Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Haarentfernung mit IPL: Philips Lumea Prestige im Test

08.11.2018
  • Bild 5/11




Weitere Bilder der Galerie

8 Kommentare

  • 13
    11
    2018
    18
    L

    Ich habe das Vorgängermodell ausprobiert, und nachdem ich anfangs sehr angetan war, bin ich nach längerer Anwendung ein wenig enttäuscht. Ich habe haarfreie Stellen und insgesamt ein langsameres Haarwachstum, haarfrei bin ich allerdings auch nach zwei Jahren regelmäßiger Anwendung (die App hilft da sehr) nicht.
    Und dabei bin ich mit dunklem Körperhaaren und heller Haut eigentlich ein sehr gut geeigneter Kandidat.

    Anne – Linda, Libra, Loca

  • 15
    11
    2018
    18
    L
    Laura

    Klingt wirklich interessant und ist eine tolle Alternative, wenn es funktioniert, aber der Preis ist ziemlixh happig.

  • 15
    11
    2018
    18
    w
    wolke

    Unfassbar wie wenig Du auf die Risiken dieses Gerätes eingehst!!
    Woher hast Du bitte die Aussage, dass es noch nie zu ernsthaften Erkrankungen gekommen ist?
    Hautkrebs früher oder später ist garantiert, bei regelmäßiger Anwendung, auch wenn die Hersteller dieser Geräte der Welt etwas anderes klar machen wollen.
    Wenn Anwendung, dann bitte mit ärztlichen Kontrollen. Jeder aber auch wirklich jeder Hautarzt schlägt über soviel Naivität die Hände überm Kopf zusammen.
    Genug Berichte und Warnungen sind im Netz zu finden. Informiere Dich vorher!

  • 15
    11
    2018
    18
    J
    Jess

    Liebe Sarah, ich habe mich sehr auf diesen Erfahrungsbericht gefreut, da ich schon lange nach einer Alternative zum täglichen Rasieren suche. Dein Bericht ist auch sehr interessant, aber nach dem Blick auf den Preis finde ich es ein schade, dass du darauf gar nicht eingegangen bist. Dieser gehört meiner Meinung nach zu einem solchen Bericht dazu – ganz egal, oder gerade dann, wenn der Preis doch recht hoch ist. Ehrlich gesagt so hoch, dass ich persönlich mir das nicht leisten kann. (Dass einzelne Anwendungen im Salon gleich viel oder mehr kosten, ist mir bewusst.) Mich würde demnach einfach interessieren, ob du das Gerät so sehr empfehlen kannst, dass du es auch für solch einen Preis selbst kaufen würdest?

    Liebe Grüße, Jess

  • 15
    11
    2018
    18
    S

    @Wolke: Ich habe mich selbstverständlich ausführlich informiert. “Hautkrebs früher oder später ist garantiert” ist eine krasse Aussage, die entgegen aller Informationen ist, die ich zu diesem Thema habe. Ich habe deinen Kommentar mit einer Bitte um ein Statement an Philips weitergegeben.

  • 15
    11
    2018
    18
    S

    @Jess: Danke für deinen Kommentar. Ich habe den Preis bewusst weggelassen, da er ja nach Shop / Anbieter sehr variiert. Generell nenne ich hier auf dem Blog selten Preise, da sich diese oft ändern – verlinke aber immer auf die Websites, auf denen die Preise zu finden sind. Selbstverständlich habe ich die Empfehlungen auch im Hinblick auf den Preis ausgesprochen. Also ja, ich würde Lumea Prestige auch zu diesem Preis kaufen. :-)

  • 16
    11
    2018
    18
    S

    @Wolke: Ich habe von Philips folgendes Statement zu deinem Kommentar bekommen:

    “Professionelle IPL Behandlungen werden bereits seit 25 Jahren durchgeführt und Untersuchungen belegen, dass keine Anzeichen von Hautkrebs aufgetreten sind. Es wurde über keine schwerwiegenden Nebenwirkungen oder Schäden durch eine Langzeitanwendung berichtet. Die Philips Lumea IPL-Technologie leitet sich von der Technologie ab, die in professionellen Schönheitssalons verwendet wird – wir haben sie für einen sicheren und effektiven Einsatz zuhause angepasst. Philips Lumea wurde in Zusammenarbeit mit führenden Dermatologen entwickelt und mit über 2.000 Frauen getestet. Die Geräte erfüllen alle Sicherheitsvorschriften für die Anwendung zu Hause. Wie bei jedem Hautpflegeprodukt ist es wichtig, das Gerät gemäß der Bedienungsanleitung zu verwenden. Das Sicherheitssystem von Philips Lumea sorgt dafür, dass die Lichtimpulse nur ausgesendet werden können, wenn das Gerät mit der Haut in Berührung kommt. Wenn Deine Haut zu dunkel ist, verhindert der Hauttonsensor die Abgabe der Impulse. Nebenwirkungen und Komplikationen sind zwar möglich, jedoch sehr unwahrscheinlich, sofern Du Philips Lumea gemäß den Anweisungen und Vorsichtsmaßnahmen verwendest, die in der Bedienungsanleitung aufgeführt sind.”

  • 09
    07
    2019
    19
    J
    Jeremy

    Hey Josie,
    ich weiß, dass dieser Beitrag schon ein paar Tage alt ist.
    Dennoch wollte ich mich einfach mal für diese hilfreichen Informationen bedanken.
    Mein Team bloggt selber über die IPL Haarentfernung und wir waren die ganze Zeit auf der Suche nach Insider-Informationen.
    Klasse, dass Du diese brauchbaren Informationen direkt von Philips bekommen hast.
    Wir werden Dich sicher zitieren und deinen Blog verlinken. Ich leite diesen Link direkt mal an die Texter weiter :-)
    Liebe Grüße, Jeremy aus Berlin