Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Unsere Kroatien-Premiere im Kempinski Hotel Adriatic in Istrien

Rahmen

Nachdem wir zwei  Nächte im Kempinski Palace in Portorož verbracht hatten, machten wir uns am Dienstagmittag auf den Weg nach Kroatien. Was nach einer langen Reise klingt, dauerte gerade einmal eine halbe Stunde. In unserem Zimmer im Hotel Kempinski Adriatic angekommen, konnten wir sogar über die Bucht hinweg auf Piran blicken, wo wir kurz zuvor losgefahren waren.

Das in der Nähe des Fischerorts Savudrija gelegene Hotel wurde 2009 eröffnet und bietet drei verschiedene Zimmer-, sowie fünf Suiten-Kategorien. Das Design ist sehr geschmackvoll. Modern und luxuriös zugleich, mit viel Creme, Weiß und goldenen Details.

Wer sich eine Auszeit vom stressigen Alltag nehmen und einfach nur die Seele baumeln möchte, wird sich im Kempinski Adriatic genauso wohl fühlen wie der Gast, der sich einen aktiven Urlaub wünscht. Neben einem schönen Spa-Bereich und einem großen Pool zählt auch ein 18-Loch-Golfplatz zum Angebot des Hotels.

Das Highlight des Kempinski Adriatic ist natürlich der hauseigene Strand. Nach einem kleinen Spaziergang erwartet die Gäste eine wunderschöne Bucht mit fein geschliffenen Kieselsteinen und kristallklarem Wasser.

Cevapcici zählen zu den kroatischen Nationalgerichten. 

Im obersten Stock des direkt am Meer gelegenen Konferenzcenters befindet sich auch das Restaurant Kanova, in dem traditionell istrische Küche mit einem modernen Touch serviert wird.

Von der Terrasse aus kann man die Küsten dreier Länder sehen: Kroatien, Slowenien und Italien. An unserem ersten Abend waren wir zum Dinner im Kanova eingeladen und genossen ein köstliches Fünf-Gänge-Menu, unter anderem mit Tuna Tartar, istrischem Omlett mit Trüffel und Lammkotelettes. Perfekt abgerundet mit dem passenden Wein, der zu jedem Gang serviert wurde.

Ein wundervolles, kulinarisches Erlebnis! Ich kann jedem Hotelgast nur wärmstens ans Herz legen, einen Abend im Kanova zu verbringen.

Besonders begeistert war ich übrigens von der Kosmetik, die im Bad auf uns wartete. Ich kannte C.O. Bigelow (Eine Kosmetikmarke aus New York, die ausschließlich auf natürliche und pflanzliche Inhaltstoffe setzt) zuvor nicht, fand jedoch sowohl das Design als auch die dezenten Düfte sehr ansprechend. Eine schöne Alternative zu „dem Üblichen“, das man sonst in einem Hotelbad antrifft.

Unseren zweiten Abend verbrachten wir in Grožnjan, einem idyllischen, kleinen Künstlerstädtchen, circa eine halbe Autostunde von Savudrija entfernt. Schon die Fahrt nach Grožnjan durch Olivenhaine und Weinberge ist ein Erlebnis. Generell hat mich die Natur in Istrien (sowohl in Slowenien als auch in Kroatien) sehr an die Toskana erinnert. Und die Toskana ist bekanntlich ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde …

Doch zurück zu der Altstadt von Grožnjan, in der man nicht nur malerische Gebäude und Ausblicke über die Weinberge genießen, sondern auch viel Handwerk und lokale Köstlichkeiten kaufen kann. In einem der zahlreichen kleinen Restaurants aßen wir zu Abend. Was? Natürlich Nudeln mit Trüffeln!

Die Abendstimmung über den Hügeln von Istrien

Auch wenn wir in der kurzen Zeit nur sehr wenig von Kroatien kennenlernen konnten, so hat mir der kleine Einblick ausgesprochen gut gefallen. Und eines steht fest: Wir werden bald wiederkommen und definitiv länger bleiben!

Herzlichen Dank an das Kempinski Hotel Adriatic für die Einladung!


YOU MAY ALSO LIKE

9 COMMENTS

  • 01
    10
    2015
    15
    J

    Liebe Sarah,
    meine Mama war auch schon in Kroatien und hat total davon geschwärmt! Sie hat uns auch sehr gutes Olivenöl mitgebracht.
    Die Fotos sehen alle wunderschön aus! Und das Hotel würde mir genauso gut gefallen wie meinem Mann. Alleine schon die Fotos mit dem leckeren Essen! Dadurch, dass es einen Kieselstrand hat, ist das Wasser bestimmt immer sehr schön klar. Außerdem ist das zusätzlich eine tolle Massage für die Füße :-) Was ich auch noch super finde, ist die Kosmetik im Hotelzimmer. Auf mich als Frau macht das immer einen guten Eindruck, wenn ich ein paar neue Proben entdecken darf und diese dann auch jeden Tag wieder neu hingestellt werden.
    Danke, dass du uns diesen wunderschönen Ort und das Hotel vorgestellt hast!
    Ach ja, und der Poolbereich ist natürlich ein Traum :-)
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

  • 01
    10
    2015
    15
    G
    Gina

    Ich war vor Jahren in Kroatien und schon damals beeindruckt von der Landschaft, den wunderschönen und beschaulichen Dörfern und dem glasklaren Meer. Das Hotel ist traumhaft und wird für die nächste Kroatien-Reise vorgemerkt.

  • 01
    10
    2015
    15
    J
    Julia

    Sieht nach einem tollen Kurztrip aus, und Kroatien hat noch so viel mehr schöne Städte und Strände! Sehenswert sind auch die Krka Wasserfälle im Landesinneren:)

  • 02
    10
    2015
    15
    S

    Ui, das sieht alles ganz wunderbar aus! Das Foto von dir zwischen den Pools ist super! ;) Kroatien hat ja so wunderschön klares Wasser – da will man doch sofort reinspringen!

    Grüße,

    Sonja von http://www.jointhesunnyside.de

  • 02
    10
    2015
    15
    S

    Wow! Deine Bilder machen richtig Lust auf Kroatien. Ich hatte nie eine Vorstellung, wie es dort aussieht und bin sehr positiv überrascht! Sieht aus als hättest du einige schöne letzte Sommertage dort gehabt!
    Viele liebe Grüße,
    Steffi

  • 02
    10
    2015
    15
    M
    Mel

    Wunderschöne Bilder,
    Es freut mich das dir mein Heimatland so sehr gefallen hat!
    Unbedingt musst du das nächste mal nach Dubrovnik. Diese Stadt wird nicht umsonst Perle der Adria genannt und ist mit Abstand eines der schönsten Orte Kroatiens !
    LG

  • 06
    10
    2015
    15
    P

    Ich war kurz vor Dir in Slowenien und Kroatien. Insgesamt bin ich zwei Wochen unterwegs gewesen und habe nur einen kleinen Teil gesehen. Es lohnt sich, dort einen längeren Urlaub zu planen, denn neben der tollen Landschaft gibt es auch viel Kultur.

  • WRITE A COMMENT