Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Josie loves auf Weltreise:
Letzte Vorbereitungen und nervige Hürden

Rahmen

Eigentlich wäre ich heute für einen Tag in München. Eigentlich. Denn stattdessen sitze ich mit dickem Schal, Wolldecke und roter Nase auf der Couch. Ich habe mir eine dicke Erkältung eingefangen. Zwei Tagen vor einem Langstreckenflug nach Kanada. Der wohl ungünstigste Zeitpunkt aller Zeiten. Nicht nur, dass ich mich unendlich auf einen Tag in meiner alten Heimat, Wiedersehen mit lieben Freundinnen und einen schönen PR-Termin gefreut habe, es macht sich auch die Angst vor einem Flug mit Erkältung (Damit habe ich schon einmal eine ziemlich schlimme Erfahrung gemacht) macht sich breit. Die Erkältung muss also weg. Ganz dringend. Heute noch! Der Tablettenberg türmt sich neben mir, der Ingwertee steht auf dem Tisch. Hat jemand von euch noch den ultimativen „Ganz-schnell-gesund“-Tipp für mich?

Die nächste (zugegebenermaßen selbst auferlegte) Hürde: Ich habe noch nichts, absolut gaaaar nichts gepackt. Packen für knapp drei Monate und immerzu  gleiche Temperaturen war schon schwer, aber für einen deutlich längeren Zeitraum und sicherlich die ein oder andere Temperaturschwankung (Auch wenn es dank unserer Route hoffentlich die meiste Zeit warm sein wird), ist noch viel, viel schwerer. Ihr wisst ja, Funktionskleidung und ich sind nicht die besten Freunde. Auch auf solch einer Reise möchte ich auf schöne, wenn auch natürlich praktische, Kleidung nicht verzichten. Abgesehen sind wir in New York auch auf der Fashion Week unterwegs, da möchte man sich natürlich schon auch ein bisschen aufhübschen.

Wunsch-Gepäck ;-)

Unsere Kanada-Route haben wir übrigens auch spontan umgeschmissen. Aufgrund der absurd hohen Wochenend-Toronto-Preise haben wir uns dafür entschieden, gleich am ersten Tag mit unserem Road Trip zu starten und zum Abschluss drei Tage in Toronto zu verbringen. Erster Stopp am Freitag sind also die rund 130 Kilometer entfernten Niagarafälle. Vorgestern haben wir uns außerdem extra noch ein neues Navigationssystem und eine Software für Nordamerika gekauft. Eindeutig günstiger, als ein Navi für solch einen langen Zeitraum (USA Road Trip) zusammen mit dem Auto zu mieten. Und so können wir uns beispielsweise für Australien und Neuseeland ebenfalls die jeweilige Software dazu kaufen (um die 80 Euro), anstatt mehr als das Doppelte für ein Miet-Navi zu zahlen. So viele kleine Dinge, an die man denken muss. Und noch jede Menge kleinere und größere Punkte auf der To Do Liste. Mit dem obersten fang ich mal an. Schnell wieder fit werden …


YOU MAY ALSO LIKE

20 COMMENTS

  • 30
    07
    2014
    14
    P

    Oh Gott, du Arme. Ich habe leider auch keinen ultimativen Schnell-wieder-gesund-werden-Tipp für dich. :-( Aber ich wünsche dir ganz viel gute Besserung, in der Hoffnung, dass das hilft.

  • 30
    07
    2014
    14
    N
    Nadine

    Falls die Nase auch zu ist, hol dir Otriven Nasengel. Mir gings im April so als ich nach New York geflogen bin und dank dem Gel hatte ich keine Schmerzen beim fliegen ….
    Ich wünsch Dir ganz ganz schnelle gute Besserung !!!!!!

  • 30
    07
    2014
    14
    C
    Carla-Sophie

    Gute Besserung. Ibuprofen ist mein einziger Tip – nichts bahnbrechendes, ich weiß.

    Nimm einen warmen Pullover mit und ein paar Longsleeves zum drunter ziehen. Je nach dem wie kalt bzw. warm es ist, kannst du dann einfach schichten.

    Top, T-Sirt, Longsleeve, (Longsleeve), Pulli. Dass du auf allen Fotos immer den selben Pullover trägst, musst du allerdings in Kauf nehmen. Also such einen Hübschen aus. ;-)

  • 30
    07
    2014
    14
    P

    mein Geheimtipp: Klosterfrau Melissengeist ! Nach Angabe auf der Packung einnehmen und dann ab ins Bett ! Wirkt wahre Wunder, viel besser als Wick Day med oder medi Night

  • 30
    07
    2014
    14
    E
    Emilia

    Oh nein…ich hatte auf meinem Rückflug von Australien auch ne stärken Erkältung und mir ein superstar keys Nasenspray gekauft, dass dann echt super gewirkt hat. Auf der Verpackungen stand was von „kann süchtig machen“… aber in der Situation ging es eben nicht anders. Gute Besserung!!! Und Ingwertee klingt schon mal gut. Ansonsten soll Hühnersuppe helfen…und viel Schlaf.

  • 30
    07
    2014
    14
    R
    Ramona

    Hi Sarah!

    Meine Arbeitskollegin und einige Leute, die ich kenne,schwören auf folgende „Rosskur“:

    Badewanne mit richtig warmem Wasser einlaufen lassen. In der Zwischenzeit machst du dir eine Tasse Tee und gibst gut Schnaps rein. Den Tee trinkst du dann langsam in kleinen Schlucken IN der Wanne. Dann raus aus dem Wasser, langärmeliges Shirt und Pyjamahose anziehen, ins Bett legen und so einpacken, dass nur mehr dein Kopf rausguckt. Schlafen (du wirst vieeeel schwitzen) und lt. meinen Mitmenschen gehts einem am nächsten Tag viel besser.

    Lg Ramona

  • 30
    07
    2014
    14
    D

    Such eine Apotheke die Grippoferrin führt (anrufen und fragen) und besorg dir druckausgleichende Ohrstöpsel für den Flug. Ist zwar blöd, einen Langstreckenflug mit Stöpseln im Ohr zu verbringen, aber es verhindert Probleme, die durch verstopfte Nasen und Ohren auftreten können.
    Und viel viel Nasenspray damit der Druck gar nicht erst entsteht.
    So hab ich einen Rückflug mit einer dank amerikanischer Air Conditions verursachten Erkältung überlebt ;)

    Vorfreude macht aber bestimmt auch gesund :)

  • 30
    07
    2014
    14
    G
    Giulia E.

    Für den Flug absolut wichtig: abschwellendes Nasenspray rechtzeitig und großzügig vor Start und Landung nehmen! Sprühen und kopf nach hinten. Wenns aber schlimmer wird, fliegt lieber ein paar Tage später, mit sowas hast du keinen Spaß an Bord, hast du ja selbst schon die Erfahrung gemacht ( bin Flugbegleiterin und weiß auch wovon ich rede). Drück dir die Daumen dass es dir bald besser geht! Alles liebe!

  • 30
    07
    2014
    14
    M
    Mini-Muc

    Hi Sarah,
    mir haben schon mehrmals Vitamin C – Infusionen vom Arzt geholfen. Wird zwar nicht von der KK übernommen, aber bei mir wirken sie immer.
    Gute Besserung!
    Alles Liebe

  • 30
    07
    2014
    14
    Y

    Ohje, du Arme! Ich persönlich habe schon mehrfach super gute Erfahrungen mit Umckaloabo gemacht. Das ist vielleicht nichts für den regelmäßigen Gebrauch, aber zur Ausnahme ist das einfach perfekt! Keine zwei Tage und die Erkältung war so gut wie weg! Gerade bei einem Flug kann man sich so am Besten vor den ekligen Ohrenschmerzen schützen.
    Gute Besserung!
    xx

  • 30
    07
    2014
    14
    J
    Jenni

    Meine allerbeste erfahrung mit nervigen erkältungen ist und bleibt viel trinken.und mit viel meine ich VIEL. Wenn du 4-5liter am tag trinkst hast du die erkältung in 2 tagen weg. Zumindest war das bei mir immer so. Damit schwemmst du alle Keime raus.

    Gute Besserung!!!

  • 30
    07
    2014
    14
    J

    Oh nein du Arme! Wie doof, dass das ausgerechnet jetzt passieren musste! :(
    Ich hoffe natürlich, dass du ganz ganz schnell wieder gesund wirst!
    Viel trinken ist immer gut und es gibt ja wirklich einige Mittelchen und Tricks um schnell wieder auf die Beine zu kommen!
    Hoffentlich wirkt etwas!

  • 30
    07
    2014
    14
    Z
    Zora

    Oh man, du Arme, aber, alles wird gut! Mir ist vor einigen Jahren exakt dasselbe passiert, ich musste einen Flug von Frankfurt nach Seoul mit Monstererkältung und Ohrenentzündung antreten. Gerettet haben mich 1. Sanohrafly druckregulierende Ohrstöpsel aus der Apotheke (ca 10 Euro), damit ist der Landeanflug prima auszuhalten. (Ich habe sie damals einmal kurz rausgezogen und dachte sofort, ich muss schreien. Seitdem weiß ich, dass sie funktionieren!) 2. Nasonex Kortisonspray, leider nur auf Rezept, aber das schaffst du ja noch. Wirkt auch Wunder. 3. Ingwertee mehrmals am Tag. Liebe Grüße und die Daumen sind gedrückt für schnelle Besserung :-)!

  • 30
    07
    2014
    14
    Z
    Zora

    Oh je, du Arme! Ich musste vor ein paar Jahren mit Monstererkältung und Ohrenentzündung von Frankfurt nach Seoul fliegen und gerettet haben mich 1) Sanohrafly druckausgleichende Ohrstöpsel aus der Apotheke (hatte sie kurz vor der Landung probeweise rausgezogen, kreisch, danach wusste ich, sie funktionieren!!), 2) Nasonex Kortisonspray rezeptflichtig vom HNO, wirkt Wunder! 3) Ingwertee auf jeden Fall! Liebe Grüße, ich drücke die Daumen…

  • 30
    07
    2014
    14
    Z
    Zora

    Sorry für den Doppelpost. Dachte, der erste hätte nicht geklappt …

  • 30
    07
    2014
    14
    J

    Frischen Ingwer & Knoblauch aufschneiden und mit heißem Wasser aufgießen. Eine gepresste Zitrone und (zur Abrundung des Geschmacks) ein wenig Honig hinzufügen. Dieses „Gesöff“ dreimal täglich trinken (auch die Reste mitessen!!) Das treibt alles aus dir heraus! Und im Flugzeug hast du dann garantiert die Reihe für dich :D
    Weiteres kann ich dir noch die Umckaloabo Tropfen und GrippHeel empfehlen!
    Gute Besserung!!!
    LG Julia

    http://followjuliatulpe.blogspot.co.at

  • 31
    07
    2014
    14
    M
  • 31
    07
    2014
    14
    J

    Oh je, das hört sich ja nicht so gut an. Also mir hilft immer mit Salzwasser gurgeln. Mehrmals und auch nach dem Zähneputzen. Schmeckt zwar nicht, aber bei mir ist immer gleich die Erkältung weg! (Ich bin mal im Urlaub krank geworden und habe davon im Internet gelesen nachdem mir keine Tabletten geholfen haben).

    Hoffentlich hilft es dir!
    Julia

  • WRITE A COMMENT