Josie loves auf Weltreise: Impf-Update, Rucksack-Suche + das große Ausmisten

28.01.2014

Nein, bei dieser Rechnung (Da auf Instagram schon einige nachgefragt bzw. mich auf weitere Impfungen aufmerksam gemacht haben: Der Kassenzettel ist umgeklappt, darüber steht noch mehr) handelt es sich leider nicht um eine neue Designerhandtasche, sondern um jede Menge Impfstoffe. Mir stockte ja ein klein wenig der Atem, als die Summe in der Apotheke immer größer wurde und letztendlich „879,46 Euro“ auf der digitalen Kassen-Anzeige vor uns stand. Aber was tut man nicht alles dafür, bestens für seine Reise vorbereitet zu sein?!?

Josie loves auf Weltreise: Impf-Update, Rucksacksuche + Ausmistungsaktionen

An dieser Stelle auch ein erster, meiner Meinung nach, sehr wichtiger Tipp: Wenn ihr wie wir eine längere Reise plant, dann kümmert euch unbedingt bereits einige Monate vorher um eure Impfungen. Einige Impfstoffe sind oftmals nicht verfügbar, insbesondere bei Tollwut und Gelbfieber muss man teilweise bangen. Gelbfieber ist aktuell zum Beispiel auch in den normalen Apotheken nicht lieferbar, aber im Tropeninstitut hatten wir Glück. Außerdem braucht man eine Weile, um alle Impfungen abzuarbeiten. Beispielsweise Tollwut muss gleich drei Mal geimpft werden. Gar nicht so einfach, sich an den Zeitplan „Tag 0, Tag 7 und Tag 28“ zu halten, wenn man so viel unterwegs ist wie ich. Gestern war übrigens „Großimpftag“, denn wir haben gleich vier Impfungen auf einmal bekommen. Der Körper spürt diesen kleinen Eingriff, weshalb man sich lieber keine anstrengenden Termine am selben Tag, oder große sportliche Aktivitäten für die Tage darauf vornehmen sollte. Meine Arme sind aktuell schwer wie Blei, und ich möchte eigentlich nur schlaaaaaafen.

Okay, genug über Impfungen gequatscht. Hier kommt das nächste Thema. Wir befinden uns aktuell auf Rucksack-Suche (Beim Gedanken, ALLES in einen Rucksack packen zu müssen, wird mir jetzt schon ganz anders). Der Rucksack sollte natürlich möglichst groß sein, praktisch aufgeteilt, und gut zu tragen. Wer von euch hat Reiserucksack-Erfahrungen und kann uns einen Tipp geben?
Rucksack-Suche … Und schon denke ich wieder an meinen großen, begehbaren Kleiderschrank im Stockwerk unter mir. Himmel, wie ich ihn vermissen werde! Vier Jahre lang war er mein treuer Freund und hat sich liebevoll um all meine Kostbarkeiten gekümmert. Rucksack versus begehbarer Kleiderschrank. Hm, da muss ich jetzt durch. Immerhin habe ich dafür jeden Tag Sommer, Sonne, Strand und Meer. Und das ist doch eindeutig mehr wert als ein prall gefüllter Kleiderschrank, nicht wahr?

Josie loves auf Weltreise: Impf-Update, Rucksacksuche + das große Ausmisten
Dennoch ein leidiges Thema: Das Minimieren meiner Garderobe. Ich versuche, einmal objektiv an die Materie heranzugehen. Welche Kleidungsstücke brauche ich auf meiner Reise? Und was mag ich so gerne, dass ich mich nach einem Jahr darauf freue, es wieder zu tragen? Brauche ich wirklich zwanzig Wintermäntel, die zuhause auf mich warten? Und gefühlt 1.036 Schuhe? Nein, das brauche ich nicht! Und so gehe ich aktuell systematisch vor und miste radikal aus. All die Stücke, die ich schon ein Jahr nicht mehr getragen habe, kommen weg. Denn mal ganz ehrlich: Wenn ich ein Kleid in einem kompletten Frühling, Sommer, Herbst und Winter nicht getragen habe, dann werde ich es auch danach nicht mehr tragen. Und die Fehlkäufe, die seit Monaten (Oder zum Teil Jahren. Shame on me!) mit Etikett im Schrank hängen oder bereits in Kisten stecken, würden wahrscheinlich noch weitere Jahre ein trauriges Dasein fristen. Ungeliebt, obwohl ich sie doch uuuuuunbedingt haben wollte. Lange Rede, kurzer Sinn: (Fast) alles muss weg! Ich werde nur einen Bruchteil meiner Kleidung mitnehmen, auch wenn  ich das ein oder andere Mal umpacken kann. Und ich habe nicht vor, zwanzig Kisten bei meinen Eltern zu lagern, sondern vielleicht zwei. Altkleidersammlung, Flohmarkt, eBay. Am Wochenende habe ich meinen Account wieder kräftig gefüllt, und in den nächsten Wochen werden auf jeden Fall noch jede Menge Stücke dazukommen, die ein neues Zuhause suchen. Vielleicht ist ja das ein oder andere Stück dabei, dem ihr ein neues Zuhause geben möchtet.

Kommentare

28. Januar 2014 von Jenny

Ich hab das mit der Reise grade hinter mir. Wichtigste Regel: Pack nur soviel wie du tragen kannst! Atmungsaktive Sachen, die nicht häufig in die Wäsche müssen, sind Gold wert! Vergiss die Heels, du wirst eh nur bequeme FlipFlops tragen. Pack alles und nimm am Ende nochmal die Hälfte weg, mehr wirst du nicht brauchen. Man kauft ja auch das ein oder andere Teil 😉 Ich hatte übrigens einen Frauenrucksack vom Tatonka (50+10 Liter).

28. Januar 2014 von Patricia

Ach herrlich. Da sind gleich mal 3 Teile auf meine Beobachtungsliste gewandert. 😀

28. Januar 2014 von Joana Marit

Bei Rucksäcken am Besten gut beraten lassen! Vorallem bei so einer langen Reise. Und was sehr hilfreich ust zwecks Ordnung im Rucksack, es gibt Taschen die man in den Rucksack packen kann, also wie so Fächer. Mir fällt gerade die Bezeichnung nicht ein 😀 aber da am besten nach Unterwäsche, Tshirts usw sortieren.

28. Januar 2014 von Testengel

Hahaha, das wäre für mich aber auch die grösste Katastrophe… die Garderobe AUF DAUER in Rucksackgrösse zu reduzieren… jedenfalls für einen langen Zeitraum… bekomme schon immer herzrasen, wenn es in den Urlaub geht und ich alles in einen Koffer bekommen muss… lach…
Bin echt gespannt, was für Stücke bei Dir mit dürfen und wie es weitergeht…
Ich finde es toll, dass Du auch so offen über die ganzen Impfungen schreibst.
Wir haben uns auch auf all unseren Reisen immer mit den nötigen und auch nicht so nötigen Impfungen versorgt… Selbst die teuren Malaria-Tabletten für Kenia hatten wir immer, auch wenn es nicht zwingend erforderlich ist.
Ich sorge lieber einmal zu viel vor, als später dann das Leiden zu haben….
Wünsch Dir noch viel Spass bei den Vorbereitungen, denn, seinen wir mal ehrlich, bei aller Sorge und Mühe ist doch Urlaubsvorbereitung immer wieder mega spassig, oder?

28. Januar 2014 von CoCCoLeTTa

OMG!! Echt?? Es gibt doch so ne Miet-Container! Klar, Fehlkäufe und seit 2005 nicht mehr getragene Sachen können weg! 😉 Aber wenn Du nur 2 Kisten aufheben willst, dann klingt das nach ner Reduzierung von etwa 80% Deines Kleiderzimmers. Ach, wahrscheinlich sogar 90%. Du hast ja auch noch Unterwäsche, Schuhe, Accessoires! Hut ab, wenn Du Dich „so leicht“ davon trennen kannst! Wirklich!! Weil man ja an Materiellem nicht so hängen sollte! Nur: Brauchst Du nicht nach nem Jahr wieder einen voll gefüllten Kleiderschrank? Mit viel Auswahl, auf die Du als Modebloggerin (und somit beruflich) jederzeit zurück greifen kannst? Oder musst Du Dich dann nach dem Jahr neu einkleiden? Unterwegs ist ja wahrscheinlich nicht viel mit Shoppen! 😉

28. Januar 2014 von Sarah – Josie loves

@Coccoletta: Ich muss ehrlich sagen, dass ich nur an wenigen materiellen Dingen (Verlobungsring, Hochzeitsschuhe, Geschenke meiner Freundinnen) wirklich hänge. Und erschreckenderweise trage ich tatsächlich nur circa 10% meiner Garderobe. Im Schrank hängt übrigens nicht annähernd meine komplette Kleidung. Vieles wartet bereits seit Ewigkeiten in Kisten auf ein neues Zuhause. Aber die Kisten bei meinen Eltern werden natürlich grooooooß. 😉

28. Januar 2014 von mia

zu dem was du packen solltest: Ich war zwar persönlich noch nie auf Weltreise, aber Freunde aus den USA waren 6 Monate unterwegs und kamen auch in Berlin vorbei. Das Mädel war jeden Tag super gekleidet und hatte immer tolle kombis und trotzdem nur wenig dabei. Was sie dabei hatte: Eine lockere luftige Art Harem-Hose, nicht so krass Harem-Hosen-mäßig, aber locker und luftig. Ein Kleid das bis kurz unter die Knie ging und zu allem gepasst hat. Einen langen Rock, eine Jeans. Dazu verschiedene Tops, die man wild durcheinander mixen kann und zu jedem Unterteil passen. Dazu ein Paar super schöne Sandalen, ein Paar Flip Flops und ein Paar festere Schuhe. Vielleicht inspiriert dich das ja 🙂

28. Januar 2014 von Ina

Sehr spannend, deine Berichte!

28. Januar 2014 von Joella

… und lauter Sachen mitnehmen, die man nicht bügeln muss ^^. Auch wichtig, einen Rucksack, den man irgendwie verschließen kann, mit Schloss bzw. einen Kette. (Wir mussten einmal am Strand übernachten – sehr idyllisch, aber nicht ungefährlich. Haben den Rucksack an uns angekettet.)

Auch vorher unbedingt noch zum Zahnarzt. Nervig irgendwo am letzten Eck nen Zahnarzt zu suchen…

LG Joella von http://www.joellas-day.de

28. Januar 2014 von Krissy

Ich bin selber lange mit dem Rucksack gereist. Ich finde es wichtig das er sowohl von oben auf geht als auch von vorne, dann kommt man schneller und einfacher an einige Sachen, ich pack zusätzlich alles in beutel ein (meist aus stoff) also alle shirts und jacken in einen und hosen/kleider in einen anderen. So findet man schneller alles.

28. Januar 2014 von Coco

Oha, so krass… ich weiß nicht, ob ich das könnte… also mit dem Ausmisten und dann ein Jahr einfach unterwegs sein…

http://coco-colo.blogspot.de/

28. Januar 2014 von Caro

Im ersten Moment dachte ich mir „oh Gott, die ganzen schönen Sachen!“
… aber andererseits bekommt ihr ja durch diese Reise Erinnerungen und Eindrücke die euch niemand mehr nehmen kann. Was sind dagegen dann Kleider und ein paar Schuhe? Bis auf wenige Einzelstücke sind die Sachen ja alle ersetzbar und wie du so schön sagtest, wirst du ja die „Herzensteile“ behalten und einlagern. Wenn ihr dann wieder komplett zurück seid und es finanziell möglich ist, kannst du ja dann direkt wieder auf große Shoppintour gehen. Alles hat seine Vor- und Nachteile 🙂

28. Januar 2014 von Laura

Hey Sarah,

mir ging es die letzten Wochen ähnlich.Ich mache mich in zwei Wochen auch auf große Reise.Erst drei Monate in den Florida Keys und dann 3,5 Monate Südamerika (Costa Rica,Panama,Ecuador und Peru).

Ich bekomme alle notwendigen Reiseimpfungen und Medikamente (Malariatabletten) von meiner Krankenkasse erstattet (TKK). Das ist echt Super hilfreich .

Habe in der letzten Woche meinen Rucksack bekommen und werde in den nächsten Tage nach meinem Umzug auch noch darüber schreiben. Ich habe mit für den Deuter Aircontact 50+10 SL entschieden.

Mir graut es auch schon davor mich auf das wesentliche zu beschränken.

Viel Erfolg bei deinen weiteren Vorbereitungen.

28. Januar 2014 von Anni

Ich bin gerade in der gleichen Situation. Mitten im Impfen und auf der Suche nach einem Rucksack. Für mich geht es im März für 6 Monate nach Australien und ich mache mir auch schon ewig Gedanken, was ich mitnehmen soll. Ich muss unbedingt auch noch ganz viel Ausmisten, aber der 1. Schritt ist schon getan, die 1. Designertasche wurde schon verkauft 😀

28. Januar 2014 von Nicole

Hoi Sarah…

Vielen Dank für den tollen Artikel, ich bin schon sehr gespannt auf deine Weltreise 🙂
Kurze Frage: Ich komme aus der Schweiz. Ist es möglich, dass du ersteigerte Sachen auf E-bay auch in die Schweiz schicken könntest?

Ganz liebe Grüsse
Nicole

28. Januar 2014 von Ina

Ich kann dir die Rucksäcke von Deuter wärmstens empfehlen. Sie sind federleicht und bieten ordentlich Stauraum, sowie einen guten Regenschutz.
Bezüglich packen kann ich dir ebenfalls den Tipp geben, nur das nötigste mitzunehmen. Ich war vor ein paar Jahren knapp 3 Wochen in Irland unterwegs und hab nicht mal die Hälfte meiner Klamotten gebraucht – die schönen Kleidchen und Ausgehschuhe waren völlig unnötig. Letztendlich war ich 3 Wochen nur in Jeans, Dr. Martens (sehr praktische Reiseschuhe) und Jeans unterwegs.

Lg. und frohes Reisen,

Ina

28. Januar 2014 von Sarah – Josie loves

@Nicole: Es tut mir sehr leid, aber ich verschicke bei eBay nicht in die Schweiz. 🙁

28. Januar 2014 von Lisa

Oh je, das wäre für mich ebenfalls eine rieeesige Herausforderung… aber das ist ja auch immer etwas Gutes! Sicher wirst du dich in diesem Jahr so entwickeln, dass du dich vielleicht ohnehin nicht mehr mit deiner aktuellen Garderobe identifizieren kannst… Bin schon ganz gespannt, was du mitnimmst 🙂

28. Januar 2014 von Tina

Ich hab nen fast neuen Deuter Rucksack (rot/grau) 50+10 l hier rum stehen. War einmal in Gebrauch ( in Malaysia) und ist echt zu empfehlen. Kannst mich ja anschreiben wenn Du Interesse hast 🙂
Ich kann Dir nur empfehlen, einen Rucksack mit Frontzugriff zu kaufen und ansonsten heißt mein sensationeller Tipp HAUPTSACHE BEQUEM
😉

28. Januar 2014 von eleonora

Ich finde deine Vorbereitungs-Posts super interessant, weil ich auch vorhabe einen längeren Urlaub zu machen. Zwar keine Weltreise, aber immerhin Backpacking 😀 Ich kann dir noch den Tipp geben deine Klamotten auch nach den Materialien auszusuchen, also z.B. keine Jeans mitnehmen, sondern in eine schöne funktionelle Hose investieren – ist leichter, macht mehr mit, muss weniger gewaschen werden usw. Gilt natürlich auch für andere Kleidungsstücke ^^

Liebe Grüße,
Eleonora

*eleonoras blog*

28. Januar 2014 von Carina

Mein Rucksack-Tipp für dich: Macpac. Und: Unbedingt in ein Geschäft gehen und beraten lassen sowie den Rucksack mit Gewichten Probe tragen. Zum Beispiel bei Globetrotter am Isator.

29. Januar 2014 von Lydia

Für Rucksacksuche und weitere Reisetipps empfehle ich dir den Blog Off the Path meines Kumpels Sebastian. Der ist echt super nützlich und interessant. Liebe Grüße und alles Gute!

29. Januar 2014 von Jules

Ich bin des öfteren länger mit Rucksack unterwegs. Das was sich bewährt hat ist Frontzugriff (nur von oben geht gar nicht, das nervt einfach nur) und Packtaschen! Das sind so viereckige Taschen mit Netzdeckel,damit man sieht was drinnen ist, gibt es in den verschiedensten Größen in jedem Outdoorladen. So hält man Ordnung in seinem Rucksack und kann auch mal schnell nur eine der Taschen raus nehmen. wenn ich zum Beispiel weiß, ich muss um 5 in der Früh aus dem Zelt/Truck, Lodge was auch immer, weil ich auf Safari gehe, dann packe ich mir am Abend alles was ich brauche in einer der Taschen und hab alles griffbereit.
Ach und unbedingt einen kleinen Daypack mitnehmen. Ich würde im Alltag nie mit Rucksack herumlaufen, aber wenn man in Afrika auf einen Berg klettert, oder in Asien durch den Regenwald läuft, dann sind freie Hände und Kamera/Regenschutz/Wasser am Rücken gold wert.
Und ansonsten sind die meiner Meinung nach wichtigsten Dinge – Rei in der Tube und eine Wäscheleine, sowie Dinge die man gut untereinander kombinieren kann und die kein Bügeleisen brauchen.
Jeans (wie hier manchmal empohlen) hab ich nie mit und auch noch nie gebraucht, braucht erstens viel Platz und du fährst ja zudem nur an warme Orte.

29. Januar 2014 von Pourquoi moi?

Great post!

xoxo
http://pourquoimoi.es/

29. Januar 2014 von Stefania

Ach dein Post ist so toll und ich finde es total spannend wie du eure Reise vorbereitest.

Schade werden die ebay-Artikel nicht in die Schweiz geliefert.

Alles Gute, liebe Sarah!

29. Januar 2014 von Diggidi

Hach ja spannende zeit 😉 wenn ich es richtig verstanden habe wollt ihr nur sonnige Ziele bereisen oder? Das erleichtert das Rucksack packen enorm. Du hast ja dne Vorteil einige Male zurück zu kommen, da hast du nicht ganz soviel Druck 😉 Der Rucksack sollte nicht zu groß sein, denn ihn vollzupacken u dann kaum tragen zu können bringt dir nichts. Geh am Besten in ein Fachgeschäft u lass dich beraten. Ob du ihn dann dort kaufst o woanders ist ja dir überlassen. Ich fand es sehr vorteilhaft einen zu haben der einen Zugang oberhalb hat (mein Freund hatte dies nicht u ich fand es sehr praktisch). Also nicht nur dass man von oben reingreifen kann sonder auch von der Seite. Dann muss man nicht immer so wühlen. Viel Spaß weiterhin! Ach ja vielleicht interessiert dich meine Liste von Dinge die man sich hätte sparen können u die unverzichtbar waren: Letzteres so unsexy es auch ist eine STIRNLAMPE! Wichtig wenn man nachts auf die Toilette muss etc.Was ich kaum gebraucht habe, ist Schminke. Schminke mich zwar generell nicht viel aber auf der Reise ist man immer rosig, gebräunt u strahlt über beide Ohren (naja fast immer). Mascara u ein Lippenstift hätte gereicht. Wobei ich eure route natürlich auch nicht ganz kenne…

29. Januar 2014 von Nathalie

Ich mag sowohl fürs kleine Handgepäck als auch mal im Rucksack diese Folder. Es paßt soviel mehr in den Koffer, es ist aufgeräumt und noch halbwegs ordentlich, wenn man es wieder auspackt:

http://shop.eaglecreek.com/packit_specter_folder_15/d/1244_c_211_cl_1878

Auch sonst ist der Shop zu empfehlen.

LG Nathalie

29. Januar 2014 von Ivi

Sehr spannend so eine Weltreise und ich finde es cool, dass du uns daran teilhaben lässt 🙂 Ich nehme auf Reisen immer einen Mini-Bügeleisen mit, kann nie schaden. LG

29. Januar 2014 von Jasmin

Der Rock ist wahnsinnig schön. Tolles Blau. Die Blumen sind ein toller Kontrast. Ja ich bin verliebt. Ich will unbedingt ein tragebild sehen.

Schreibe einen Kommentar

*