Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Josie loves Mey

Werbung - Bezahlte Zusammenarbeit mit Mey

Als Mey mich fragte, ob wir im Sommer eine gemeinsame Geschichte realisieren möchten, dachte ich natürlich zuerst an das Thema Reisen. Wo kann man eine Modestrecke besser umsetzen als an einem ganz besonderen Ort? Doch dann kam ganz schnell der Gedanke: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne doch auch so nah liegt?

Denn wisst ihr was? Manchmal muss man gar nicht weit reisen, um wahrhaft Wundervolles zu finden. Immerhin habe ich doch das große Glück, an einem solch wunderschönen Fleckchen Erde zu leben.

Der deutsche Sommer ist in diesem Jahr wieder ein Traum, und es gibt so viele besondere Orte in der Nähe Münchens, die mit jedem noch so außergewöhnlichen, fernen Ziel mithalten können. Ihr ahnt es schon, an dieser Stelle kommt mein absoluter Lieblingsort im deutschen Sommer ins Spiel: der Eibsee. Ich kann jedes Mal meinen Augen nicht trauen, wenn ich am Seeufer sitze, das kristallklare Wasser funkeln sehe und dabei auf den höchsten Berg Deutschlands blicke.

Für mich der perfekte Ort, um euch nicht nur zwei Looks, sondern auch eine ganz besondere Marke vorzustellen, deren Wurzeln ebenfalls in Deutschland liegen – und die immer noch fest am ursprünglichen Standort verankert ist. Dafür müssen wir aber ein bisschen weiter in den Südwesten Deutschlands reisen …

Mey – Tradition trifft auf innovative Ideen

„Made in Germany“ – in der Modebranche ist dies ganz klar ein Qualitätsmerkmal. So auch bei der deutschen Marke Mey, die vor über 90 Jahren im schwäbischen Albstadt gegründet wurde und nach wie vor familiengeführt ist. In all diesen Jahren legte die Marke stets großen Wert auf ein nachhaltiges Handeln. Ein Standpunkt, den ich sehr schätze. Es wird fast ausschließlich in eigenen Werken in Europa gefertigt, 60% der Prozesse finden sogar in Deutschland statt. Hier steht das Thema Nachhaltigkeit stets im Fokus, vom Einkauf der Materialien bis hin zum fertigen Produkt und dessen Verpackung. Kurze Transportwege und der effiziente Einsatz von Ressourcen schonen die Umwelt. Außerdem wird stets an innovativen Materialien getüftelt, die nicht nur qualitativ sehr hochwertig, sondern auch umweltfreundlich sind. Es wird großer Wert darauf gelegt, die Textilien in regelmäßigen Abständen auf Hautverträglichkeit zu testen.

Und dabei entstehen Materialien, die sich soooo unfassbar gut auf der Haut anfühlen, dass man die Stücke am liebsten gar nicht mehr ausziehen möchte. Müsste man theoretisch auch gar nicht, denn viele Mey Produkte sind wahre Allrounder.

Mey ist vielen als Wäschemarke bekannt, dabei ist das Label so viel mehr als „nur“ das. Mey bietet nicht nur den perfekt sitzenden BH und Nachtwäsche, in die man sich besonders gerne einkuschelt, sondern auch jede Menge Stücke, die man hervorragend auch „darüber“ im Alltag tragen kann.

Bester Beweis: die Loungewear mit lässigen Stücken, die sich nicht nur ideal als schöne „Ich muss mich nicht verstecken, wenn ich spontan Besuch bekomme“-Homewear eignen, sondern uns auch im Alltag begleiten können. So findet sich in der Kollektion nicht nur locker sitzende Hosen, Longsleeves und Shirts, sondern auch ganz besondere Highlight Pieces wie Kimonos, die zuhause als feiner Morgenmantel und im Alltag als Statement-Stück in unserem Sommer-Outfit fungieren.

Doch kommen wir nun zu meinen Looks. Für mein erstes Outfit wählte ich ein wunderschönes Top mit V-Ausschnitt und spitzenbesetztem Saum, das sich großartig anfühlt und sanft an den Körper schmiegt. Im Herbst kann ich es mir übrigens grandios zu grobem Strick vorstellen, heute möchte ich mich aber erst einmal meinem sommerlichen Styling widmen. Hier wären wir auch schon beim Highlight meines Looks: dem Kimono mit abstraktem Blumenprint. Das Material fühlt sich soooo toll auf der Haut an, dass ich ihn am liebsten 24/7 tragen würde.

Und das Darunter? Hier entschied ich mich für einen Long BH ohne Bügel aus der Serie „Mey Poetry„. Der hochwertige Stoff fühlt sich toll auf der Haut an und hat sogar einen leicht kühlenden Effekt. Den BH kann ich mir auch toll sichtbar unter einer transparenten Bluse vorstellen. Ich habe übrigens eine Körbchengröße 75C. Da es den BH nur bis Größe B gibt (grundsätzlich gibt es bei Mey natürlich auch größere Körbchengrößen), entschied ich mich für eine 80B und er passt wie angegossen.

Für mein zweites Outfit wählte ich ein Shirt mit Streifenmuster, das ich zu einem femininen Tüllrock und einer lässigen Denim Jacke stylte. Ein Shirt, das mit seinem „Waiting for Friday“-Schriftzug automatisch ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Ich könnte es mir auch super gut in der sportlichen Variante mit Denim Shorts und Sneakers vorstellen. Oder aber zuhause ganz casual mit einer Baumwollhose mit legerer Passform.

Welcher Look gefällt euch besser? Und ich bin gespannt: Welches ist euer sommerlicher Lieblingsort in Deutschland?

—> Hier geht es zum Online-Shop von Mey und den Stücken aus meinen beiden Looks!


YOU MAY ALSO LIKE

4 COMMENTS

  • 16
    08
    2019
    19
    G
    Gina

    Ich schätze die Qualität der Mey-Unterwäsche sehr und bin sicher, dass bald ein klassisches weißes Shirt in meinem Warenkorb landet. Die Modestrecke am
    Eibsee aufzunehmen, ist authentisch und passt zu einem Unternehmen, das überwiegend in Deutschland produziert.

  • 17
    08
    2019
    19
    J
    Jule

    Das Top gefällt mir richtig gut! 💛

  • 19
    08
    2019
    19
    L
    Luisa

    Ich hab das Shirt im Shop gar nicht gefunden. Kannst Du mir sagen, wo ich es finde?

  • WRITE A COMMENT