Mailand: Nicht nur ein Paradies für das Frauchen

19.05.2010

Dass Mailand als Modemetropole gilt ist ja nichts Neues. Aber auf meinem Streifzug durch die Stadt bin ich dann doch auf etwas Ungewöhnliches gestoßen: Ein ganzer Shop nur für Tiere! Leider hatte das Geschäft noch geschlossen, aber bei einem Blick in das Schaufenster konnte man einiges erkennen. Es gab stylishe Handtaschen, in denen sich Hunde pudelwohl fühlen, hippe Klamotten, Halsbänder mit Strass und vieles mehr. Damit sich die kleinen Vierbeiner nach der anstrengenden Shoppingtour noch entspannen können, gibt es im 1.Stock des Geschäfts noch einen Beauty Salon! Was angeboten wird? Hairstyling, Massagen, Beautybäder … Das ist ein Hundeleben!


Longsleeve von Wildfox

19.05.2010

Eigentlich trage ich fast ausschließlich Kleider. Wenn es allerdings doch mal ein T-Shirt oder ein Longsleeve in meine Garderobe schafft, dann sollte es schon durch ein besonderes Detail bestechen. Wie zum Beispiel dieses coole Teil von Wildfox. Isn’t it hot?

Bild: Wildfox/UNIFA


Lena alias Lena Meyer-Landrut

18.05.2010

Ihren zugegebenermaßen nicht gerade harmonisch klingenden Nachnamen hat Lena mittlerweile abgelegt, immerhin soll ihr Name im Ausland ja nicht für Sprachprobleme sorgen. Ihre erfrischende Art, zu performen, hat sie jedoch beibehalten. In eineinhalb Wochen stellt sich heraus, ob sie in Europa genauso gut ankommt wie hierzulande, und das wird wohl der erste Eurovision Song Contest sein, den ich mir anschauen werde. Da ich „Satellite“ allerdings nicht mehr hören kann, gibts jetzt eine Ballade á la Lena, „Mr. Curiosity“, auf die Ohren.


Milli im Wunderland II oder: Wedding Cupcakes

18.05.2010

Allem voran: Ich rechne meinem Liebsten hoch an, dass er meine pastellige Mädchenkram-Phantasie nicht boykotiert – trotz akuter Verspottungs-Gefahr durch diverse, naturgemäß eher nicht so zuckersüß veranlagte, Handballer …
 Hach: diese Ballettschühchen, der Handball – wen kümmert’s da, dass man im Gegenwert für die Wedding-Cupcakes einen Mallorca-Urlaub buchen könnte, die Stuart Weitzmann-Schuhe gleich zwei Mal bekäme oder dich alle für komplett verrückt halten… 

Die Minis (Foto: The Cupcake Boutique) komplettieren unsere Wedding-Tisch-Deko – als Tüpfelchen auf dem I quasi. Und dann noch mintgrüne und weiße fliegende Luftballons. Mein Herz hüpft. Ein dickes Danke an The Cupcake Boutique! 


Claudia Schiffer mit Babybauch auf der Juni-Vogue

17.05.2010

Okay, okay, ich bin mit dieser News schon etwas spät dran, immerhin ist dieses Cover schon auf fast jedem Blog aufgetaucht und Claudia Schiffer hat mittlerweile sogar schon ihr Baby bekommen. Trotzdem möchte ich das Thema hier noch einmal aufgreifen. Für die Juni-Vogue posierte Claudia Schiffer hochschwanger und splitternackt vor der Kamera von Karl Lagerfeld. Ich persönlich hätte von Claudia und Karl mehr erwartet als ein Motiv, das schon in Form von Britney Spears, Christina Aguilera und natürlich Demi Moore auf unzähligen Zeitschriftencovern zu sehen war. Im Inneren der Vogue, die übrigens den Titel „Claudia by Vogue“ trägt, ist Claudia Schiffer dann als sexy Vamp mit Babybauch zu sehen. Meiner Meinung nach zwar einfallsreicher, aber irgendwie befremdlich. Ich bin gespannt auf eure Meinung: Was haltet ihr von sexy Posen einer Hochschwangeren? Und findet ihr die Cover-Idee „ausgelutscht“ oder könnt ihr von Babybauch-Fotos gar nicht genug bekommen?

Bild:  Karl Lagerfeld exklusiv für VOGUE

 

Milli im Wunderland

17.05.2010

Unfassbar, ich bin total verzückt-verzuckert von diesen kleinen, mit Creme gefüllten Törtchen. Sie sind nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern auch superlecker! Vom Suchtfaktor brauche ich also gar nicht erst anfangen zu schreiben … Schade nur, dass die Cupcake Boutique von Vanessa Forcelli  im Stuttgart-nahen Weinstadt versteckt liegt, gute 90 Minuten von mir entfernt.
Warum ich zur Zeit trotzdem gleich zwei Mal dort war? Das verrate ich im nächsten Post. Ihr dürft gerne mal raten 😉

 


Chanel 505 Particulière

17.05.2010

Es sind eben doch die kleinen Dinge im Leben über die man sich am meisten freut. Als ich in Mailand in einem Sephora Shop war (nebenbei: mein neues Lieblingsgeschäft, gibt es leider nicht in Deutschland, aber online unter www.sephora.com), hab ich ihn gefunden: den Chanel 505 Particulière! Überall ist er seit Wochen ausverkauft, es gibt Wartelisten und im Internet wird er schon für mehr als das Doppelte versteigert. Daher freue ich mich also umso mehr über dieses kleine, aber (wie der Name schon sagt) besondere Fläschchen dessen Farbe eine Mischung aus Schlamm und etwas Lila ist. Weil ich sowieso ein absoluter Fan von Chanelprodukten bin habe ich mir gleich noch einen Lippenstift aus der neuen Serie „Rouge Coco“ in der Farbe „Camélia“ gekauft. Kann ich übrigens nur empfehlen!


Zara in Mailand

16.05.2010

Eigentlich bin ich ja dagegen, in einer anderen Stadt oder einem anderen Land in Geschäften einzukaufen, die es auch hier in München gibt. Aber als ich für ein Wochenende nach Mailand fuhr, konnte ich es mir nicht verkneifen, einen Blick in die Zara-Filiale zu werfen. Schon allein der Eingang war so fantastisch, dass man fast nicht glauben konnte, dass man vor einem Zara steht! Bei uns gleicht eine Filiale der anderen, aber in Mailand betrat ich den Shop durch eine große, meterhohe Eingangshalle, die in der Mitte mit Schaufensterpuppen, einem imposanten Kronleuchter und Sofas (für den Freund eine perfekte Sitzgelegenheit, denn dieser Zara verkauft ausschließlich Damenbekleidung) ausgestattet ist. Aber am tollsten fand ich die zwei Treppen, die links und rechts in der Halle in den ersten Stock führen und auf denen man sich wie eine kleine Prinzessin fühlt. Auch die Verkaufsräume waren nicht einfach mit Klamotten gefüllt, es war aufgeräumt und überschaubar und hat nicht an einen Wühltisch erinnert. Hach, da hab ich mich auch gleich dazu hinreißen lassen, mir ein paar Sandalen für den (hoffentlich bald eintreffenden) Sommer zu kaufen.


Danke Dini – Wundercreme von Hildegard Braukmann

16.05.2010

Warum auch immer, vor zwei Wochen fingen in meinem Gesicht wie wild Pickelchen an zu sprießen. Der Horror. Also bekämpfen. Mit richtig fiesem Akne-Gesichtswasser. Resultat: Trockene, sich abpellende Haut in Kombi mit ausgewachsenen Pickeln. Die Rettung? Meine süße Schwester Dini drückte mir ihre Geheimwaffe, die Rosentau-Maske von Hildegard Braukmann , in die Hände. Ich war ja erstmal nicht so überzeugt. Bin da eher Fan von Lierac oder Clinique. Aber denkste. Schon nach drei, viermal auftragen ist meine Haut wieder wie neu. Keine Pickel. Keine Pickelchen. Keine rauhen Stellen. Danke Dini!

 

 


Gastautorin Liesa

15.05.2010

Auf diesem Bild seht ihr Liesa, eine gute Freundin von mir. Sie wird demnächst ab und zu Gastbeiträge auf Josie loves schreiben und darauf freue ich mich schon sehr. Sie studiert in München am Dolmetscher-Institut und ist genauso fashionsüchtig wie ich. Ansonsten liebt sie Hamburg, London, die Friends-Crew und John Mayer …

Tunika: J&L Paris; Jeans: Benetton; Schal: H&M; Brille: Ray Ban; Tasche: Longchamp; Pumps: essenza; Armband: Tiffany & Co.