Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein
Das

Das „Giorgio Armani Blog Atelier“ in Hamburg

Rahmen

Ein Event von Giorgio Armani Cosmetics im Oktober 2010 war meine erste große Veranstaltung, zu der ich als Bloggerin fliegen durfte. Dass Blogger der Marke am Herzen liegen, merkte man auch beim „Giorgio Armani Blog Atelier“, das am vergangenen Freitag in Hamburg stattfand. An diesem Tag standen nämlich nicht etwa die Produkte von Giorgio Armani Cosmetics im Mittelpunkt, sondern die Blogger. Mit von der Partie waren Anna Frost, Asmona, Desi und Nisi, Lamiya, Nina, Isabelle, Magalie und Maria.

Im Raum standen Fragen wie „Was brauchen Blogger?“, „Wie kann man das Bloggen professionalisieren?“, „Wie können Agenturen und Blogger besser zusammenarbeiten?“ und die „Blogger Ethik“. Bevor wir diese Themen eifrig diskutierten, durften wir uns aber erst einmal über einige spannende Vorträge freuen. Nachdem uns Angela Schöpflin von L’Oréal begrüßt hatte, stellten die beiden GRAZIA-Online-Redakteurinnen Alexandra Springer und Sandra Ahrweiler das Portal und ihre Arbeitsweise vor.

Danach sprach Social Media Experte Robert Basic über Blogger-Rechte und Regeln, und gab uns mit seinem spannenden Vortrag und seinen Thesen einige Denkanstöße für die darauffolgende Diskussion.

Bevor es allerdings in die „Praxis“ ging, stellte uns Klaus Dahm, Editorial Director des Klambt Verlags, sein neuestes Projekt„Flair“ vor. Das Magazin, das sich mit den Themen „Fashion & Living“ befasst, kommt am 15. August 2012 in den Handel.

Nach dem Mittagessen teilten wir uns in zwei Gruppen auf, um uns mit grundlegenden Regeln des Bloggens auseinanderzusetzen. Unser Thema war „Do’s und Dont’s eines Bloggers.

Die meiner Meinung nach wichtigsten Thesen möchte ich euch nicht vorenthalten:

1.    Die Einladung eines Unternehmens verpflichtet nicht zur Berichterstattung -> weder positiv noch negativ 2.    Blogger sollten immer sich selbst treu bleiben 3.    Vernünftige und fundierte Recherche ist auch für Blogger ein absolutes Muss! 4.    Erwartungen zurückgeben: Blogger sollten sich Agenturen gegenüber immer professionell verhalten 5.    Quellenangaben und Bildrechte MÜSSEN beachtet werden! (Niemals dürfen Bilder einfach „gegoogelt“ und dann in den eigenen Blog eingebaut werden) 6.    Urheberrechte anderer Blogs müssen ebenfalls immer beachtet werden.

Zum Abschluss des Workshops wurden wir noch gemeinsam kreativ. Wir bekamen das Thema „Wasser“ als Vorgabe und erarbeiteten hierzu das Konzept für einen Blogbeitrag.

Ich möchte mich bei Giorgio Armani für diesen kreativen Tag bedanken und hoffe sehr, dass es in Zukunft noch mehr Veranstaltungen dieser Art geben wird!


YOU MAY ALSO LIKE

9 COMMENTS

  • 31
    01
    2012
    12
    S

    Wie toll… da wäre ich auch sehr gerne dabei gewesen… Gruß aus HH!

    Thanks for sharing!

  • 31
    01
    2012
    12
    f
  • 31
    01
    2012
    12
    A

    wow, das klingt ja mal nach einem super event. da hat sich endlich mal wer gedanken gemacht. den vortrag hätte ich nur zu gerne gehört..

  • 31
    01
    2012
    12
    C
    CoCCoLeTTa

    „Flair“? :D Weißt Du, ob es sich dabei um das Magazin handelt, dass es auch in Italien gibt? Erscheint das jetzt auch hier? :D
    Gibt es glaub ich auch in UK und Österreich … aber ich bin mir nicht sicher, ob es sich dabei um das gleiche Magazin handelt. Denke eher nicht.
    Awwww, das wäre großartig … das italienische Magazin „Flair“ ist nämlich ganz toll :)

    Und zum eigentlichen Thema zurück: Toll, so ein Blogger-Workshop, bei dem es um die Kommunikation und Verbesserung der Zusammenarbeit geht.
    Und tolle Bilder dazu.

  • 31
    01
    2012
    12
    A

    Wow das muss unglaublich interessant gewesen sein! Wäre fantastisch wenn du ein paar Sachen teilen könntest, die du dort gelernt hast. Oder generell deine Erfahrungen als Blogger. Das würde mich sehr intressieren :)
    liebe Grüße

  • 31
    01
    2012
    12
    C

    Nummer 5 sollten sich einige Blogger, gerade ganz neue Blogs, mal ganz groß hinter die Ohren schreiben… Hört sich alles sehr interessant an! Gerade das Thema „Wie können Agenturen und Blogger besser zusammenarbeiten“. Auch das kreative Arbeiten hätte mir Spaß gemacht. Klingt nach einem schönen Tag!

  • 02
    02
    2012
    12
    l
    liesa

    Ich finde dass Blogger mehr auf die Rechtschreibung achten müssen.. Bei manchen würde ich am liebsten drunter schreiben „es gibt dass und das..“ oder so ähnlich ;)

  • WRITE A COMMENT