Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Montags-Update #44

Rahmen

Auch heute habe ich natürlich wieder ein Update für euch. Dieses Mal mit einem neuen Münchener Food-Hotspot, meinen Plänen für die kommende Woche und einem Blog-Geburtstagswunsch von mir an euch.

Erlebt: Letzte Woche hatte ich nicht nur einige tolle Termine in München, sondern verbrachte auch zwei Tage in Berlin. Am Donnerstag lernte ich im Rahmen einer spektakulären Tanz-Performance den neuen Sommerduft von Jil Sander kennen: Sun Shake. Ein sehr frischer Duft mit Mandarine, Zitronenschale, Frangipani und Moschus, der perfekt zur warmen Jahreszeit passt. Durch leichtes Schütteln (Shake!) werden die zwei leuchtenden Farben des Duftes vermischt. Am Freitag traf ich endlich meine liebste Sue wieder, um mit ihr zusammen das Maison Lancôme zu besuchen. Die französische Luxusmarke lud in eine traumhafte, bis ins letzte Detail liebevoll dekorierte Altbauwohnung, um zwei Neuheiten vorzustellen. Zum einen den „Juicy Shaker“ (Ja, in Berlin stand alles unter dem Motto „Shake“), der dank einer Zwei-Phasen-Technologie nicht nur die Lippen in eine zarte Farbe hüllt, sondern die sensible Haut auch pflegt. Das kleine Fläschlein erinnert an einen Cocktail-Shaker. Auch eine Pflege-Neuheit war mit Lancôme nach Berlin gereist: Energie de Vie. Um den Umfang meines Wochen-Updates nicht zu sprengen, werde ich euch die Linie auf jeden Fall noch separat vorstellen.

Pläne für diese Woche: Auch diese Woche wird alles andere als langweilig. Heute und morgen stehen viele Termine in München auf dem Programm, am Mittwoch fliege ich für zwei Tage nach Zürich. Warum, weshalb, wieso? Das verrate ich euch schon bald!

Kennengelernt: Am Montagabend war ich zum Presse Opening von Bite Delite in den Münchner Fünf Höfen (Maffeistraße 6) eingeladen. Mich begeisterte nicht nur das ausgesprochen geschmackvolle Interior, sondern auch die gesunde Speisenauswahl. Die Gerichte basieren auf den beliebten Superfoods, und so gibt es zum Beispiel Quinoa Porridge und Açai Bowls zum Frühstück, den ganzen Tag über leckere Smoothies und köstliche Suppen, Dips (Hummus!) Salate und Sandwiches zum Lunch. Alle Gerichte können entweder „To Stay“ oder „To Go“ geordert werden. Healthy Fast Food sozusagen. Ein tolles Konzept!

Auf meiner Wish List: Noch habe ich nichts für Südafrika geshoppt, aber ich kann es gar nicht abwarten, bald endlich wieder Sommerkleidung zu tragen. Und so langsam wird die Wish List länger und länger. Darauf befinden sich unter anderem diese Aquazzura Schuhe, dieses traumhafte Maxikleid und dieser süße Playsuit. Zwei Schnäppchen habe ich übrigens doch schon geshoppt: Dieses süße Sommerkleid von Diya und diese Ananas-Ohrstecker von Asos.

Mein Wunsch an euch: Zum Blog-Geburtstag habe ich ausnahmsweise einmal auch einen Wunsch an euch. Ich wünsche mir mehr Kommentare unter meinen Artikeln auf Josie loves. Ich freue mich sehr, dass ich so viele zum Teil schon seit sechs Jahren treue Leser habe. Aber bis auf wenige Ausnahmen sind diese Leser still. Egal mit welchem Blogger ich spreche, alle sind der Meinung, dass ein Blog auch von den Kommentaren lebt und viel zu wenige Leser sich Zeit dafür nehmen. Das Feedback der Leser ist jedoch so unglaublich wichtig für uns Blogger, immerhin wollen wir unsere Themen nach euren Wünschen ausrichten. Ich finde es immer wieder schade, wenn ich an den Statistiken sehe, dass ein Artikel sehr beliebt ist und von mehreren tausend Menschen gelesen wurde, darunter aber nur fünf Kommentare stehen. Vor kurzem bekam ich unter diesem Artikel ernsthaft folgenden Kommentar, den eine Person an eine Leserin stellte, die viele meiner Artikel kommentiert: „Ist es abgesprochen, daß hier JEDER Post an wirklich jedem einzelnen Tag kommentiert wird? Es fällt doch sehr auf, auch die anderen wiederkehrenden Kommentatorinnen … () …So macht es keinen Spaß, wenn sich Bloggerkollegen nahezu täglich gegenseitig Kommentare geben.“ Auch wenn ich beim besten Willen nicht verstehe, warum diese Leserin ein Problem damit hat, wenn eine andere Leserin (mit der ich dies natürlich nicht vereinbart habe) regelmäßig kommentiert, so macht es dennoch darauf aufmerksam, dass die meisten Leser nur sehr selten oder gar nicht kommentieren. Und das finde ich sehr schade. Also ihr Lieben: Egal ob nette Worte oder konstruktive Kritik: Josie loves (und auch die Blogs meiner lieben Kolleginnen) freut sich immer sehr über eure Kommentare!


YOU MAY ALSO LIKE

38 COMMENTS

  • 14
    03
    2016
    16
    M
    Micha

    Wünsche einen guten Start in die neue Woche! Hier scheint die Sonne, und der Himmel ist blau, was will man mehr!
    Liebe Grüße, Micha

    PS: das Maxikleid ist der Hammer!!

  • 14
    03
    2016
    16
    R
    Ramona Neumair

    Ich bin ein stiller Leser und hab mir auch gat nichts dabei gedacht… Aber ich kann dich verstehen und werde mich mehr beteiligen!

  • 14
    03
    2016
    16
    N
    Nadine

    Liebe Sarah,
    irgendwie lustig, aber ich dachte mir vor ein paar Tagen, dass es wenige Kommentare unter deinen „normalen“ Beiträgen gibt. Aufgefallen ist es mir aber eigentlich nur, weil ich letzte Woche mein Glück bei einem deiner Gewinnspiele versucht habe und mir dann dachte „Huch wo kommen denn all´ die Leser und Kommentare her“ – Ich sehe ja nicht wie viel Leser du hast…
    Ich kommentiere gerne – vor allem auch, weil du immer antwortest wenn man mal eine Frage hat. Das freut einem als treuer Leser dann um so mehr :-)
    Mach´ weiter so und ich hoffe viele Leser erfüllen dir Deinen Wunsch.
    Ganz liebe Grüße Nadine

  • 14
    03
    2016
    16
    V
    Vero

    Liebe Sarah,
    ich gehöre zu den stillen Lesern, die täglich auf Deinem Blog vorbei schauen. Ich lasse mich gerne von Dir inspirieren und freue mich jeden Morgen auf eine neue kleine Lektüre von Dir. :)
    Deine Montags-Updates mag ich besonders. :)

    Freue mich übrigens sehr auf Eure Südafrika-Reise. Da bekommen wir sicherlich wieder tolle Bilder zu sehen, die zumindest mir größtes Fernweh bereiten. :)

    Lieben Gruß und einen schönen Start in die Woche aus Berlin

  • 14
    03
    2016
    16
    L
    Leni

    Liebe Sarah, ich kann gut verstehen, dass du dir mehr Kommentare zu deinen Posts wünschst. Ich denke viele Leute haben nicht im Blick, dass die Kommentar-Funktion nicht nur dazu dient, den Link zum eigenen Blog zu posten. Schön, dass du uns Leser daran erinnert hast, dass wir durch die Kommentare ein Stück weit mitbestimmen können, was du postest.
    Ich freue mich eigentlich jeden Tag deine Beiträge zu lesen. Wahrscheinlich bin ich älter als dein Klientel sonst, denn ich beende gerade mein Master-Studium. Für mich ist dein Post jedoch eine Möglichkeit jeden Tag meine mädchenhafte Seite auszuleben. Etwas zu lesen, was mich nicht fordert, aber was mir einfach gute Laune macht und mich daran erinnert, mit welchen schönen Dingen des Lebens ich mich in meiner Freizeit beschäftigen kann :).
    Heute gefallen mir besonders gut die Links zu den verschiedenen Sommerkleidungsstücken, denn die bewegen sich in einem Preisrahmen, welcher auch für Studenten erschwinglich ist (der Link zum Playsuit lässt sich übrigens leider nicht öffnen). Gerne würde ich öfter solche Geheimtips bekommen, wo man günstig schöne Kleidung bekommt, die nicht gerade von H&M ist :)

  • 14
    03
    2016
    16
    N
    Nelli

    Liebe Sarah,
    ich schreibe auch nicht wirklich oft hier, aber ab und zu bei Facebook und ich habe wirklich grossen Spaß an Deinem Blog und den Facebook-Beiträgen. Wünsche Dir bei Deinen Vorhaben diese Woche viel Spaß und vor allem viel Erfolg.

  • 14
    03
    2016
    16
    D
    Dani

    Liebe Sarah, mega toll, dass du in Zürich sein wirst. Falls du Empfehlungen brauchst, bitte melden :)

    1. 14
      03
      2016
      16
      S

      @Dani: Ich würde mich riesig über Zürich-Tipps freuen, aber leider habe ich nur super wenig private Zeit. :-( Wenn du aber „den einen“ Tipp für mich hast, gerne her damit. :-)

  • 14
    03
    2016
    16
    a
    anni

    Ein schöner Artikel!
    Ich versuche schon länger deine Beiträge regelmäßig zu kommentieren :)
    Du bist meine Lieblingsbloggerin und ich schaue hier jeden Tag vorbei, was neben meinem Jura-Studium eine willkommene Abwechslung ist ;)
    Liebe Grüße
    Anni

  • 14
    03
    2016
    16
    H
    Hannah

    Liebe Sarah, ich kommentiere ja relativ regelmäßig, aber eben nicht ständig, sondern immer nur hin und wieder, weil ich zwar Deinen Wunsch nach mehr Kommentaren verstehen kann, aber eben auch etwas zu sagen haben möchte was über ein beifallheischendes „Du siehst mal wieder toll aus“ hinausgeht. Auch diese Kommentare sind natürlich wichtig, keine Frage, aber ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mich nur dann zu Wort melde, wenn es „um mehr“ geht, das ist einfach eher mein Ding. LG Hannah

  • 14
    03
    2016
    16
    L
    Lisa

    Liebe sarah,

    Ich würde deine Artikel gerne mehr kommentieren, weil ich sie echt gerne lese und die sooo oft meine meinung teilst. Ich lese alle blogs jedoch auf dem handy über die app feedly. Ich weiß nicht ob sie bekannt ist? Jedenfalls kann man darüber blogbeiträge lesen aber nicht kommentieren. Das ist echt schade.

    Freue mich auf mindestens 6 weitere tolle Jahre mit deinen artikeln und Erfahrungen.

    Liebe Grüße
    Lisa

  • 14
    03
    2016
    16
    J
    Juliane

    Jeden Tag lese ich nun deinen Blog und das seit bestimmt fünf Jahren. Ich liebe deine Kreativität und Ader für die schönen Dinge. Sämtliche Tipps und Empfehlungen habe ich schon probiert und freu mich schon auf mein nächstes Mal München, denn dann werde ich deinem neuen Food Tipp ganz sicher nachgehen.
    Alles Liebe von Juliane

  • 14
    03
    2016
    16
    S

    @Hannah: Und genau über diese Kommentare freue ich mich immer sehr. :-) Mir geht es auch überhaupt nicht darum, dass „auf Teufel komm raus“ irgendetwas kommentiert wird, sondern dass die Leser etwas schreiben, wenn sie zu einem Thema etwas zu sagen haben. Ich glaube deine Art zu kommentieren ist das perfekte Beispiel. ;-)

  • 14
    03
    2016
    16
    L
    Laura

    Liebe Sarah,

    ich freue mich schon auf Deine Bilder aus Südafrika :-)
    Apropop Bilder, bei mir funktioniert der Link zu den Schuhe nicht…

    LG
    Laura

  • 14
    03
    2016
    16
    M
    Melle

    Wirklich spannend, dass du genau jetzt mit diesem Wunsch um die Ecke kommst. Auch ich habe mir Gedanken über das Thema gemacht, als ich mein Glück bei den Gewinnspielen versucht habe – und mir dann schon schlecht vorkam, weil ich sonst quasi nie kommentiere. Ich finde deinen Blog zauberhaft und bin fasziniert von deiner ganz eigenen femininen Art, mit der du dich in meinen Augen von allen anderen Bloggerinnen abhebst. Dein Blog ist mir wirklich Inspiration und eine wunderbare Flucht aus dem grauen Schreibtischalltag. – Mir geht es da wie Hannah: Wenn mir wirklich viele und „andersartige“ Gedanken zu einem Artikel durch den Kopf schweben, würde ich definitiv einen Kommentar abgeben, aber häufig stimme ich einfach still zu. Nichtsdestotrotz verstehe ich es sehr, dass es für dich als Bloggerin schade ist, viel Arbeit zu liefern und wenig Rückmeldung zu bekommen. – Lange Rede, kurzer Sinn: Auch ich werde mich bemühen, öfter dieses Kästchen zu füllen, um dir zu zeigen, dass ich deine Arbeit wirklich sehr schätze und mich z. B. (wie heute) jeden Montag auf einen schönen Start in die Woche mit neuer Lektüre freue. :-)

  • 14
    03
    2016
    16
    S

    @Leni: Erst einmal vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Den Playsuit-Link habe ich gerade ausgetauscht, jetzt funktioniert er wieder. Du wirst übrigens überrascht sein: Die meisten Josie loves Leser sind in meinem Alter, also +/- 30. :-)

  • 14
    03
    2016
    16
    J

    Liebe Sarah,
    es freut mich sehr, dass dir die Kommentare so viel bedeuten. Ich kommentiere sehr oft bei dir, weil ich deinen Blog einfach wunderschön finde und er mich im Gesamtkonzept total anspricht. Ich finde es sehr schade, dass diese Person damals davon ausging, Kommentare wären abgesprochen. Für mich war das überhaupt nicht nachvollziehbar, weil wirklich jeder einzelne Kommentar immer 100% ehrlich gemeint war und so wird es auch in Zukunft bleiben. Ich muss dazu noch sagen, dass ich nicht bei vielen Blogs Kommentare hinterlasse, gerade von den bekannten Bloggern bist du die einzige, deren Blog ich täglich lese und oft kommentiere, weil er mir eben so gut gefällt.
    Wow, du hast wirklich viele Leser :-) Das freut mich sehr für dich!
    Die Schuhe sind wunderschön! Ich habe mir überlegt ein paar Valentinos zu kaufen. Das wären dann die teuersten Schuhe, die ich mir je gekauft habe. Aber ich muss jetzt erst einmal den Umzug abwarten. Der hat schon mehrere Tausend Euro gekostet und wer weiß was da noch alles dazu kommt.
    Ich freue mich auch schon total auf den Sommer! Habe den Winter langsam echt satt :-D
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

  • 14
    03
    2016
    16
    M
    Moni

    Liebe Sahra,
    ich lese Deinen Blog mittlerweile regelmäßig und dachte ehrlich gesagt, dass es hauptsächlich Blogger sind, die hier Kommentare hinterlassen, da sie auch auf ihre Bloggs aufmerksam machen möchten….
    Aus diesem Grund gab es von mir noch nie einen Kommentar, ausser einmal beim Adventskalender ;-)
    Viele Grüße
    moni

    Gerne lese ich die Gastro-Tipps für München und die Outfit-Posts….

  • 14
    03
    2016
    16
    J
    Jada

    Liebe Sarah, ich lasse ab und zu mal einen Kommentar, aber werde mich bemühen öfter zu kommentieren :-)
    Meistens liegt es an der fehlenden Zeit, auch wenn ich mindestens 1x täglich auf dem Blog rumstöbere und mich jeden Tag aufs neue auf neue artikel freue.
    Mach weiter so !

    xo

  • 14
    03
    2016
    16
    K
    Katrin M.

    Hallo Sarah,
    ich lese gerne deine Blogeinträge. In Zukunft werde ich versuchen auch öfter mal einen Kommentar dazulassen. ;)

    Die Wohnung ist echt traumhaft eingerichtet! :)

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Katrin

  • 14
    03
    2016
    16
    C

    Liebe Sarah
    Ich kann deinen Wunsch unheimlich gut verstehen und ich gehöre zu denjenigen die fast täglich kommentieren. Ich mache das Weil ich zum einen es als Anerkennung sehe da ich deinen Blog so wundervoll finde und merke, wieviel liebe du hier rein steckst und zum anderen weil ich aus eigener Erfahrung weiß wie toll es ist, wenn man Kommentare bekommt.
    Mach weiter so.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com

  • 14
    03
    2016
    16
    E

    Das leidige Thema xD Sagen wir es mal so: Wenn jemand IMMER unter einem Post kommentiert, fällt das auf. Und ich würde den beiden eine „engere“ Beziehung unterstellen, ich wäre ein bisschen neidisch. Allerdings: Wenn es ein konstruktiver Kommentar ist, ist das toll :-)

    Für mich ist ein Kommentar eine Belohnung für einen Beitrag, der mich bereichert hat und bei dem ich das Gefühl habe, dass ich etwas sagen muss :-)

    Da du gefragt hast: Für mich war dieser Beitrag ungewöhnlich lang, aber stellenweise interessant. Und dein Blogdesign macht jeden Beitrag lufti xD

  • 14
    03
    2016
    16
    V
    Vanessa

    Liebe Sarah,
    ich kann deinen Wunsch nach Kommentaren sehr gut nachvollziehen. Ich lese deinen Blog schon sehr lang und liebe die Einblicke, die du uns gewährst.
    Leider muss ich gestehen, auch zu den stillen Leserinnen zu gehören, da ich deine Artikel meistens über Facebook öffne, lese und das meistens „zwischendurch“ in der Bahn, auf dem Weg zur Arbeit etc. Irgendwie ist es schade, dass mir damit das Kommentare schreiben abhanden gekommen ist. Das wird mir gerade bewusst… ich finde deinen Aufruf toll und ich glaube, ich sollte mir mehr Zeit für solche kleinen Dinge im Leben nehmen :)
    Ich freue mich schon auf deine Berichte aus Südafrika und träume beim Lesen dann auch mal ein bisschen vom Reisen in die Ferne :)

  • 14
    03
    2016
    16
    A
    Annette

    Juhuu du fliegst in meine neue Heimat :-) Ich bin gespannt was du hier machst!
    Ich finde deinen Blog super und ja auch ich bin oft nur eine stille Leserin. Versuche aber so oft es geht in Zukunft ein Kommentar dazulassen ;-)

  • 14
    03
    2016
    16
    S
    Steffi

    Liebe Sarah,
    ganz ehrlich, ich verstehe die Leserin, die diesen Kommentar verfasst hat! Auch wenn man es vielleicht hätte schöner formulieren können. Ich habe mir auch schon oft gedacht, dass sehr oft dieselben einen Kommentar verfassen und dadurch die Kommentarlandschaft jeden Tag sehr öde und gleich wirkt. Dadurch wirkt es nicht mehr authentisch, auch wenn die Kommentare ehrlich gemeint sind. Man verliert die Lust selber zu kommentieren, warum auch, wenn sich die anderen Kommentare oft wiederholen? Und ich finde es auch sehr schade, dass du in deinem Beitrag schreibst, du hast „ernsthaft“ letztens einen solchen Kommentar erhalten. Für mich wirkt das etwas abwertend und ich fände es schön, wenn du mal versuchst diese Seite zu verstehen! Wie gesagt, ich finde auch man hätte ihn freundlicher formulieren können. Trotzdem schreckt mich das z.B. ab öfters etwas zu kommentieren!

    Viele Grüße,
    Steffi

  • 14
    03
    2016
    16
    C
    Caro

    Liebe Sarah,

    auch ich gehöre schon seit vielen Jahren zu den stillen Leserinnen, dabei schaue ich fast täglich auf deinem Blog vorbei. Ich gebe zu, bei mir ist es meistens Faulheit, weil gerade auf den mobilen Geräten das Tippen eines Kommentars immer etwas mühsam ist. Ich kann dich dennoch vollkommen verstehen, dass es nicht schön ist, so wenig Rückmeldung zu bekommen, gerade weil es den meisten von uns ja auch im Beruf sehr wichtig ist, Feedback (und somit auch Anerkennung) zu erhalten.

    Da du für mich zu den inspirierendsten Bloggern gehörst und ich vor allem deine authentische Art unheimlich schätze, nehme ich mir jetzt vor, öfters einen Kommentar zu hinterlassen :-)

    Liebe Grüße,
    Caro

  • 14
    03
    2016
    16
    S

    @Steffi: Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich wollte keineswegs abwertend klingen, aber Ja, mich hat dieser Kommentar ein wenig verständnislos zurückgelassen. Ich finde es sehr schade, wenn Leserinnen, die sich oft die Mühe geben, einen Kommentar zu schreiben, solch einen Gegenwind bekommen. Meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Ich würde mich sehr freuen, wenn nicht nur weniger als 1% der Leser regelmäßig auf meinem (und fast allen anderen Blogs) kommentieren würde. Was mich sehr interessieren würde: Wieso halten dich andere Kommentare, durch die deiner Meinung nach die Kommentarlandschaft sehr öde und gleich wirkt, davon ab, eigene zu verfassen. Was wäre deiner Meinung nach der richtige Ansatz?

  • 15
    03
    2016
    16
    M
    Melli

    Hallo liebe Sarah,
    Ich denke das Problem herrscht generell überall auf der Welt. Wenn es etwas positives ist, nimmt man es hin. Ist es jedoch negativ, wird es verbreitet. Jeder wünscht sich Feedback. Ich arbeite zwar nicht in der Modebranche, sondern im Dienstleistungsbereich. Wie oft verabschieden sich unsere Gäste, dass es Ihnen sehr gut gefallen hat und doch bleibt das Feedback (auf etwaigen Portalen) aus. Leider ist dies traurig. Auch wir freuen uns über positives Feedback. Ich kann dich hierbei sehr gut verstehen.
    Ich bin vor ein paar Jahren auf deine Seite gestoßen und sie gefällt mir sehr. Auch meinen Look habe ich dank dir verändert. Du hast mich unwahrscheinlich inspiriert! Ich war ehrlich gesagt bisher nur eine stille Leserin, da ich fälschlicherweise dachte, dass hier nur Personen posten können, welche selbst einen Blog haben. Nun bin ich eines besseren belehrt.
    Liebe Sarah, bitte bleib wie du bist. Ich mag deinen Blog und deine Posts. Ich verstehe deinen Unmut, es mir auch vollkommen egal wer kommentiert und was er darin schreibt. Auch wenn ein Fan täglich schreibt, dass er begeistert ist, was auch nur für dich spricht. :) Es würde mich auch in keinster Weise beeinflussen einen Kommentar abzugeben.
    Sei ganz herzlich gegrüßt

  • 15
    03
    2016
    16
    M
    Mel

    Ich kann Steffi da sehr gut verstehen. Da hat nun Jmd. mal etwas geschrieben, was dir nicht gefällt oder wundert und dann trettest du das ganze hier breit und alle nicken und Stimmen dir zu…es fehlt noch der Name und dann fällt es schon fast unter Cybermobbing. Das ist die Meinung eines Lesers, ist doch vollkommen I.O. Was mich abhält: du reagierst bzw. rechtfertigst dich sehr oft unter kritischen Kommentaren. Wenn ich schreibe und denke, dass ich bestimmte Artikel sehr schlecht finde (Burka vs. Bikini) weil du in meinen Augen, dass deutsche Grundgesetz in Frage stellst….du dich manchmal etwas herablassend oder angestrengt rechtfertigst (in einem 4 Augen oder live Gespräch Ok.) deine Zustimmerer einen attackieren und persönlich angreifen aufgrund einer Kritik…und aus diesem Grund lese ich, aber kommentiere nicht und lese mir die Kommentare auch nicht durch weil sie eh gleich sind (oh oh gleich Kriege ich Ärger)

  • 15
    03
    2016
    16
    S

    @Mel: Danke für deinen Kommentar. Mir geht es null darum, nur positive Kommentare zu bekommen, sondern stets um konstruktive Kritik. Diese ist nämlich noch wichtiger als liebe Worte. Ich freue mich, wenn unter meinen Artikeln Diskussionen entstehen und verschiedene Sichtweisen genannt werden. Natürlich freue ich mich auch immer sehr über liebe Worte, da sie eine Bestätigung für meine Arbeit sind.
    Wann habe ich mich jemals herablassend geäußert? Sehr gerne würde ich ein Beispiel sehen. Für mich ist es ganz normal, auch meine Sichtweise darzustellen, wenn einer meiner Texte scharf kritisiert wird. Schade, dass du es manchmal als „herablassend oder angestrengt“ ansiehst. Du kritisierst meine Art der Kommentarführung, schreibst dann aber in deinem Kommentar „oh oh gleich kriege ich Ärger“. Ist das deiner Meinung nach respektvoll? Und ich finde das Wort „Cypermobbing“ doch ein wenig zu hart, wenn ich einen Kommentar zitiere. Ja, er hat mich aufgeregt, da eine liebe, treue Leserin mit einem viel zu scharfen Ton angegangen wurde. Das kann ich hier auf dem Blog nicht für gut heißen.

  • 15
    03
    2016
    16
    J

    @Mel
    Ich möchte mich nun doch auch noch einmal zu diesem Thema äußern.
    Ich finde es sehr schade, dass du einen in meinen Augen falschen Eindruck von Josie Loves Autorin und einigen Leserinnen, welche kommentieren, hast.
    Ich kann mich z.B. noch sehr gut daran erinnern, dass auch ich schon öfter einmal Kritik ausgesprochen habe (einmal war mir ein Outfit zu romantisch, ein anderes Mal habe ich erwähnt, dass ich ein bestimmtes Label zwar sehr mochte, jetzt aber aus bestimmten Gründen nicht mehr kaufe und dann habe ich mich auch einmal zur Tierquälerei sehr kritisch geäußert) und man hat mich deshalb weder angegriffen, noch hat sich jemand herablassend gerechtfertigt oder ähnliches. Es kommt immer darauf an, ob man sich anständig ausdrückt und ob es konstruktive Kritik ist.
    Das sind sehr harte Worte, Mel, die du da aussprichst. Ich finde, man sollte sich zuerst einmal darüber informieren, was Begriffe wie „Cybermobbing“ überhaupt bedeuten und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen, bevor man solche krassen Anschuldigungen in der Öffentlichkeit gegen eine Person richtet.
    Ich hoffe, du fühlst dich jetzt nicht auch noch durch meinen sachlichen Beitrag angegriffen und ich wünsche dir trotzdem alles Gute, Mel!
    Viele Grüße
    Jasmin

  • 15
    03
    2016
    16
    J
    Jennifer

    Liebe Sarah,
    ich lese deinen Blog erst seit Ende letzten Jahres, nachdem mich meine Schwester drauf aufmerksam gemacht hat und ich muss sagen, ich liebe ihn. Seitdem ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht fleißig deinen Blog lese. Zusätzlich wurden meine Weihnachtsferien damit versüsst, mich durch jeden einzelnen deiner Reiseberichte zu lesen. Ich habe soviel Inspiration gefunden und danach direkt unsere Reise gebucht. Aber es stimmt – ich bin einer der stillen Leser, freue mich tätglich aufs Neue online zu gehen und zu schauen, ob ca. nach 9 Uhr schon was ein neuer Bericht geposted wurde. Ich nehme mir deinen Wunsch aber zu Herzen und werde zukünftig hin und wieder etwas kommentieren. Bin aufjedenfall total begeistert von deinem Blog – mich sprechen vor allem die Reisen und Essen an. Liebe Grüße

  • 15
    03
    2016
    16
    S

    Ich weiße auch nicht so recht warum man auf Blogs so wenig kommentiert und dies dann doch eher auch Insta oder FB tut. Schande über uns Leser! Ich verstehe völlig, das man sich auch über Feedback zu seiner Arbeit freuen würde, weil man ja für die Leser schreibt und ich tue mein Bestes um mich zu bessern und mir einfach mal anzugewöhnen einen Kommentar zu hinterlassen ;)

  • 15
    03
    2016
    16
    s
    sabi

    Irgendwie fällt es mir immer leichter unter FB Posts zu kommentieren als auf dem Blog selbst, weil manchmal dort das Einloggen einfach komplizierter ist. Allerdings ist die Kommentarfunktion ja auf deinem Blog denkbar einfach und deswegen nehme ich mir brav vor, mich öfter zu Wort zu melden!

  • 16
    03
    2016
    16
    C
    Corinna

    Liebe Sarah,

    auch ich lese deinen Blog seit mehr als einem Jahr regelmäßig, kommentiert habe ich bisher eher selten. Dies liegt vor allem daran, dass ich alle Blogs auf dem Handy via Bloglovin verfolge und selten am PC. In der App bekommt man die Kommentare nicht angezeigt, sodass ich sie häufig nicht sehe.

    In der letzten Zeit gab es jedoch auch häufiger Posts, die mich ein bisschen enttäuscht haben, einfach weil sie für meinen Geschmack sehr kurz waren oder weil es nur sehr wenige Bilder gab. „Kurz“ und „wenig“ ist natürlich relativ – als Leser kann man so viele verschiedene Blogs lesen, vergleichen und dadurch steigen vielleicht auch die Erwartungen, die man als Leser hat. Ich habe öfters überlegt, ob ich einen negativen Kommentar posten soll oder nicht. Ich habe mich auch gefragt, ob es mir zusteht als Leser darüber zu urteilen ob ein Beitrag lang oder kurz genug ist, nur weil es gerade meinem Geschmack nicht entspricht. Ich schreibe selbst keinen Blog und kann mir vorstellen, wie viel Arbeit täglich investiert wird. Daher poste ich wenn überhaupt lieber positive Kritik und behalte den Rest lieber für mich, es sei denn mich stört etwas massiv.

    Ich erinnere mich aber an einen Beitrag, den du kürzlich zu einem neuen Pulli veröffentlicht hast. Eine Leserin schrieb, man könne den Pulli gar nicht richtig erkennen. Natürlich gab es 3 oder 4 Bilder, auf denen man den Pulli sehen konnte, aber ich war innerlich der gleichen Meinung – wirklich komplett sichtbar war der Pulli auf keinem der Fotos. Da hatte ich schon den Gedanken, dass 2 oder 3 Fotos mehr ganz schön gewesen wären. Du schriebst dazu – wenn ich mich richtig erinnere – dass du das nicht ganz nachvollziehen könntest, man könne den Pulli ja sehen…. da ist bei mir ehrlich gesagt der Eindruck entstanden, dass negative Kritik nicht unbedingt erwünscht ist……

    nachdem du nun um Kommentare gebeten hast, wollte ich dir meine Gedanken zu dem Thema mitteilen.

    Liebe Grüße
    Corinna

  • 16
    03
    2016
    16
    S

    @Corinna: Ganz lieben Dank für deinen Kommentar. Es tut mir total Leid, wenn das so bei dir so ankam, denn so war es keinesfalls gemeint. Ich freue mich immer über konstruktive Kritik. Als wir die Bilder gemacht haben war ich der Meinung, dass man den Pulli ausreichend sieht und diese „halben Bilder ausreichen“. Aber ich nehme die Kritik natürlich auch an und werde nächstes Mal ein Bild zeigen, auf dem man auch den Saum sieht. Also bitte unbedingt immer her mit der Kritik. Die ist nämlich, wie gesagt, noch wichtiger als die netten Worte. :-)

  • 18
    03
    2016
    16
    S
    Sonic

    Liebe Sarah, dein Wunsch ist mir Befehl. Werde jetzt immer mal wieder meinen Senf dazu geben ;) Liebe Grüße

  • 23
    03
    2016
    16
    s
    sabine

    hallo liebe sarah,

    ich bin auch eine stille leserin :-) aber ich gelobe besserung und werde mich nun auch öfter zu wort melden. ich schaue regelmäßig auf deinen blog und freue mich jedesmal über neue artikel. ich hatte bisher noch nie etwas zu kritisieren – aber falls es soweit kommen sollte, werde ich das ab jetzt auf jeden fall tun! :-) und loben oder positiv kommentieren natürlich auch!

    ganz liebe grüße und weiter so!
    sabine

  • WRITE A COMMENT