Montags-Update #42: Oscar-Highlights und Geburtstags-Überraschungen

29.02.2016

Das heutige Update tippe ich um 5.30 Uhr morgens. Warum zu dieser ungewöhnlichen Zeit? Natürlich wegen den Oscars! Auch wenn mir so langsam die Augen zufallen, bin ich natürlich tapfer wach geblieben. Ich bin ein großer Fan der alljährlichen Oscar-Verleihung und versuche, sie jedes Jahr anzuschauen. Letztes Jahr in Australien war das übrigens sehr entspannt, da die Oscars dank der großen Zeitverschiebung um die Mittagszeit starteten. Da wir noch nicht in unser neues Motel einziehen konnten, saßen wir bei McDonalds, wo die Verleihung auf großen Bildschirmen übertragen wurde. Doch zurück den Oscars 2016.

Finally: Leonardo DiCaprio hat seinen ersten Oscar gewonnen. Es gab wohl noch nie einen Schauspieler, dem alle Zuschauer, ja auch alle Kollegen im Saal, die Trophäe so sehr gegönnt haben. Auch ich habe ihm ganz fest die Daumen gedrückt und mich sehr über den ersten Oscar für diesen Ausnahmeschauspieler gefreut. Meine beiden anderen Favoriten Jennifer Lawrence (Beste Hauptdarstellerin) und Kate Winslet (Beste Nebendarstellerin) sind leider leer ausgegangen. Wem habt ihr die Daumen gedrückt? Mir persönlich hat übrigens auf dem Red Carpet die zauberhafte Gewinnerin der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ Alicia Vikander in einer pastellgelben, kunstvoll bestickten Robe von Louis Vuitton am besten gefallen. Und euch? Hier seht ihr die schönsten Looks in der Übersicht. Sehr schade fand ich, dass die Dankesreden auf 45 Sekunden gekürzt wurden. Keine Chance für emotionale Reden, die in der Vergangenheit so oft für die Höhepunkte der Academy Awards sorgten. Lediglich bei Leonardo DiCaprio wurde die nervige „Hört auf zu sprechen“-Musik nicht nach 45 Sekunden eingespielt, und so machte er in seiner Dankesrede auf den Klimawandel aufmerksam.

Neben Leo’s Oscar-Erlösung habe ich heute noch weitere, großartige News für euch. Josie loves feiert im März Geburtstag. Sechs Jahre wird das Blog-Baby alt. „Baby“ darf ich es eigentlich nicht mehr nennen, denn mit sechs Jahren kommt es schon in die Grundschule.

Montags-Update #42: Oscar-Highlights und Geburtstags-Überraschungen

Ein Lieblingsbild aus den allerersten Josie loves Wochen: Behind the Scenes mit Mini-Model Linda


Happy Sunday!

28.02.2016

Heute habe ich mal wieder einen typischen Sarah-Look für euch. Farbenfroh, mit einem ausgestellten Rock und Heels. By the way: Sowohl mein senfgelber MAX&Co. Mantel, als auch der Banana Republic Rock sind aktuell im SALE. Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag, ihr Lieben!

Happy Sunday!


Auf einer Teeplantage in Sri Lanka

27.02.2016

Eines meiner liebsten Weltreisebilder ist auf einer Teeplantage auf Sri Lanka entstanden. Für mich als große Teeliebhaberin war der Besuch der Plantage und einer berühmten Fabrik ein sehr spannendes Erlebnis. In meinem neuesten Douglas-Beitrag zeige ich euch nicht nur einige weitere Bilder, sondern verrate euch auch, wie Tee eigentlich hergestellt wird, was er bewirkt und welche Sorten ich am liebsten mag. Klingt spannend? Hier geht’s lang!

Sri-Lanka-9600


Hello New Hair!

26.02.2016

Vor kurzem hatte ich euch noch um Rat gefragt, am Mittwoch war ich endlich beim Friseur. Dort habe ich nicht nur fast die Hälfte meiner Haare gelassen, sondern auch das erste Mal seit drei Jahren meine Farbe geändert. Ich entschied mich für zwei verschiedene, hellere Töne in einer dezenten Dip Dye Optik. Hallo Long Bob, Clavi Cut, oder wie auch immer du heißt: Ich freue mich auf das Frühjahr mit dir!

By the way: Ich habe auf Empfehlung meiner lieben Freundin Carina erstmals den Salon Schnittraum in der Thalkirchner Straße ausprobiert und kann ihn wärmstens weiterempfehlen.

Hello New Hair!


Zehn Gründe, warum ich New York City liebe

25.02.2016

Dieses „ganz besondere Gefühl“, von dem ich am Montag sprach, kann man zwar nicht in Worte fassen, aber ich möchte euch natürlich auch einige „handfeste“ Gründe nennen, warum ich so verliebt in den Big Apple bin.

  • Trotz der Anonymität der Großstadt sind die Menschen in New York City sooo nett und aufmerksam. Außerdem kommt man immer ins Gespräch. Es kann schon mal passieren, dass man nach einem Mittagsessen bei Whole Foods die ganze Lebensgeschichte des vorher fremden Tischnachbarn kennt.
  • Nirgendwo sonst gibt es solch eine kulinarische Vielfalt. New York City ist die Multikulti-Stadt schlechthin. Dementsprechend gibt es Einflüsse aus aller Welt und kulinarisch absolut nichts, was es nicht gibt.
  • Auch wenn man das allererste Mal in New York ist, erkennt man so viel wieder. „Hier wurde dieser Film gedreht, hier diese Serie …“ Das Beste: Man kann oft live bei einem Dreh zuschauen und Hollywood-Luft schnuppern.
  • Die zahlreichen Parks. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie ruhig es im Central Park ist. Er liegt mitten in Manhattan und der Trubel des Großstadtdschungels ist dennoch sooo weit weg. Auch ein Spaziergang im High Line Park ist immer ein Highlight, genauso wie der Brooklyn Bridge Park.

Zehn Gründe, warum ich New York City liebe


Der kuscheligste Pullover aller Zeiten

24.02.2016

Ihr müsst jetzt gaaanz schnell sein, denn nachdem der kuscheligste Pullover aller Zeiten schon gefühlte 100 Mal ausverkauft war, ist er seit gestern (nachdem er am Montag schon wieder nach wenigen Stunden ausverkauft war) wieder erhältlich. Ich nehme meine Aussage: „Der Blazer ist mein Lieblingsteil aus der EDITED x Lena Terlutter Kollektion.“ aus diesem Outfitpost zurück, denn seit ich das Päckchen mit diesem wundervollen Pulli am Sonntag öffnete (Er war leider nicht mehr rechtzeitig für New York angekommen und wartete auf mich bei den Nachbarn), möchte ich ihn nie wieder ausziehen. Also, wie gesagt: Ihr solltet schnell sein, um den momentan nicht nur bei mir wohl beliebtesten Pullover noch zu ergattern. Hier geht’s lang!

Der kuscheligste Pullover aller Zeiten


Die größte Penthouse Suite der USA im Hotel The Mark in New York City

23.02.2016

Sich in der Stadt der Superlative abzuheben ist nahezu unmöglich. Dem Hotel The Mark auf der Upper Eastside ist dies gelungen. Mit der teuersten, größten und extravagantesten Penthouse Suite der USA. Vor fast vier Jahren durften wir erstmals das leere, über 1100 Quadratmeter große Penthouse besichtigen. Damals stand diese Traum-Immobilie zum Verkauf. Das Hotel hat sich letztendlich gegen diesen Verkauf entschieden und die gigantische Suite von dem berühmten Designer Jacques Grange mit sehr exklusiven und zum Teil selbst entworfenen Stücken einrichten lassen. Entstanden ist ein unglaublich geschmackvolles Apartment mit einem perfekten Mix aus klassischen und modischen Elementen. Details gefällig? Die Suite erstreckt sich über zwei Etagen, hat insgesamt fünf Schlafzimmer, eine Bibliothek und eine 232 Quadratmeter große Dachterrasse. Der Preis: 75.000 US-Dollar pro Nacht. Atemberaubende Blicke über Manhattan inklusive. Träumen ist zum Glück erlaubt … xoxo, Gossip Girl.

Die größte Penthouse Suite der USA im The Mark New York


Montags-Update #41: Dieses ganz besondere Gefühl …

22.02.2016

Wenn man mich fragt, warum ich mich vor fünf Jahren so sehr in diese Stadt verliebt habe, dann fällt es mir schwer, den Grund in Worte zu fassen. „Dieses ganz besondere Gefühl, das einen sofort packt und nie wieder los lässt.“ Keine zufriedenstellende Antwort für jemanden, der selbst noch nie vor Ort war, aber eine Antwort, die eifriges Nicken bei all denjenigen verursacht, die den Big Apple selbst schon einmal besucht haben. Seit gestern sind wir zurück in Deutschland, nach meinem mittlerweile zehnten New York City Besuch. Mal durfte ich zusammen mit Chris fünf Wochen dort leben, mal haben wir nur für zwei Tage einen Zwischenstopp eingelegt. Und jedes Mal hat mich dieses ganz besondere Gefühl gepackt, als ich die Skyline von Manhattan vom Flughafen aus erspähte. Trotz des Wetter-Wirrwarrs der letzten Tage haben wir die Zeit in unserer Lieblingsstadt wieder unglaublich genossen. Es macht Spaß, nicht mehr mit einer riesengroßen „Diese Sehenswürdigkeit müssen wir unbedingt noch anschauen“-Liste gestresst in die Woche zu starten, sondern entspannt die Stadt genießen zu können. In den Tag hineinzuleben, Lieblingsorte zum zehnten Mal zu besuchen und dennoch an jeder Ecke stets Neues zu entdecken. „Eine Stadt, die niemals schläft“. Wie gut dieser Spruch doch zu New York City passt.

Montags-Update #41: Sentimentale New York City Gedanken


New In: Die perfekten Leo-Pumps von Sam Edelman

21.02.2016

Heute möchte ich euch meine liebste New York City Shopping-Ausbeute zeigen. Genauer gesagt (fast) meine einzige Ausbeute. Der schlechte Dollar-Kurs mindert die Lust auf eine große Shopping-Tour, und außerdem gibt es in New York City auch soooo viel mehr zu tun, als von Boutique zu Boutique zu rennen. Doch zurück zu meinem Shopping-Erfolg. Bei einer meiner liebsten Schuhmarken – Sam Edelman – habe ich die perfekten Leo-Pumps gefunden. Die Schuhe sind nicht nur sehr elegant, sie machen auch noch einen superschönen Fuß und sind ausgesprochen (!!!) bequem. Das Beste: Sie waren im SALE! Für gerade einmal 90 Dollar konnte ich sie ergattern, bei Asos sind sie (leider mit Europa-Aufschlag) ebenfalls gerade reduziert zu haben.

New In: Die perfekten Leo-Pumps von Sam Edelman


New York Fashion Week: Tommy Hilfiger Fall/Winter 2016/2017

20.02.2016

Vor genau fünf Jahren besuchte ich meine erste Tommy Hilfiger Show. Meine allererste große, internationale Fashion Show von einem Label, das mich seit so vielen Jahren begleitet. Tommy Hilfiger ist eine seit Jahrzehnten gefeierte Ikone, und dennoch ruht sich der wohl berühmteste amerikanische Designer keineswegs auf seinen Lorbeeren aus. Er interpretiert den eigenen, unverkennbaren Stil stets neu. Eine Tommy Hilfiger Fashion Show ist nie „nur eine Modenschau“, sondern eine bis aufs letzte Detail perfekt durchdachte Inszenierung. In dieser Saison ließ sich Tommy Hilfiger von seiner Liebe zur Seefahrt inspirieren und präsentierte seine Kollektion „Transatlantic Journey“ auf einem Kreuzfahrtschiff. In der Kollektion treffen maritime Farben und Details auf feminine Schnitte aus den 40er Jahren. Die Farben Blau, Rot und Weiß sind bei Tommy Hilfiger stets präsent und könnten bei einer von der Seefahrt inspirierten Kollektion nicht besser passen. Meine Lieblingslooks: Ein goldfarbenes, über und über mit Pailletten besticktes Midikleid, ein blaues, detailverliebtes Cape in Kombination mit einem weißen Kleid und ein blaues Chiffonkleid mit weißen Paspeln und bestickten Paillettenstreifen am Saum. Und eure?

By the way: Auch bei der Modelwahl beweist Tommy Hilfiger stets ein gutes Händchen. Mit auf Kreuzfahrt gingen unter anderem Gigi Hadid und Hailey Baldwin.

New York Fashion Week: Tommy Hilfiger Fall/Winter 2016