Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Der große Augenbrauen-Guide – alles, was man wissen muss
Der große
Augenbrauen-Guide

Rahmen

Von Carina

In einer „Brow Bar“ habe ich mal ein hübsch gerahmtes Poster mit folgendem Statement entdeckt: „Eyebrows speak louder than words“. Wie wahr, schließlich sind die Augenbrauen eines unserer markantesten Merkmale im Gesicht und sollten sich dementsprechend immer formvollendet präsentieren. Doch wann ist die beste Tageszeit zum Augenbrauen-Shaping? Zuhause zupfen oder in einer „Brow Bar“ zupfen lassen? Ein Brauengel mit Bürstchen oder lieber einen „Eyebrow Pencil“ zum Stylen verwenden? Und welche dauerhafte Methode ist ihr Geld wert? 

Antworten auf all diese Fragen (und dazu Sarahs und meine liebsten Produkte für die Augenbrauen) gibt’s im großen Augenbrauen-Guide!

Augenbrauen zupfen – eine kleine Anleitung

Eine Empfehlung vorab: Das allererste Mal würde ich immer von einem Profi in einer „Brow Bar“ durchführen lassen – dann passt die Brauen- auch auf jeden Fall zur Gesichtsform und man hat eine Orientierung für das Zupfen Zuhause (hierzu später mehr). Die beste Zeit dafür ist abends nach dem Duschen, zum einen weil die Poren durch die Wärme geöffnet sind, zum anderen weil Rötungen über Nacht abklingen können.

Bevor ich mit dem Zupfen der Augenbrauen beginne, kämme ich diese immer mit einem Bürstchen in Wuchsrichtung und nach oben durch, so zeigen sich unerwünschte Härchen. Dann kann es losgehen: Die Haut mit zwei Fingern etwas spannen, so lässt es sich besser (und weniger schmerzhaft) zupfen. Wichtig: Die Haare immer in Wuchsrichtung und nur unterhalb der Augenbraue entfernen. Darüber bzw. über der Nase nur die Härchen entfernen, die „aus der Reihe fallen“. Dazwischen immer mal wieder einen Schritt zurücktreten und das Zwischenergebnis im Spiegel begutachten. Denn: Wurde zu viel gezupft, kann das Nachwachsen bis zu zwei Monate dauern!

Augenbrauen mit der Fadentechnik in Form bringen

Die Augenbrauen lassen sich auch mit der sogenannten Fadentechnik formen – Sarah hat hier über die traditionelle Methode berichtet.

Das beste Tool für Zuhause 

Das beste Tool zum Zupfen der Augenbrauen: Pinzetten von Tweezerman! Nicht nur das Design überzeugt (ich besitze übrigens gleich drei Pinzetten der Marke in unterschiedlichen Looks), sondern auch das Können (was an dieser Stelle natürlich viel wichtiger ist als die Optik). Es gibt sie in zwei Ausführungen: als schräge „Slant Pinzette“ zum Formen des Augenbrauenverlaufs und die spitze „Point Pinzette“, mit der feine Haare zwischen den Brauen gezupft aber auch kürzeste Härchen überall erwischt werden können. Eine hilfreiche Ergänzung ist der beleuchtete Vergrößerungsspiegel des Labels, der wirklich jedes (!) Härchen sichtbar macht. Und gaaanz wichtig: Auch Pinzetten sollten nach dem Gebrauch gereinigt werden – ich verwende antibakterielle Tücher aus dem Drogeriemarkt.

Pinzetten von Tweezerman:

Produkttipps für perfekte Brauen

Zu dünne oder zu helle Brauen, unschöne Lücken oder formlose Bögen – inzwischen gibt es für jedes Anliegen das passende Produkt. Wer dichte Augenbrauen in Form bringen möchte, kann mit transparentem Augenbrauengel nachhelfen. Für etwas Fülle, Farbe und Form sorgt farbiges Brauengel; wer Lücken verbergen mag, der sollte zu den neuen Brauen-Produkten mit Tattoo-Effekt greifen – diese färben auch die Haut in der gewünschten Farbe ein. Zur Optimierung von Farbe und Form eignet sich auch Pomade mit wischfester Textur. Feine Striche, die echten Härchen gleichen, lassen sich mit „Eyebrow Pencils“ kreieren – dabei immer in Haarwuchsrichtung zeichnen. Und darauf achten, dass der Pencil auch ein Bürstchen hat, damit lassen sich die Striche für ein natürliches Ergebnis verblenden. Zu guter Letzt: Auch Augenbrauen wünschen sich Pflege – verwöhnen kann man sie u.a. mit speziellen Ölen, die zugleich das Wachstum der Brauen fördern.

Bewährte Augenbrauen-Produkte: 

 

Brauengel: 

1. WONDERBROW Augenbrauengel von Wunder2.

2. Gimme Brow+ von Benefit

 

Mit Tattoo-Effekt:

1. Diorshow All-Day Brow Ink Augenbrauenstift von Dior

2. Tattoo Brow Augenbrauengel von Maybelline New York

 

„Eyebrow Pencils“:

1. The Brow Multitasker Augenbrauenstift von Estée Lauder.

2. Perfectly Defined Long-Wear Brow Pencil von Bobbi Brown.

 

Pomade:

1. BROWlights Eyebrow Pomade & Highlighter von L.O.V

2. Wow Brow Eyebrow Pomade von HIRO Cosmetics

 

Transparent:

1. Brow Fix von Face Stockholm.

2. Brow Tamer von PIXI.

 

„Brow Boxes“:

1. Brow Box Augenbrauenpuder von Urban Decay.

2. Brow Zigns Make-up Set von Benefit

 

Pflege:

1. Brow Exfoliator Peelingstift von BBROWBAR.

2. Nourishing Brow Oil von BBROWBAR.

 

Augenbrauen-Bürste von Nude by Nature /  BROWlights Eyebrow Pomade & Highlighter von L.O.V /  Perfectly Defined Long-Wear Brow Pencil von Bobbi Brown / Pinzette von Tweezerman / Perfectly Defined Long-Wear Brow Pencil von Bobbi Brown.

Professionelles Brauen-Styling

Augenbrauen zupfen vor dem heimischen Schminkspiegel ist – neben Augencreme auftragen – eines meiner liebsten Beauty-Rituale. Und dennoch besuche ich fast genauso gerne eine „Brow Bar“. Seit Jahren mein Favorit: die „Benefit Brow Bar“ im Oberpollinger in München. Hier lasse ich mir die Brauen in regelmäßigen Abständen via „Brow Wax“ (leider nicht für sensible Haut zu empfehlen) korrigieren – an der optimierten Form kann ich mich danach wochenlang beim Zupfen daheim orientieren. Ebenso werden „Brow Mapping“ (hier wird die perfekte Form für jede Gesichtsform gefunden), Brauen-Styling (für alle, die Lust auf einen neuen Brauen-Look haben) und „Brow Tinting“ (Farbberatung und Brauen färben – das Ergebnis hält bis zu vier Wochen) angeboten. Der einzige Nachteil: Man muss es mögen, inmitten von (teilweise sehr neugierig blickenden) Beauty-Kunden auf dem Präsentierteller zu sitzen. Ein weiterer Tipp für professionelles Brauen-Styling ist „The Browery“. Den Salon in der Amalienpassage in München hatte Sarah euch bereits hier ausführlich vorgestellt.

 

Microblading – die Trend-Methode für schöne Augenbrauen 

Fadentechnik, „Brow Waxing“ oder mit der Pinzette zupfen – es gibt verschiedene Methoden für das Formen der Augenbrauen. Wer sich ein langanhaltendes Ergebnis wünscht, für den ist Microblading die richtige Methode. Man muss für die semi-permanente Methode zwar etwas Geld in die Hand nehmen (ca. 500 Euro, ggf. fallen weitere Kosten für eine zweite Sitzung an), dafür hält das Ergebnis aber auch ein bis zwei Jahre. 

Wie funktioniert Microblading? Mit speziellen Nadeln werden manuell ganz feine Linien in die Haut gestochen und mit typgerechter Farbe aufgefüllt (weil das etwas schmerzhaft sein kann, wird die entsprechende Partie vorab mit einer speziellen Salbe betäubt). Dadurch wirken dünne Augenbrauen füllig und Brauen mit unschönen Lücken makellos. Das Tolle an der Trend-Methode für die Augenbrauen: die Fake-Härchen sind von den echten kaum zu unterscheiden. Vorausgesetzt, es war ein Profi am Werk – daher die Behandlung nur in seriösen „Brow Bars“ durchführen lassen!


YOU MAY ALSO LIKE

2 COMMENTS

26
05
2018
18
A
Adriana
Danke für die Tipps! Ich finde gut geformte Augenbrauen echt super. Ich selber kann das bloß gar nicht und lass fast immer die Finger davon. War auch schon mal im Ludwig Beck, aber hab’s dann nie selber in Form gehalten... sollt ich doch mal probieren 🙈🙈
26
05
2018
18
E
Emi
Ich vertraue immer den Experten in einer Browbar, denn selbst habe ich keine Geduld dafür!

WRITE A COMMENT