Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Rot, Pink, Nude – Welcher Lippenstift steht mir?Rot, Pink,
Nude –
Welcher Lippenstift
steht mir?

Rahmen

Von Carina

Fashion-Ikone Coco Chanel sagte einst: „The best colour in the whole world is the one that looks good on you!”* Doch welche Farbe steht mir am besten? In Sachen Kleidung ein Leichtes, in Sachen Lippenstift oft ein schwieriges Unterfangen. Denn den einen Lippenstift zu finden, kann eine langwierige Suche sein – doch es ist die Mühe wert! Denn nichts lenkt besser von einem „Bad Hair Day“ oder den Folgen einer zu langen Party-Nacht ab als roter Lippenstift. Auch bin ich der Meinung, dass es kein anderes Beauty-Produkt vermag, in Sekundenschnelle Selbstvertrauen zu verleihen (perfekt z. B. vor einem wichtigen Meeting). Sarah schwört übrigens auf die „Ecstasy Shine Lipsticks“ von Giorgio Armani Beauty, an meine Lippen durfte für lange Zeit ausschließlich der dunkle Beerenton „Berry Ox“ aus der „Lip Color“-Linie von Bobbi Brown. Welcher Lippenstift perfekt zu dir passt, welche Texturen derzeit auf aller Munde sind und die besten Marken für Lippenstifte gibt es hier im großen Lippenstift-Guide…

Welcher Lippenstift passt zu meinem Hauttyp?

Bei heller Haut und blondem Haar sehen zarte Rosa- und Nudetöne toll aus. Auch klassisches Rot (die Lippenstiftfarbe schlechthin!) darf hier zum Einsatz kommen, von zu dunklen Tönen ist allerdings abzuraten, sie wirken schnell zu hart. Bei heller Haut und dunklem Haar entfaltet insbesondere kräftiges Rot und Pink eine strahlende Wirkung, Frauen mit heller Haut und rotem Haar sind Braun- und Orangetöne (ja, wirklich!) sowie glossige Nudenuancen zu empfehlen. Bei leicht getöntem Teint und dunklen Haaren stehen rotbraune Lippenstifte, signalrote Varianten und Pflaumentöne zur Auswahl. Korallenrot, dunkle Kirsche aber auch der sommerliche Hingucker Orange stehen dunklen Hauttypen am besten. Wichtig: Wer einen oder mehrere Lippenstifte im Beauty-Store testet, der sollte sich mit der ausgewählten Lieblingsfarbe unbedingt im Tageslicht betrachten. Taschenspiegel nicht vergessen!

Welche Texturen sind derzeit angesagt?

Im Beauty-Trend-Artikel kam es bereits zur Sprache: Lip Tints sind gerade ein großes Thema in der Beauty-Welt. Die neuen glossähnlichen Lippenstifte vereinen Farbe, Glanz und Pflege in nur einem Produkt – aber ohne zu kleben und mit langanhaltendem Ergebnis. Inzwischen gibt es sogar schon Lip Tints, die noch obendrauf einen aufpolsternden Effekt versprechen. In die Lip-Tints-Richtung gehen auch die sogenannten „Long Lasting Liquid”-Lippenstifte, die man nun immer häufiger in den Beauty-Stores entdeckt. Sie sind flüssig wie ein Gloss, verwandeln sich auf den Lippen (oder besser gesagt „trocknen“) aber zu einem deckenden, je nach Label sogar extrem matten Finish. Unbedingt mal ausprobieren!

Die Trend-Lippenstifte zum Nachshoppen:

Der Melted Matte Liquified Long Wear Lipstick von Too Faced

Lippenstift-Lieblinge – Das sind die besten Marken

Lippenstifte gibt es wie Sand am Meer und alle guten Marken vorzustellen, würde hier leider den Rahmen sprengen. Daher anbei fünf Lippenstift-Labels, die sich über Jahre hinweg bewährt haben (eure persönlichen Favoriten gerne via Kommentar hinterlassen). Alle erdenklichen Farben (von Rot über Beige bis hin zu Nachtblau) und Texturen (matt, glänzend, „frostig“) gibt es – ihr ahnt es schon – beim Kultlabel Mac Cosmetics. Im Mac-Store könnte ich stundenlang alle „Mac Lipstick“-Nuancen rauf und runter testen und würde es doch nicht schaffen, alle Farben und Finishes zu probieren. Auch die Deckkraft und Haltbarkeit überzeugt hier. Wer sich nur einen Hauch Farbe wünscht, für den ist die „Lip Slick“-Linie von Tom Ford genau das Richtige – die Nuance Bitten Berry ist übrigens ein aktueller Liebling von Sarah. Dank der Formel auf Ölbasis wirkt der Lippenstift zugleich pflegend.

Bei den Lippenstift-Klassikern darf ein Label natürlich nicht fehlen: Chanel, genauer gesagt die „Rouge Allure“-Linie. Die Palette insbesondere an Rottönen ist ein Traum und das Packaging ein edler Hingucker (nicht nur) im Badezimmer. Der Farbeffekt fällt intensiv aus, ich mag auch, wie „Rouge Allure“ sich auf den Lippen anfühlt. Noch eine Lippenstift-Marke, die man wärmstens empfehlen kann, ist Giorgio Armani Beauty. Wie eingangs erwähnt, schwört Sarah auf die „Ecstasy Shine Lipsticks“ des Labels. Die pflegende Textur fühlt sich schön leicht auf den Lippen an (ein großes Plus) und die glänzende Farbe hält und hält. Zuletzt noch eine Empfehlung für Knallfarben: Diese findet man aktuell etwa bei Estée Lauder. Mit der erst kürzlich lancierten „Pure Color Envy Paint-on Liquid Lipcolor“-Linie fällt man garantiert auf. Zur Wahl stehen drei Finishes: „Matte“, schimmerndes „Metallic“ und glossiges „Vinyl“.

Bewährte Lippenstift-Marken:

 

Pflege für schöne Lippen

Spröde statt schöne Lippen? Dann ist Lippenstift leider tabu! Doch zum Glück gibt es Produkte und Tricks, die ganz schnell Abhilfe schaffen: Lip Scrub entfernt unschöne Hautschüppchen und sorgt für geschmeidige Lippen. Bei trockenen Lippen helfen reichhaltige Lip Balms – einfach dick auftragen und über Nacht einwirken lassen. Einmal in der Woche ist eine Lippenmaske zu empfehlen, die die Lippen mit einer Extraportion Feuchtigkeit verwöhnt. Ich persönlich liebe übrigens den „Lip Maximizer“ von Dior, der die Lippen glättet und einen Auffüll-Effekt hat. Eigentlich ist er als Lippenstift-Basis gedacht, man kann ihn aber auch ganz wunderbar als Kur für die Lippen verwenden (Diors Beauty-Experten empfehlen übrigens 15 Tage, jeweils morgens und abends auftragen). 

Lippenstift richtig auftragen

Wie bereits erwähnt macht Lippenstift nur dann schöner, wenn die Lippen perfekt gepflegt sind. Nach der Lippenpflege, die – egal ob man Lippenstift trägt oder nicht – fester Bestandteil der persönlichen Beauty-Routine sein sollte, Lip Primer auftragen oder die Lippen abpudern. So stellt man sicher, dass die Farbe nicht ausläuft und der Lieblingslippenstift auch schön lange hält. Meiner Meinung nach kein Muss, doch viele schwören auf Lipliner, mit dem im nächsten Step die äußere Lippenlinie nachgezogen werden sollte, um einen festen Rahmen für die Lippenfarbe zu schaffen. Nun darf der Lippenstift aufgetragen werden – am besten (und präzisesten) mit einem Lippenpinsel! Dann vorsichtig mit einem Kosmetiktuch abtupfen und eine zweite Farbschicht auftragen – denn mehrere Schichten Lippenstift halten tatsächlich besser! Nochmal abtupfen, fertig!

Produkte für perfekt gepflegte Lippen:

 

* Zitat entnommen aus dem bezaubernden Buch „Pocket Wisdom – Coco Chanel. Witty quotes and wise words from a fashion icon“, erschienen bei Hardie Grant Books


YOU MAY ALSO LIKE

4 COMMENTS

  • 04
    05
    2018
    18
    G
    Gina

    Ich würde nie ohne Lippenstift das Haus verlassen und mag am liebsten ein schönes Rot von Armani.

  • 04
    05
    2018
    18
    E
    Evy

    Ich finde leider sehr schwer den passenden dezenten Ton, weil Knalltöne gut an mir aussehen. Oft hilft mir, den Lippenstift nur aufzutupfen.

  • 05
    05
    2018
    18
    J
    Jasmin

    Die Tipps sind sehr hilfreich.

    LG Jasmin

  • 06
    05
    2018
    18
    L
    Luzie

    Ich mag die neue Beautykategorie hier auf dem Blog wirklich – auch wenn ich alles schon wusste, weil ich mich sehr gern damit beschäftige ;-)

  • WRITE A COMMENT