Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Meine fünf München Tipps der Woche #5

An den München Tipps der Woche merke ich gerade, wie rasend schnell der letzte Monat vorbeigegangen ist. Obwohl ich gefühlt gestern die ersten Tipps für euch aufschrieb, sind wir tatsächlich schon bei Ausgabe #5 angelangt. Aber wie heißt es doch? “Schöne Zeit vergeht schneller!” Und ja, der letzte Monat, in dem in München so viel Positives passierte, war ausgesprochen schön. 

Was euch heute in den München Tipps der Woche erwartet? Unter anderem mit dabei: ein ganz besonderer Ausblick auf München, mein liebstes vietnamesisches Restaurant und ein veganer Eis-Tipp.

Fünf München Highlights #5

1. das Umadum Riesenrad im Werksviertel-Mitte dreht sich wieder!

Seit dem 3. Juli dürfen wir endlich wieder einen der besten Ausblicke auf München genießen, denn das knapp 80 Meter hohe Umadum Riesenrad dreht im Werksviertel-Mitte wieder seine Runden. Anders als das “typische Kirmesriesenrad” fährt das Umadum langsamer und man ist ingesamt rund eine halbe Stunde unterwegs. Und von oben bietet es einen großartigen Rundumblick auf die Dachgartenalm, die Alpen und natürlich unser wunderschönes München. Alle wichtigen Infos findet ihr hier!

2. veganes Eis bei iceDate (Amalienstraße 91 + Klenzestraße 51)

Eis ganz ohne raffinierten Zucker, künstliche Aromen und Zusatzstoffe, das auch noch grandios schmeckt? Ja, das gibt es! Und zwar in den zwei Filialen der Bio-Eismanufaktur iceDate in München. Für die Sorten werden ausschließlich vegane Zutaten in Bio-Qualität verwendet. Datteln sind für die Süße verantwortlich, Cashews ersetzen die Milch. Die Kugel hat mit 2,50 Euro zwar durchaus einen stolzen Preis, ist diesen aber definitiv wert! Meine Favoriten: Dark Chocolate mit einem extra hohen Kakaoanteil und Mango Sorbet, das so wundervoll fruchtig schmeckt!

3. Das Tollwood Sommerfestival im Olympiapark Süd

So schön, dass auch das Tollwood Sommerfestival in diesem Jahr wieder stattfinden kann. Unter dem Motto “klein, bunt und sicher” und natürlich unter der Einhaltung aller wichtigen Corona-Maßnahmen. Ohne Zelte und ausschließlich Open Air, dafür aber mit Live-Musik, einer Beach Bar, Kunst und vielem mehr.

4. Mein liebstes vietnamesisches Restaurant: das JACCI Asian Kitchen in der Ysenburgerstraße 13

Ich hatte euch das JACCI schon einmal vorgestellt, doch hier in den gebündelten München-Highlights darf es selbstverständlich auch nicht fehlen. “JACCI Asian Kitchen” begeistert nicht nur mit einem großartigen Interieur, sondern auch mit authentisch vietnamesischer Küche, die auf kreative Eigenkreationen trifft. “Das kreative Mosaik der asiatischen Esskultur”, wie die Macher es selbst auf ihrer Website beschreiben. Und es gibt jede Menge leckere vegetarische und vegane Varianten.

Mein Favorit: die Dumplings, das Tofu mit frischem Markgemüse und das schwarze Sesam-Eis als Dessert. Mit dem Re-Opening Anfang Juni wurde der Außenbereich noch durch einen schönen Schanigarten erweitert.

5. der beste Kaffee am Viktualienmarkt: “sweet spot kaffee” in der Heiliggeiststraße 1

Ich wollte diese Empfehlung eigentlich mit “wenn ihr in der Innenstadt unterwegs und auf der Suche nach einem guten Kaffee seid” starten, aber das würde ja bedeuten, dass man “nur mal eben nebenbei” vorbeikommen sollte. Dabei ist der Coffee Shop am Viktualienmarkt definitiv ein Spot, den man sehr gezielt ansteuern sollte. Bei “sweet spot kaffee” bekommt ihr nämlich nicht nur richtig guten Kaffee (und den leckersten Cappuccino), ihr könnt auch allerlei Zubehör und Kaffeebohnen von verschiedenen Röstern kaufen. Hier gibt’s alle Infos!


YOU MAY ALSO LIKE

1 Kommentar

  • 10
    07
    2021
    21
    V
    Veronika

    Die München Tipps finde ich echt toll. Hab schon viel neues entdeckt! Vielleicht kannst du auch mal was mit Kunst, Museen etc. einbauen.

  • Schreibe einen Kommentar