Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Meine beiden liebsten Kollektionen der Berliner Fashion Week sind auf den ersten Blick grundverschieden, haben jedoch zwei entscheidende Dinge gemeinsam: Sie machen große Lust auf den (kommenden) Sommer und feiern die Weiblichkeit. Marina Hoermanseder hüllt uns im Sommer 2017 in farbenfrohe, mit Blüten verzierte Kleider, Dimitri in fließende, elegante Roben.

Marina Hoermanseder

Als ich im Garten des Kronprinzenpalais saß und das erste Model die Show von Marina Hoermanseder eröffnete, konnte ich gar nicht glauben, dass ich mich gerade in Berlin befinde. Sowohl die Location als auch die Kreationen der österreichischen Designerin hätten ebenso in Paris begeistert. In Berlin waren sich fast alle einig, dass sie wieder einmal die schönste Kollektion der Fashion Week zeigte.

Weiterlesen

Vor genau fünf Jahren besuchte ich meine erste Tommy Hilfiger Show. Meine allererste große, internationale Fashion Show von einem Label, das mich seit so vielen Jahren begleitet. Tommy Hilfiger ist eine seit Jahrzehnten gefeierte Ikone, und dennoch ruht sich der wohl berühmteste amerikanische Designer keineswegs auf seinen Lorbeeren aus. Er interpretiert den eigenen, unverkennbaren Stil stets neu. Eine Tommy Hilfiger Fashion Show ist nie „nur eine Modenschau“, sondern eine bis aufs letzte Detail perfekt durchdachte Inszenierung. In dieser Saison ließ sich Tommy Hilfiger von seiner Liebe zur Seefahrt inspirieren und präsentierte seine Kollektion „Transatlantic Journey“ auf einem Kreuzfahrtschiff. In der Kollektion treffen maritime Farben und Details auf feminine Schnitte aus den 40er Jahren. Die Farben Blau, Rot und Weiß sind bei Tommy Hilfiger stets präsent und könnten bei einer von der Seefahrt inspirierten Kollektion nicht besser passen. Meine Lieblingslooks: Ein goldfarbenes, über und über mit Pailletten besticktes Midikleid, ein blaues, detailverliebtes Cape in Kombination mit einem weißen Kleid und ein blaues Chiffonkleid mit weißen Paspeln und bestickten Paillettenstreifen am Saum. Und eure?

By the way: Auch bei der Modelwahl beweist Tommy Hilfiger stets ein gutes Händchen. Mit auf Kreuzfahrt gingen unter anderem Gigi Hadid und Hailey Baldwin.

Weiterlesen

Dass Fashion Week Street Style Bilder nichts mehr mit spontan erstellten Looks und zufälligen Momentaufnahmen zu tun haben, wissen wir mittlerweile alle. Die Outfits der Street Style Stars werden lange im Voraus akribisch geplant und vor den Shows perfekt inszeniert (Hier hatte ich schon einmal ausgiebig über dieses Thema und die teilweise absurden Situationen geschrieben). Seit einigen Saisons sind es zudem nicht mehr nur die Celebrities, die in der neuen Kollektion des jeweiligen Designers in der Front Row sitzen, sondern auch die internationalen Bloggergrößen. Street Style Individualität geht verloren, aber so ergibt sich natürlich ein sehr harmonisches Bild bei der jeweiligen Show. Chris hat vor der Tommy Hilfiger Fashion Show am Montag einige Street Style Looks für euch geknipst. Und da ich die Designs des amerikanischen Labels sehr gerne mag, möchte ich euch heute die Bilder, inklusive der Tommy Hilfiger Street Style Garde zeigen. Welches Outfit gefällt euch am besten?

Weiterlesen

Vor genau fünf Jahren war ich zum allerersten Mal auf der Berliner Fashion Week. Ich kann mich noch genau an den Zauber erinnern, als ich das große Zelt am Bebelplatz betrat und das erste Mal Fashion Week Luft (Mein allererster Post war übrigens dieser hier. Fragt mich nicht, warum ich dieses Bild damals für relevant hielt) schnupperte. Bei eben dieser Fashion Week vor fünf Jahren lernte ich auch meine liebste Susan kennen, ein halbes Jahr später Julia. Der Beweis, dass auf der Fashion Week nicht nur oberflächlicher Small Talk stattfindet, sondern auch enge Freundschaften entstehen können. Für mich die schönsten Erlebnisse, die ich mit der Berliner Fashion Week in Verbindung bringe. Während ich die ersten Saisons absolut jede Show besuchte, für die ich als Blog-Anfängerin eine Einladung ergattern konnte, schaue ich mir dieses Mal nur sehr wenige Fashion Shows an. Es gibt einige Lieblingslabels, auf deren Shows ich mich Saison für Saison freue. So zum Beispiel Lena Hoschek, die mich in fünf Jahren mit jeder einzelnen Kollektion begeisterte. So auch wieder vor zwei Tagen, als sie ihre vom romantischen Frankreich der Fünfziger Jahre inspirierten Designs für den Sommer 2016 zeigte. Die Fashion Week besteht natürlich nicht nur aus Fashion Shows, sondern auch aus vielen Präsentationen, Parties und guten Gesprächen mit Kollegen und Vertretern der Labels und Agenturen. Meine bisherigen Highlights: Die Sommerparty meiner Agentur COVER PR in der grandiosen Location Haubentaucher und ein Dinner mit Gina Tricot im Soho House. Bevor ich bald ausführlich von meinen Favoriten berichten werden, möchte ich euch heute ein paar Impressionen der ersten beiden Fashion Week Tage zeigen.

Weiterlesen

Die erste Hälfte unseres einmonatigen New York Aufenthalts hatte ich euch bereits in Bildform gezeigt, heute folgt die zweite Hälfte. Diese war deutlich von der New York Fashion Week geprägt. Ein sehr aufregender Monat ist am Mittwoch zu Ende gegangen, in dem wir viel erleben durften. Wir haben New York City viel intensiver kennenlernen dürfen als jemals zuvor, denn wir hatten endlich Zeit für all die Dinge, die wir unternehmen wollten und konnten viel über das „wirkliche Leben in New York City“, fernab eines einwöchigen Urlaubs, lernen. Und an dieser Stelle muss ich ein für mich selbst etwas verwirrendes Fazit ziehen: Ich war nach all der Euphorie und vielen tollen Erlebnissen froh, als ich die Stadt am Mittwoch verlassen habe. Versteht mich nicht falsch, New York hat immer noch einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen und wir hatten auch dieses Mal wieder eine absolut grandiose Zeit, ich bin immer noch süchtig nach dem Blick auf die Skyline und dem Gefühl der unbegrenzten Möglichkeiten.

Weiterlesen