Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Montags-Update #4:
Happy Pfingsten!

Rahmen

In meinem Kopf herrscht Chaos. Wohnungschaos. Vergangene Woche hatten wir wieder zahlreiche Besichtigungen und die Gedanken in meinem Kopf wirbeln herum. Traumwohnung … Hoffnung … „Nach welchen Kriterien der Vermieter wohl aussucht?“ … Balkon oder perfekte Lage? … Konkurrenzkampf … Euphorie … Enttäuschung … „Da würde ich das Sofa hinstellen, und da den Schreibtisch“ … Grundriss … Küchenplanung … Ja, solch eine Wohnungssuche ist ziemlich nervenaufreibend und jeden Tag gibt es ein neues Auf, schnell gefolgt von einem Ab. Oder andersrum.

Wir sind übrigens immer noch im Rennen um die Traumwohnung, von der ich letzte Woche berichtet habe, und vor ein paar Tagen kam noch ein weiteres „Oh mein Gott, hier würden wir sofort einziehen“-Exemplar dazu. Es bleibt also spannend ….

Die freien Regentage hatten auch etwas Positives: Ich hatte endlich einmal wieder Zeit zu lesen. Während unserer Weltreise habe ich mindestens ein Buch pro Woche gelesen (Ein Hoch auf Tauschbörsen in Hotels!), aktuell befinde ich mich immer noch in der ersten Hälfte meines Buches, das ich ich auf den Malediven begonnen habe. Momentan lese ich „Die letzten Tage von Rabbit Hayes“. Ein sehr bewegendes Buch über die letzten Tage einer Krebspatienten, das nicht nur sehr bewegt, sondern auch vieles zurecht rückt und wieder einmal klar vor Augen führt, dass Gesundheit und Familie so viel wichtiger sind als alles andere.

Es gibt so Vieles, über das wir uns tagtäglich aufregen. Eine nervige Chefin, schlechtes Wetter, finanzieller Ärger, die Absage bei der Wohnungssuche, akutes Fernweh, Streit mit einer Freundin. Sich darüber aufzuregen ist natürlich auch vollkommen legitim, denn diese kleinen (und teilweise auch größeren) Dinge können uns teilweise in den Wahnsinn treiben und unsere ganz persönliche Katastrophe bedeuten. Dennoch sollten wir uns immer wieder vor Augen führen, welche Dinge im Leben wirklich eine große Bedeutung haben.

An dieser Stelle wünsche ich euch einen wunderschönen Pfingstmontag, an dem ihr hoffentlich viel Zeit mit euren Liebsten verbringen könnt.


YOU MAY ALSO LIKE

7 COMMENTS

  • 25
    05
    2015
    15
    s
    straehnchenliesel

    Hallo Sarah, ich weiß, wie anstrengend, nervenzerreißend und deprimierend die Wohnungssuche sein kann. Wir sind inzwischen seit neun Monaten erfolglos. Eine Sache, die ich währenddessen gelernt habe: Nicht planen :D Die Enttäuschung wird dann bei einer Absage nur größer. Ich wünsche euch jedenfalls viel Erfolg! Hoffentlich bekommt ihr eure Traumwohnung :)

  • 25
    05
    2015
    15
    L

    Schöner Post und du hast ja so Recht, es ist wirklich wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass es Dinge gibt die wichtiger und von mehr Bedeutung sind als unsere alltäglichen Dramen LG Lou

  • 25
    05
    2015
    15
    J
    Juliane

    Ich drücke weiterhin die Daumen, dass ihr eine ganz großartige Wohnung findet! Es tut mir ja schon beim Lesen Leid, dass dich aktuell so viel Stress plagt. :(
    Ich hoffe, es wird ganz schnell alles wieder gut!

  • 25
    05
    2015
    15
    n
    nikolina knezevic

    Ich kann mir sehr gut vorstellen wie schwer es ist eine Wohnung zu finden. Mein Freund ist aus München und ich bin in Wien und wenn ich mir anschaue wie schwer es ist in München eine Wohnung zu bekommen, schreckt mich persönlich das sehr ab. Deshalb wird er nach Wien herkommen. In langer Hinsicht finde ich aber eine Eigentumswohnung sinvoller in Zukunft, denn soviel wie viel du Miete zahlst, soviel könnte man auch die Kreditrate zurückzahlen. Das werden wir persönlich in den nächsten Jahren sicher machen. Liebe Grûsse und viel Glück bei der Suche.

  • 25
    05
    2015
    15
    L

    Ich drücke euch die Daumen!
    Ich versuche die freien Tage auch immer mit meiner Familie und Freunden zu verbringen und die gemeinsame Zeit zu genießen! Es ist so wichtig…
    Liebe Grüße
    Lea von http://www.when-love-speaks.com

  • 25
    05
    2015
    15
    S

    Ich drücke Dir / Euch die Daumen, dass es in naher Zukunft mit einer schönen Wohnung klappt! Immer positiv denken.

    Und wie Du sagst, es gibt weitaus schlimmere Dinge im Leben zu bewältigen. Das wird vielen Menschen leider nur immer erst bewusst, wenn etwas wie Krebs oder der Tod eines geliebten Menschen in das eigene Leben bricht. Mir fehlt in unserer Gesellschaft oft der Demut, die Dankbarkeit für das Leben, das man hier zum Beispiel in Deutschland führen darf. Wie viele Millionen / Millarden beneiden uns darum, stattdessen will die Gesellschaft immer mehr, immer besser, höher, weiter, schneller, dabei ist das alles so unwichtig.

    Herzliche Grüße aus Frankfurt
    Anna

    http://stil-box.net/

  • WRITE A COMMENT