Mallorca Travel Diary

05.10.2016

Unsere Reise nach Mallorca liegt schon einen Monat zurück, aber die Erinnerungen sind immer noch ganz frisch. Es war einer der schönsten Pressetrips, an denen ich jemals teilnehmen durfte, denn die vier Tage auf der Baleareninsel fühlten sich vielmehr nach „Urlaub mit Freunden“ an.

Mallorca Travel Diary

Doch von Anfang an. airberlin hatte Chris und mich zusammen mit Vreni, Mareen und Sonja auf meine liebste Baleareninsel eingeladen. Der Plan für unseren Vier-Tages-Trip: Ein Segeltrip, ein Ausflug nach Palma, gaaanz viel essen, ein kleiner Road Trip und ausgiebig in einer traumhaften Finca entspannen.

Mallorca ist auch ein wunderbares Ziel für einen Kurztrip, denn von München aus fliegt airberlin mehrmals am Tag in rund zwei Stunden direkt auf die Insel. Wir durften übrigens die komfortablen XL-Seats ausprobieren, mit denen man extra viel Beinfreiheit genießen kann. Der Aufpreis ist nicht hoch (19 – 29 Euro) und lohnt sich sehr!

Angekommen auf Mallorca ging es direkt zu unserer Finca „Can Duai“ in der Nähe von Calla Millor. Schon im Dunkeln waren wir absolut geflasht von der traumhaft schönen Villa, die von einem riesigen Anwesen umrahmt ist. Außen klassisches Natursteinmauerwerk, innen viel Weiß und modernes Interior. Eine Traumkombi! Den Abend ließen wir auf der Terrasse mit leckeren Tapas ausklingen.

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Den nächsten Morgen begannen wir früh, und so kamen wir in den Genuss, vom Pool aus einen grandiosen Sonnenaufgang zu beobachten.

Mallorca Travel Diary

Zum Frühstück besuchte uns das Team von Fincallorca, mit dem ein kleiner Road Trip geplant war. Wir wollten uns nicht nur das idyllische Städtchen Valdemossa ansehen und durch das Tramuntana Gebirge fahren, sondern auch zwei weitere Fincas besichtigen.

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Fincallorca hat momentan übrigens genau 1000 Fincas im Sortiment. Egal ob modern, rustikal, für zwei oder zwölf Personen: Ich bin mir sicher, dass jeder seine ganz persönliche Traumfinca findet!

Mallorca Travel Diary

Mallorca ohne Mietwagen? Keine Option, wenn man etwas von der Insel sehen will! Für die gesamte Reise stattete uns Sixt mit zwei Cabrios aus, mit denen wir während unseres Aufenthalts über die Insel düsten. So angenehm, wenn der Wind an einem heißen Sommertag durch die Haare weht!

Mallorca Travel Diary

Die zweite Finca, die wir an diesem Tag besichtigten, lag direkt an der Bucht von Cala Deià. Perfekt, um danach im beliebten Ca’s Patró March zu lunchen. Leckerer Fisch und ein toller Blick auf die türkisfarbene Bucht. Was will man mehr?

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Schon am ersten Tag hatte mich Mallorca erneut gepackt. Zwei Flugstunden von München solch ein Paradies? Man muss nicht immer in die Ferne reisen.

Das war jedoch nicht das letzte Highlight des Tages. Am Abend erwartete uns noch ein köstliches Barbecue in unserer Finca, bevor wir todmüde und vorfreudig auf den nächsten Tag ins Bett fielen.

Mallorca Travel Diary

Am nächsten Morgen fuhren wir zum Hafen von Colonia de Sant Pere, um von dort aus einen mehrstündigen Segeltrip zu starten. Unser Skipper Pedro sprach weder Deutsch noch Englisch, unsere Gruppe kein Spanisch, und dennoch lief die Verständigung 1A und wir hatten großen Spaß zusammen. Es war das erste Mal, dass ich Mallorca vom Wasser aus erkunden durfte und ich bin so dankbar für diese Erfahrung. Wir steuerten kristallklare Buchten an, schnorchelten und genossen die Sonne in vollen Zügen. Und Chris durfte sogar eine ganze Stunde das Steuer übernehmen.

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Am Abend speisten wir übrigens im Es Pati in St.Llorenc, das ich euch ebenfalls wärmstens empfehlen kann. Dort gibt es jeden Abend ein täglich wechselndes, sehr kreatives 5-Gänge-Menü.

Den nächsten Morgen verbrachten wir in unserer Finca, frühstückten ausgiebig und widmeten uns dem großartigen Infinity Pool.

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Was darf bei einer Mallorca-Reise auf keinen Fall fehlen? Ein Ausflug nach Palma de Mallorca! Am Nachmittag machten wir uns auf den Weg in die mallorquinische Hauptstadt.

Mallorca Travel Diary

Nach einem ausgiebigen Stadtbummel inklusive Shopping und Sightseeing stand bereits unser Abschlussdinner auf dem Programm. Im Restaurant Mar de Nudos, pünktlich zum Sonnenuntergang am Hafen. Fast schon kitschig, aber sooo schön! Und was landete auf dem Teller? Natürlich frischer Fisch, denn der ist auf Mallorca ganz besonders lecker.

Damit nach dem Dinner (und dem leckeren, spanischen Wein) niemand fahren musste, nutzten wir für unseren Trip übrigens den praktischen Chauffeur-Service „myDriver“ von Sixt.

Mallorca Travel Diary

Einen herzlichen Dank auch an Dennis Schmelz, der uns während der gesamten Reise gefilmt hat. Ist das Ergebnis nicht toll geworden?

Ihr wisst ja, dass ich kein großer Fan von Pauschalurlaub bin und immer lieber die „selbst entdecken“-Variante wähle. Aber auf Mallorca möchte ich euch noch einmal ganz besonders ans Herz legen: Bucht bitte keinen All Inclusive Club-Urlaub, sondern schnappt euch eure Freunde, mietet euch zusammen eine Finca, erkundet Mallorca mit dem Auto und genießt die Insel in vollen Zügen! Und: Bleibt dem Ballermann fern! Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert, wie unglaublich vielseitig Mallorca ist und welch atemberaubende Natur-Highlights die so nah an Deutschland gelegene Insel zu bieten hat.

Natürlich haben wir euch auch jede Menge Bilder mitgebracht, und die möchte ich nun sprechen lassen.

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Mallorca Travel Diary

Klickt auf eines der kleinen Bilder und ihr landet in der Galerie!

In freundlicher Zusammenarbeit mit airberlin

Kommentare

5. Oktober 2016 von karlchen

Beim Anschauen der Fotos wächst die Vorfreude auf unseren Mallorca-Urlaub Ende des Monats.

5. Oktober 2016 von Mel

Die Bilder sprechen wirklich für sich und machen direkt
Lust auf einen Urlaub dort.
Wenn man sich deinen Post anschaut, würde man nie
an Ballermann denken 🙂
Ganz liebe Grüße
Mel

https://smajlispassion.wordpress.com/

5. Oktober 2016 von Anne

Ich muss unbedingt auch eine Mallorca Reise buchen 🙂 Traumhafte Bilder

5. Oktober 2016 von Kathi

Wunderschöne Bilder und Eindrücke von euerem Mallorcatrip <3 Ich war dieses Jahr auch eine knappe Woche dort und ebenfalls mal wieder begeistert wie toll und vielseitig diese Insel ist. Und eine Finca und ein Auto mieten ist einfach die allerbeste Wahl*
Liebst Kathi
http://www.meetthehappygirl.com

5. Oktober 2016 von CHRISTINA KEY

Wunderschöne Fotos! 🙂
Mallorca ist einfach traumhaft. ♥

XX,

http://www.ChristinaKey.com

5. Oktober 2016 von Caterina

Wirklich wunderschöne Bilder. ich finde auch, dass Mallorca unheimlich viel zu bieten hat und es wäre echt schade, wenn man einen all-inclusive Urlaub dort verbringt und von der Insel nicht viel mitbekommt.

LG Caterina
http://caterinasblog.com/

5. Oktober 2016 von Meli

Deine absolute Stärke sind Wahnsinns-Reiseberichte wie dieser liebe Sarah!! Wow!!! …Wenn schon das Lesen und Sehen reine Freude ist… :DDD Darum (und selbstverständlich wegen dem Stil deiner außergewöhnlichen Outfit-Posts) freue ich mich -gerade im Alltagsstress- täglich auf deine Berichte. Ich finde es super dass dein Mann Chris -der großartige Fotograf dieser super Bilder- und du den Blog jetzt gemeinsam betreut.
Ich freue mich schon jetzt auf viele Berichte wie diesen hier und wünsche euch weiterhin viel Spaß!
Viele Grüße
Meli

6. Oktober 2016 von Sylvia

So eine schöne Bildergallerie! Mallorca war dieses Jahr ja wirklich wieder voll im Trend. Mich schreckt ehrlich gesagt nur ab das da so viele Deutsche sind. 🙂 Irgendwie nimmt mir das immer das Urlaubsfeeling wenn überall eh Deutsch gesprochen wird. Aber bei der tollen Landschaft lohnt es sich vielleicht mal in der Nebensaison hin zu fahren wenn weniger los ist.

Liebe Grüsse
Sylvia
http://www.mirrorarts.at/

6. Oktober 2016 von Brigitte

Der Bericht macht so Lust auf einen Finca-Urlaub 2017 auf Mallorca, ich muss nur noch meine Familie überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

*