#NAMEthemSAVEthem 

14.06.2017

Seit ich denken kann bin ich fasziniert von Elefanten. Von meiner Kindheit an zählen die loyalen Dickhäuter zu meinen Lieblingstieren. Und es war solch ein wundervolles Gefühl, vor drei Jahren bei unserer ersten Safari in Südafrika erstmals die größten Landsäugetiere der Welt in freier Wildbahn zu sehen. Zu den schönsten Momenten meines Lebens zählen definitiv die Stunden, in denen ich im vergangenen Jahr mit meiner Familie auf der Terrasse unserer Lodge in Südafrika saß und einer großen Elefantenherde dabei zusah, wie sie am direkt vor uns liegenden See trank. Und mal ehrlich: Gibt es etwas Süßeres als ein Elefantenbaby, das von seinem eigenen Rüssel überfordert ist? Es ist so beeindruckend, Elefanten im Umgang miteinander zu beobachten. Sie kümmern sich liebevoll umeinander und haben stets ein Auge auf die anderen Mitglieder ihrer Herde.

Ich war nie ein Fan von Zoos, seit unserer ersten Safari würde ich niemals wieder einen betreten. Denn wilde Tiere gehören nicht hinter Gitter, sondern in ihren natürlichen Lebensraum. Doch leider sind sie in diesem nicht immer sicher.

Elefanten sind nicht nur liebenswerte, beeindruckende Tiere, sie werden aufgrund ihrer kostbaren Stoßzähne auch gejagt. Es treibt mir jedes Mal Tränen in die Augen, wenn ich das Bild eines grausam getöteten Elefanten sehe, dessen Stoßzähne von einem Wilderer entfernt wurden. Wie kann man einem friedliebenden Tier so etwas antun? Die Lage ist schlimm und die Fakten knallhart: Der südafrikanische Elefant ist vom Aussterben bedroht, in freier Wildbahn leben nur noch 400.000 Tiere. Alle 15 Minuten wird ein Elefant von Wilderen getötet.

Es muss dringend gehandelt werden! Bereits seit 2002 setzt sich der südafrikanische Cremelikör Amarula für den Schutz des afrikanischen Elefanten ein. Anfang des Jahres wurde von dem „Amarula Trust“ zusammen mit WildlifeDirect die weltweite Elefantenschutzkampagne #NAMEthemSAVEthem ins Leben gerufen, in deren Rahmen nicht nur auf Wilderei aufmerksam gemacht wird, sondern auch Spenden für den Schutz der Tiere generiert werden. Diese Spendengelder trägt Amarula zu 100%. Wieso ich euch das erzähle? Weil auch ihr aktiv an der Kampagne teilnehmen könnt. Amarula hat eine digitale Savanne erstellt, in der Origami-Elefanten abgebildet sind, die ihr mit farbenfrohen, afrikanischen Mustern versehen könnt. Für jeden einzelnen Elefanten, der erstellt und anschließend auf Facebook geteilt wird, spendet Amarula Trust 1 Dollar an WildlifeDirect. Pro Woche wird auch ein selbst designter Origami-Elefant verlost. Hierfür muss bis zum 11. August um 23.59 Uhr ein Screenshot des erstellten Elefanten unter einen Amarula Gewinnspielpost auf Facebook hochgeladen werden. Hier findet ihr alle Infos!

Und so ein außergewöhnliches Stück ist ein tolles Deko-Element für die Wohnung, nicht wahr? Unser Exemplar hat bereits einen Ehrenplatz bekommen! Also, nichts wie los auf virtuelle Safari: Hier könnt ihr euren eigenen Elefanten erstellen.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Amarula Trust

Kommentare

14. Juni 2017 von Ulla

OH wow – das ist echt ein tolle Aktion.

14. Juni 2017 von Sassi

Liebe Sarah,
vielen Dank für diesen Post.
Dieses Thema ist so wichtig und ich freue mich, dass es auf deinem Blog Platz gefunden hat. Ich liebe liebe liebe Elefanten und ähnlich wie bei dir, zählt unserer Safari in Namibia zu meinen bisherigen Highlights.:)
Ich werde gleich selbst einen Origami-Elefanten designen. Eine tolle Aktion von Amarula Trust. <3
Sassi

14. Juni 2017 von Brigitte

Elefanten gehören auch zu meinen Lieblingstieren und ich begrüße diese tolle Aktion.

14. Juni 2017 von Sylvia

Sehr schöne Aktion find ich! Muss ich mir auch anschauen.

Liebe Grüsse
Sylvia
http://www.mirrorarts.at – Fotografieblog

14. Juni 2017 von LindaLibraLoca

Das finde ich eine tolle Aktion. Ich habe leide noch nie Elefanten in freier Wildbahn gesehen, aber eine Safari steht weit oben auf meiner Wunschliste.

Linda, Libra, Loca: Beauty, Baby and Backpacking

14. Juni 2017 von Sarah

Super geniale Aktion! Echt toll, das es diesen Beitrag auf deiner Seite gibt! Wir haben nur diese eine Welt, helfen wir gemeinsam sie zu erhalten ☺️

15. Juni 2017 von Nadine

Das ist ein so wichtiges Thema! Ich liebe Elefanten seit ich klein bin und finde es jedes Mal schrecklich, wenn ich so grausame Berichte im Fernsehen sehe. Schön, dass du dich ach mit diesem Thema auf deinem Blog beschäftigst 🙂
Liebe Grüße
Nadine von tantedine.de

21. Juni 2017 von Anki

Liebe Sarah, danke für diesen wichtigen Post! Da wir aktuell gerade auch eine Süafrikareise für März 2018 planen wollte ich dich fragen, wie ihr mit dem Thema Malaria im Krüger Park umgegangen seid? Würde mich sehr über eine kurze Antwort freuen!:)

21. August 2017 von Jill

Hallo Sarah,
ein schöner Post. Ich denke da genauso wie du, seit ich auf Safari in Südafrika war. Ich finde Elefanten einfach so wundervolle Tiere. Sie sind sogar meine Lieblingstiere. Schlimm finde ich auch, wenn Elefanten-Reiten angeboten wird.

Schreibe einen Kommentar

*