Josie loves Logo gross Josie loves Logo klein

Zehn Fakten über mich – Teil Elf

Rahmen

Schon wieder ist ein halbes Jahr vergangen, und so wird es im gewohnten Halbjahres-Rythmus Zeit für eine neue Runde „Zehn Fakten für mich„. Los geht’s!

1. Ich kann es ja selbst kaum glauben, aber ich trinke seit ein paar Monaten tatsächlich Kaffee. Genau, man entdeckt neue Gewohnheiten auch noch mit 32 für sich. Lustigerweise haben Chris und ich (wohlgemerkt vorher beide totale Kaffee-Gegner) zeitgleich damit angefangen.

Der Grund: Vor ein paar Monaten hatten wir eine sehr arbeitsintensive Phase und bekamen zu wenig Schlaf. Also probierten wir „die Sache mit dem Kaffee“ einfach mal aus. Am Anfang war es nur Mittel zum Zweck, aber mittlerweile schmeckt mir Cappuccino sogar so gut, dass ich ihn im Café ab und an meinem geliebten Tee vorziehe.

2. In letzter Zeit trage ich im Alltag fast genauso häufig Jeans wie Kleider und Röcke. Vor ein paar Jahren wäre das undenkbar gewesen.

3. Zu gerne hätte ich die strahlend blauen Augen meines Vaters geerbt. Meine Augen sind braun-grün. Von weitem würde man sie eindeutig eher als Braun beschrieben, von nahem überwiegt aber Grün.

4. Ich kann nicht lügen. Darin bin ich wirklich richtig, richtig schlecht. Jemandem ins Gesicht schauen und dabei die Unwahrheit sagen? Unvorstellbar!

5. Meinen allerersten zusammenhängenden Satz habe ich mit eineinhalb Jahren gesprochen. Und zwar: „Opa sitzen Bank.“ Ich bin so dankbar, dass meine Eltern all die kleinen und großen Dinge aus meiner Kindheit aufgeschrieben haben. Von meinen Eltern bekam ich ein ganzes Buch (genauer gesagt sogar zwei – eines zur Hochzeit, eines zum 30. Geburtstag) mit all den lustigen Kindermund-Aussagen, ersten Wörtern, eigenen Wortkreationen („Wick-wack“ war Zwieback) und Bildern aus meiner Kindheit.

6. Ich tanzte in meiner Kindheit einige Jahre Ballett – weil man das als Mädchen halt so gemacht hat. Und ich war soooo unbegabt.

7. Mein erstes Plüschtier war ein Affe, und der hieß Peanut. Dieser „lebte“ auch noch nach meiner Kindheit eine ganze Weile in meinem Bett, sieht aber tatsächlich immer noch „wie neu“ aus. Mittlerweile wohnt er in einem Schrank bei meiner Family.

8. Mein Papa war streng und ich hatte einen Riesen-Respekt vor ihm als Kind und Teenager. Mittlerweile muss ich darüber schmunzeln, den im Nachhinein betrachtet war er beim besten Willen nicht der „superstrenge Vater“ für den ich ihn damals hielt.

Wie gesagt, ich hatte damals Riesen-Respekt vor ihm und diversen Verboten und Ansagen, und habe deshalb als Teenager zwar sicherlich ab und an zu viel Alkohol getrunken, aber ansonsten nie wirklich über die Stränge geschlagen. Und dafür bin ich ihm im Nachhinein echt dankbar. Zum Beispiel, wenn es um das Zungenpiercing geht, das ich mir nicht stechen lassen durfte.

9. Erdnüsse in Kombination mit Schokolade sind für mich der Süßigkeiten-Himmel auf Erden. Ich LIEBE die Peanut Butter Cups von Reese’s!

10. Mit Fasching (alias Fassnacht oder Karneval) kann ich so gaaaar nichts anfangen. Finde ich hier Gleichgesinnte?


YOU MAY ALSO LIKE

3 COMMENTS

  • 03
    03
    2019
    19
    M
    Marla

    O ja, eine Gleichgesinnte auf jeden Fall. Ich bin überzeugte Faschingsverweigerin (nicht Gegnerin). Würde ich in einer Karnevalshochburg leben, wäre das vielleicht anders, aber bei uns hat er keine echte Tradition, ist mehr etwas für Kinder oder eine willkommene Gelegenheit für Erwachsene, buchstäblich die Sau rauszulassen. Nein, danke.
    Wie dir (euch) mit dem Kaffee erging es mir mit Tee. Bin seit frühester Jugend Kaffee-Junkie, fand Tee ziemlich fad, habe aber in Norddeutschland meine Liebe zum Ostfriesentee (bitte ohne Milch oder Sahne, das vertrage ich einfach nicht) entdeckt.

  • 05
    03
    2019
    19
    K
    Karla

    Ich mag Karneval auch ganz und gar nicht.

  • 05
    03
    2019
    19
    d

    Interessante Fakten. Punk 5 gefällt mir besonders gut. LG

  • WRITE A COMMENT