Zehn Tipps für einen Road Trip

10.02.2018
Zurück zum Artikel: Zehn Tipps für einen Road Trip

  • Bild 4/4

Tipps für den perfekten Road Trip




Weitere Bilder der Galerie




Kommentare

28. Oktober 2014 von Anni

Also wir haben in Australien immer irgendwo im Busch gecampt um Geld zu sparen. Und dabei hatten wir schon die verrücktesten Campingspots, vom Aussichtspunkt im Nationalpark (morgens bei Blick aus dem Zelt kam dann der „Ahh“ Moment), dem kleinen Airstrip auf der Gibb River Road bis hin zu direkt neben der Zugstrecke (war nachts sehr laut wenn der große Zug mit 200 Wagons 5 Meter neben dem Zelt vorbeirauscht :D). Und am schönsten war es sowieso immer, direkt hinter den Dünen am Meer zu schlafen und das letzte abends und das erste morgens, das man hört, ist das Meeresrauschen. Mit Lagerfeuer, Bier und Abendessen auf dem Gaskocher zubereitet waren das auch mit die besten Nächte. Motel stelle ich mir sehr langweilig vor und viel zu teuer auf Zeit.

28. Oktober 2014 von Yvonne

Danke, für die vielen tollen Tipps!
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es unabdingbar ist, eine Vollkasko mit zu buchen! Vor allem, wenn in dem Land Linksverkehr angesagt ist!
Liebe Grüße,
Yvonne

p.s.: bei mir gibt es heute übrigens etwas Tolles zu gewinnen!
http://lovelyforliving.wordpress.com

28. Oktober 2014 von Mimi

Ich finde es beim Mietwagen Thema immer ärgerlich das vor Ort meistens versucht wird noch weitere Versicherungen aufzuschwatzen und man nach einem 16 Std. Flug dann total verunsichert wird. Leider habe ich da auch keinen Tipp. Mich würde es interessieren ob jemand hier weiß welche Autoversicherungen für die USA man unbedingt haben sollte und welche eher „nice to have“ sind.

30. Oktober 2014 von Adem Serdar Bilir

Dein Blog gefällt mir echt super gut. Ich mag es, dass du über alles mögliche berichtest und nicht nur zum Thema Fashion. Klasse!!!
Lieben Gruß
Adem
Bin auch relativ neu im Blog-Geschäft. Versuche mich auf Männermode zu spezialisieren. http://www.ademandeve.d

30. Oktober 2014 von Adem Serdar Bilir

Dein Blog gefällt mir echt super gut. Ich mag es, dass du über alles mögliche berichtest und nicht nur zum Thema Fashion. Klasse!!!
Lieben Gruß
Adem
Bin auch relativ neu im Blog-Geschäft. Versuche mich auf Männermode zu spezialisieren. http://www.ademandeve.de

[…] hatte ich bei Josie Loves ein paar Tipps für einen Roadtrip gelesen – und musste schmunzeln, da wir auch ähnliche Erfahrungen auf unserem kürzlichen Zypern […]

13. November 2014 von Roland

Super Tipps! Vor allem die mit dem Wasser und dem Essen. Wenn man viel durch Wüsten fährt, dann auch vielelicht einen Kanister Benzin mitnehmen. Falls doch mal was schief geht!

15. Februar 2018 von Veronika

Wir haben unseren Mietwagen in Las Vegas zurück gegeben, wie wir es gewohnt sind natürlich vollgetankt. Wäre gar nicht nötig gewesen, man hätte ihn leer abgeben können🙈 ich weiß nicht, ob das in den USA generell so ist? Manchmal bekommt man ihn auch halb voll getankt und muss dann auch nur halb voll zurück geben.
Kommt ihr mit dem Linksverkehr klar? Eine wunderschöne Zeit noch Down Under!!!

15. Februar 2018 von Sarah – Josie loves

@Veronika: Ich glaube, bzgl. des Tanks gibt es ganz unterschiedliche Regelungen. Meist bekommt man den Mietwagen komplett vollgetankt und muss ihn auch wieder mit vollem Tank abgeben. Hier in Australien wurden wir sogar darauf aufmerksam gemacht, dass die zum vollen Tank fehlenden Liter viel teurer würden, als wenn wir sie selbst vor der Abgabe tanken würden.

Zum Linksverkehr: Chris kommt super gut zurecht, da er auf unseren Reisen schon extrem oft links gefahren ist. Ich habe mich die Tage das allererste Mal getraut und es war schon eine krasse Umgewöhnung. 😀

Schreibe einen Kommentar

*