Aruba aus der Vogel-Perspektive

03.02.2017

Ich hatte euch ja bereits erzählt, dass wir auf Aruba erstmals unsere Drohne im Gepäck hatten. Chris hatte die DJ Mavic Pro von unseren Eltern zum 30. Geburtstag Ende November geschenkt bekommen und aufgrund der zu Verkaufsbeginn extrem langen Lieferzeiten bis Januar auf sein neues Spielzeug warten müssen. Pünktlich für Aruba kam die Drohne endlich an und so konnten wir sie in der Karibik ausgiebig testen. Ich bin total begeistert von dieser „ganz neuen Perspektive“, die wir ab sofort für unsere Travel-Posts nutzen können. Bevor bald mein ausführliches Aruba Travel Diary online gehen wird, möchte ich euch heute ein paar Impressionen aus der Vogel-Perspektive von dieser wundervollen Insel zeigen.

…. und „Behind the Scenes“. Wer findet Chris?

 

Kommentare

3. Februar 2017 von Angie

Mir gefällt die neue Perspektive auch sehr <3

3. Februar 2017 von Dani

Die Bilder sind sooooooooooooo toll geworden

3. Februar 2017 von Anna – Salon Stories

Die Bilder sind sehr sehr schön und ich wünsche euch noch eine ganze tolle Zeit auf Aruba.

Eine kleine Anmerkung allerdings am Rande: Männer und ihre Spielzeuge 🙂 … aber ich muss sagen, dass ich hoffe, dass sich dieser Drohnen-Trend nicht durchsetzt. Die Idee, das in Zukunft vielleicht immer mehr und mehr Menschen diese Dinger in die Luft schicken und über unser aller Köpfe fliegen, finde ich nicht so angenehm.

3. Februar 2017 von Jenny

Die Bilder sind einfach toll 😍

3. Februar 2017 von Kerstin

Sehr schön <3

3. Februar 2017 von Roman

Schön. Welche Drone habt ihr benutzt?

3. Februar 2017 von Chris – Josie loves

@Roman: Wir haben die neue DJI Mavic Pro. Die kannst du halt ganz easy überall mit hinnehmen 🙂

3. Februar 2017 von Tine

Tolle Bilder! 💙
Aus der Perspektive bekommt man ja sonst nicht so leicht Bilder. Sieht atemberaubend aus!!
Deinen Mann konnte ich aber nicht finden. Gut versteckt. 😉
Lieben Gruß von Tine

3. Februar 2017 von Sylvia

Sehr cool! Habt ihr eine Genehmigung angesucht zum die Drohne mitnehmen? Wir waren letztes Jahr in Portugal eine Weile dran mit dem ganzen Papierkram. In recht vielen Ländern braucht man das eigentlich um sie mitzunehmen bzw. um zu fliegen. Falls ihr nicht dran gedacht habt nur so zur Info 😉

Liebe Grüsse
Sylvia
http://www.mirrorarts.at/
Fotografie Tips/Travel/Business

3. Februar 2017 von Ina Apple

Wirklich wunderschöne Bilder! Dein „Suchbild“ hat mich jetzt mehrere Minuten gekostet und ich hab Chris leider nicht finden können! Und das obwohl ich früher bei den „Wo ist Walter?“-Büchern ganz gut war 😉
Liebe Grüße, Ina

3. Februar 2017 von Emi

Ich finde diese Perspektive auch faszinierend! Coole Fotos!

@Anna -wusstest du, dass Drohnen auch zur Lieferung von Medizin in Krisengebieten genutzt wird? Oder dass es Drohnen-Waterskiing gibt (ein Prototyp, der auch zur Rettung genutzt werden soll)? Ich finde das spannend!

5. Februar 2017 von Anna – Salon Stories

@Emi Wenn es einen wichtigen medizinischen Zweck erfüllt oder in Krisengebieten eingesetzt wird – super und sinnvoll (aber das stellt ja auch sicherlich niemand infrage). Allerdings – stell Dir vor, demnächst wollen alle Leute ihre Urlaubsfotos mit einer Drohne machen – irgendwie eine unangenehme Vorstellung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

*