Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Zehn Dinge, die man im Dezember in und um München machen sollteMünchen-Tipps
für die
Weihnachtszeit

Rahmen Dekoelement

Die Weihnachtszeit ist da! Und unsere geliebte Stadt zeigt sich im Dezember von einer besonders schönen Seite. Weihnachtsdeko schmückt die Straßen und Schaufenster, und jede Menge Weihnachtsmärkte haben ihre Pforten geöffnet. Doch welche sind die schönsten? Und was sollte man sich in der Vorweihnachtszeit in München ebenfalls auf keinen Fall entgehen lassen? Das habe ich heute für euch zusammengefasst.

Tipps für die Weihnachtszeit in München

1. Schupfnudeln auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt essen: Für mich immer ein absolutes Highlight in der Vorweihnachtszeit ist das „Münchner Adventsspektakel“ auf dem Wittelsbacherplatz. Auf dem Mittelaltermarkt (so der inoffizielle Name) gibt es nicht nur Feuerzangenbowle, sondern auch extrem leckere Schupfnudeln in allerlei verschiedenen Varianten. Süß mit Apfelmus, oder aber mit Rahm und Filetspitzen.

2. Schlittschuh laufen am Stachus: Jaja, der „Münchner Eiszauber“ ist wahrlich kein Geheimtipp, aber auf dieser Liste darf er nicht fehlen. Wenn möglich am besten unter der Woche morgens direkt nach der Öffnung um 10.30, da ist das Eis frisch präpariert und man hat mit etwas Glück die ganze Bahn für sich alleine.

3. Heiße Cocktails in der Polar Bar auf dem Dach des Bayerischen Hofs trinken: zum Beispiel den „Hot Mai Tai“ mit Rum, Zitronensaft, Mandelsirup und Ananassaft oder Heißen Bratapfel.

4. Schlitten fahren auf dem Wallberg: Schlitten fahren ist nur etwas für Kinder? Von wegen! Die Rodelbahn auf dem Wallberg ist über sechs Kilometer lang und so anspruchsvoll, dass sie für kleine Kinder eher ungeeignet ist. Zum Aufwärmen gibt es am Rande der Bahn die ein oder andere Hütte mit Schnaps. PS: Aktuell ist sie noch nicht geöffnet, das sollte sich aber ganz bald ändern, immerhin ist für die nächsten Wochen jede Menge Schnee angesagt!

5. Den Residenz-Weihnachtsmarkt besuchen: DER Klassiker schlechthin in München. Und jeder zweite Münchner nennt den kleinen Weihnachtsmarkt im Innenhof auch als seinen liebsten. Tipp: Nachmittags und nicht abends hingehen, dann ist es noch nicht so voll.

6. Heiße Schokolade in der GötterSpeise trinken: Der kleine Laden in der Jahnstraße 30 ist die erste Adresse, wenn man auf der Suche nach guten und außergewöhnlichen Schokoladen ist. Und dementsprechend auch der perfekte Ort für eine unverschämt leckere heiße Schokolade. Wie wäre es zum Beispiel mit Chili-Schokolade?

7. Christmas Shopping in der Innenstadt kann ziemlich mühsam werden, da man dort meist gleichzeitig mit 383.928 anderen Menschen auf der gleichen Mission unterwegs ist. Und es macht doch eh viel mehr Spaß, in kleinen Boutiquen abseits des großen Trubels individuelle Geschenke zu shoppen. Heute möchte ich euch ein paar Tipps für mein geliebtes Glockenbach- und das angrenzende Gärtnerplatzviertel geben: Hübsche Dinge gibt es zum Beispiel bei Zuckerschnürl in der Auenstraße 29 (Interieur, Mode, Kinderspielzeug), bei der GötterSpeise in der Jahnstraße 30 (die besten Schokoladen, Kochbücher und besonders hübsche Deko-Artikel), im angrenzenden Laden des Café Schneewittchen am Glockenbach 8 (allerlei schöne Kleinigkeiten für die Küche und das Bad), bei Kauf Dich Glücklich in der Reichenbachstraße 14 (Mode, Accessoires, Bücher, Interior-Accessoires), bei pleased to meet in der Hans-Sachs-Straße 18 (Papeterie und Keramik)  und bei Jewelberry in der Utzschneiderstraße 10 (detailverliebte Schmuckstücke).

Individuelle Weihnachtsgeschenke aus aller Welt findet ihr außerdem auf dem „Markt der Ideen“ auf dem Tollwood Winter-Festival.

8. Und wenn wir schon beim Tollwood sind: Das Winter Festival ist auch der perfekte Ort für einen schönen Nachmittag oder Abend mit Freunden. Zum Beispiel bei einem Konzert, leckerem internationalen Essen oder im Theaterzelt. Hier findet ihr übrigens das aktuelle Programm.

9. die „monte mare Seesauna “ am Tegernsee besuchen: Ein Tipp, den ich selbst erst bekommen habe und direkt an euch weitergeben möchte. In der Seesauna gibt es verschiedene Saunen und Dampfbäder – und alle bieten einen traumhaften Blick auf den Tegernsee. Mein Tipp für danach: Fondue essen in der urigen „Kreuther Fondue Stube“ des Hotels Bachmair Weissach.

10. Eisstockschießen im Englischen Garten: Die Bahn am Chinesischen Turm kann man für 100 Euro die Stunde zusammen mit Freunden mieten.

PS: Eigentlich wollte ich noch „Nachtskilaufen im Spitzingsee Skigebiet“ mit auf die Liste nehmen, aber leider sind die Pisten aktuell noch nicht geöffnet. Wann es soweit ist erfahrt ihr auf der Website.

PPS: Welcher Weihnachtsmarkt ist euer liebster? Was versüßt euch die Vorweihnachtszeit in München?


YOU MAY ALSO LIKE

2 COMMENTS

04
12
2018
18
K
KM
Da kommt man so richtig in Weihnachtsstimmung *.*
04
12
2018
18
M
Marie
Den Märchenbazar (dieses Jahr am Leonrodplatz) finde ich auch noch toll. Und Schneeschuhwandern, z.B. am Schliersee.

WRITE A COMMENT