Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Finca Serena: das schönste Fincahotel auf Mallorca

Rahmen
Pressereise - auf Einladung von "Finca Serena"

Mallorca ist bekanntlich unsere europäische Lieblingsinsel und wir versuchen immer, ein Mal im Jahr an dieses wunderschöne Fleckchen Erde zurückzukehren. Was für uns zu Mallorca genauso sehr zählt wie traumhafte Buchten und all die charmanten Altstädte, sind die traumhaften Fincas, die den mediterran-entspannten Charme der Insel wie kaum etwas anderes verkörpern. In der Vergangenheit haben wir schon des Öfteren gemeinsam mit Freunden oder der Familie eine größere Finca gemietet.

Doch was machen, wenn man nur zu zweit auf die Insel reist und nicht mit mehreren Personen gemeinsam eine Finca mieten möchte? Dann ist ein Fincahotel die perfekte Wahl. Und heute möchte ich euch das wohl schönste Fincahotel auf Mallorca vorstellen. Macht euch auf jede Menge Superlative gefasst!

Die Finca Serena wurde im April diesen Jahres eröffnet und wir lernten sie bereits wenige Wochen danach – Anfang Juni – kennen. Vom Flughafen Palma aus fährt man knapp eine halbe Stunde ins Landesinnere, bevor man vor einem wunderschönen Tor ankommt, das zum gigantischen, 40 Hektar großen Grundstück der Finca führt. Das Anwesen ist umgeben von unzähligen Oliven- und Zitronenbäumen, einer Weinbaufläche und langen, von Zypressen gesäumten Spazierwegen. Ja, ich würde das durchaus als „der Traum vom Leben auf dem Land im Süden“-Perfektion bezeichnen.

Die Finca Serena teilt sich auf mehrere Gebäude auf. Es gibt ein großes Haupthaus, in dem nicht nur einige Zimmer, sondern auch das Restaurant, die Rezeption und eine kleine Boutique untergebracht sind. Weitere Zimmer befinden sich in ehemaligen Farm-Nebengebäuden. Separat findet man den wunderschönen Spa- und Fitnessbereich, sowie die sogenannte „Villa Serena“, auf die ich weiter unten eingehen werde.

Sobald man das Hauptgebäude der Finca betritt, fühlt es sich an, als wäre man inmitten einer Pinterest-Pinnwand gelandet. Das bedeutet aber keinesfalls, dass es „zu perfekt“ wirkt. Die Atmosphäre ist wunderbar entspannt, und das haben wir während unseres Aufenthalts sehr geschätzt. Von der Serviette und den Vögelchen-Salzstreuern beim Essen, über jedes einzelne Deko-Accessoire, bis hin zu den Möbeln, bei wirklich jedem einzelnen Stück merkt man die Liebe zum Detail – und das rundum harmonische Gesamt-Konzept.

Die Zimmer Kategorien in der Finca Serena

Das Hotel verfügt über 26 Zimmer, die sich auf fünf verschiedene Zimmer- und Suiten-Kategorien aufteilen. Wir waren während unseres Aufenthalts in einem sogenannten „Deluxe Garden Room“ mit einer eigenen, von Pflanzen sichtgeschützten Terrasse untergebracht.

Die Zimmer und Suiten sind allesamt in natürlichen Farben gehalten. „Der Luxus des Einfachen“ – so steht es in der offiziellen Beschreibung des Hotels. Und ja, das trifft es sehr gut. Die Räume sind lichtdurchflutet, skandinavisch-minimalistische Details treffen auf warme Farbtöne, raumhohe Fenster und natürliche Materialien. Ein „Hier möchte ich nie wieder ausziehen“-Traum jedes Interieur-Liebhabers.

Ein besonderes Highlight: die etwas separat gelegene Villa Serena, in der man auf über 100 Quadratmetern Wohnfläche und einer riesigen Terrasse vollkommene Ruhe genießen kann. Die Villa Serena verfügt über ein traumhaft schönes Badezimmer mit freistehender Badewanne, einen lichtdurchfluteten Wohnbereich und ein sehr großzügiges Schlafzimmer.

Das Frühstück in der Finca Serena

Highlight des Tages war für mich (Surprise, Surprise!) immer das Frühstück, das man sowohl im Restaurant-Innenbereich als auch auf der Terrasse mit Blick auf den Pool und in die Weite des mallorquinischen Innenlandes genießen konnte. Ehrlich gesagt die Qual der Wahl, denn – klar, der Außenbereich spricht für sich – das Restaurant ist innen ebenfalls so besonders, dass ich mich an dem Interieur einfach nicht sattsehen konnte.

Es gibt ein Buffet mit allerlei spanischen Spezialitäten, frischem Obst und Müsli, außerdem können feine Speisen wie Buchweizen Pancakes oder Poached Eggs à la carte bestellt werden. Viele der für die Speisen verwendeten Zutaten werden übrigens in den Gemüsegarten und auf den Obstbäumen des Anwesens angebaut. „From Farm to Table“, sozusagen.

Tagsüber wird ein kleines, aber feines Lunch Menu angeboten, außerdem kann man den ganzen Tag über Snacks bestellen – diese werden allerdings nicht am Pool, sondern ausschließlich im Restaurant-Bereich oder in den Zimmern serviert.

Abends kreiert Küchenchef Cristian Peguero ein täglich wechselndes Menu, für das er ausschließlich frische, natürliche Zutaten verwendet und die klassisch-mallorquinische Küche modern interpretiert. Man merkt außerdem, dass sehr viel Wert auf gesunde Ernährung gelegt wird.

Der Spa- und Pool-Bereich in der Finca Serena

Herzstück des Hotels ist der unter der Terrasse gelegene Poolbereich, vom dem aus man einen tollen Blick auf die Gärten des Anwesens hat. Es gibt zahlreiche Liegen und Day Beds, sodass theoretisch alle Gäste des Hotels Platz daran finden würden. Trotz voller Belegung während unseres Aufenthalts war es aber immer sehr entspannt und ruhig am Pool, da viele Gäste auch die eigenen Terrassen und Gärten, und natürlich die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung nutzten.

Auch das ausgesprochen stilvolle Spa möchte ich hervorheben. Dort erwartet die Gäste unter anderem ein Innenpool, eine Sauna und ein türkisches Dampfbad. Natürlich werden auch Massagen angeboten. Ein Yogaraum und ein Fitnessstudio dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen.

Die Gärten der Finca Serena

Wirklich besonders sind auch die weitläufigen Gärten, die zum Anwesen zählen. Neben unzähligen Olivenbäumen, Zypressen und den für Mallorca so typischen Zitronenbäumen finden sich dort auch zahlreiche Gemüsebeete und Obstbäume. Viel ist noch ziemlich frisch angepflanzt, so wird die Weinernte beispielsweise erst in ein paar Jahren beginnen. Die für die Gäste angelegten Joggingpfade laden auch für lange Spaziergänge ein. Alternativ können Fahrräder oder E-Bikes geliehen werden, um das Anwesen zu erkunden. Wir haben übrigens auch eine E-Bike-Tour im Umland der Finca Serena gemacht. Sehr zu empfehlen!

Wir werden auf jeden Fall zurückkehren … und darauf freue ich mich schon! Jetzt möchte ich aber natürlich noch einige weitere Impressionen mit euch teilen – Ich denke, ihr könnt verstehen, warum ich mich so in dieses Hotel verliebt habe, nicht wahr?

Weiter geht es in der Galerie —> KLICK!


YOU MAY ALSO LIKE

1 COMMENT

  • 01
    07
    2019
    19
    M

    Wundervolle Eindrücke! So ist der Urlaub gleich doppelt so schön und Erholung definitiv gesichert ;)

  • WRITE A COMMENT