Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Wohnungs-Update: Unser neuer Essbereich

Rahmen

Ich hatte euch ein weiteres Interieur-Update versprochen, hier kommt es! In unserem Wohnzimmer hat sich in diesem Jahr viel getan, und nachdem vor ein paar Monaten bereits ein neues Sideboard bei uns eingezogen ist, folgten vor kurzem ein neuer Esstisch und die dazu passenden Stühle. Und nachdem wir in dieser Woche die Essecke endlich mit unserer neuen Gallery Wall komplettierten, möchte ich euch heute das Gesamtbild zeigen.

Herzstück des neu gestalteten Essbereichs ist natürlich unser traumhafter Esstisch mit einer massiven Eichenholzplatte. Er stammt vom Berliner Label NUTSANDWOODS, das wir im Juli 2018 auf der Fashion Week entdeckten. Im Berliner Salon sahen wir erstmals die stilvollen Möbel und waren sofort hin und weg – hier hatte ich im Anschluss auch über das Label berichtet.

Transparenz: Wir haben den Tisch selbst bezahlt, bekamen aber einen kleinen Presserabatt. 

Als wir uns für eine Neugestaltung unserer Essecke entschieden (zur Erinnerung: So sah sie vorher aus!), landeten wir schnell wieder bei den außergewöhnlichen und ausgesprochen hochwertigen Designs von NUTSANDWOODS. Zuerst interessierten wir uns übrigens für einen Tisch mit rechteckiger Platte. Beim sogenannten „Oak Table Slim“ gibt es by the way viele verschiedene Maße, sowie zwei Gestell-Farboptionen.Warum rechteckig? Na weil wir bis jetzt immer einen rechteckigen Tisch hatten.

Aber: Das runde Modell gefiel uns noch besser. Und ist so ein runder Tisch nicht eh viel geselliger? Warum also am „das hatten wir schon immer so“ festhalten? Die Entscheidung war gefallen: Es sollte der runde „Oak Steel Table Round“ werden, und zwar mit dunklem Stahlgestell. Nach langem Überlegen (sooo schwer, sich hier für die richtige Größe zu entscheiden) wählten wir eine Tischplatte mit einem Durchmesser von 130 cm. Auch hier gibt es zahlreiche Durchmesser-Optionen. Als der Tisch bei uns ankam und an der dafür vorgesehenen Stelle aufgebaut war, wussten wir sofort: Die Größe ist perfekt für unsere Essecke! Und wir sind soooo happy mit dem Ergebnis.

Ich bin mir sicher, dass wir an diesem Tisch noch sehr, sehr lange Freude haben werden. Hier könnt ihr euch übrigens die verschiedenen Tisch-Optionen bei NUTSANDWOODS anschauen!

Die nächste Entscheidung: die Stühle. Nachdem wir zuvor einen bunten Stühle-Mix hatten, entschieden wir uns nun für vier Stühle im gleichen Design. Unsere Wahl fiel relativ schnell auf ein dunkles Grün und den für uns perfekten Stuhl fanden wir hier bei MADE. Im Shop gibt es übrigens immer zwei Stühle im Set. Der Stoff sieht sehr hochwertig aus (das ist bei Samt ja manchmal „so eine Sache“) und wir sind auch hier super glücklich mit unserer Wahl.

Kommen wir nun zur Gallery Wall: Puh, das war eine ganz schöne Herausforderung! Solche Wände sehen oftmals nach „mal eben schnell zusammengewürfelt“ aus, aber wir haben uns sooo schwer getan, die sechs Prints zusammenzustellen. Wir kauften übrigens alle sechs Drucke bei Desenio und wählten dazu einen Mix aus Rahmen in Eiche und Schwarz. Das Rahmen-Highlight: ein Eichenholz-Modell von Moebe, das an einem Gummiband aufgehängt wird.

Achja, noch ein Detail: Unsere Bast-Tischsets fanden wir bei RICE, das schwarze Besteck bei Westwing Collection.

Die Einzelteile zum Nachshoppen:


YOU MAY ALSO LIKE

3 COMMENTS

  • 18
    08
    2019
    19
    L
    Lalu

    Wunderschön!!! Ich würde mich jeden Tag aufs Neue freuen dort zu sitzen und zu essen :) oder zu arbeiten. Ist dir wirklich gut gelungen, liebe Sarah!

  • 18
    08
    2019
    19
    G
    Gina

    Der runde Holztisch und die grünen Stühle passen perfekt zu dem schönen Parkettboden. Gefällt mir richtig gut.

  • 19
    08
    2019
    19
    M
    Marla

    Super gelungen. Der Raum scheint der Gestaltungsfreiheit kaum Grenzen zu setzen, warum also nicht mal ein runder Tisch? Und die Holzplatte auf Stahlrohr passt perfekt. In Verbindung mit den Stühlen und der Gallery-Wall ein Traum. Die Wandgestaltung finde ich auch sehr schwierig. Schließlich will man nicht irgendwas hinhängen, nur weil es zufällig zusammenpasst. Es soll einen ja auch buchstäblich ansprechen.

  • WRITE A COMMENT