Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Natürliche Traumwimpern: Das Long Lashes Wimpernserum von Dr. Massing im Test

Werbung - Bezahlte Zusammenarbeit mit Dr. Massing

Erinnert ihr euch noch an meinen Artikel über das Hyaluron-Serum Hyalove von Dr. Massing vor einigen Monaten? Müsste ich mich auf die “Top Drei Neuzugänge” des vergangenen Jahres in meiner Beauty-Sammlung festlegen, das Serum wäre definitiv dabei. Und das hat etwas zu heißen, denn bekanntlich darf ich dank meines Jobs regelmäßig viele Beauty News testen. Ich liebe das Serum heiß und innig und bin mittlerweile bereits bei meinem dritten Fläschlein. Übrigens nicht, weil ich davon täglich große Mengen gebrauchen würde (das Serum ist sehr ergiebig), sondern weil Chris so begeistert ist, dass er es ebenfalls nutzt. Insbesondere bei der aktuell so präsenten “Maskne” (Hautunreinheiten rund um die Mundpartie) hilft es so sehr!

Nachdem mich Hyalove so begeistert, war ich natürlich sehr neugierig auf das weitere Produkt-Portfolio von Dr. Massing. Ganz besonders interessierte mich hier das “Long Lashes Wimpernwachstumsserum“, das der absolute Bestseller unter den Produkten der Marke ist. Ich teste es nun schon seit einigen Wochen täglich und möchte euch nun davon berichten.

Schöne Wimpern sind mir persönlich sehr wichtig. Müsste ich mich auf ein einziges Make-up-Produkt festlegen, dann wäre es vermutlich immer Mascara. Doch auch mit der besten Mascara kann man nur bedingt etwas bewirken. Grundlage für einen schönen Augenaufschlag sind natürlich die Wimpern an sich. Ich würde meine natürlichen Wimpern immer als recht unspektakulär bezeichnen. Nicht ganz kurz, aber gewiss auch nicht lang. Ich schaue ja immer ein bisschen neidisch auf die unfassbar langen und schön geschwungenen Wimpern meines Mannes.

Ihr erinnert euch sicherlich noch an meine Wimpernverlängerung, die ich circa zwei Jahre lang getragen habe. Übrigens dachte ich damals, es würde sehr natürlich wirken. Das sehe ich ehrlich gesagt nicht mehr ganz so. Es gab aber noch ein paar andere Gründe, warum ich mich irgendwann von den Kunstwimpern trennte. Es war immer extrem wichtig, die Wimpern in einem relativ kurzen Zeitraum von circa drei Wochen auffüllen zu lassen. Ansonsten sahen sie schnell ungepflegt aus, da die Wimpern zu lang wurden und durch den natürlichen Prozess des Ausfallens immer mehr unechte Wimpern durch kurze, nachwachsende natürliche Wimpern ausgetauscht wurden. So entstanden Lücken. Das Auffüllen war nicht immer einfach – insbesondere bei längeren Reisen. Zum anderen war dies natürlich eine recht kostspielige Angelegenheit. Grund genug, sich nach Alternativen umzusehen. Und genau hier wurde ich bei Dr. Massing fündig.

das Long Lashes Wimpernserum von Dr. Massing

“Natürlich, und dennoch ein wenig länger und dichter, als die Natur es tatsächlich vorgegeben hat” – das ist der Wunsch, den ich an meine Wimpern habe. Und um das zu erreichen, möchte ich mit dem Wimpernwachstumsserum von Dr. Massing nachhelfen. Wie auch HYALOVE ist das Long Lashes Serum von Dr. Massing komplett vegan. Ich mag, dass das Produkt nicht nur dabei hilft, die Wimpern zu verlängern, sondern sie auch zu pflegen. Die Formel ist hormon- und natürlich auch tierversuchsfrei. Biotin lässt die Wimpern kräftiger werden und reduziert den natürlichen Ausfall, Hyaluronsäure (Ja, hier wären wir wieder bei unserem besten Beauty-Freund) versorgt die einzelne Wimper mit Feuchtigkeit, polstert sie auf – und lässt sie somit voluminöser wirken.

die Anwendung des Long Lashes Wimpernserum von Dr. Massing

Doch wie wird das Serum überhaupt angewandt? Die Anwendung des Produkts ist im Prinzip selbsterklärend, dennoch gibt es ein paar Details zu beachten.

1. Das Serum wird ein Mal täglich aufgetragen. Ich wende es momentan immer morgens an, direkt nachdem ich nach dem Aufstehen das Gesicht gewaschen und noch keine Pflege- und Make-up Produkte aufgetragen habe. 

2. Für die optimale Menge des Produkts wird der Pinsel 5-6 Mal abgestrichen – bei sehr empfindlichen Augen sollte er sogar 8-10 abgestrichen werden. Diese Menge reicht für beide Augen. Da meine Augen nach zwei, drei Mal ausprobieren in keinster Weise empfindlich reagierten, entschied ich mich dafür, den Pinsel maximal sechs Mal abzustreichen.

3. Wichtig: das Serum wird nicht direkt auf den Ansatz der oberen Wimpern, sondern circa zwei Millimeter darüber aufgetragen. Dort liegt nämlich die Wimpernwurzel – und diese möchten wir erreichen.

Die wichtigste Frage: Wirkt das Serum?

Genug Theorie, die entscheidende Frage lautet: Wie hat das Serum denn nun in der Praxis gewirkt? Ich nutze das Serum mittlerweile seit etwas mehr als fünf Wochen. Nach circa knapp drei Wochen merkte ich – ohne dies in diesem Moment fotografisch festzuhalten – dass etwas passiert war. Beim Auftragen der Mascara spürte ich deutlich, dass die Wimpern etwas dichter, länger und somit auch schwungvoller geworden waren. Kein “XXL-Wimpernwunder”, aber eine deutliche Veränderung. Die Wimpern sind definitiv länger geworden. Genau das hatte ich erhofft und bin dementsprechend sehr zufrieden.

Nun haben wir natürlich auch Vorher- und Nachher-Bilder gemacht. “Nachher” ist noch nicht ganz der Zustand, den die Wimpern am Ende erreichen werden – aber schon jetzt ist ein deutlicher Unterschied zu sehen.

“Vorher” Mitte Januar

Auf den “Vorher”-Bild seht ihr logischerweise den Ausgangszustand, auf dem “Nachher”-Bild den aktuellen Stand nach fünf Wochen Test-Zeit.

“Nachher” Mitte Februar 

Ich bin bis jetzt absolut begeistert und werde diesen Artikel definitiv in ein paar Wochen noch einmal updaten und ein weiteres “Nachher”-Bild ergänzen, wenn die Wimpern ihren “finalen Zustand” erreicht haben werden.

Fragen? Oder aber eigene Erfahrungswerte, die ihr hier mit uns teilen möchtet? Ich freue mich sehr auf eure Kommentare!

Noch mehr über das Wimpernwachstumsserum Long Lashes und die anderen Produkte von Dr. Massing erfahrt ihr hier!


YOU MAY ALSO LIKE

1 Kommentar

  • 01
    03
    2021
    21
    B
    Brigitte

    Ich bin schon immer ein Fan von natürlichen Pflegeprodukten. Das Serum für die Wimpern klingt so spannend, dass ich es bestimmt ausprobiere.

  • Schreibe einen Kommentar