Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Zehn Tipps für einen Roadtrip

25.10.2019
Zurück zum Artikel: Zehn Tipps für einen Roadtrip

  • Bild 5/8




Weitere Bilder der Galerie

5 Kommentare

  • 27
    10
    2019
    19
    M
    Marla

    Ich finde es schon besser, die Unterkünfte im Voraus zu buchen. Das spart Vor-Ort-Zeit, insbesondere, wenn die (Urlaubs)zeit begrenzt ist. Wenn man weiß, wo man unterkommt, kann man den Tag entspannt genießen und muss sich keine Gedanken um die Übernachtung machen. Klar, so ganz spontan irgendwo den Aufenthalt verlängern geht dann nicht, aber das ist mir die Tagesfreizeit allemal wert.

  • 28
    10
    2019
    19
    V
    Veronika

    Der Beitrag kommt genau richtig, wir planen derzeit unseren Roadtrip entlang der Westküste in den USA nächstes Jahr und ich freue mich schon soooo! Eine Frage habe ich bzgl. der Unterkünfte: Bucht man die am besten kurz vorher (also z. B. einfach am Tag davor) noch online oder fährt man einfach direkt hin und fragt nach einem freien Zimmer? Ich hätte jetzt auch nur die allererste Unterkunft von zu Hause aus gebucht, so dass man nach dem langen Flug sich nicht noch kümmern muss.
    Ansonsten freue ich mich über deine ganzen Tipps, da sind echt Sachen dabei, an die ich so tatsächlich nicht gedacht habe, z. B. Verpflegung ;-)

    1. 30
      10
      2019
      19
      S

      Wir buchen meist online beispielsweise über Booking, da man dort oft online tatsächlich bessere Deals als im Hotel vor Ort bekommt.
      Ich wünsche euch einen traumhaften Roadtrip an der Westküste. Wir haben es dort sehr geliebt. :-)

  • 06
    04
    2022
    22
    V
    Veronika

    Lustig dass ich das jetzt nach 2 1/2 Jahren nochmal lese. Der Roadtrip hat bis heute übrigens nicht statt gefunden, dank Corona. Ich habe 2 Tage geheult als wir letztlich die Flüge endgültig gecancelt haben, ich weiß, First World Problems, aber das hat richtig weh getan. Dieses Jahr wird es aus anderen Gründen leider auch nichts, aber vielleicht ja dann in 2023.

    1. 06
      04
      2022
      22
      S

      Ich kann sooo mitfühlen. Ja, es sind First World Problems, aber ich habe in den vergangenen zwei Jahren auch viele Tränen vergossen, weil wir Reisen canceln mussten, die mir am Herzen lagen. Reisen sind einfach ein Thema, das mit so vielen Emotionen verbunden ist. Ich drücke euch fest die Daumen, dass der Roadtrip 2023 klappen wird. :-)