Sonnenbrille von Balenciaga

12.06.2010

Ein puristisches Design in Kombination mit zart ineinander verlaufenden Farbtönen: Die Shades von Balenciaga sind ein besonderes Highlight, das man dennoch tagtäglich tragen kann. Topmodisch und trotzdem zeitlos. Ich bin begeistert!
Bild: Balenciaga/SAFILO


Sommerkleidchen von Marc by Marc Jacobs

11.06.2010

Von 325 Euro auf 229 Euro reduziert (Okay, immer noch kein Schnäppchen, aber für ein Kleid von Marc schon!), aus Seide, mit einem zuckersüßen Print bedruckt und einer Betonung auf Taillenhöhe (mein Lieblingsschnitt im Moment): Ziemlich viele gute Argumente für dieses Sommerkleidchen von Marc by Marc Jacobs, nicht wahr?
Bild: mytheresa.com


Interview mit Designerin Irene Luft

10.06.2010

Die Münchner Designerin Irene Luft hat sich mit ihrem gleichnamigen Label in kurzer Zeit einen Namen gemacht. Vor kurzem war ihre Kollektion bei Germany’s Next Topmodel zu sehen, und Irene ist für den „Designer for Tomorrow“-Award nominiert. Ich bin begeistert von ihren Designs und freue mich sehr darüber, dass sie mir ein Interview gegeben hat.

Josie loves: Wie entstand dein Modelabel?

Irene Luft: Mit dem Gedanken, mich selbstständig zu machen, habe ich schon lange gespielt. Während meines Studiums hat man mir aber schon einen Job angeboten, den ich auch erst einmal wahrgenommen habe. Allerdings war das nicht das, was ich wollte. Nachdem ich dort gegangen war, habe ich während meiner Neuorientierungsphase bereits meine erste eigene Kollektion entworfen. Ich habe aber dann doch noch mal ein Intermezzo mit einem anderen Modeunternehmen gehabt, bevor ich mich mit der Herbst/Winter Kollektion 2010/2011 endgültig selbstständig machte.

Josie loves: Wie würdest du den Look von „Irene Luft“ beschreiben?

Irene Luft: Irene Luft ist ein Modelabel mit höchstem Anspruch an Qualität und Design. Die Kollektionen sind klassisch-elegant, exklusiv, wie progressiv. Die Kollektionen bieten vielseitige Kombinationsmöglichkeiten der verschiedenen Basisteile untereinander.

Josie loves: Spiegelt der Stil deines Labels auch deinen privaten Look wider?

Irene Luft: Klar! Ich glaube, man kann als Designer das entwickeln, das einen widerspiegelt. Mit jeder Kollektion gibt man ja auch ein wenig von sich selbst preis.

Josie loves: Im Sommer wird die erste Munich Fashion Week stattfinden. Wie siehst du die Erfolgschancen für eine weitere deutsche Fashion Week?

Irene Luft: Ich denke, es ist eine interessante Idee. München ist ja eines der Medienzentren, mit all den Fernsehsendern und Magazinen, also die hätten es ja nicht weit. Allerdings denke ich, man sollte nicht zuviel erwarten. National kann das richtig interessant sein, aber ich glaube, das internationale Potenzial hat eher Berlin. Berlin ist halt doch eine Metropole, nicht wie unser kuscheliges München.

Josie loves: Deine Entwürfe waren letzte Woche bei Germany’s Next Topmodel zu sehen. Wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Irene Luft: Hmmm, ich hab‘ angerufen, gefragt ob sie was wollen und das war’s 

Josie loves: Aktuell ist „Sex and the City 2“ in aller Munde. Welche der vier Ladies würde am besten zu „Irene Luft“ passen?

Irene Luft: Ich denke Sam. Sie ist durchaus modisch und hält sich nicht immer an die Konventionen des Businesschic. Ihre Outfits wirken immer modern, sexy, aber sind meist ihrem sozialen und beruflichen Stand entsprechend.

Josie loves: Welches Model möchtest du einmal für eine Kampagne buchen?

Irene Luft: Kate Moss, die ist immer für einen Aufreger gut! 🙂

Josie loves: Welches ist dein Lieblingslabel und warum?

Irene Luft: Zurzeit, hmmm. Also ich stehe total auf die frühen Sachen von Thierry Mugler, und ich muss sagen, dass seine Couture Sachen der Wahnsinn sind. Sie sind zehn Jahre der Zeit voraus, und seine Pret-a-Porter Sachen sind zeitlos, da sie immer an einer extrem weiblichen Silhouette festgehalten haben.

Josie loves: Wie würdest du deine aktuelle Sommerkollektion beschreiben?

Irene Luft: Zeitlose Eleganz und divenhafter Glanz der 40er Jahre: Die Kollektion entlehnt dem Art Deco die Eleganz der Form, die Kostbarkeit der Materialien und Sinnlichkeit der Silhouette und setzt die geometrischen Grundformen des Kubismus entgegen. Eine sehr weibliche Kollektion, in der jedes Stück von der engen, hoch sitzenden Hose bis zu den luxuriösen Lederboleros und Allover Pailetten Sinn macht

Josie loves: Wird es demnächst eine „Irene Luft“-Boutique in München geben?

Irene Luft: Ja, wenn die Mietpreise ordentlich fallen. 🙂
Alle Bilder zeigen Irene Luft’s aktuelle Couture-Kollektion.

Photos: Martin Bayer
Haare und Make up: Anja el Sawaf
Model: Yuliya Tryhubenko


Wer wird Germany’s next Topmodel???

10.06.2010

Eigentlich wollte ich Germany’s next Topmodel auf Josie loves ja boykottieren, jetzt habe ich mich aber doch dazu entschieden, etwas darüber zu schreiben. Nachdem meine Favoritin Neele gestern die Show bereits verlassen musste, befürchte ich ja, dass heute tatsächlich Alisar gewinnen wird. Ich mag Alisar nicht! Sie ist zu schüchtern, zu knochig und sie hat definitiv keine schönen Zähne. Laura hat zwar eine tolle Ausstrahlung, mit diversen Zickereien hat sie bei mir aber alle Sympathiepunkte verspielt. Vom Sympathie-Faktor her würde ich Hanna wählen. Aber könnt ihr euch die Rothaarige auf einem internationalen Runway vorstellen? No way! Naja, vielleicht kann sie wenigstens Werbung für Mc Donalds machen, oder Katjes, oder eben C&A … Nun seid ihr gefragt: Wer wird heute abend Germany’s next Topmodel?

 


Baby-Chucks von Converse

09.06.2010

Nachdem Carina heute von ihren Chucks aus New York vorgeschwärmt hat, habe ich mich auch auf die Suche nach einem neuen Modell für mich gemacht. (Ja genau, manchmal trage ich tatsächlich flache Schuhe! 😉 ) Dabei bin ich auf diese zauberhaften Baby-Chucks gestoßen. Sind sie nicht soooo süß? Bilde ich mir das ein, oder gab es solche tollen Kinderschuhe noch nicht, als ich so klein war?! Irgendwie sehen die Kinder heutzutage viel stylisher aus als wir zu meiner Zeit. Und dabei ist das doch eigentlich noch gar nicht so lange her…

Bild: Zalando


Mit Power Plate und Power Slim zur perfekten Bikinifigur!

09.06.2010

Fünf Kilo trennen mich von meinem persönlichen Traumgewicht, und etwas straffer könnten meine Oberschenkel auch sein. Wie wahrscheinlich jede Frau (ich habe tatsächlich erst einmal in meinem Leben eine Frau getroffen, die vor dem Spiegel stand und sagte: „Ich bin schön), bin ich mit meinem Körper nicht zufrieden! Jeden Winter passiert das Gleiche: Lebkuchen, Weihnachtsschlemmereien und weniger Sport hinterlassen ihre Spuren. An Silvester fasse ich dann den Entschluss, dass ich DRINGEND abnehmen muss. Normalerweise passiert dies dann in den Monaten VOR dem Sommer. Vor ein paar Wochen habe ich aber mit Schrecken festgestellt, dass ich bis zum Sommerurlaub im Juli nur noch ganz wenig Zeit habe, um meinen Körper zu stählen. Was also tun? Ich habe mich für ein vierwöchiges Powerprogramm entschieden, und da das Wort Power nun einmal so schön und motivierend klingt, habe ich dafür Power Slim und Power Plate gewählt.

Power Plate habt ihr sicher schon einmal gehört. Auf dieser vibrierenden Wunderwaffe trainiert man gerade einmal zwanzig Minuten, die allerdings das gleiche Resultat bringen wie 90 Minuten normales Krafttraining. Warum? Durch das Vibrieren werden so viele Muskeln gleichzeitig betätigt, dass es viel effektiver ist als ein normales Training. Unterstützt wird dieses Training von einer Ernährungsumstellung namens Power Slim. Und die hat es in sich! Man verzichtet fast ganz auf Kohlenhydrate, nimmt dafür aber ganz viele Proteine zu sich. Und zwar in Form von spezieller Nahrung auf Soja-Basis. Auf dieser Grundlage wurden sogar typische kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel wie Nudeln, Reis und Toast entwickelt. Kombiniert wird mageres Fleisch wie zum Beispiel Hühnchen und Gemüse. Genaueres erzähle ich euch aber in einem weiteren Beitrag.


Die Ziele sind gesteckt, der Wille ist groß: 5 Kilo in 5 Wochen und ein gaaaaanz straffer Körper. Ausgewählt habe ich für meine „Aktion Bikinifigur“ das Power Plate Center in München Solln. Drückt mir die Daumen, dass mein Wille stark bleibt und ich mein Powerprogramm durchziehe! Es geht los, und ich halte euch natürlich auf dem Laufenden!

Bilder: Power Plate


Ein Herz für Chucks

09.06.2010

Vorfreude ist die schönste Freude. Noch viel freudiger wird es, wenn die Erwartungen sogar noch übertroffen werden. Doch der Reihe nach: Vor einigen Monaten habe ich in der Glamour traumhafte Schuhe entdeckt. Chucks mit Herz à la die beliebten Souveniraufdrucke aus New York. Besonderes Schmankerl: Anstelle von New York ist eine Linie gezogen, auf der ein Name eingetragen werden kann 🙂

Auch wenn ich sonst überwiegend hohe Schuhe trage, so war ich doch hin und weg. Die Seite wurde folglich sofort rausgerissen und ziert seitdem meine Pinnwand. Wo ein Wille ist, ist auch ein Schuhgeschäft, dachte ich mir. Doch blieben meine Bemühungen in Dresden leider ohne Erfolg. Das Modell sei zu speziell, hörte ich mehrmals. Dass die Schuhe nun doch meine Füße schmücken, habe ich einem guten Freund zu verdanken, der mir die Schuhe aus den USA mitgebracht hat, genauer gesagt aus New York. Zum halben Preis!!! (In den USA sind die Kultschuhe nämlich viel billiger). Und wie bereits erwähnt, sind sie in echt noch viel schöner! I love my new chucks!


Mein Outfit auf Millis Hochzeit

08.06.2010

Letzten Mittwoch hat Milli geheiratet, und es war eine absolute Traumhochzeit. Milli sah wunderschön aus, die Location war der Wahnsinn, das Essen sooo lecker, und die Party lang und feuchtfröhlich. Alles in allem ein perfekter Tag! Näheres erfahrt ihr noch von Milli, wenn sie wieder aus den Flitterwochen (Malediven, ich muss gestehen, dass ich diesbezüglich sehr neidisch auf sie bin.) zurück ist. Ein Bild von ihrem Kleid gibt es dann natürlich auch noch. Vorher zeige ich euch noch mein Hochzeits(gast)outfit.



Sarah: Kleid: H&M; Blazer: Hallhuber; Pumps: Zara; Tasche: Escada; Ring: Louis Vuitton; Collier: H&M; Armband: Antonio Ben Chimol; Ohrringe: Vintage.
Chris: Anzug und Hemd: Hugo Boss.