Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein
Naturkosmetik – die besten Marken und Shops

Green Beauty –
diese Marken und Shops sollte man
sich merken

Von Carina

Von Naturkosmetik Pionierin Annemarie Börlind stammt das folgende Zitat: „Was ich nicht essen kann, gebe ich nicht auf meine Haut.“ Ein wertvoller Gedanke, denn was dem Körper nicht schadet, kann auch der Umwelt nicht schaden. Die grüne Beauty-Sphäre ist eine Welt für sich, in der pflanzliche Inhaltsstoffe im Fokus stehen und Tierversuche tabu sind. Eine Welt, in der sich inzwischen alles findet, was das Beauty-Herz begehrt: effektives Make-up in schmeichelnden Nuancen, wohltuende Pflege- und schützende Sonnenschutz-Produkte. Entdecken kann man die grünen Schätze in speziellen Stores und Online-Shops (drei Favoriten stellen wir im Folgenden vor) – Vorsicht, der Warenkorb dürfte schnell aus allen Nähten platzen!

Shop green: Top 3 Naturkosmetik-Online-Shops

Inzwischen gibt es viele Shops, die sich auf Green Beauty spezialisiert haben. Ich persönlich stöbere am liebsten in diesen drei Naturkosmetik-Online-Shops: Green Glam, Amazingy und Love Lula aus UK.

Auf „Natural & organic Beauty“ hat sich etwa Green Glam spezialisiert – und die Auswahl kann sich sehen lassen: Absolution, De Lilou, Dr. Hauschka, Grown Alchemist, Hiro Cosmetics, Ilia Beauty, Kure Bazaar, Rahua, RMS Beauty, Susanne Kaufmann, The Organic Pharmacy,… Wer ganz gezielt shoppen möchte, dem kann ich die Rubrik „by Solution“ ans Herz legen. Hier finden sich Produktempfehlungen für jedes Anliegen wie z. B. Augenringe, Pigmentstörungen, Frizzy Hair und unreine Haut. In Augsburg gibt es übrigens auch einen Green-Glam-Store – eine lohnenswerte Alternative zum Online-Shop.

Ein Einkauf bei Amazingy lohnt sich schon deshalb, weil die Gründer für jede Bestellung einen Baum pflanzen. Die angebotenen Produkte sind organisch und natürlich und frei von Parabenen und Tensiden. Ich habe übrigens meinen Rosenquarzroller bei Amazingy bestellt – er wurde hübsch verpackt, mit handgeschriebener Karte und Pröbchen geliefert. Nach dem Amazingy-Besuch sind auf meiner Beauty-Wunschliste einige neue Produkte gelandet, darunter ein neuer Konjac Sponge (bei Amazingy gibt es alle erdenklichen Varianten), ein Highlighter von RMS Beauty (Stichwort „Living Luminizer“), mehrere Lippenstifte von Ilia Beauty und Rouge von Kjaer Weis. 

Last but not least noch ein Naturkosmetik-Online-Shop-Tipp aus UK: Love Lula. Der Online-Shop liefert weltweit und lädt Naturkosmetik-Liebhaber ein, hierzulande zum Teil unbekannte Brands kennen und lieben zu lernen: Ere Perez Natural Cosmetics, Beauty Made Easy, Ooh! Oils of Heaven, Native Unearthed,… 

Naturkosmetik aus Deutschland 

Warum in die Ferne schweifen… Das oft gehörte Sprichwort trifft in Sachen Naturkosmetik mehr als zu. Denn drei der auf der ganzen Welt geschätzten Naturkosmetikmarken stammen aus Deutschland: Allen voran die bereits 1921 ins Leben gerufene Naturkosmetikmarke Weleda, die heute als weltweit führender Hersteller von ganzheitlichen, natürlichen, biologischen Kosmetika gilt. 

Sarah liebt die natürlichen Lip Balms von Weleda, die sie euch hier näher vorgestellt hatte. 

 

1959 tat sich Naturkosmetik-Pionierin Annemarie Lindner mit ihrem Mann Hermann Börner zusammen, um die Börlind Gesellschaft für kosmetische Erzeugnisse zu gründen. Das Motto, das bis heute Beachtung findet: „Was ich nicht essen kann, gebe ich nicht auf meine Haut.“ Naturkosmetik-Liebhaber finden bei Annemarie Börlind Produkte für Gesicht, Körper und Haare, Make-up und Sonnenschutz. Auch für Männer gibt es eine eigene Produktlinie. 

Anti-Pollution & Moisture Serum, „Sun Anti Aging“ Sonnencreme und der neue „Long Lasting Ultimativ Matt“ Lippenstift in der Farbe „Matt Berry“ von Annemarie Börlind.

 

Bei einer Auflistung von Naturkosmetik-Marken aus Deutschland darf ein Label natürlich nicht fehlen: Dr. Hauschka. Bereits seit 1935 entwickelt die von Rudolf Hauschka gegründete WALA Heilmittel GmbH Arzneimittel aus der Natur, 1967 folgte die unter dem Namen Dr. Hauschka bekannte Hautpflege-Linie. Die „Rosencreme“ der Naturkosmetikmarke zählt längst zu den absoluten Pflege-Klassikern.

Natürliche Pflege-Lieblinge 

Normale bis trockene Haut lässt sich mit der besagten „Rosen Tagescreme“ von Dr. Hauschka wunderbar verwöhnen. Wer lieber auf Gesichtsöl setzt, dem sei das „Mandel Wohltuendes Gesichtsöl“ von Weleda ans Herz gelegt. Und für die Sommermonate gibt es bei Annemarie Börlind und Ilia Beauty natürliche Produkte mit Kühleffekt zu entdecken: Von ersterem Label stammt das kühlende Gesichtsgel „Energy Nature System Pre-Aging“, von Ilia Beauty der „Cucumber Water Stick“, der müde Haut im Handumdrehen erfrischt – perfekt für unterwegs! 

Hier entdecken:

Organic Make-up 

Nicht nur im Pflege- sondern auch im Make-up-Bereich gibt es wunderbare natürliche Produkte zu entdecken. Dass natürliche Kosmetik unschön duftet und nicht richtig abdeckt oder hält ist längst überholt (auch wenn sich die Vorurteile leider hartnäckig halten). Es gibt inzwischen Make-up-Artists, die die Stars überwiegend mit natürlichen Make-up-Produkten Red-Carpet-ready machen – weil sie den perfekten Glow verleihen, gut zur Haut und zur Umwelt sind. Anbei ein paar Organic-Make-up-Favoriten, die man wärmstens empfehlen kann.

Hier entdecken:

1. Lippenstift „Tinted Lip Conditioner“ von ILIA Beauty

2. Rouge „Cream Blush Desired Glow“ von kjaer weis

3. „WINT Mascara“ von UND GRETEL

4. Lidschatten „Eye Polish Seduce“ von RMS Beauty

5.Pure Eyeliner“ von ILIA Beauty

 Sarah hat euch vor kurzem die australische Marke Nude by Nature ausführlich in einem separaten Blogpost vorgestellt.

Beauty-Essentials – grüne Alternativen 

Es gibt Beauty-Produkte, die – wenn auch im Hintergrund – jeden Tag zum Einsatz kommen: Duschgel und Deo etwa, Make-up-Entferner, Zahnpasta, Seife und während der warmen Monate des Jahres Sonnenschutz- und After-Sun-Produkte. Beim Stöbern in Online-Shops wie Green Glam lassen sich zu allen Beauty-Essentials grüne Alternativen finden. Zwei Beispiele seien an dieser Stelle hervorgehoben: Seit Aluminiumsalze in die Kritik geraten sind, da sie als Risikofaktor für Brustkrebs gelten, sind natürliche Deos ohne Aluminium gefragter denn je. Dass natürliche Deos nicht wirken ist ein weit verbreiteter Irrglaube, man muss dem Körper nur etwas Zeit zum Umstellen geben (etwas Geduld zahlt sich aus). Auch in Sachen Sonnenschutz und After-Sun-Pflege gibt es inzwischen zuverlässige natürliche Alternativen, zum Beispiel die neue Edelweiss-Serie von Weleda, die die Haut mit einem rein mineralischen UV-Sonnenschutzfilter schützt und sogar wasserfest ist.

Hier entdecken:

1. „Kristall Deo Spray“ von Sante

2. Facial Cleanser von Kahina Giving Beauty

3.The Ultimate Makeup Remover“ von RMS beauty

4. „Whitening Toothpaste“ Zahnpasta von The Natural Family Co.

5.Lemon Honey Liquid Soap“ von Stop The Water While Using Me!

6.Happiness Duschgel“ von Sante

7. Die neue Edelweiss-Sonnenpflege von Weleda

 

Gut zu wissen…

Welche Produkte sind wirklich „grün“?

Naturkosmetik, Organic Beauty, vegane Kosmetik, natürlich, Bio – für Naturkosmetik gibt es viele Begriffe und die Aufzählung ließe sich ewig fortführen. Ob ein Produkt wirklich durch und durch grün ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Folgende Fragen sind hier beispielsweise zu stellen: Stammen die Inhaltsstoffe aus ökologischem Anbau? Verzichtet das Produkt nur auf tierische Inhaltsstoffe oder auch auf Tierversuche? Woher stammt die Verpackung und ist sie recycelbar? Sehr hilfreich: Bei Amazingy werden direkt neben dem Produkt die entsprechenden Bio-Siegel angezeigt, die auf einen Blick verraten, woher die Inhaltsstoffe (Stichwort Ecocert) und die Verpackung stammen (Stichwort FSC zertifizierte Wälder).   

Wie lange hält sich Naturkosmetik?

Es stimmt, dass Naturkosmetik eine andere Haltbarkeitsdauer hat als herkömmliche Beauty-Produkte. Doch sind auch die meisten Bio-Produkte 12 Monate haltbar – wenn sie entsprechend aufbewahrt werden. Gerade im Sommer gilt auch für Naturkosmetik: Ein kühles Plätzchen in der Wohnung wählen, je nach Produktart darf es auch der Kühlschrank sein.

Darf man Naturkosmetik mit herkömmlichen Beauty-Produkten kombinieren?

Es gibt Beauty-Produkte, von denen man sich nicht trennen kann, sei es der liebste Chanel-Lippenstift, die bewährte Mascara von Lancôme oder der Brauen-Favorit von Benefit. Wer sich in Sachen Kosmetik grüner aufstellen möchte, der muss sich nicht gleich von allen persönlichen Lieblingen trennen. Es kommt ganz auf das Produkt an: Okay ist, die natürliche Foundation mit einer herkömmlichen Mascara zu kombinieren, zuerst Bio-Gesichtscreme aufzutragen und darüber dann Make-up mit Silikonen macht jedoch wenig Sinn.


YOU MAY ALSO LIKE

1 COMMENT

09
05
2018
18
M
Marla
Was dem Körper nicht schadet, kann auch der Umwelt nicht schaden - leider nur die halbe Wahrheit. Auch grüne Produkte erhalten eine, wenn auch hübsche, Verpackung, benötigen zum Versand Logistik, Transport etc. etc. All das belastet selbstverständlich die Umwelt. Daran sind weder die Produkte noch ihre Hersteller in erster Linie schuld, sondern die Verbraucher. Wer grüne Produkte nachfragt, sollte auch bitte grüne Vertriebswege nachfragen.

WRITE A COMMENT