Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein
Ruby's Kalifornien

Zehn spannende, amüsante und kuriose Fakten über die US-Amerikaner – Teil 2

Rahmen

Hach ja, unsere geliebten amerikanischen Freunde! Sie sind uns so ähnlich, und ticken teilweise dennoch so anders. Über manche Dinge müssen wir einfach schmunzeln, bei anderen den Kopf schütteln. Und manchmal denken wir „Wie schön, wenn das in Deutschland doch auch so wäre!“ Nach der „New York Version“ der zehn lustigen und/oder spannenden Fakten im September folgt nun die Kalifornien-Variante, die zum Teil aber auch auf die gesamte USA übertragbar ist.

1. Bestellt man einen Softdrink in einem Restaurant ist das „Nachschenken“ inklusive. Und dabei sind die Kellner oftmals übermotiviert. Am Anfang war ich immer sehr verwirrt, als ich neben mein halb volles Glas bereits das nächste Glas hingestellt bekam bzw. habe mich beschwert, als man mir das halb volle Glas wegnahm.

Diese Menge besagt oftmals bereits „Das Glas ist leer, es muss ausgetauscht werden!“.

2. Beim beliebtesten Supermarkt in Kalifornien gibt es ein Reward-System, für das man eine Karte braucht. Ähnlich wie Payback bei uns. Viele Nahrungsmittel sind mit dieser Karte deutlich günstiger (Bzw. die Nahrungsmittel ohne Karte absurd teuer), weshalb man fast gezwungen ist, solch eine Karte zu nehmen. Beantwortet man an der Kasse jedoch die Frage nach der Vorteilskarte mit Nein, freut sich Kassiererin darüber (war bis jetzt jedes Mal so) und zieht ihre persönliche Karte über den Scanner. Ihren Punktestand würde ich gerne mal sehen …

3. Auf der Autobahn gibt es links eine Spur für einen „Car Pool“, also Autos mit zwei oder mehr Passagieren. Da Chris und ich eine Fahrgemeinschaft sind, können wir immer links fahren. Und (fast) alle anderen fahren rechts. Wirklich heftig, aber hier in den USA fährt jeder alleine Auto. Ob man bei einer Verabredung mit dem gleichen Ziel hintereinander herfährt, statt sich einen Wagen zu teilen?

4. Die „wirkliche“ Sprache der US-Amerikaner hat so gar nichts mit dem zu tun, was wir in der Schule gelernt haben.

5. Sobald man einen Laden betritt, wird man mit „How are you doing?“ begrüßt. Manche motivierten Verkäufer in der Mall schicken noch ein „How was your shopping experience until yet?“ hinterher. Ein freundliches Nicken als Antwort reicht allerdings. Kein Mensch will wissen, wie es einem wirklich geht. PS: Ich würde ja zu gerne mal damit loslegen, von irgendeinem Problem zu klagen … Geht man aus dem Laden, bedanken sie die Verkäufer immer artig für den Besuch des Kunden. Auch wenn dieser nur drei Sekunden gedauert hat.

6. Hierzu liefere ich euch definitiv noch ein Bild nach: Die Kalifornien lassen ihren Hunden hinten immer das Fenster offen, sodass diese ihren Kopf rausstrecken und den Fahrtwind genießen können.

7. Trägt man ein schönes Kleid bekommt man die ganze Zeit Komplimente dafür.  „I love your dress…“ etc. Auch von Männern. Einfach so im Vorbeilaufen, völlig ohne irgendeinen Flirt-Gedanken.

8. Bei McDonalds kostet der kleine Softdrink 1 Dollar. Der Preis für den großen Softdrink? 1 Dollar!

9. Obwohl es in Südkalifornien nie kälter als 18°C wird, hängt zum Beispiel bei den Modeketten der ganze Laden voll mit Winterkleidung. Es sind die gleichen Winterkollektionen wie bei uns in Europa. Und die Leute kaufen diese Kleidungsstücke.

10.  Hier gibt es im Straßenverkehr keine „rechts vor links“-Ordnung. Wer am längsten an der Kreuzung steht, darf zuerst fahren.


YOU MAY ALSO LIKE

20 COMMENTS

15
10
2014
14
I
Das mit dem Nachschenken fand ich auch sehr kurios. Ich hab' mich dann immer mit dem Trinken beeilt, damit die Verschwendung nicht ganz so groß war.
15
10
2014
14
S
Das mit dem Nachschenken finde ich, besonders bei Softdrinks, eher unnötig aber ich fänds wahnsinnig toll wenn es auch in Deutschland ein Getränk umsonst gäbe - in Korea ist Wasser immer umsonst, in Japan ist es meistens grüner Tee. Und zu Punkt 5, das ist wirklich fast überall auf der Welt so muss ich sagen, nur in Deutschland nicht - was mal wieder zeigt, das Deutschland wirklich die absolute Servicewüste überhaupt ist. :( Ich muss nicht so überschwänglich begrüßt werden wie in Japan, aber ich finde es ganz nett wenn die allgemeine Atmosphäre nicht so kundenfeindlich wäre, wie sie in manchen Läden leider manchmal ist.
15
10
2014
14
I
Das mit den Komplimenten ist mir auch schon aufgefallen, und ich wünschte mir, das gäbe es auch hier in Deutschland. Einfach Komplimente ohne Hintergedanken. Das verbessert die Laune so ungemein und man fühlt sich den ganzen Tag richtig super. Die Verkehrsordnung ist mir auch aufgefallen.Anfang runzelt man darüber schon etwas die Stirn, aber überraschenderweise klappt das dort echt gut.
15
10
2014
14
A
Hahahah bei manchen Facts musste ich tatsächlich laut lachen.. und andere bereiten einfach nur Kopfschütteln... Das mit der Winterkleidung gefällt mir am Besten :D LG Ani www.ani-hearts.blogspot.com
15
10
2014
14
M
Mimi
Ja das ist echt lustig. Dafür können die Amis überhaupt nicht verstehen das sie in Europa "das obligatorische Glas Wasser" jedes Mal teuer bezahlen müssen ;) Sag mal, wie heißt denn der Supermarkt den ihr meint in Kalifornien? Dieses Reward System ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Das wäre ja total ärgerlich wenn man dan wirklich so viel sparen kann.
15
10
2014
14
B
Punkt 8 liegt bestimmt daran, dass es in den USA bei McDonald's das Refill-System gibt, zumindest da, wo ich gelebt habe. Da kann man sich ja dann soviel nachschenken, wie man möchte :).
15
10
2014
14
K
Haha die Fakten sind wieder mal grandios .. Danke dir dafür :)
15
10
2014
14
S
@Mimi: Bei Ralph's! :-D
15
10
2014
14
J
Joanafeucht
Das mit dem am längsten an der Kreuzung stimmt btw nicht. Wer zuerst kommt darf zuerst fahren. So die offizielle Regel :) aber der Rest kommt mir sehr bekannt vor. Habe in Usa gelebt, zwar in den Südstaaten wo das mit der Freundlichkeit nochmal extremer ist, aber war sehr oft in Cali. Für mich sind das keine sonderbaren Sachen, sondern eher Normalität :D ich komm in Deutschland zb nicht an Kassen in Supermärkten mehr klar. Ich bin jedesmal überfordert wenn da so ein Stress ist. Oder das mit den Getränken in Restaurants fehlt mir hier auch sehr. Bei deinen Posts bekomm ich immer so extrem "Heimweh" in die USA. Jedesmal wenn ich zurück fliege ist es mehr wie heim kommen. Glaube nur jemand, der lange weg war von daheim, kann Fernweh und Heimweh gleichzeitig haben.
15
10
2014
14
S
@Joana: Aber das meinte ich doch. :-) Wer am längsten steht kam ja logischerweise auch zuerst. :-D Und stehen müssen ja alle erst einmal aufgrund dieser Stoppschild-Regelung.
16
10
2014
14
V
Verena
Echt interessant. Mehr Freundlichkeit wenn man einen Laden betritt würde auch bei uns nicht schaden. Da hat man ja leider doch öfters mal das Gefühl man stört. Das mit der Straßenverkehrsregelung würde mich glaube ich erstmals verwirren. Btw echt toller Blog! :-)
16
10
2014
14
T
Tine
Haha, that's funny ;) Hab meinem Mann gestern Abend die Fakten vorgelesen und wir beide mussten schon bei einigen Punkten schmunzeln. Für unsere Reise im nächsten Jahr, habe ich mir vorgenommen, besonders viele schöne Kleider einzupacken... :D
16
10
2014
14
L
Zu Fakt 3 habe ich noch eine amüsante Ergänzung: auch schwangere Frauen dürfen diese Fahrgemeinschaftsseite nutzen, weil das Kind in ihrem Bauch ja auch ein Mensch ist, der,,mitfährt". Da hat wohl mal eine Schwangere geklagt. Insgesamt mal wieder ein toller und witziger Beitrag, liebe Sarah!
16
10
2014
14
I
Super interessant sowas! Ein paar Dinge habe ich schon gehört (zB mit den Komplimenten), aber das mit dem car pool war mir völlig neu :D
17
10
2014
14
S
@Lisa: Echt? :-D Das ist ja herrlich!
17
10
2014
14
m
Hi Sarah, das mit der "Fahrgemeinschaft" wusste ich bisher auch noch nicht. Ich bekomme regelrecht Fernweh, wenn ich deine Travel-Artikel lese. Sehr schön! Liebe Grüße, Mimi
17
10
2014
14
L
Lisa-Marie
Kann alle Punkte bestätigen! Das mit den Komplimenten finde ich übrigens eine sehr aufmerksame Sache - vor allem wirklich ohne jeden Hintergedanken. Hier in Deutschland wäre daran gar nicht zu denken.. Deshalb empfand ich die Amis auch als sehr freundlich :) Oh und in der Mall niiiiemals auf das "How are you?" groß reagieren - endet sofort in einem Verkaufsgespräch. :D
20
10
2014
14
j
jenni
jaja meine Landsleute :D
28
10
2014
14
A
Anni
Zu Nr. 8: Hier in Australien kostet bei McDonalds das einfache Softeis 30ct! (fast) Alles ist teurer hier, aber das ist sogar günstiger als bei uns :D Und da Eisdielen-Eis hier unleistbar ist (fängt ab 5$ pro Kugel an) ist das ein guter Deal wenn man Lust auf Eis hat :)
16
11
2015
15
F
Frank
Es scheint wohl auch kein Rechtsfahrgebot und Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW zu geben. Übrigens, die Ampeln stehen hinter der Kreuzung, was in 90% immer ein Rechtsabbiegen ermöglicht. Beim Links abbiegen allerdings verwirrt die rote Ampel der Spuren, die von rechts kommen?

WRITE A COMMENT