlafen ist. Die perfekte Lösung für dauerhafte Dunkelheit: Eine Schlafmaske!

Must-Haves im Reisegepäck:

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke: Eine gut ausgestattete Reise-Apotheke ist soooo viel wert. Einmal komplett in einem Case zusammengestellt muss man sie vor jeder Reise einfach nur ein bisschen auffrischen. Must-Haves: Nasenspray, Pflaster, Schmerztabletten, Mittel gegen Übelkeit, Erkältung und Magenprobleme.

Sarongs: Oh wie sehr ich unsere Bali-Sarongs liebe! Sie sind eine perfekte und für das Gepäck viel kleinere Handtuch-Alternative. Auf Ausflügen haben wir immer zwei Exemplare dabei. Außerdem funktioniere ich meinen Sarong auch immer gerne als Strandkleid oder im Notfall als Schal um.

Dampfbürste: Seit über zwei Jahren ist der Philips Steamer einer meiner wichtigsten Begleiter im Reisegepäck. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bei mir kommen die Kleidungsstücke nie faltenfrei am Reiseziel an. Da ist eine handliche Dampfbürste wirklich Gold wert. Nachdem ich lange das Vorgängermodell nutzte ist vor ein paar Monaten die neue „Steam&Go Plus Dampfbürste“ bei uns eingezogen. Sie ist noch handlicher und in Schwarz sieht sie ganz nebenbei auch noch wirklich toll aus. Ich hasse bügeln (Da bin ich nicht alleine, oder?) und nutze den Steam&Go Plus auch im Alltag fast täglich. Der Steamer heizt in nur wenigen Sekunden auf und kann auf allen Textilien angewandt werden.

Spiele: So ein Kartenspiel nimmt nicht wirklich Platz im Gepäck weg, und hat auf unseren Reisen schon für viel Unterhaltung an den Abenden gesorgt. Besonders gerne spielten wir in Mexiko übrigens Phase 10. Sooo gut!

Die perfekte Reise-Handtasche:  Mein Favorit ist eine kleine Bali Bast-Bag – sie ist gut verschließbar, unempfindlich, nicht zu groß und nicht zu klein.

Meine Gesichtsbürste: Die Haut ist auf Reisen meist extremen Bedingungen ausgesetzt. Umso wichtiger, sie besonders gut zu pflegen! Perfekt auf die Pflege bereite ich meine Haut mit einer intensiven Reinigung vor. Dafür nutze ich auf Reisen den „VisaPure Mini Facial Cleanser„, den ich zum Geburtstag vom Philips-Team geschenkt bekam, unter der Dusche. Die Haut wird sehr sanft, aber porentief und sehr gründlich gereinigt. Die kleine Reisegröße ist besonders praktisch, zuhause nutze ich die größere „VisaPure Advanced„, die verschiedene Aufsätze hat, sogar kleinste Schmutzpartikel perfekt entfernt und mit einem Massage-Aufsatz zusätzlich die Haut strafft.

Eine gute Sonnencreme: Absolutes Muss im Reisegepäck ist natürlich Sonnencreme.  Besonders gerne mag ich aktuell die Dior Bronze Milch mit LSF 30. Auch die ANTHELIOS-Serie von La Roche-Posay und die Aging-Protection-Lotion SPF 30 von Shiseido kann ich sehr empfehlen.

Was darf in eurem Reisegepäck auf gar keinen Fall fehlen?

 


YOU MAY ALSO LIKE

7 COMMENTS

  • 09
    12
    2018
    18
    B
    Brigitte

    Unverzichtbar für mich sind Zahnpflege-Kaugummis, Feuchtigkeitscreme und Lippenstift, spannende Lektüre und meine Kopfhörer.

  • 09
    12
    2018
    18
    w
  • 09
    12
    2018
    18
    J

    Solche Sachen wie Bücher (ich bleibe nach wie vor Verfechter der „analogen“ Variante), Kopfhörer , ein Kartenspiel und eine Reiseapotheke ähnlich der deinen gehören auch bei mir zu den Must-Haves. Hinzu kommt aber immer noch ein Lippenpflegestift, da meine Lippen sehr empfindlich sind, eine Kopfbedeckung und NIEMALS vergessen würde ich mein kleines Kopfkissen! Meistens sind mir die Kopfkissen der Unterkünfte nicht wirklich behaglich, sodass mein eigenes Kissen nicht bloß im Flugzeug sondern auch sonst zum Schlafen zum Einsatz kommt. Wenn es um Urlaube in warme Regionen geht ist natürlich eine Sonnencreme unverzichtbar! Dann darf bei mir auch die Sonnenbrille nicht fehlen und ein kleiner Ball (seit unserem letzten Urlaub auf Lanzarote ein Wasserfootball) ist auch immer dabei. Im „Winterurlaub“ unbedingt dabei: ein Schal und Kuschelsocken!
    Das mit der Schlafmaske ist eine super Idee! Die muss ich mir auch unbedingt endlich mal anschaffen. Denn ich finde sie nicht nur für den Flieger nützlich, sondern auch für die Unterkunft. Wie selten sind diese wirklich komplett abgedunkelt durch z.B. Rolläden? Und da ich was das angeht auch ziemlich empfindlich bin, wird die Schlafmaske zu meinem neuen Must-Have!

  • 10
    12
    2018
    18
    E
    Emi

    @Jenny Stimmt, Lippenpflege und Lotion ist wirklich wichtig. Und eine Sonnenbrille, falls es bei der Ankunft sehr sonnig ist (oder ich sehr zerknautscht aussehe).

    @Sarah Nach zwei ungeplanten Layovers am Flughafen (Anschlussflug verpasst, Wetterbedingungen etc) packe ich außerdem einmal Extraunterwäsche und ein T-shirt ein 😉und Ladekabel mit Einem World Adapter.

  • 10
    12
    2018
    18
    E
    Emi

    Das mit der Dampfbürste finde ich unnötig, ich benutze eher das Bügeleisen im Hotel.

  • 10
    12
    2018
    18
    S

    @Emi: Extra-Kleidung habe ich mittlerweile auch immer dabei, nachdem unser Gepäck mal nicht mit uns auf Bali ankam. :-D

    Und zum Bügeleisen: Insbesondere in Motels auf unseren Roadtrips oder Airbnb-Unterkünften gibt es oft kein Bügeleisen, auch in Hotels muss man ab und an erst an der Rezeption anrufen, um eines zu bestellen. Gerade aktuell wieder in Mexiko hatten wir ein perfekt ausgestattetes Haus, aber kein Bügeleisen.

    Ich habe mich früher so oft geärgert, wenn ich mich auf ein Bügeleisen verlassen habe und dann keines da war – dann musste oftmals mein Glätteisen herhalten. :-D
    Aber selbst wenn eines da ist muss ich sagen, dass ich mittlerweile lieber steame, da das viel schneller geht.

  • 10
    12
    2018
    18
    K
    Kathi

    Ich packe wenn ich in die Sonne Reise immer Sonnencreme (in Reisegrösse) und ein Strandoutfit inklusive Bikini in mein Handgepäck mit ein.. zu groß ist die Angst, dass der Koffer nicht direkt mit kommt und ich die ersten Stunden in Jeans und Pullover am Strand verbringen muss 😉

  • WRITE A COMMENT