Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Interview mit Make-up-Artistin Miriam Jochims

Rahmen

Die Berliner Make-up-Artistin war schon bei den Fashion-Shows von Boss, Kaviar Gauche und Michalsky für Haare und Make-up zuständig. In ihrem Job kommt Miriam Jochims viel herum, im März war sie beruflich für einige Wochen in Kapstadt. Wieder zurück in Berlin hat Miriam ihren eigenen Beautyblog Schminke! Schminke! gelauncht. Und mir hat sie im Interview verraten, wo sie als Profi am liebsten Beautyprodukte shoppt, welchen Promi sie gerne einmal umstylen würde, und was uns in Zukunft auf ihrem Blog erwarten wird.

Josie loves: Wie bist du zu diesem Traumjob, Make-up-Artistin, gekommen?

Miriam Jochims: Eigentlich wollte ich Malerin werden, aber „das ist ja kein Job“, sagten meine Eltern. So hab ich mich dann für das dreidimensionale Zeichnen im Gesicht entschieden.

Josie loves: Welche Beauty-Marken benutzt du privat?

Miriam Jochims: M.A.C, Kanebo, Kiehl´s, YSL, Aveda, Vichy und Laura Mercier.

Josie loves: Drogeriemarkt oder Parfümerie?

Miriam Jochims: Ich glaube die Frage erübrigt sich, wenn man Punkt 2 betrachtet. :) Zwar probiere ich immer mal wieder Drogerie-Produkte aus, merke aber für mich und meine Arbeit, dass die die teuren Produkte einfach besser geeignet sind.

Josie loves: Du hast schon einige Stars geschminkt und warst auch bei großen Fashionshows dabei. Welcher Job hat dir bis jetzt am meisten Spaß gemacht?

Miriam Jochims: Mmmh …mehrere! Ich finde, dass die Fashionshows, wie zum Beispiel Hugo Boss, immer eine Menge Spaß bringen und das nicht nur wegen der Topmodels und dem Staraufgebot. Es ist auch sehr aufregend, Weltklasse-Models wie Lars Burmeister (Armani) zu schminken und zu frisieren.

Josie loves: Bei welcher Kampagne würdest du gerne mal den Make-up-Part übernehmen?

Miriam Jochims: Für eine Armani Make-up- oder Brillen-Kampagne, für Dolce und Gabbana oder Prada. Die haben immer tolle Kampagnen.

Josie loves: Welcher Promi kann in Sachen Make-up noch einiges lernen?

Miriam Jochims: Britney Spears oder Anne Hathaway. Die eine sieht oft schlampig aus, die andere zu langweilig .

Josie loves: Was sind die Make-up-Trends für 2010?

Miriam Jochims: Verschiedene: Leuchtende Farben als Kajalstrich unter dem Auge! Bronzelook mit leichtem Glanz auf den Wangen und verschiedenen Braun-, Gold- oder Bronze-Tönen auf Augen und Lippen (mein persönlicher Favorit). Der sexy Lidstrich à la Bardot ist wieder angesagt – ob graphisch stark oder soft: der Träger entscheidet.

Josie loves: Du hast vor einigen Wochen deinen eigenen Blog gelauncht! Was sind deine Wünsche/Ziele für Schminke! Schminke!

Miriam Jochims: Dat det Ding loft! In erster Linie möchte ich die Leute mit Highlights, News, Schnäppchen, Tipps & Tricks versorgen. Der Spaß soll natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Josie loves: Nun noch ein Beauty-Geheimtipp für unsere Leser …

Miriam Jochims: Mädels benutzt eine Wimpernzange! Ich kann nicht mehr ohne. Es öffnet das Auge und sorgt für einen sexy Wimpernschlag – besonders für Wimpern die von Natur aus nicht viel Schwung haben. Und auch kurze Wimpern kommen damit ganz groß raus. So geht es: Zuerst braucht Ihr eine qualitativ hochwertige Wimpernzange. Meine Erfahrung mit billigen aus der Drogerie ist eher schlecht. Also investiert etwas mehr und holt Euch eine von M.A.C für ca. 18 Euro. Die hält ewig und tut auch nicht weh. Macht vor dem Spiegel den „Marlene Dietrich Blick“, das heißt: Hebt das Kinn und lasst den Mund geöffnet, so dass Ihr diesen verführerischen Schlafzimmerblick habt. Dann einmal ganz nah am Wimpernkranz drücken und fünf Sekunden innehalten – danach die Mitte ebenfalls fünf Sekunden drücken – an der Spitze ebenfalls. Ihr könnt Tuschen, wenn ihr mögt. Wenn die Mascara zu feucht ist, kann es sein, dass die Wimpern wieder gerade werden. Ihr könnt dann ruhig noch mal mit der Wimpernzange rangehen oder mit dem Finger nachformen. Wartet aber vorher, bis die Mascara angetrocknet ist. Ihr braucht keine Angst zu haben, so schnell fallen Wimpern nicht ab. :)


YOU MAY ALSO LIKE

WRITE A COMMENT