Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein
COMO Shambhala Estate Josie loves 2015

Ich vermisse die Mode!!!

Rahmen

An dieser Stelle, und das kurz vor dem Ende unserer Weltreise, einmal ein Geständnis: Ich vermisse die Mode in meinem Leben. So, sooo sehr! Klar, momentan stehen anderen Dinge im Vordergrund und eigentlich sollte ich an das Thema Styling gar nicht erst denken. Aber wie kann man etwas, das man so sehr liebt, einfach ausschalten? Einfach ignorieren? Ich kann es nicht! Diese Saison war die erste seit vielen Jahren, in der ich keine Fashion Week besucht habe. Obwohl ich eine grandiose Zeit an wunderschönen Orten hatte, habe ich dennoch teilweise sehnsüchtig die Bilder meiner Kolleginnen angeschaut. Natürlich nicht immer, aber immer wieder mischte sich zwischen die Freude über diese wundervollen Reiseerlebnisse die Sehnsucht nach meinem Kleiderschrank. Und so traurig ich darüber bin, dass dieses große Abenteuer bald enden wird, so sehr freue ich mich darauf, bald wieder auf meine volle Garderobe zugreifen zu können. Natürlich ist es großartig, morgens nur in den Bikini, ein kurzes Kleidchen und Flip Flops zu schlüpfen. Aber manchmal möchte man einfach „mehr“. Ich freue mich auf unnötigen Schnickschnack. Auf all die Dinge „die man nicht unbedingt braucht, aber eben zum Outfit trägt, da sie einfach schön sind“. Auf Mäntelchen, Statement-Ohrringe und natürlich meine geliebten High Heels. Auf das Kombinieren, auf Vielfalt, auf modische Extravaganzen. Ich freue mich darauf, nicht mehr „weil es halt am praktischsten ist“ zu Jeans Shorts und Shirt zu greifen, sondern wieder unpraktische, aber dafür umso schönere Kleidung zu tragen. Natürlich nicht jeden Tag. Aber eben dann, wenn ich darauf Lust habe. Ganz besonders freue ich mich darauf, der Mode wieder einen großen Platz hier auf dem Blog einräumen zu können und Outfit-Inspirationen mit euch teilen zu können. Wenn ich wieder sagen kann „Josie loves ist ein Modeblog“, ohne im nächsten Moment zu denken „Hm, naja, eigentlich ist es ja aktuell gar kein Modeblog … “

Die größte modische Herausforderung im Rahmen der Weltreise war übrigens die New York Fashion Week. Packe ich normalerweise einen großen Koffer für eine Woche New York, musste ich mit meinem mehr oder weniger funktionalen Weltreisegepäck klarkommen. Klar, das ist natürlich ein Erste-Welt-Problem, aber als Modemädchen möchte man nicht zwei Mal das Gleiche während der Fashion Week tragen. Ich gehöre nicht zu den Mädels, die sich die große Street Style Karriere erträumen und mit der Hoffnung auf das perfekte Bild von Scott Schuman und Co vor den Shows auf und ablaufen. Aber es ist der Anspruch an mich selbst, mich hübsch zu kleiden, Mode zu leben. Insbesondere während einer Fashion Week. Nun hatte ich natürlich nicht den Luxus, mich mehrmals täglich umziehen zu können und freute mich jedes Mal riesig, wenn ich ein „neues“ (meinem Modeempfinden nach „anständiges“) Outfit für meine Fashion Week Termine gestylt hatte. Meist übrigens mit flachen Schuhen, immerhin waren fast alle meiner geliebten High Heels zu Hause geblieben. Und so passierte mir also der größte Mode Faux Pas meines bisherigen (Blogger)Lebens. Ich trug für einen mit Terminen vollgepackten Fashion Week Tag mein aktuelles Lieblingsoutfit. Und zwar dieses hier. Ein sommerlich-lässiger und dennoch modischer Blümchen-Zweiteiler mit flachen Leo-Sandalen. Meiner Meinung nach durchaus Fashion-Week-tauglich. Abends stand die Party eines bekannten Designerlabels auf dem Programm. Zum Glück stand auf der Einladung kein Dresscode. Ich war also erleichtert, dass keine „Mist, ich habe nichts anzuziehen“-Situation eintreten würde und behielt mein sommerliches Blümchenoutfit an. Wir kamen an der Location an und ich wurde stutzig, als ich am Eingang nur unglaublich glamouröse Gestalten in eleganten Kleidern sah. Allesamt schwarz. Darunter zum Beispiel It-Model der Stunde Gigi Hadid, die mir vermutlich auch im Kartoffelsack ein „Du bist underdressed“-Gefühl vermittelt hätte. Frauen in schwarzen Cocktail- oder Abendkleidern, Männer in Smokings. Ich wiederhole: Auf der Einladung stand kein Dresscode und auf Fashion Parties gilt meist „Je individueller, desto besser!“ Kurz darauf betraten wir die Location und trafen dort auf rund dreihundert weitere, fast ausnahmslos schwarz gekleidete Menschen. Nicht einfach nur schwarz, sondern „superduper“ elegant schwarz. Die Frauen ausnahmslos mit High Heels. Und ich stand da mit meinem Blümchenoutfit und flachen Schuhen. Wie ein kleines Mädchen zwischen „den Großen“.  Ausgerechnet ich. Diejenige, die vor dieser Weltreise jeder mit High Heels in Verbindung brachte. Zum Glück war es in der Location sehr dunkel und vermutlich merkte fast niemand meinen Faux Pas. Aber ich persönlich schämte mich in Grund und Boden. Und ich feierte an diesem Abend jeden, der ein buntes Kleidungsstück trug …


YOU MAY ALSO LIKE

16 COMMENTS

  • 23
    03
    2015
    15
    A

    Haaach, ich kann es irgendwie nachvollziehen. Obwohl ich immer jedes deiner Reiseoutfits geliebt habe! So wie das rosa Kleid in den Sandalen, oben auf dem Bild, super süß!! Ich finde, eure Reise hat deinen Blog um so vieles bereichert. Nicht nur hinsichtlich Reiseerfahrung und -empfehlungen, auch hinsichtlich Mode. Es war -und ist ja immernoch bis Ende April- ein Exkurs in eine andere Modewelt :)
    Der Faux Pas auf der Fashion Week macht dich irgendwie sympathisch ;)

    xx
    ani von ani-hearts

  • 23
    03
    2015
    15
    P
    Pauline

    Ich verstehe dich sehr gut, aber diese lässige Look steht dir unheimlich gut. Und du wirst dich früher oder später auch mal wieder danach zurücksehnen, also geniesse den Moment in FlipFlops und Bikini :)

  • 23
    03
    2015
    15
    C

    Bei ein, zwei Wochen Urlaub in der Sonne vermisse ich meinen Kleiderschrank meist überhaupt nicht und bin froh, dass ich nur so wenige Teile mitgenommen habe. Ich kann mir aber überaus gut vorstellen, dass es dir nach einem Jahr Weltreise anders gehen muss. Und da ich deine Outfits auch immer toll fand, freue ich mich auch, die wiederzusehen. Aber ich bin der gleichen Meinung wie Pauline: Ich bin mir sicher, dass du dir nach ein paar Monaten diese Leichtigkeit – wenn auch nur ein klitzekleines bisschen – zurückwünschen wirst :)

    Liebe Grüße,
    Conny

  • 23
    03
    2015
    15
    K

    Oh wie ich mich auf die kommenden Outfits freue, liebe Sarah!!! Und kann dich total verstehen, wegen der Situation auf der Party:-) hast du eigentlich vor, bald wieder ein Outfit Projekt zu starten? Die mag ich bei dir total! :-**

  • 23
    03
    2015
    15
    P

    Du Ärmste! Ich leide mit dir. Aber ich finde es toll, dass du bunt getragen hast. Wenn ja auch nicht so richtig absichtlich. Denn auch ich liebe ja Farben und trage höchstselten etwas Schwarzes. Und ich liebe den süßes Zweiteiler und bin sicher, dass der ein oder andere auf dem Event gedacht hat „Endlich mal jemand, der sich was traut und nicht nur sicheres, langweiliges Schwarz trägt.“ Ha!

  • 23
    03
    2015
    15
    I

    du arme! klingt mir so langsam nach heimweh! :)

    ich bin echt schon gespannt, was du dir dann tolles aufsparst, wenn du wieder zurück bist! :) die ideen müssen sich in deinem kopf ja geradezu stapeln, nach so langer zeit in der „fashionwüste“ ;p

    alles, alles liebe
    Ina
    http://www.ina-nuvo.com

  • 23
    03
    2015
    15
    E
  • 23
    03
    2015
    15
    A

    Ohje, das hätte auch mir passieren können! Danke, dass du auch solche Momente mit uns teilst – in dieser pefekten Instagram Welt fühlt es sich ja bald schon an, als würden Blogger niemals daneben greifen. Danke für deine Ehrlichkeit – du bist toll! <3
    Liebe Grüße, Alissa
    http://www.alissaloves.wordpress.com

  • 23
    03
    2015
    15
    A

    Ich finde deinen Blog sehr inspirierend

  • 23
    03
    2015
    15
    s
    straehnchenliesel

    Haha, oh nein! :D Ich weiß, das kommt nicht annähernd an deine Situation, aber mir ist etwas ähnliches passiert. Mein Freund und ich waren letztens auf einem runden Geburtstag. Normalerweise würde ich in unserer Familie ein lässiges Outfit wählen, weil die Familie meines Freundes aber gerne feiert, entschied ich mich doch für ein kleid. Aber ich trug schwarze Strumpfhosen und Boots dazu und war die einzige :D die einzige in Strumpfhosen, die einzige in flachen Schuhen. Ich habe mich an dem Abend schrecklich gefühlt :D

  • 23
    03
    2015
    15
    B
    Brigitte

    Ich freue mich riesig auf neue Outfit-Fotos

  • 24
    03
    2015
    15
    V
    Vanessa

    Dieses Gefühl kenne ich selbst nur zu gut. Ich vermisse auch schon meistens nach 2 Wochen Reise meinen gut sortierten Kleiderschrank daheim. Du bist ja auch noch während deiner Weltreise auf die New Yorker Fashion Week gegangen – was für ne große Herausforderung.

    http://www.styletrend.net

  • 25
    03
    2015
    15
    A
    Adem Serdar

    Ich finde deinen Blog echt mega geil, auch wenn es zurzeit um ganz andere Dinge als Mode geht. Du schreibst die Artikel so toll, das ich garnicht so auf Bilder und Thematik achte. Ich mag es einfach deinen Post zu lesen, so als ob man sich gerade mit dir unterhält. :)
    Lieben Gruß
    Adem von http://www.ademandeve.de

  • 25
    03
    2015
    15
    H
    Helen

    Woher ist denn das hübschen Kleider auf den Foto?

  • 26
    03
    2015
    15
    S
    Sarah

    Die gleiche Frage wollte ich auch stellen :D Das Kleid ist sooo wunderschön!

  • 26
    03
    2015
    15
    S

    @Helen + Sarah:

    Das stammt aus einem kleinen Laden auf Bali. Ich befürchte nur fast, dass es die Marke Puspita nur hier gibt. :-(

  • WRITE A COMMENT