New York Fashion Week Street Styles:
Part Three

18.09.2014

Heute habe ich noch eine letzte Runde Street Styles für euch. Wusstet ihr (um wieder bei diesem Thema zu landen), dass viele Bloggerinnen bei Rot über eine befahrene dreispurige Straße laufen, die Autos für sie anhalten müssen und die Polizei verärgert eingreift, nur damit das perfekte „Ich laufe lässig über die Straße und mein Kleid weht im Wind“-Bild entsteht? Chris Kommentar: „Ich kann mir gut vorstellen, dass irgendwann eine Bloggerin beim Posen überfahren wird.“ Wohin dieser übertriebene Selbstdarstellungsdrang wohl noch führen wird? Doch zurück zu den Outfits, um die es ja eigentlich gehen sollte. Welcher Look gefällt euch am besten?

——————–

Let’s continue with some more beautiful street styles.

New York Fashion Week Street Styles: Part Three

New York Fashion Week Street Styles: Part Three

New York Fashion Week Street Styles: Part Three

Weiter geht es in der Galerie!

Der zweite Teil meiner Street Style Trends ist übrigens heute bei Conleys online gegangen!

Kommentare

18. September 2014 von Julia-Maria

Der Zweiteiler in gelb-schwarz-karriert sieht super lässig aus! Yess! Und danke, liebe Josie, für die Annekdote. Herrlich! Ein kleines Feedback noch: Ich schaue deine Fotos eigentlich super gerne an, aber diese Gallerie ist nicht sonderlich userfreundlich. Lange Ladezeiten, auf zurück gehen bei Detailansicht. Vielleicht kann das auf die Irgendwann-mal-relaunch-Liste gehen :*

18. September 2014 von Fee

Das erste Outfit ist am schönsten 🙂 Haha und mit dem Text hast du Recht, für meinen letzten Outfitpost bin ich in Groningen in einer Gasse fast von Fahrrädern überfahren worden 😀
Alles Liebe,
Fee von Floral Fascination

18. September 2014 von Juliane

Haha Chris hat so Recht! Ich sehe die Schlagzeile förmlich vor mir! 😀

18. September 2014 von Kucki

Ich hab da mal so ne Frage. Habt ihr die Streetsyle Fotos alle selber geschossen? Wenn ja, wie läuft das denn dann ab? Geht ihr einfach auf die Leute zu, stellt euch vor und macht dann Fotos von denen? Das würde mich mal sehr interessieren, wie das dann so abläuft.

18. September 2014 von Sarah – Josie loves

@Kucki: Natürlich haben wir die Fotos selbst gemacht. 🙂 Normalerweise geht man auf die Leute zu und fragt, ob man ein Foto machen darf. Während der Fashion Week ist das aber nicht nötig, denn die großen Blogger und Models stellen sich von alleine vor die Fotografen (der ganze Styling-Aufwand wird ja für die Fotografen betrieben ), posen und alle Fotografen halten drauf. Auf diesem Bild von Chiara kann man das ganz gut sehen: http://instagram.com/p/tFuIMnSD4b/?modal=true

18. September 2014 von Belinda

Tolle Street Styles :)! Das zweite Bild aus der Galerie ist so süß! Ihr Kleid sieht aus wie eine Ananas, bzw. weckt bei mir diese Assoziation :-D.
Liebste Grüße,
Belinda

http://www.fringe-buttercup.com

18. September 2014 von Kucki

Ah ok. Danke für die Erklärung. Echt spannend und verrückt diese Modewelt:-)

18. September 2014 von Sabine

Der Selbstdarstellungswahn klappt aber ziemlich gut. Und wenn ihr ehrlich seid, bekommt er genau mit solchen Bildern Bestätigung und sie erreichen allesamt genau das, was sie erreichen wollen… Nämlich ein Foto auf einem Blog, in einer Klatschzeitschrift oder sonst wo. Ist ein Teufelskreis. Und wenn man nochmal ehrlich ist, zeigt das ziemlich deutlich, wie oberflächlich die Modewelt doch ist. Ja, ich lieb sie auch.. aber irgendwie geht mir das manchmal zu weit. Weil es so viele wichtigere Dinge gibt, als die Frage danach, was wer trägt und wie teuer das Outfit ist und wer mich alles damit sieht und mich für mein Outfit bewundert. Aber.. ich weiß. Genau das gehört zu einem Modeblog. Aber Sarah, ich sags dir ganz ehrlich: Da gefallen mir deine natürlichen Urlaubslooks mit Sommerkleidchen und Espandrilles am Boden sitzend wesentlich besser, als das aufgesetzte, unnatürlich wirkende. – AUCH, wenn ich ein bis zwei der gezeigten Outfits ganz cool finde..

Schreibe einen Kommentar

*