One Happy Island:
Aruba Travel Guide

15.02.2017
  • Bild 18/50

Flamingo Aruba freie Natur




Weitere Bilder der Galerie




Kommentare

15. Februar 2017 von Jasmin

Liebe Sarah,
das sind wunderschöne Impressionen von Aruba! Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ihr dort eine wundervolle Zeit verbracht habt.
Die Flamingos am Strand sind definitiv ein tolles Highlight. Ich wusste gar nicht, dass diese Tiere so „handzahm“ sind 🙂
Viele Grüße
Jasmin

15. Februar 2017 von Gina

Nach diesem ausführlichen Bericht mit den tollen Aufnahmen habe ich für meine nächste Reise nur noch einen Wunsch: ich möchte dahin!!!

15. Februar 2017 von Sylvia

Sooo schöne Impressionen! Ich kann die Insel vor deinem Blog noch garnicht.
Die Buchten sind wirklich ein Traum. Eigenes Auto ist sowieso fast überall ein Muss find ich.

Liebe Grüsse
Sylvia
http://www.mirrorarts.at
Fotografie/Reisen

15. Februar 2017 von sabine

ohhhh – traumhafte bilder! ich glaube, ich habe eine neues reise-wunsch-ziel :·)
vielen lieben dank für die tollen tipps und all die infos!

liebe grüße
sabine

15. Februar 2017 von Kathi

Liebe Sarah,
diesem Travelguide habe ich ja entgegen gefiebert und was muss ich sagen: WAHNSINN! Ich bin total geflasht und möchte direkt meine Reise dorthin buchen. Ich checke jetzt mal wie das Wetter im Mai dort ist und evtl. wäre das eine super Destination um meinen Geburtstag zu feiern. *-*
Danke für diesen tollen Bericht!!!
Liebst Kathi
http://www.meetthehappygirl.com

15. Februar 2017 von Hannah

Das ist aber ein ganz besonders informativer und schöner Travelguide und vor allem auch ein Ziel, dass noch nicht auf gefühlt allen anderen Blogs auch schon vorgestellt wurde. Ich freue mich besonders über die vielen persönlichen Anmerkungen. Ich habe normalerweise solche Traumstrand-Reiseberichte schon ein bisschen über, aber diesen habe ich jetzt ganz interessiert und mit Freude gelesen. Danke! LG Hannah

15. Februar 2017 von Frederika

Das sieht wirklich traumhaft aus! Vielen Dank für die schöne und detaillierte Beschreibung, auf diesen Post werde ich sicher nochmal zurückkommen, wenn die nächste Urlaubsplanung ansteht.
Ganz liebe Grüße,
Frederika von http://www.lace-and-lilies.blogspot.de

15. Februar 2017 von Caterina

Ein total ausführlicher und toll geschriebener Travel Guide mit so vielen schönen Bildern Sieht echt super aus und irgendwie ganz anders als ich es mir vorgestellt habe.

LG Caterina
http://caterinasblog.com

15. Februar 2017 von Ingma

Super schöne Bilder. Bin ganz verliebt. Aber auch in das schöne Täschchen, das du in San Nicolas trägst 🙂 Würdest du mir bitte sagen, was für ein besonderes Teil das ist?

15. Februar 2017 von Nadine

Die Bilder machen einfach gute Laune und alleine schon von den Strandimpressionen kommt mir automatisch das Meeresrauschen in den Sinn. Schade das sie mit 19 Stunden Flugzeit doch relativ weit weg ist. Da sollte man auf jeden Fall viel Zeit mitbringen denn so ein Flug eignet sich leider nicht für einen Kurzurlaub.

15. Februar 2017 von Sarah – Josie loves

@Nadine: Bestenfalls bleibt man natürlich zehn Tage oder zwei Wochen, aber wir hatten aufgrund der Hinflug-Problematik (1 1/2 Tage Anreise, da wir den Flug in Amsterdam aufgrund eines verspäteten Fluges ab München verpasst haben) nur fünf volle Tage vor Ort und auch diese haben sich mehr als gelohnt. Aber natürlich macht mehr Zeit weitaus mehr Sinn. Ich wäre gerne noch die ein oder andere Woche länger geblieben. 😉

15. Februar 2017 von Anni

Wow toller und sehr informativer Bericht!
Ich hoffe eines Tages rpeise ich dort auch mal hin:)

15. Februar 2017 von Tania

Oh wow, das klingt ja toll. Hatte ich gar nicht auf dem Schirm als Reiseziel. Wie lange seit ihr von Amsterdam dann noch geflogen?

15. Februar 2017 von Genya

Wahnsinn! Hab mit großer Freude deinen Post gelesen. 🙂
Ich hoffe eines Tages kann ich auf deine Informationen zurück greifen, die Buchten auf suchen und den kleinen Hund mit seiner Schwimmweste auch mal treffen haha.
Wirklich ein traumhaftes Reiseziel!

15. Februar 2017 von Sarah – Josie loves

@Tania: Von Amsterdam aus fliegt man in zehn Stunden nach Aruba.

16. Februar 2017 von Sylvia und Gilbert Bongard

Sehr schöne Fotos.

Top Shot is das Swiss Paradise. Jürg Brändli (Besitzer) hat noch mehr Tips und Ferien auf Auruba lohnen sich. Man fühlt sich gut aufgehoben von a bis z.

Nach 6 Wochen Ferien auf Aruba waren wir sicher nicht das letzte Mal auf der happy Island.

Sylvia und Gilbert

16. Februar 2017 von Brini

Das sieht wirklich einfach paradiesisch aus – hatte Aruba ehrlich gesagt gar nicht so auf meiner Reiseliste. Aber ich muss sagen, dein Beitrag hat mich auf jeden Fall überzeugt! 🙂
LG
Brini
http://www.brinisfashionbook.com

18. Februar 2017 von Katrin von BeforeWeDie

Hi Sarah, ein ganz toller Beitrag und die Bilder sind wirklich zauberhaft 🙂 Ich war selbst vor ein paar Monaten auf Aruba und ich habe mich echt verguckt in die Insel. Und mir geht es sogar ähnlich wie dir: Immer wenn ich irgendwo bin, überlege ich mir, ob ich mir vorstellen könnte an diesem Ort zu leben. Bisher haben das nicht viele Orte geschafft: New York, Venice Beach/Santa Monica, irgendwo ein wenig außerhalb von L.A. und tatsächlich auch Aruba. Warum? Kann ich nicht erklären.
Ich habe auch schon einiges zu Aruba geschrieben bei mir auf dem Blog, du kannst ja aml vorbeischauen wenn du magst 😉
Lieben Gruß, Katrin

20. Februar 2017 von Jen

So ein ausführlicher Bericht und so tolle Fotos, da bekommt man richtig Lust selbst gleich den nächsten Urlaub zu buchen. Vor allem die Fotos von den Flamingos, die mich von Instagram auf den Blog gelockt haben – so schön <3

Schreibe einen Kommentar

*