Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein
Tafelberg Kapstadt Top

Josie loves auf Weltreise: Eure Fragen, meine Antworten – Teil 2

Rahmen

Natürlich habe ich die Weltreise-Fragerunde nicht vergessen, der zweite Teil meiner Antworten steht schließlich noch aus. Hier könnt ihr euch die Antworten auf die ersten fünf Fragen anschauen, heute möchte ich fünf weitere Fragen beantworten.

Habt ihr alle Reiseziele schon im Voraus herausgesucht oder entscheidet ihr immer spontan? 

Teils, teils. Als wir nach Bali gereist sind, standen nur der Weiterflug nach Kuala Lumpur Mitte Mai und der Rückflug nach Deutschland von Singapur aus Ende Juni fest. Zwischendurch wollten wir spontan sein. Natürlich hatten wir ungefähr im Kopf, wohin wir möchten. Gebucht oder konkret geplant war nichts. Wir woll(t)en an einem schönen Ort auch einmal länger bleiben, spontan die Route ändern. Da wir Mitte Juni für die Hochzeit meiner Schwägerin nach Hause fliegen und somit ein konkretes Rückreisedatum haben, können wir uns dieses Mal nicht ganz sooooo treiben lassen, wie wir es sicherlich im weiteren Verlauf der Reise machen werden. Darauf freue ich mich schon, denn es ist super spannend, oftmals nicht zu wissen, wo man ein paar Tage später sein wird. Wohin es von Deutschland aus geht steht natürlich schon fest. Ich freue mich schon darauf, euch bald mehr zu verraten!

Was hat euch bisher am besten gefallen, wo wollt ihr unbedingt wieder hin?

Ganz ehrlich? Bis auf Kuala Lumpur möchten wir fast jeden Ort noch einmal sehen. Insbesondere Kapstadt und die Umgebung fanden wir wahnsinnig spannend. Zweieinhalb Tage waren allerdings viel zu kurz und deshalb müssen wir unbedingt im Laufe der Weltreise noch einmal zurück. Und ich kann es kaum abwarten, schon ganz bald nach Bali zurückzukehren!

Habt ihr schon Städte ins Auge gefasst, in die ihr beide nach der Weltreise hinziehen möchtet?

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, sind wir beide seeeeehr New York verliebt. Nur denken wir natürlich auch realistisch: Ein Leben in New York zu verwirklichen ist sehr schwierig und kostenintensiv. Außerdem halten wir natürlich auch die Augen nach anderen spannenden Orten auf. Ich bin wahnsinnig gespannt, wo es uns letztendlich am besten gefallen wird und ob es realisierbar ist, dort ein neues Leben aufzubauen. Wir sind auf jeden Fall offen für alles und insbesondere sehr gespannt auf Kalifornien und Australien. Und wer weiß: Vielleicht wollen wir am Schluss auch nach Berlin, Hamburg oder sogar zurück nach München ziehen?

Könntest du dir vorstellen in Asien zu leben?

Bis jetzt ehrlich gesagt Nein. Allerdings haben wir in den knapp zwei Monaten viel zu wenig gesehen, um das wirklich pauschal sagen zu können. Singapur vielleicht, da es schon sehr westlich geprägt ist und dort ein internationaler Flair herrscht, man sich auch als „Westler“ gut aufgehoben fühlt. Ich bin grundsätzlich auf jeden Fall offen für alles. Dennoch muss ich sagen, dass ich Probleme mit dem Leben in einem Land hätte, das von einer komplett anderen Kultur bzw. insbesondere einer anderen Religion geprägt ist. Mir ist hier in Südostasien schon öfters aufgefallen, dass Frauen das Gefühl gegeben wird, dass sie weniger wert sind als Männer. Insbesondere im vom Islam geprägten Malaysia. Mit so etwas könnte ich auf Dauer auf keinen Fall umgehen.

Was macht ihr den ganzen Tag?

Vor kurzem fragte mich meine Mum „Ist euch eigentlich nicht langweilig? Den ganzen Tag nur Strand und Meer ….“ Mal abgesehen davon, dass selbst ein Sommer-Sonne-Strand-Alltag für mich nicht langweilig werden würde, so besteht natürlich nicht jeder Tag nur aus Frühstücken-Strand-Mittagessen-Strand-Abendessen. Wir unternehmen so viel, sind meist den ganzen Tag unterwegs. Es ist so aufregend, alle paar Tage an einem anderen Ort zu sein, den es zu erkunden gilt. Kultur, Landschaften, interessante Menschen, immer auf der Suche nach dem schönsten Strand. Und dem besten Platz für den Sonnenuntergang. Oder dem leckersten Curry, dem schönsten Ausblick. Es ist, als würden wir ein Mal pro Woche umziehen und hätten ein spannendes neues Zuhause, das wir sofort kennenlernen möchten. Mit dem Roller düsen wir über die Insel, mit dem Schiff fahren wir über den großen Fluss inmitten der Stadt und mit der Fähre erreichen wir das Ufer einer fast unwirklich schönen Insel. Abgesehen davon liegen wir natürlich auch nicht nur auf der faulen Haut. Es gilt, jeden Abend Blogbeiträge für den nächsten Tag vorzubereiten. Texte werden geschrieben, Fotos bearbeitet, Mails beantwortet, neue Destinationen recherchiert. Meist kämpfen wir noch eine Stunde mit dem leider fast überall grottenschlechten Internet, bis endlich alle Bilder hochgeladen sind. Und dann wäre da noch das „Reisen“ an sich. Viele Stunden verbringen wir auf Booten, in Taxis, in Flugzeughallen und natürlich Flugzeugen, was teilweise ziemlich nervig ist. Das Schöne daran: Endlich habe ich mal wieder richtig viel Zeit, gute Bücher zu lesen!


YOU MAY ALSO LIKE

7 COMMENTS

  • 07
    06
    2014
    14
    R

    Davon bin ich überzeugt, dass Euch nicht langweilig wird :) Vor allem weil Ihr ja weiterhin im Zusammenhang mit Deinem Blog sehr fleißig seid. Am meisten bin ich wirklich gespannt, wo Ihr letztendlich landen werdet. Ich persönlich tippe wenigstens mittel- bis langfristig auf New York und kurzfristig auf München …

    Weiterhin noch eine gute Zeit!

    http://www.dressedwithsoul.com

  • 07
    06
    2014
    14
    B

    Die Frage deiner Ma kann ich ehrlich gesagt gut verstehen. Ich habe mich riesig auf Eure Weltreise gefreut, da ich selbst gerne Reise und viel Neues sehen möchte. Aber wahrscheinlich auf eine andere Art und Weise. Bisher bestanden deine Instagram Bilder, auf die ich mich auch gefreut hatte zu 90% aus Essen und Strand. Sehr schön anzuschauen, aber irgendwie hatte ich mir was anderes vorgestellt. Aber das bedeutet für jeden ja etwas anderes. Wenn ihr wirklich auch so viel unterwegs seid, würden mich Postings wie zB zu den Reisterrassen viel mehr interessieren, als noch mehr Traumstrände – letztendlich sehen die ja auch alle gleich aus.

  • 07
    06
    2014
    14
    I
    Ivi

    Was ich an dir so mag ist, dass du nach dem Motto „Just go for it“ lebst! Du hast Träume, wie z.B. in New York zu leben, und du setzt alles dran, deine Ziele zu verwirklichen. I love this! glg

  • 07
    06
    2014
    14
    L

    Also eins kann ich hundert pro zustimmen: In Südostasien wird einem sicher nicht langweilig ;) Übrigens seh ich das auch so, in Singapur könnte ich mir ein Leben gut vorstellen (war für 6 Monate dort), mit der Möglichkeit alle anderen Länder aussenrum zu haben, aber trotzdem ein halbwegs westlichen Lebensstil zu verfolgen.

    Und die ganzen Reisetage am besten mit meinem Lieblingsspruch angehn:

    „A good traveler has no fixed plans, and is not intent on arriving.“

  • 07
    06
    2014
    14
    S

    @Beauty Butterflies: Vielen Dank für dein Feedback! Es tut mir Leid, dass du dir etwas anderes vorgestellt hast. Mich begeistern hier in Südostasien die Strände, das Meer und das tolle Essen bis jetzt am meisten, deswegen sind diese Themen aktuell so präsent. Außerdem verbringen wir ja die meiste Zeit auf Inseln, was das Thema Sommer-Sonne-Strand-und-Meer noch einmal verstärkt. ;-) Ich möchte euch auf dem Blog und Instagram einfach immer das zeigen, was ich selbst am schönsten finde. In Südafrika zum Beispiel war dies die Safari, auf Bali die Reisterrassen und in Thailand sind es die Strände. Und das Essen. ;-) Und diese Dinge möchte ich euch empfehlen. Das wird sich aber in anderen Ländern sicherlich auch total ändern, denn schließlich gibt es nicht überall solch tolle Strände. ;-)

  • 08
    06
    2014
    14
    L
    Lisa

    Ich kam in letzter Zeit leider gar nicht dazu, deinen Blog zu lesen. Umso angenehmer fand ich es mal wieder die letzten Artikel zu scrollen und möchte noch mal sagen, mal abgesehen vom Inhalt, dass ich deinen Schreibstil unglaublich mag! Obwohl deine Artikel (im Vergleich zu anderen Modeblogs) oft länger sind, lese ich sie immer sehr gerne :)

    Viel Spaß weiterhin!

  • 13
    06
    2014
    14
    C

    Ich finde das alles total spannend und würde natürlich selbst auch gerne mal eine Weltreise machen! Wenn mich hier nicht so viele Sachen binden würden. Wohnung, Job usw. Was mich interessieren würde (wenn es nicht zu direkt ist): Wie finanzierst du das? Habt ihr vorher Geld gespart? Ich weiß, dass es gerade in Asien sehr günstig ist, aber ich stelle mir das für mich einfach immer alles so sehr kompliziert vor. Wo stelle ich meine Sachen unter? Das liebe Geld usw.

    Auf jeden Fall wünsche ich euch weiterhin gute Reise! :)

  • WRITE A COMMENT