Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Meinen allerletzten Artikel im Jahr 2016 möchte ich dafür nutzen, euch von ganzem Herzen Danke zu sagen. Danke für euren seit so vielen Jahren anhaltenden Support. Für all die lieben Kommentare, die unzähligen persönlichen Nachrichten und das positive Feedback, das ich von euch in den letzten sieben Jahren bekommen habe. Aber auch die konstruktive Kritik, die ich sehr zu schätzen weiß. Danke für die Möglichkeit, mein Hobby hauptberuflich zusammen mit meinem Lieblingsmenschen auszuführen und mich kreativ verwirklichen zu dürfen. Danke dafür, dass viele von euch seit  Jahren – ja viele sogar von Anfang an – dabei sind und täglich unsere Blog-Reise verfolgen. Danke, dass ihr euch immer noch die Zeit nehmt, lange Artikel zu lesen, statt nur durch den Instagram-Feed zu scrollen. Ich durfte in den vergangenen sieben Jahren durch Josie loves so viele inspirierende Menschen treffen und freue mich auch jedes Mal sehr darüber, wenn ich eine von euch persönlich kennenlernen darf. Danke für euer unglaublich positives und immer noch in Form von zahlreichen Nachrichten anhaltendes Feedback zu meinem bisher persönlichsten Artikel, den ich lange Zeit nicht online stellen wollte. Als Blogger ist es immer ein sehr schmaler Grat, wie viel man von sich preisgeben möchte. Immerhin ist es nicht mehr „privat“, wenn viele tausende Menschen einen Artikel über die eigene Gefühlslage lesen. Aber ich wusste, dass es absolut richtig war, meine Geschichte mit euch zu teilen, als ich die erste Mail von einer Leserin bekam, in der sie meinen Post als Weckruf bezeichnete. Man sollte das Sprachrohr, das man als Blogger besitzt, nicht nur dafür nutzen, über schöne Oberflächlichkeiten zu schreiben. Danke, dass ihr mich auch immer wieder daran erinnert. Ich freue mich auf 2017 mit euch, auf neue berufliche Herausforderungen, die den Blog verändern, aber ganz sicher auch bereichern werden. Chris und ich können es kaum abwarten, das alles ganz bald mit euch zu teilen. Wir wünschen euch einen wundervollen Start in das neue Jahr! Und für 2017 habe ich wie bereits im letzten Jahr nur einen einzigen Vorsatz: Glücklich sein! (Das mit „weniger Schoko“ halte ich ja doch nicht ein.)

Weiterlesen

Als wir Ende November in das Flugzeug nach Miami stiegen, stand vor Ort nur unser dreitägiger Aufenthalt im Acqualina Resort & Spa in Sunny Isles fest.

Wir wollten uns spontan entscheiden, wie wir die zwei vor uns liegenden Wochen gestalten würden. Ein paar Tage Miami und danach auf die Bahamas? Oder nach Kuba? Oder vielleicht sogar eine Last Minute Kreuzfahrt? Eine Woche die Ostküste von Florida erkunden und danach eine Woche nach Tulum weiterreisen? Alles möglich. Letztendlich entschieden wir uns für einen Florida Road Trip, dessen Route wir jedoch auch nicht von Anfang bis Ende durchplanen, sondern ganz entspannt auf uns zukommen lassen wollten.

Weiterlesen

Hallo ihr Lieben! Nach einer kleinen Weihnachtsauszeit wollte ich mich heute mit ein paar Zeilen zurückmelden. Ausnahmsweise mit einem Montags-Update am Dienstag … Aber mal ehrlich: Wer ist an einem 2. Weihnachtsfeiertag schon online?

Erlebt: Ein schönes entspanntes Weihnachtsfest mit viel gutem Essen, Wein und Plätzchen en masse. Nachdem wir bis Freitag in der Heimat noch gearbeitet haben, blieb der Laptop die letzten Tage zugeklappt, und so haben wir die Quality Time mit unseren Liebsten in vollen Zügen genossen. Auch wenn ich nicht der größte Fan von Weihnachten an sich bin, so liebe ich das besinnliche Jahresende sehr, da die ganze Familie zusammenkommt, man alte Freunde trifft und man sich ausschließlich den schönen Dingen des Lebens widmet. Und Zeit mit den Liebsten ist so viel mehr wert als jedes Geschenk der Welt.

Pläne für diese Woche: Wir bleiben noch bis morgen in der Heimat, steigen am späten Nachmittag in den Zug und werden die letzten Tage des Jahres ganz entspannt in München verbringen. Noch einmal kräftig durchatmen, bevor ein sehr reisefreudiger Monat beginnt. Wir sind im Januar nur die ersten Tage in München und danach mit Mini-München-Zwischenstopps den Rest des Monats unterwegs. Los geht’s nächstes Wochenende mit einem Road Trip durch die Berge, auf den wir uns schon lange freuen.

Weiterlesen

Design geht so weit über die Mode und Architektur hinaus, auch bei alltäglichen Produkten wird die Optik immer wichtiger. Auch ich greife stets zur schöneren Verpackung und liebe es, wenn ein klassisches Produkt in ein besonderes Packaging gehüllt wurde.

Viele bekannte Modedesigner kreieren mittlerweile zusammen mit etablierten Marken auch Produkte, die nicht für den Runway, sondern unser Wohnzimmer, unser Bad oder die Küche gedacht sind. Einer der Vorreiter für den Trend solcher Designer-Kooperationen war die französische Marke evian.

Weiterlesen

INSTAGRAM: JOSIE LOVES